0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ein kurzes Gedicht

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
WendelinSpars
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Sa 26. Sep 2009, 16:38

Ein kurzes Gedicht

Beitragvon WendelinSpars » Fr 2. Okt 2009, 09:04

Ich ging durch den Wald spazieren, und hatte einen Geistesblitz!
Heureka,
anbei mein Gedicht.

Du Wald du Wald,
Du bist so fromm und kalt,
An deinen schönen Plätzen macht jeder halt.

Der redliche Mensch achtet dich,
Doch der Satanist schändet dich!
O Graus O Graus, Satanisten raus!

In Zeiten der Not, setzt der Rohrstock das oberste Gebot!
Der Satanist flieht hinfort,
Der redliche Christ obsiegte, wie eh und je, sofort!

Ich hoffe es gefällt.

Ergeben,
Wendelin Spars

Benutzeravatar
Theodor Schwatz
Häufiger Besucher
Beiträge: 144
Registriert: Do 1. Okt 2009, 17:58
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon Theodor Schwatz » Fr 2. Okt 2009, 10:44

Fürwahr, ein sehr schönes Gedicht. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es auch christlich genug ist. Mein Rat: bauen Sie den HERRN ein, oder enden Sie Ihr lyrisches Werk mit einem "Amen".

Sonst finde ich es aber gar entzückend und höchst redlich.

lobend,
Theodor Schwatz

Benutzeravatar
Gottlieb Neumann
Stammgast
Beiträge: 935
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 12:46
Amen! erhalten: 29 Mal

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon Gottlieb Neumann » Fr 2. Okt 2009, 11:30

Wahrlich ein schönes Gedicht.



Begeistert,
G. Neumann
Wer nicht an GOTT glaubt, der ist ein Sünder und soll brennen!
Wer an Naturreligionen glaubt, der soll auf dem Scheiterhaufen als Hexe oder Hexer verbrannt werden!

HeinrichWBrunzel hat geschrieben:Glauben ist Freude. Glauben ist ein Ja zum Leben.

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal
Amen! erhalten: 176 Mal

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon Asfaloths » Fr 2. Okt 2009, 11:38

Ds Gedicht setzte mir ein Grinsen auf. Es ist Ihnen gut gelungen. Ich hoffe auf weitere Machwerke Ihrer Person.
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Benutzeravatar
Gregor König
Stammgast
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 20:27
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon Gregor König » Fr 2. Okt 2009, 15:07

Wie kühl!

Weinend,
Gregor König

Karl
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 738
Registriert: Mi 30. Sep 2009, 18:49
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon Karl » Fr 2. Okt 2009, 18:14

Ihr Gedicht ist wirklich sehr knorke, Herr Spars!

Freudig,
K.Schnitt

FreundVonPetrus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Fr 2. Okt 2009, 23:47
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon FreundVonPetrus » Fr 2. Okt 2009, 23:56

Geehrte Gläubige,
Das Gedicht von Herr Spars wird unseren Herrn erfreuen. Wie sehr würden wir uns über ein weiteres freuen.

iloveJ
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Fr 2. Okt 2009, 23:15

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon iloveJ » Fr 2. Okt 2009, 23:58

ich verstehe es nicht wegen meiner bewiesenen Dummheit

FreundVonPetrus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Fr 2. Okt 2009, 23:47
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon FreundVonPetrus » Sa 3. Okt 2009, 00:00

Dann schweige, Narr! Überschütte uns nicht mit deinem Unwissen!

Benutzeravatar
Gregor König
Stammgast
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 20:27
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon Gregor König » Sa 3. Okt 2009, 10:28

Werter Herr Petrus,

hier werden Höflichkeitsformen verwendet. Bitte halten Sie sich in Zukunft daran.

Zurechtweisend,
Gregor König

Benutzeravatar
WendelinSpars
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Sa 26. Sep 2009, 16:38

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon WendelinSpars » Sa 3. Okt 2009, 18:06

Hier nun ein weiteres Stück meiner,

Die Kriche ist ein Ort der Christenheit,
Ein gepriesener Ort der Löblichkeit!

Einlaß gewährst du einjedem Mann, der sich deiner annehmen kann.
Auch den sündigen Herrn läßt du treten ein, denn nach einer Beichte,
werden all die Sünden vergeben sein.

Die Anschnur-Gemeinde - Ein gesitteter Ort,
denn mit den Regeln der Kirche - besteht sie ewig fort!

Ich hoffe es gefällt,
Wendelin Spars

Benutzeravatar
Gregor König
Stammgast
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 20:27
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon Gregor König » Sa 3. Okt 2009, 18:07

Sie sind ein Meister. Ein heiliger Dichter!

Laut weinend und Taschentücher ohne Ende verwendend,
Gregor König

Benutzeravatar
WendelinSpars
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Sa 26. Sep 2009, 16:38

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon WendelinSpars » Sa 3. Okt 2009, 18:12

Vielen Dank für solche Komplimente,

Schluchzend und ergeben,
Wendelin Spars

Der_Eremit
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Mo 21. Sep 2009, 13:04

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon Der_Eremit » Sa 3. Okt 2009, 18:18

Saperlot, welch fast schon himmlische Lyrik.
Darf ich fragen, ob es wohl erlaubt ist diese zwecks Rezitierung vor Mitgliedern meiner Gemeinde, zu kopieren bzw. abzuschreiben? Schliesslich sollte so wunderbare Dichtkunst unbedingt verbreitet werden.

Begeistert und fragend,
Der Eremit
Sieh, ich ziehe eine Linie vor mir.
Diese Linie ist meine Grenze.
Sie soll mich vor den Unreinen und Falschen schützen.

Benutzeravatar
WendelinSpars
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Sa 26. Sep 2009, 16:38

Re: Ein kurzes Gedicht

Beitragvon WendelinSpars » Sa 3. Okt 2009, 18:20

Aber natürlich,

mich würde es selbstredend erfreuen, wenn meine Gedichte Leute inspirieren würden,
und der Kirche mehr Besucher einzubringen!
Dennoch übe ich mich in Bescheidenheit.

Grüßend,
Wendelin Spars


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste