1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Unlöblicher Junge

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

Kewin
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 13:33

Unlöblicher Junge

Beitragvon Kewin » So 10. Mär 2019, 16:59

Es war mal ein unlöblicher Junge,
der sprach mit verderblicher Zunge.
Die Bibel tat er nicht lesen,
nicht mal Martin Luthers Thesen.
Die Schule hat er gehasst.
Den Gottesdienst immer verpasst.
Mehrfach im Kaufhaus geklaut
und seine Eltern gehaut.
Sie warfen ihn aus dem Haus,
damit ist die Geschichte aus.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2001
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 514 Mal
Amen! erhalten: 532 Mal

Re: Unlöblicher Junge

Beitragvon Walter Gruber senior » So 10. Mär 2019, 20:58

Sehr geehrter Herr,

gehe ich recht in der Annahme, dass das Gedicht einen autobiographischen Bezug aufweist?

Mit freundlichem Gruß aus Reith in Tirol,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Kewin
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 13:33

Re: Unlöblicher Junge

Beitragvon Kewin » So 10. Mär 2019, 23:50

Sehr geehrter Herr Gruber,

Sie liegen falsch in Ihrer Annahme. Das Ganze ist eine spontane Idee gewesen, nachdem ich zuvor im Interntz über den Struwwelpeter getoßen bin.

Nach Tirol grüßend
Kewin

Pater Christian
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Sa 23. Nov 2019, 20:38

Re: Unlöblicher Junge

Beitragvon Pater Christian » Sa 23. Nov 2019, 21:03

Sehr geehrter Herr Kewin.

Hier zeigt sich wieder, das böse ist, was aus schwäche entsteht (Friedrich Nietzsche, Der Antichrist), deutlich durch die Anfängliche weibliche Kadenz, die sich im folgendem zu einer männlichen wandelt und die Manifestation der so eben gezeigten schwäche aufweist, noch durch radikaleren Handlungen des Jungen betont.

Man kann nur die zugrunde liegende Tragödie erahnen, die der ungläubige hinter sich hat, ich bin inbrünstig berührt.

In Hochachtung Christian

Benutzeravatar
Walther Zeng
Treuer Besucher
Beiträge: 232
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 14 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Re: Unlöblicher Junge

Beitragvon Walther Zeng » So 24. Nov 2019, 09:04

Werte Herren.

Leider gelingt es mir überhaupt nicht,
solch lyrische Zeiten auf den Bildschirm zu bringen.
Sonst hätte ich jetzt einen feinen Reim über einen höchst löblichen Knaben verfasst.

Einen vertrockneten Kugelschreiber erwärmend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12136
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2599 Mal
Amen! erhalten: 2642 Mal

Re: Unlöblicher Junge

Beitragvon Martin Berger » So 24. Nov 2019, 10:50

Walther Zeng hat geschrieben:Leider gelingt es mir überhaupt nicht,
solch lyrische Zeiten auf den Bildschirm zu bringen.

Dies ist überaus bedauerlich. :hinterfragend:

In der Hoffnung, daß Sie den HERRn nicht hassen,
Martin Berger


Post Scriptum:

Bitte schalten Sie hier!
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste