0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Russenpeitsche

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 387
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 299 Mal
Amen! erhalten: 309 Mal

Russenpeitsche

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Di 27. Feb 2018, 20:59

Werte Herren,

manche Menschen, aber vor allem Weiber klagen derzeit über die tiefen Temperaturen. Die älteren Semester unter Ihnen werden freilich milde lächeln, wenn Sie an Ihre Erlebnisse an der Ostfront zurückdenken, aber heute ist der Lügenpresse der Ausdruck "Russenpeitsche" wert, wenn das Quecksilber unter 20°C fällt. So will auch ich zu der benannten Thematik lyrisch Stellung beziehen:

Russenpeitsche

Es schneidet der Wind,
wirbelt umher den Schnee.
Jener Sturm geschwind
bringt ihn selbst an Lee.

"Russenpeitsche" raunt
es durch die tumbe Presse.
Der Russ' aber ist gut gelaunt,
er besucht die heil'ge Messe.

So ist dies denn ein Phänomen,
gemacht von der Lügenindustrie,
dem eigentlichen Problem:
Sie mag die Russen nie!

Doch Putin sieht die Kritik nach,
redlich in seiner keuschen Kapelle.
Für die Medien droht Ungemach,
rief er die Soldaten zum Apelle.

Über garstige Reporter bald
ein knorker Sturm wird fegen.
Wer vor'm Russen macht nicht Halt,
kann schnell sich nicht mehr regen.


Gegen die Diskriminierung von Russen und für politische Korrektheit auf ebenjener Krim,
Dr. Benjamin M. Hübner
Folgende Benutzer sprechen Dr. Benjamin M. Hübner ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Franz-Joseph von SchnabelWalter Gruber seniorMartin BergerMartin Frischfeld
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Russenpeitsche

Beitragvon Antrophos » Di 27. Feb 2018, 21:14

Werter Herr Hübner,
immer wieder staune ich, mit welch wunderbarem Talent GOTT Sie ausgestattet hat! Ein wahres Meisterwerk!
Und die Diskriminierung der Russen ist leider tatsächlich ein Thema das immer verdrängt wird. Es ist wichtig, die Bevölkerung hierüber endlich aufzuklären. Schließlich hat die EU unsere Brüder im Rus zu den Zeiten der Milch und - gemüseknappheit kaltblütig im Stich gelassen und den Handel verboten! Kinder mussten hungern, wo waren sämtliche NGO's die hätten eingreifen können? Und Österreich hat sich, unter Missachtung des Neutralitätsgesetzes auch noch daran beteiligt! Obgleich es die Russen waren, die einst den Sieg über Napoléon möglich machten! Welch Schande Europas!
Russischen Tee trinkend,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7709
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1642 Mal
Amen! erhalten: 1575 Mal

Re: Russenpeitsche

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 27. Feb 2018, 21:33

Werte Herren,

der HERR sendet sibirische Kälte um uns zu prüfen, aber der redliche Russe schickt knorkes Gas um uns zu wärmen.

Eine Flasche Wodka auf das Wohl Herrn Putins leerend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
AntrophosWalter Gruber seniorDr. Benjamin M. Hübner
"Hunde die bellen, sind schlecht zubereitet."
Mao Tse Tung, Vorsitzender

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11037
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1989 Mal
Amen! erhalten: 2132 Mal

Re: Russenpeitsche

Beitragvon Martin Berger » Di 27. Feb 2018, 22:30

Werter Herr Dr. Hübner,

einmal mehr haben Sie das Thema der Gegenwart in ein wunderbares Gedicht eingefaßt. Dies jedoch in einer Art und Weise, die mir, ob der Genialität, gefrorenen Tränen ins Gesicht treibt.

Eine Frage: Haben Sie schon einmal einen Russen gesehen, der sich wegen läppischer -35 Grad beschwert? Freilich haben Sie das nicht, denn Russen jammern nicht, sondern stehen durch, was der HERR ihnen schenkt.

Das beste Mittel, um einen kalten Winter zu überstehen, ist harte Arbeit.
Um der Kälte willen will der Faule nicht pflügen; so muß er in der Ernte betteln und nichts kriegen.

Sprüche 20,4

Verdammt will ich sein, wenn ich morgen, es soll hier wenigstens -20 Grad haben, nicht den Ochsen vor den Pflug spanne, um meine Felder zu pflügen.

Mein Weib über meine morgigen Pläne informierend,
Martin "Wladimir" Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Benjamin M. Hübner

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 753
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 227 Mal
Amen! erhalten: 266 Mal

Re: Russenpeitsche

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 28. Feb 2018, 15:52

Werter Dr. Hübner!

Ich weine ob Ihres genialen Werkes, welches ich derzeit durch mein Weib auf ein Kissen besticken lasse.
Russen tragen erst ab -20 Grad Celsius Handschuhe, in Sibirien werden grundsätzlich nur Bärenfälle getragen.
Der Wodka tut den Rest.

Die Wodkaflaschen vor die Türe bringend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 753
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 227 Mal
Amen! erhalten: 266 Mal

Re: Russenpeitsche

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 28. Feb 2018, 16:49

Ein Nachtrag:

Im Übrigen bin ich überrascht ob des Belegung des Begriffs "Russenpeitsche" für die erfrischende Luft, die derzeit die deutschsprachige Region beglückt.

Bild
Ein russischer Kosake bekämpft Terror-Feministinnen der Gruppierung "Kätzchen Aufstand" :kreuz1:

Man sieht:
Russenpeitsch' in redlich' Kosaken Hand,
Den Kätzchen-Aufstand im Nu gebannt!


Sich seiner Reime ob des Hübner'schen Werkes schämend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 387
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 299 Mal
Amen! erhalten: 309 Mal

Re: Russenpeitsche

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Fr 9. Mär 2018, 01:17

Dr. Martin Frischfeld hat geschrieben:Man sieht:
Russenpeitsch' in redlich' Kosaken Hand,
Den Kätzchen-Aufstand im Nu gebannt!

Werter Herr Frischfeld,

sofort dachte ich bei dem peitschenknallenden Kosaken, der den untöften Kätzchen-Aufstand mit wohlwollenden Hieben in die richtige Richtung lenkt, an einen knorken Kutscher. :kreuz2: Doch auch eine andere Assoziation ist mir gekommen, die ich gerne in einem kleinen Zweizeiler mitteilen möchte:

Zeigt der unredliche Kätzchen-Aufstand seine garstige Fratze,
schwingt der Rus', nicht ohne Ironie, die neunschwänzige Katze!


Den Robbenprügel am Nachbarsköter getestet habend,
Dr. Benjamin M. Hübner
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7709
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1642 Mal
Amen! erhalten: 1575 Mal

Re: Russenpeitsche

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 9. Mär 2018, 07:04

Werte Herren,

Herr Putin telegraphierte seine außerordentliche Begeisterung über diesen löblichen Faden.

Einen knorken Kosakenzipfel frühstückend,
Schnabel
"Hunde die bellen, sind schlecht zubereitet."
Mao Tse Tung, Vorsitzender

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 387
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 299 Mal
Amen! erhalten: 309 Mal

Re: Russenpeitsche

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Fr 9. Mär 2018, 14:41

Werter Herr Schnabel,

wie schön! Da der knorke Herr Putin ja nicht nur Ehrenmitglied der Arche, sondern auch der deutschen Sprache mächtig ist, wird er die Vorgänge in diesem Faden genau verfolgt haben. Dies konnte ich auch der Presse entnehmen, als jüngst zwei Schmierfinken im angelsächsischen Raum eine Rüge aus dem Kreml bekamen. Man munkelt, jene Subjekte hätten den Begriff der "Russenpeitsche" in abwertender Form benutzt. :lal:

Die Abschrift der putin'schen Botschaft ist in der Tat herrlich anzusehen, nicht weniger als achtzehn Male fiel das Wort "töfte", hurra! Dies machte wahrlich meinen Tag. :kreuz3:

Gleich abermals Putins Zeilen im Bereich für löbliche Brettgäste durchlesend,
Dr. Benjamin M. Hübner
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast