3 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Zipporas Ende

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

Gerard von Loyola
Treuer Besucher
Beiträge: 184
Registriert: Di 22. Jul 2014, 17:45
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Zipporas Ende

Beitragvon Gerard von Loyola » Di 13. Jan 2015, 12:34

Werte Gemeinde,
als ich am Montag, wie jeden Wochentag, zum Haselsberger Tageblatt griff, erfasste mich tiefes Entsetzen.
Der Bericht über das tragische Schicksal der Verunglückten, das von tiefer Trauer und unendlichem Schmerze
gezeigte Abbild des Gesichtes von Herrn Steiner, all dies berührte mich tief im Herzen und ich weinte bitterlich.
Zum Gedenken an das holde Weibe, welches so früh verschied, habe ich die folgenden traurigen Verse verfasst.
Mögen sie künftige Generationen an dieses redliche Weibe erinnern.

Zipporas Ende

Am Sonntag war`s in unserem Lande,
der Himmel schwarz und wolkenschwer -
und am Erdenscheibenrande
zuckten Blitze wild umher.

Trotz der Wolken und dem Sturme
stiegen sie hinauf in Eile,
unsere Steiners auf den Turme
um zu zieh`n am Glockenseile.

Oh, wie konnten sie frohlocken,
als der erste Schlag erschallt.
Oh, wie tönten diese Glocken
dröhnend über Dorf und Wald.

Immer schlimmer wurd der Sturme,
schon wollten sie hinuntergehn
von dem hohen Kirchenturme -
Krach! Da war es schon geschehn.

Der Mann vom Blitze wird geschlagen,
er sinkt hernieder wie entleibt,
man musste ihn vom Turme tragen,
als er erwacht`war er entweibt.

Denn viel ärger traf`s das Weibe,
das zu erzählen fällt mir schwer:
Der Blitz, der fuhr durch ihren Leibe
und sie tat keinen Muckser mehr.

Der schöne Mund ist nun geschlossen,
die Lippen bleich, vom Blute leer.
Schnatterte sie bisher unverdrossen,
tut sie das jetzt gewiss nicht mehr.

Was wird nun aus dem armen Manne,
das Haus, das ist jetzt öd`und leer.
Ach, hau die Trauer in die Pfanne -
Ein neues Weib, das muss nun her!

In tiefer Trauer verharrend,

Gerard von Loyola

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 991
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Zipporas Ende

Beitragvon Lazarus Steiner » Di 13. Jan 2015, 19:22

Hochgeschätzter Herr von Loyola,
ich danke Ihnen herzlich für Ihr wunderbares Gedicht. Ich selbst bin noch so sehr in Trauer versunken, dass ich gar kein Gedicht über Zipporas Tod schreiben kann, doch glaube ich kaum, dass ich so ein schnaftes Werk wie Sie geschrieben hätte, selbst wenn ich mich noch so sehr angestrengt hätte.
Da Sie auch das Haselsberger Tageblatt lasen, vermute ich, dass Sie nicht allzu sehr weit entfernt wohnen und so würde ich mich sehr freuen, Sie auch bei Zipporas Beerdigung sehen zu können.
Ich habe vorrübergehend eine Haushälterin eingestellt, doch benötige ich ein richtiges Weib, denn die Haushälterin fängt bereits an, Geld zu fordern! Was für eine bescheuerte Forderung; ich werde ihr natürlich nicht nachgeben und sie, sobald ich ein neues Weib gefunden habe, entlassen.
Zutiefst gerührt Ihre meisterhaften Zeilen bewundernd,
Ihr Lazarus Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Zipporas Ende

Beitragvon Dr Karl Savitius » Di 13. Jan 2015, 19:37

Werte Herren,
auch ich finde dieses Werk der Trauer von Herrn von Loyola äußerst schnafte. Werter Herr Steiner, wenn es mir erlaubt ist, so werde ich ebenfalls auf der Beerdigung erscheinen und Ihrem Weib die letzte Ehre erweisen. Was halten Sie davon wenn das Werk auf der Beerdigung vorgetragen wird? Ich will Sie nicht bedrängen, oder penetrant wirken. Falls Sie meine Art so auffassen tut mir dies aufrichtig Leid.
Von dem Werk ergriffen,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 991
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Zipporas Ende

Beitragvon Lazarus Steiner » Di 13. Jan 2015, 19:49

Hochgeschätzter Herr Savitius,
ich freue mich über jeden Besucher der Beerdigung, auch, da die Arche Internetz in meinem kleinen Heimatdorf bereits sehr populär geworden ist (auch durch den von mir verschalteten Zeitungsartikel) und so viele Menschen höchst erfreut wären, die redlichen Herren dieses christlichen Hortes auch einmal persönlich zu treffen und sich mit ihnen über religiöse Themen zu unterhalten.
Die Idee, das Gedicht während der Beerdigung vorzutragen, ist eine äußerst schnafte Idee, die ich auf jeden Fall umsetzen werde, vielen Dank für diese schöne Anregung.
Ebenfalls von dem Werk ergriffen,
Herr Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Gerard von Loyola
Treuer Besucher
Beiträge: 184
Registriert: Di 22. Jul 2014, 17:45
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Zipporas Ende

Beitragvon Gerard von Loyola » Di 13. Jan 2015, 20:17

Werter Herr Steiner, werter Herr Dr. Savitius,

dass Ihnen mein kleines Werk gefallen hat, freut mich ungemein.
Die Tragik des Geschehens sorgte dafür, dass die Reime nur so sprudelten.
Kantor Notenfein, der Chorleiter der hiesigen Kirche, ist schon dabei, dem Werke die
ansprechendsten Töne beizufügen, er ist ein begnadeter Kirchenmusikkomponist.
Wenn man schon dem armen Weibe nicht mehr helfen konnte, soll es wenigstens würdevoll unter
die Erde gebracht werden.
Selbstverständlich werde ich mich gerne mit den anderen Trauergästen über religiöse Themen austauschen.

Den schwarzen Anzug in die Reinigung verfrachtend,

Gerard von Loyola

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 991
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Zipporas Ende

Beitragvon Lazarus Steiner » Di 13. Jan 2015, 21:07

Geschätzter Herr von Loyola,
sicherlich wäre es töfte, das fertige Lied mit dem Gesang hier einzustellen, damit wir den Sündenpfuhl "Internetz" wenigstens mit einen redlichen Film mit schnafter Musik verbessern können.
Selbstverständlich sind auch Sie zu der Beerdigung herzlich eingeladen.
Ohne Weib selber das Essen machen müssend,
Herr Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Frank Rosenfeld
Häufiger Besucher
Beiträge: 131
Registriert: So 5. Okt 2014, 16:23
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Zipporas Ende

Beitragvon Frank Rosenfeld » Mi 14. Jan 2015, 19:54

Werte Gemeinde,

ich weiß nicht wieso, aber irgendwie bringt mich das Gedicht zu lachen!

Lachend
Frank Rosenfeld
"Ich bin das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende."
-Offenbarung 22,13


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast