0 Tage und 20 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der junge Mann

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Andreas Kreuzer
Stammgast
Beiträge: 516
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 18:05
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 20 Mal

Der junge Mann

Beitragvon Andreas Kreuzer » So 5. Okt 2014, 01:25

Werte Gemeinde,

nachdem mein erstes Gedicht schon einige Zeit her ist, möchte ich Sie mit einem neuen beglücken.

"Einst ging ein Junge seines Weges,
von Selbstsucht nur und unbedacht,
sein Leben war sowohl ein reges,
dem Christentum nicht angedacht.

Der Satan ihn beherrschte sehr,
das brachte ihn gar um den Schlaf,
so fiel es ihm auch wirklich schwer,
zu werden nun ein weißes Schaf.

Der HERR jedoch vergab dem Knaben,
der da erzürnt und um sich trollt,
einst wird er es begriffen haben,
denn das ist nur von GOTT gewollt."

Ich hoffe, es gefällt Ihnen.

Ihr A.Kreuzer
Folgende Benutzer sprechen Andreas Kreuzer ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 5):
Sir Charles Morstanmente captusMartin BergerHerbert SchwakowiakDr Karl Savitius

GordonShumway
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 28
Registriert: Do 25. Sep 2014, 20:35
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Der junge Mann

Beitragvon GordonShumway » So 5. Okt 2014, 01:32

Werter Herr Kreuzer,

irgendwie kann ich mit Ihrem Gedicht nichts anfangen. Es ergibt einfach keinen Sinn.

Mit freundlichen Grüßen
Schaumweg
Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde; segnet die euch fluchen; tut wohl denen, die euch hassen; bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen. Matthäus 5:44

Sir Charles Morstan
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 158
Registriert: Sa 13. Sep 2014, 22:43
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Der junge Mann

Beitragvon Sir Charles Morstan » So 5. Okt 2014, 09:33

Werter Herr Kreuzer,
wieder einmal ein Meisterwerk der Dichtung!
Es zeigt wunderbar die Wandlung von einem unchristlichen Buben, der sich dem Christentum zuwendet und so schließlich doch noch ein wundervolles Leben führen kann.
Applaudierend,
Herr Morstan
Ich aber sage euch: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nichts hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

mente captus
Treuer Besucher
Beiträge: 235
Registriert: Di 3. Sep 2013, 18:12
Hat Amen! gesprochen: 42 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Der junge Mann

Beitragvon mente captus » So 5. Okt 2014, 10:38

Werter Herr Kreuzer,

Ihr Gedicht ist sehr gelungen, jedoch enthält es eine Unklarheit in Zeile Zwei: "von Selbstsucht nur und unbedacht". Zu "von Selbstsucht" fehlt ein Verb. Besser wäre "voll Selbstsucht".

Vorschlagend,
Ihr Hans Wans
Das Schaf trägt seinen Namen zurecht. Es ist dumm und tut Niemandem etwas zu Leide.

Benutzeravatar
Herbert Schwakowiak
Stammgast
Beiträge: 500
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 17:54
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 48 Mal

Re: Der junge Mann

Beitragvon Herbert Schwakowiak » So 5. Okt 2014, 13:32

GordonShumway hat geschrieben:Es ergibt einfach keinen Sinn.
Lieber Herr Schaumweg,

Sie müssen wahrscheinlich noch etwas üben. Gedichte sind halt nicht jedermanns Sache. Um sie verstehen brauchen manche sogar Jahre oder Jahrzehnte!

ermutigend

Herbert Schwakowiak
Auch wenn ich roste oder kalke, ich geh' IMMER auf Schalke!

Hier bin ich auch: https://www.redliches-netzwerk.com/profile-1356

GordonShumway
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 28
Registriert: Do 25. Sep 2014, 20:35
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Der junge Mann

Beitragvon GordonShumway » So 5. Okt 2014, 13:35

Werter Herr Schwakowiak,

Es stimmt, dass ich wenig Erfahrung mit lyrischen Texten habe.

Mit freundlichen Grüßen
Schaumweg
Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde; segnet die euch fluchen; tut wohl denen, die euch hassen; bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen. Matthäus 5:44

Benutzeravatar
Andreas Kreuzer
Stammgast
Beiträge: 516
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 18:05
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 20 Mal

Re: Der junge Mann

Beitragvon Andreas Kreuzer » So 5. Okt 2014, 17:42

Werter Herr Captus,

ich sehe, Sie denken wirklich ernsthaft nach.
Ich stimme Ihnen zu:

"Voll Selbstsucht nur und unbedacht," wäre die bessere Formulierung gewesen.

Vielen Dank,

Ihr A.Kreuzer

Johann Scholl
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 222
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:32
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Der junge Mann

Beitragvon Johann Scholl » So 5. Okt 2014, 20:56

Werter Herr Kreuzer,

eine schnafte Lyrik haben Sie da abgeliefert. Es ist zwar noch nicht offiziell, aber ich plane ein kleines Bücherband mit den Gedichten der Arche. Die Einnahmen daraus sollen an die Missionstätigkeit gehen. Ihr Gedicht habe ich bereits vorgemerkt.

Lobend,

J. Scholl
"Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."

(Jesaja 13,16)

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Der junge Mann

Beitragvon Dr Karl Savitius » So 5. Okt 2014, 21:16

Werter Herr Kreuzer,
Ihr Gedicht ist wahrhaft gut gelungen. Erlauben Sie mir es zu kopieren, damit ich unserem Dorfpfarrers überreichen kann, sodass dieser es unserer gesamten Gemeinde vortragen kann? Ich find Herrn Scholls Ansatz sehr gut. Dachten Sie schon einmal daran einen Gedicht-Band herauszugeben und den Erlös der Kirche zu spenden?
Herr Kreuzer ventilierend,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Benutzeravatar
Andreas Kreuzer
Stammgast
Beiträge: 516
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 18:05
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 20 Mal

Re: Der junge Mann

Beitragvon Andreas Kreuzer » So 5. Okt 2014, 21:53

Werte Gemeindemitglieder,

ich freue mich sehr über die positive Kritik. Ehrlich gesagt bin ich überwältigt.
Vor allem freue ich mich aber darüber, dass es mal möglich ist, innerhalb eines Fadens beim Thema zu bleiben.

Werte Herren Savitius und Scholl,

selbstverständlich dürfen Sie mein Werk veröffentlichen, wenn es einem guten Zwecke dient.
Ich selber unterstütze eine Suppenküche in meinem Bezirk.

Vielen Dank und eine angenehme Nachtruhe wünschend,

Ihr A.Kreuzer

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Der junge Mann

Beitragvon Kreuzritter » So 5. Okt 2014, 22:04

Herr Kreuzer,

ich bin erfreut, dass Sie auch einmal etwas Positives beitragen.
Ich finde Ihren Charakter zwar unmöglich, das Gedicht aber sehr gelungen.

Positiv überrascht,
Ihr Herr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Benutzeravatar
Frank Rosenfeld
Häufiger Besucher
Beiträge: 131
Registriert: So 5. Okt 2014, 16:23
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Der junge Mann

Beitragvon Frank Rosenfeld » Mo 6. Okt 2014, 17:36

Werter Herr Kreuzer,

dieses Gedicht ist Ihnen sehr gut gelungen. Dürfte ich Ihr Gedicht ausdrucken und über mein Bett hängen, sodass ich jeden Morgen daran erinnert werde?

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Frank Rosenfeld
"Ich bin das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende."
-Offenbarung 22,13

Benutzeravatar
Andreas Kreuzer
Stammgast
Beiträge: 516
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 18:05
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 20 Mal

Re: Der junge Mann

Beitragvon Andreas Kreuzer » Mo 6. Okt 2014, 19:36

Werter Herr Rosenfeld,

ich möchte Sie recht Herzlich begrüßen.
Ich hätte nicht gedacht, dass meine bescheidene Dichterei so großen Anklang findet.
Selbstverständlich dürfen Sie.


Herr Kreuzritter,

ich spreche Ihnen hiermit meinen Respekt aus.
Es zeugt von wahrer Größe, wenn man etwas zu würdigen weiß, auch wenn man mit der Person dahinter nicht
immer einer Meinung ist.

Ihr A.Kreuzer


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast