0 Tage und 11 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der Depp

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.
Antworten
Ignatius III
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: Do 19. Sep 2019, 20:51

Der Depp

Beitrag von Ignatius III »

Werte Gemeinde,

es folgt ein Gedicht von mir für Sie:

Ich war ein Depp,
Ich war ein Depp,
Hurra, hep hep,
Ich war ein Depp!

Ich bin ein Depp,
Ich bin ein Depp,
Hurra, hep hep,
Ich bin ein Depp!

Ich bleib ein Depp,
Ich bleib ein Depp,
Hurra, hep hep,
Ich bleib ein Depp!

Für Ihre Aufmerksamkeit dankend,
Ignatius III

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1563
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Der Depp

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Ignatius,

Ihrem Gedicht mangelt es an Reimvariation.
Auf "Depp" reimen sich eine ganze Menge Wörter. Überlegen Sie doch ein wenig, ja geben Sie sich Mühe, Sie fauler Kerl. Ich zähle Ihnen einige Beispiele zum Reimen auf: "nett, schlepp, Bett, Zagreb, fett, Sepp" Reimen Sie das doch nochmal, aber dieses Mal bitte mit mehr Mühe dabei, ei, ei, ei.
Sofern es Ihnen an Erfahrung und der feinen Fertigkeit des redlichen Reimens mangelt, so scheuen Sie sich nicht, den Herrn Dr. Frischfeld um Hilfe zu bitten. Unser Brettlyriker steht Ihnen sicherlich gerne hilfreich zur Seite.

Dem Deppendichter eine Sechs um die Ohren schlagend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2221
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Der Depp

Beitrag von Walter Gruber senior »

Sehr geehrter Ignatius III,

anscheinend beabsichtigen Sie eine Kandidatur für eine anstehende Wahl auf dieser Internetz-Seite. Dafür wünsche ich Ihnen viel Glück!

Mit freundlichem Gruß,
Gruber sen.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 600
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Der Depp

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Ignatius,

ergänzend zu den sehr richtigen Ausführungen des lieben Internatsbuben Rüdiger
möchte ich Ihnen empfehlen, doch einmal ein paar Gedichte von dem Herrn Goethe
zu lesen, z.B. "Der Zauberlehrling" oder "Der Erlkönig".
Sie werden dann wohl feststellen, daß sich da nicht nur etwas reimt, sondern daß
in solchen Gedichten auch eine gewisse Aussage drin steckt, ja man könnte es sogar
als Weisheit bezeichnen.

Einen feinen Nachmitagskaffee schlürfend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Ragnar Lotbrock
Stammgast
Beiträge: 515
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14

Re: Der Depp

Beitrag von Ragnar Lotbrock »

Werte Herren,

Es ist davon auszugehen, dass Knabbub Ignatius höchstwahrscheinlich mit dem verbannten Unruhestifter "einfachich" verwandt ist. Dies erkennt man an dem verlotterten Verhalten der beiden Brettnutzer.

Den Stammbaum Ignatius' investigativ untersuchend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Chlodwig
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 101
Registriert: Mo 30. Sep 2019, 19:47

Re: Der Depp

Beitrag von Chlodwig »

Werte Herren,

nochmals die zum Thema passende Verschaltung:

https://www.youtube.com/watch?v=IASVKgZ5T8o



Pfüa Gott,

Chlodwig

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 600
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Der Depp

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Lotbrock,

manchmal gehen Verwandtschaftsverhältnisse ja schon so weit, daß sie nicht nur einfach Geschwister sind,
sondern entweder eineiige Zwillinge oder sogar Klone.
Angeblich werden solche ja im aufstrebenden China mit Erfolg bei Pflanzen, Tieren und Menschen gezüchtet.
Die Brettadministranz könnte das an gewissen IP-Adressen erkennen, wenn mehrere solche identische Brettmitglieder
hier wiederholt auftauchen.

Frl. Clodwig,
warum zum Teufel sollte diese Verschaltung denn zum Thema passen?
Ein Bauer hat wohl ein kleines Blasorchester zur Bespaßung seiner Kühe aufspielen lassen.
Die Idee ist doch gut! Auf den Text kommt es dabei ja nicht an.

Eine alte Schallplatte mit Liedern von Karl Gott suchend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Ignatius III
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: Do 19. Sep 2019, 20:51

Re: Der Depp

Beitrag von Ignatius III »

Werte Gemeinde,
Ragnar Lotbrock hat geschrieben: Den Stammbaum Ignatius' investigativ untersuchend,
da meine Wahl zum Oberdeppen gefährdet ist, möchte ich Ihnen ein zweites Deppengedicht präsentieren:

Mein Stammbaum ist kreisrund,
mein Stammbaum ist kreisrund,
drin vor kommt auch ein Hund,
mein Stammbaum ist kreisrund.

Mein Vater ist ne Frau
Die Mutter ist ein Mann
wir machen gern Wau Wau
und pinkeln Bäume an.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Ignatius III

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Der Depp

Beitrag von Martin Berger »

Werte Herren,

das Deppenkind Ignatius III wurde aus nachvollziehbaren Gründen für die nächsten paar Tage gesperrt.

Informierend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Ignatius III
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: Do 19. Sep 2019, 20:51

Re: Der Depp

Beitrag von Ignatius III »

Werte Mitglieder dieses Brettes,

ich möchte mich bei Ihnen allen für meine Gedichte entschuldigen, im Bestreben der größte Depp zu werden bin ich zu weit gegangen.

Von nun an ein kleinerer Depp seiend,
Ignatius III

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 600
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Der Depp

Beitrag von Walther Zeng »

Bub Ignatius,

es ist einfach herrlich, zu sehen, wie auch anschnur eine nette Züchtigung
ihre beabsichtigte Wirkung zeigt, indem das Rappelkind zum Nachdenken,
zum Formulieren adäquater Aussagen und hoffentlich auch zum
sozialverträglichen Handeln angeregt wurde.

Aufmunternd
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Ignatius III
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: Do 19. Sep 2019, 20:51

Re: Der Depp

Beitrag von Ignatius III »

Werter Herr Zeng,

das Problem war auch, dass ich, bevor ich die obigen Gedichte geschrieben habe, jeweils drei große Gläser Nutella verspeist habe. Nun habe ich aber eine Entziehungskur hinter mir und mir geht es schon viel besser.

Abnehmend
Ignatius III

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Der Depp

Beitrag von Martin Berger »

Ignatius III hat geschrieben:Nun habe ich aber eine Entziehungskur hinter mir und mir geht es schon viel besser.
Herr Ignatius,

es freut mich zu lesen, daß Sie Dank der Hilfe der Arche Internetz den Drogen und somit dem Leibhaftigen entsagt und wieder zurück zum HERRn gefunden haben. Das ist schön. Willkommmen zurück, Herr Ignatius.

Erfreut ob der Rettung eines Sünders,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 600
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Der Depp

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Bub Ignatius,

es ist schon einmal als hoffnungsvoll zu werten, daß Sie gute Vorsätze entwickelt haben.
Aber der Deibel wird nacheinander seine Trümpfe ausspielen.
Nutella wird Ihnen nämlich schon beim nächsten Einkauf begegnen und zwar in der Art, daß
sich die großen 1000g-Gläser mit leuchtend roten %-Schildern präsentieren.
Ich bin gespannt darauf, ob Sie der Versuchung widerstehen können, wenn ein solches
Tausendgrammglas Nutella für 5,99 € angeboten wird.
Siehe auch diese Verschaltung: https://www.preis.de/produkte/Ferrero-N ... 77577.html

Wenn es den Weg in den Einkaufskorb gefunden hat, wird es im Küchenschrank auf Sie
lauern und es wird Ihnen immer wieder Signale ins Kleinhirn senden auf daß Ihnen
der Speichel die Mundwinkel hinab tropft und die ganze Tastatur des Heimrechners versabbert.
Haben Sie dann erst einmal eine Messerpitze davon genascht, dann wird der ganze Rest,
also ca. 975 g seinen Weg über einen großen Suppenlöffel in Ihren Körper finden,
denn wo Nutella ist, zieht sich noch mehr Nutella hin.

Mein Fazit:
Ich werde Sie in mein Gebet einschließen, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering,
daß Sie es schaffen, der Nutella zu entkommen.

Sie werden hier kaum die Wahl zum Deppen des Monats gewinnen,
aber Ihr Status als Opfer ist Ihnen sicher.

Aktien der Chocoladefabriken Lindt Spruengli zukaufend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Antworten