0 Tage und 19 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Corona - Fanal des Herrn Tore

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.
Antworten
Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 547
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitrag von mitchristlichemgruss »

Antichrist Cornelius,
zwar bin ich alt, aber trotzdem esse ich lieber die gute alte Plockwurst als sog. Ressourcen. Diese stehen mir sehr wohl zu, wissend, dass die nachfolgende Generation - aus Kreaturen wie Ihnen bestehend - dieses Geschenk des Herrn nicht sinnvoll zu nutzen weiß. Hanfgift, Hipf-Hüpf- und Felsmusik sowie mangelnden Respekt vor der mühsam angeeigneten Erfahrung vieler Lebensjahre sind der Lebensinhalt von Ihresgleichen. Aber, seien Sie gewiss: Wir werden es niemals zulassen, dass wir Alten um unseren verdienten Lebensabend gebracht werden. Jawoll!
Niemals abschweifend
mitchristlichemgruß
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

GeraldK
Häufiger Besucher
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:20

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitrag von GeraldK »

Christ Cornelius hat geschrieben:Herr Gruß,

wir alten sind unnütz und Resourcenfresser. Natürlich sollte man kein Werturteil über die Betroffenen fällen und sich allenfalls über die zunehmende Panik in der Gesellschaft amüsieren. Positiv an der Krise ist auch, dass vieles schlechte öffentlich verboten wird. Auch die Luft ist klarer und sauberer geworden. Somit ist für fromme Christen die Zeit seit der Coronakrise durchaus etwas ruhiger und entspannter geworden

Gruß
Christ Cornelius
Herr Cornelius,
wenn wir Alten, wie Sie sagen, unnütz sind gehen Sie doch mit guten Beispiel voran, werfen Sie Ihren Rechner weg, gehen Sie ins Heim und lassen sich zu tode pflegen.
Somit könnten unsere Nachkommen die immer besser werdende Luft für sich verwenden.

Herrn Cornelius Alternativen aufzeigend
Gerald

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1554
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitrag von Martin Frischfeld »

Christ Cornelius hat geschrieben: wir alten sind unnütz und Resourcenfresser.
Werter Depp Cornelius,

Sie bemühen sich wohl, Ihrem Titel gerecht zu werden.

Ältere Männer haben einen niedrigeren Kalorienbedarf und benötigen auch weniger Schlaf. Dies macht uns bereits überlegen!

Und als ob dies nicht bereits genug wäre, sind ältere redliche Herren aufgrund ihrer christlichen Lebensweisheit dazu in der Lage, jedwedes Problem effizienter und besser zu lösen als irgendein juveniles Kleberkind.

Einen Depp scharf zurecht weisend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 403
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitrag von Christ Cornelius »

Herr Frischfeld,

mag sein, dass stimmt was Sie sagen. Dennoch sind die meisten Alten eine unnütze Last. Auch ich gruppiere mich zu dieser Gruppe. Menschen fressen, schlafen und sündigen nun mal hauptsächlich. Somit ist es gut, dass die Coronakrise der Gesellschaft ins Fleisch schneidet.

Zur Entspannung die aktuellen Fallzahlen anschauend
Christ Cornelius

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 547
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitrag von mitchristlichemgruss »

Massenmörder Cornelius,
Sie ekeln mich an.
Ausspuckend
mitchristlichemgruß
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1554
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitrag von Martin Frischfeld »

Christ Cornelius hat geschrieben:Auch ich gruppiere mich zu dieser Gruppe. Menschen fressen, schlafen und sündigen nun mal hauptsächlich.
Depp Cornelius,

Sie verspeisen Menschen? Sind Sie Japaner?

Schockiert,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 700
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitrag von Walther Zeng »

Bub Cornelius,

es scheint mir, Sie wollen provozieren.
Aber denken Sie mal darüber nach, was wohl passieren würde, wenn in Deutschland alle Leute,
die dem Lausbubenalter entwachsen sind ( ab dem 60. Lebensjahr ) einfach mal freiwillig für
zwei Wochen in Quarantäne gehen würden.

Richtig!
Dann läge das ganze Land wirtschaftlich am Boden.

Die Maurerkelle einpackend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

G-a-s-t
Brettmathematiker
Beiträge: 973
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitrag von G-a-s-t »

Werte Herren!
Christ Cornelius hat geschrieben:Desweiteren wird es doch wohl erlaubt sein sich über eine Seuche lustig zu machen [...]
In der Tat! Das ist nur recht und billig. Siehe 1 Kor 6,12. Im übrigen tragen solche Äußerungen ja auch zur Klarstellung Ihrer Wesensart bei. Aber überhand nehmen sollten sie nicht, Lump Cornelius!
Ob Ihnen frommt, was Ihnen erlaubt ist, steht auf einem anderen Blatt.
In Irgendeiner Form ist es wieder einmal eine Strafe des HERRN aus der die Menschen lernen sollen, aber vermutlich nur noch verstockter werden [...]
Wohl wahr. Offenkundig ist: Fast alle schließen sich derzeit immer noch einhellig der Meinung an, es gelte nun alles zu tun, die Verbreitung des vermeintlichen Virus einzudämmen und das ganze Leben vorerst dessen weiterem Verhalten unterzuordnen. Die Unsinnigkeit und Gefährlichkeit dieser Ansicht erschließt sich sofort, wenn man sich ihre Früchte vor Augen führt: Diese bestehen bekanntlich unter anderem darin, daß jeder, der nicht bei der Staatsgewalt, im Gesundheitswesen, Lebensmitteleinzelhandel oder in unmittelbar deren Aufrechterhaltung dienenden Bereichen tätig ist oder kurzfristig werden kann, sich der Forderung ausgesetzt sieht, zuhause zu bleiben und jegliche dadurch unmöglich werdende Tätigkeit durch Fressen und Müßiggang zu ersetzen. Selbst manch ein Heide, der Gottes Wort nicht kennt, ahnt, was für ein Wahnsinn das ist! Er weiß aber dem Pauschalargument, daß jedes Abweichen von dieser Linie zum Tode sogenannter Unschuldiger führen kann, nichts entgegenzusetzen. Und warum nicht? Weil der Aussage, daß dies die Folge sein kann, grundsätzlich auch nichts entgegenzusetzen ist! Das ist klar, und daß es doch nicht so geht, ist ebenso klar! Gott scheint hier also der Menschheit, die versucht, sich durch hinfälliges Denken nach Menschenart aus eigener Kraft einen Ausweg zu bahnen, einfach wieder einmal vor Augen zu führen, daß das nichts werden kann, daß der Mensch ohne Gott völlig hilflos ist, Seiner Gnade bedarf und nur, indem er Ihn darum bittet, zur Lösung des Problems gelangen kann.
Worin diese besteht, habe ich ja, glaube ich jedenfalls, schon geschrieben, und im übrigen werden gewiß auch Sie auf dem Wege des Gebetes zu ihr gelangen.

An Gottes Segen ist alles gelegen!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 403
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitrag von Christ Cornelius »

Herr Gast,

der HERR schickt die Kinaseuche, damit die Klimaziele eingehalten werden und alles menschliche zum Schandmal des Abscheus wird. Was gibt es besseres als mit Besonnenheit die Verachtenswertigkeit der Mitmenschen zu reflektieren und sich der eigenen primitiven Existenz bewusster zu werden ? Auch der Drang zu sündigen wird gedämpft, da man ständig an laufende Nasen die mit Coronaviren gefüllt sind denken muss.

Gruß
Christ Cornelius

G-a-s-t
Brettmathematiker
Beiträge: 973
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitrag von G-a-s-t »

Brettschreiber Cornelius!
Was gibt es besseres als mit Besonnenheit die Verachtenswertigkeit der Mitmenschen zu reflektieren [...]?
Ihre Hilfsbedürftigkeit zu erkennen und ernstzunehmen?
Mt 25,40
Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, habt ihr mir getan.
Gezeichnet
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Antworten