1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Die Mannen im Sturm

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Andreas Kreuzer
Stammgast
Beiträge: 528
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 18:05
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 20 Mal

Die Mannen im Sturm

Beitragvon Andreas Kreuzer » Fr 19. Dez 2014, 19:57

Werte Gemeinde,

viel zu oft ist ein bestimmter Personenkreis dieses löblichen Brettes nicht mit der Aufmerksamkeit bedacht worden,
die es eigentlich zu verdienen gehört.

So habe ich mich an eine sehr schwierige Aufgabe gewagt, nämlich diesen Personen eine Reihe von Gedichten zu schenken.
Ich fürchte jedoch, dass ich ich diesem Anspruch nur unzureichend gerecht werde.
Entscheiden Sie bitte selber.


"
Ein Schiff aus Holz,
doch hart wie Stahl,
der Christen Stolz,
des Teufels Qual.

Die Wellen türmen sich zu Bergen,
Sturm peitscht der Mannschaft ins Gesicht.
Wo sind sie nun, des Satans Schergen?
Die hetzen bloß, und traun´ sich nicht.

Denn die Mannen dieses Schiffes,
die stehen dort wie eine Wand,
die Schwerter eines scharfen schliffes,
stets bereit, doch unbekannt.

Wer sind die Christen auf dem Boot,
die den Kurs so stetig halten,
die helfen uns aus Leid und Not,
und einst GOTTES Lob erhalten?

Ein echter Christ weiß schon bescheid,
wem wohl dies` Gedicht geschuldet.
Für die anderen tuts` mir Leid,
ich hoffe, dass ihr Euch geduldet.
"

Frohe Feiertage,

A.Kreuzer

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 991
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Die Mannen im Sturm

Beitragvon Lazarus Steiner » Fr 19. Dez 2014, 20:10

Werter Herr Kreuzer,
wunderbar, wirklich wunderbar! Dies ist wohl mit das schönste Gedicht, dass ich je hier lesen durfte.
Ein Meisterwerk ist Ihrer Feder entsprungen!
Es wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit,
Herr Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Markus Maier
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 46
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 12:39

Re: Die Mannen im Sturm

Beitragvon Markus Maier » Sa 20. Dez 2014, 20:48

Werter Herr Kreuzer,
Ihr Gedicht ist ein wahrlich wundervolles Machwerk der christlichen Lyrik.
Ich werde es nächsten Montag bei unserem redlichen Gemeindehauskreis vortragen, sofern Sie nichts dagegen haben.

Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit!

Markus Maier
Extra ecclesiam nulla sallus!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11830
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2442 Mal
Amen! erhalten: 2522 Mal

Re: Die Mannen im Sturm

Beitragvon Martin Berger » So 21. Dez 2014, 09:13

Herr Kreuzer,

mir fehlen beinahe die Worte. Sapperlot, da haben Sie sich aber wirklich Mühe gegeben. Ich war dermaßen angetan von Ihrem Werk, daß ich Ihnen erst jetzt, nachdem sich meine Begeisterung ein wenig gelegt hat, antworten konnte.

Klatschend,
Martin Berger

Benutzeravatar
D Carwin
Stammgast
Beiträge: 416
Registriert: Do 26. Sep 2013, 13:19
Hat Amen! gesprochen: 53 Mal
Amen! erhalten: 65 Mal

Re: Die Mannen im Sturm

Beitragvon D Carwin » So 21. Dez 2014, 13:26

Werter Herr Kreuzer,

Ihr Gedicht entzückt mich sehr. Es freut mich ungemein kurz vor dem besinnlichen Weihnachtsfest ein Gedicht solcher Qualität lesen zu dürfen!

Lautstark applaudierend,
D. Carwin
Einige schnieke Worte an alle Jugendlichen:

"Die Zucht ist eine Wucht! Seid keusch und brav, denn nichts ist kühler als die Liebe des HERRn"


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast