0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

CHRISTSEIN: Musik zu GOTTes Ehren

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1128
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 371 Mal

CHRISTSEIN: Musik zu GOTTes Ehren

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Fr 4. Aug 2017, 10:57

Hochgeehrte Damen und Herren!

Durch die Nachrichten vernahm meine Wenigkeit gestern, dass die diesjährigen Wackener Festspiele, die das Metall, den Alkohol und die Drogen unter das Volk bringen, trotz unzähliger Beschwerdebriefe meiner Kirchengemeinde an die Veranstalter doch noch eröffnet worden sind. Weit mehr als das Metallfest im beschaulichen Wacken an sich schockt mich das Desinteresse der kaltblütigen Verantwortlichen, welche die minderintelligenten Besucher skrupellos den Klauen Satans überlassen, Potztausend. Ich sage hiermit aus gegebenem Anlasse die meine Teilnahme am nächstjährigen Feste voraus, sollte es denn nicht via Post oder Hungerstreik im örtlichen Seniorenwohnheim verhindert werden können. Mir persönlich missfällt allerdings die Vorstellung, in direkten Kontakt mit diesen verkommensten Subjekten, die nur zu Metallfestspielen (unredl. "Festivals") ihre verdreckten Löcher, die sie oftmals scherzhaft als Wohnung bezeichnen, zu treten, wessenthalben mir die passive Bekehrung durch musikalische Darbietung eines christlichen Konzertes als die vernünftigere Lösung erscheint. An dieser Stelle sei verraten, dass erste Proben unserer vor wenigen Monaten gegründeten Musikgruppe "Christsein" anstehen. Die Herren Peters und Boschlow, Kumpanen aus dem Altersheim, erklärten sich damals nach einigen Schnapsgläsern für die Unterstützung meiner Idee bereit. Ein vorläufiges Logo und den ersten Text entwarf angesprochener Herr Peters, dessen missratener Sohn bevorzugt Metall konsumiert. Ich möchte Ihnen das Ergebnis der unsrigen Zusammenarbeit selbstverständlich nicht vorenthalten, Sackerdei. :kreuz2:

Bild

Wer zu Lebzeit gut auf Erden,
Wird nach dem Tod ein Engel werden!
Den Blick gen Himmel fragst du dann,
Wann du dort frohlocken kannst!

Erst wenn der GOTTessohn wiederkehrt,
Wird der Teufel abgewehrt!
Wir sind Christen und nie allein,
Gott weiss, ich will ein Engel sein!

Der HERR lebt hinterm Sonnenschein,
Trotzdem kann er nah uns sein!
Jesus ist sein redlich' Sohnemann,
Der übers Wasser laufen kann!

Erst wenn der GOTTessohn wiederkehrt,
Wird der Teufel abgewehrt!
Wir sind Christen und nie allein,
Gott weiss, ich will ein Engel sein!

Gott weiss, ich will ein Engel sein!
Gott weiss, ich will ein Engel sein!

Erst wenn der GOTTessohn wiederkehrt,
Wird der Teufel abgewehrt!
Wir sind Christen und nie allein,
Gott weiss, ich will ein Engel sein!

Gott weiss, ich will ein Engel sein!
Gott weiss, ich will ein Engel sein!
Gott weiss, ich will ein Engel sein!
Gott weiss, ich will ein Engel sein!


Eine Veröffentlichung des Debütalbums für den Herbst planend,
Dr. Waldemar Drechsler
Folgende Benutzer sprechen Dr. Waldemar Drechsler ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 10):
ragnarlotbrockFranz-Joseph von SchnabelH DettmannMartin BergerDr. Benjamin M. HübnerHermann LemmdorfWalter Gruber seniorRotzbengel RüdigerHagbard CelineNepomuk Kaiser
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7046
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1323 Mal
Amen! erhalten: 1155 Mal

Re: CHRISTSEIN: Musik zu GOTTes Ehren

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 4. Aug 2017, 12:01

Werter Herr Doktor,
wie überaus redlich!
Solch ein herrliches Werk könnten Nazi-Krachmusikanten, wie die unknorke Kapelle "Rammelstein", niemals schaffen!
Hyperventilierend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Treuer Besucher
Beiträge: 212
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 116 Mal
Amen! erhalten: 140 Mal

Re: CHRISTSEIN: Musik zu GOTTes Ehren

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Fr 4. Aug 2017, 18:35

Sehr geehrter Herr Dr. Drechsler,

Ihnen ist ein wahrer Geniestreich gelungen, indem Sie eine derart formidable Bande (unredl. "Band") ins Leben gerufen haben. Ich habe keinen Zweifel daran, dass Sie mit Ihrer feinen Truppe viele Seelen aus des Teufels Klauen befreien können. Im Hinblick auf mein derzeitiges Projekt, die knorken Neger in Afrika mit hochqualitativen Musikkassetten zu versorgen, könnte ich die Kapazitäten meiner Magnetbandgeräte zur Verfügung stellen, um auch Ihr Unterfangen zu unterstützen. Vielleicht wäre es unter gemeinsamen Anstrengungen möglich, für die töften Neger bereits kurzfristig einen Alleinstehenden (unredl. "Single") aufzunehmen?

Das Magnetophon M5 warmlaufen lassend,
Benjamin
"Der Sittenwart Asfaloths redet, wenn der Rohrstock spricht!"
-ein begeisterter ARA-Wähler

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1072
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 148 Mal
Amen! erhalten: 135 Mal

Re: CHRISTSEIN: Musik zu GOTTes Ehren

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 4. Aug 2017, 20:47

Geschätzter Herr Dr. Drechsler,

ich sehe Sie mit diesen Bemühungen in der Tradition Jesu, der sich direkt zum Abschaum der Gesellschaft begeben hat, um auch diese Menschen zu erreichen.

Der HERR segne Sie!

MfG
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1128
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 371 Mal

Re: CHRISTSEIN: Musik zu GOTTes Ehren

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Di 8. Aug 2017, 09:03

Hochgeehrte Herrschaften!

Ich bedanke mich für die bislang ausnahmslos positiv ausfallenden Zurückfütterungen, Potzfeurio! Um in den Genuss der meinen formidablen Sangeskünste zu kommen, sei Ihnen eine Vorbestellung unseres Debütalbums ans Herz gelegt. Sämtliche Einnahmen aus dem Verkaufe werden vollständig in prekären Verhältnissen lebenden Rentnern aus Zürich zugutekommen, die ihr einsames Dasein in einem heruntergekommenen Seniorenheim fristen und die Kosten ihrer vor nicht allzu langer Zeit gegründeten Musikgruppe keineswegs aus eigener Tasche finanzieren können/wollen.

Bezüglich der Zusammenarbeit auf dem Kontinente der Negriden: sehr gerne! Alleinstehende werden nach der Veröffentlichung für etwa drei Doppelmark zu erwerben sein, das gesamte Album für vierzehn Doppelmark neunundneunzig, Sackerlot. Unser erster Alleinstehender, der den Negern gewidmet sein wird, dürfte Ende Oktober im Handel auf Platte/Kassette erhältlich sein. :kreuz1:

Werbend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7046
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1323 Mal
Amen! erhalten: 1155 Mal

Re: CHRISTSEIN: Musik zu GOTTes Ehren

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 8. Sep 2017, 16:45

Werte Herren,
die keusche Schwester Maria Valentina, aus dem fernen Mittelamerika, zeigt allen Krachmusikanten, wie wahrhaft löbliche Sangeskunst aussehen kann:
Schalten Sie hier


Heiliger Ohrwurm : Eine Schwester rappt für Franziskus

Von Matthias Rüb
-Aktualisiert am 07.09.2017-17:16

Bild
Schwester, Maria Valentina, die rappende Nonne


Es ist ein heiliger Ohrwurm, mit dem die Gruppe „Músicos Católicus Unidos“ (MCU) Papst Franziskus auf dessen fünftägiger Kolumbienreise auf Schritt und Tritt begleitet. Bei jeder Messe wird die „offizielle Hymne“ des Pastoralbesuchs gespielt. Das Motto der Papstvisite ist auch der Titel der Hymne: „Demos el primer paso“ (Tun wir den ersten Schritt) – gemeint ist naturgemäß der erste Schritt zu Frieden und Versöhnung nach mehr als einem halben Jahrhundert Bürgerkrieg.
Matthias Rüb


Wer den Refrain der zwanzig Musiker und Sänger von MCU einmal gehört hat, kriegt ihn nicht mehr aus dem Kopf: „Nos traes luz/nos traes paz/nos traes palabras de verdad“ (Du bringst uns Licht, du bringst uns Frieden, du bringst uns Worte der Wahrheit). Richtig ab geht der etwas glatte Kirchenpop aber erst, wenn Schwester María Valentina de los Angeles etwa in der Mitte des Songs mit ihrem Sprechgesang loslegt.

Die 28 Jahre alte Ordensfrau von den Eucharistischen Mittlerinnen des Himmlischen Vaters aus Cali trägt zu ihrem weiß-blauen Ordensgewand Turnschuhe, weil die sich zum Rappen besser eignen als die üblichen Sandalen. Mit 16 Jahren erkrankte Schwester María Valentina schwer an der Leber. Ihre wundersame Heilung empfand sie als Gottesgeschenk und trat daraufhin dem Orden bei. Ihre Leidenschaft für Rock und Rap gab sie aber nicht auf. In der Nonnencombo singt sie nicht nur, sondern spielt auch Gitarre und Ukulele.

Schaltung zu einem Tonfilm



Hyperventilierend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10263
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1585 Mal
Amen! erhalten: 1649 Mal

Re: CHRISTSEIN: Musik zu GOTTes Ehren

Beitragvon Martin Berger » Fr 8. Sep 2017, 18:13

Werter Herr Schnabel,

ich schließe mich begeistert Ihrer Hyperventilation an. Die knorke Ordensschwester sprechsingt nicht nur hervorragend, sondern beweist auch, daß der Sprechgesang nicht nur geistesgestörten Satanisten vorbehalten ist. Ein Knabbub, welcher sich im Internetz unter dem Decknamen "DJ Kaito" herumtreibt, sollte sich daran ein Beispiel nennen.

Das brennenden ARA-Feuerzeug in die Höhe haltend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7046
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1323 Mal
Amen! erhalten: 1155 Mal

Re: CHRISTSEIN: Musik zu GOTTes Ehren

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 8. Sep 2017, 20:10

Werter Herr Berger,
Sie sagen es.
Der glockenhelle Engelsgesang jener schnaften Schwester läßt jedes redliche Herz schneller schlagen.
Wie anders dagegen die disharmonischen Jammertöne des Ihrerseits erwähnten Lausebengels, welche lediglich Darmkrämpfe sowie Brechdurchfall verursachen.
Sich bereits ob des Gedankens schwallartig übergebend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast