1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Zwiegespräch

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 406
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Zwiegespräch

Beitragvon einfachich » Do 5. Jan 2017, 19:52

Werte Gemeinde

So möchte ich auch ein Gedicht beitragen

Zwiegespräch

Wo geht es zum Himmelssaal?
Wie komm ich hinein?
Meine Seele ist voll Qual
will es nicht mehr sein.

Tut mir leid, das weiß ich nicht
hab ich nie gesehn.
Nimm doch Joga Unterricht
dann wird’s gut dir gehen.

Oder spare dir viel Geld
so wirst du bald reich
damit gehst du in die Welt
dann wird’s leichter gleich.

Schaffe dir Respekt und Macht
über Mensch und Tier
ja es wäre doch gelacht
gings nicht besser dir.

Trinke eine Flasche Bier
nimm ein Gläschen Wein
sicherlich vertraue mir
wirst du dich dann freun.

Ach ich hab so viel versucht
alles schon getan
hab geschrien laut geflucht
wer mir helfen kann.
Wo geht es zum Himmelssaal?
Wie komm ich hinein?
Meine Seele ist voll Qual
will es nicht mehr sein.

Es gibt einen schmalen Pfad
Jesus ist der Weg.
Suche Ihn und seinen Rat
Ihm die Sünd hinleg.

Er hat dich geliebt und starb
einst den Kreuzestod.
Er der so dein Heil erwarb
bringt dich hin zu Gott.
So kommst du zum Himmelssaal
so kannst du hinein
nur so endet deine Qual
Jesus hilft allein!
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Aldred von Guntia
Häufiger Besucher
Beiträge: 69
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 23:54
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal

Re: Zwiegespräch

Beitragvon Aldred von Guntia » Do 5. Jan 2017, 23:44

Bursche Einfach,

Sie sehen mich hin- und hergerissen. Selbstredend haben Sie keinesfalls auch nur die Spur einer Anerkennung für diese mehr als holprige Ausführung verdient. Vielleicht sollten Sie Ihr Innerstes nach einem anderen Talent durchsuchen, denn die Lyrik ist es augenscheinlich nicht! Seit wann reimt sich denn bitte "Kreutzestod" auf "GOTT"! Potzdonner!! Hierfür gehören sie mächtig geohrfeigt!!!
Es gäbe so viele sinnige Alternativen. Folgendes könnte ich Ihnen, ohne auch nur einen Moment lang nachzudenken, zur Verbesserung anbieten:

Er hat dich geliebt und starb
einst den Kreuzestod.
Er, der so dein Heil erwarb
um zu lindern deine Not


Ich schreibe diese Nachlässigkeit Ihrem Unvermögen zu, auch nur für mehr als einen töften Pfennig nachzudenken. Wenn Sie uns schon mit einem solchen Geschmiere belästigen, dann geben Sie sich doch bitte ein klein wenig mehr Mühe. Bedenken Sie: Es ist einzig und allein zum Ruhme GOTTes! Nichts Geringeres als die höchste Perfektion ist hier zu erwarten!

Dennoch muss ich Ihnen zugute halten, dass Sie wenigstens Inhaltlich keine ganz so magere Vorstellung abgeliefert haben. Selbstredend gibt es auch hier einige grauenerregende Defizite! Was, um nur einmal ein Beispiel zu nennen, hat diese sündige und übelkeiterregende Betätigung namens "Joghurt" (unredl. "Joga") in einem christlichen Gedicht zu schaffen, Potzdonner! Auch hierfür gehören Sie ordentlich gezüchtigt!
Doch da man von Ihnen ja meist nur depperte, unredliche und intelligenzfremde Brettbeiträge zu lesen bekommt, sehe ich diesen einen Beitrag als Anfang eines Weges in die richtige Richtung. Nämlich zur Liebe und Vergebung des HERRn!

Doch noch auf Ihr Seelenheil hoffend,

Aldred von Guntia

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 406
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Zwiegespräch

Beitragvon einfachich » Fr 6. Jan 2017, 16:46

Bursche Aldred

Wissen Sie denn nicht wer diese Zeilen verfasste?
Kennen Sie mich so gut um sagen zu können das ich deppert, intelligenzfremd und unredlich bin?
Also ich wüßte nicht das wir uns kennen.

etwas verwirrt
einfachich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10135
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1546 Mal
Amen! erhalten: 1589 Mal

Re: Zwiegespräch

Beitragvon Martin Berger » Fr 6. Jan 2017, 17:05

Knabbub Egoist,

ein Lump sind Sie allemal, geben Sie doch ein Gedicht als Ihr eigenes aus, ohne auf den wahren Autor zu verweisen. Sind Sie gar mit einem gewissen Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Buhl-Freiherr von und zu Guttenberg verwandt, der ebenfalls als Pla­gi­a­ri­us tätig war?

Fragend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Alberto Bonappetito
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Aldred von Guntia
Häufiger Besucher
Beiträge: 69
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 23:54
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal

Re: Zwiegespräch

Beitragvon Aldred von Guntia » Fr 6. Jan 2017, 22:38

Dummbatz Egomane,

Potzdonner! Kennen Sie denn ein jedes Gedicht, welches auf GOTTes schöner Erde verfasst wurde? Und wie kommen Sie dazu, ein fremdes Werk für das Ihrige auszugeben? Und denken Sie nicht, dass Ihre ständigen, blödsinnigen und von Kleberdüften stimulierten Äußerungen genug für mich sein könnten, Sie als den Idioten zu sehen, der Sie nunmal sind?

Ehrenwerter Herr Berger,

ich habe jenes Gedicht, welches dieser Trottel für sein eigenes ausgibt, einmal gegockelt und fand heraus, dass es von einer gewissen "Gabriele Brand" verfasst wurde! Im Nachhinein hätte man auch erahnen können, dass nur ein tumbes Weib dieses holprig zusammengeschusterte Gedicht verfasst haben kann.
Deshalb verwundert es mich nicht, dass ich auf diesen schändlichen Plagiator hereingefallen bin, der ja augenscheinlich ebenfalls ein liederliches Weib ist.

Ihnen, Herrn Berger, einen guten Abend wünschend

Aldred von Guntia

Aldred von Guntia
Häufiger Besucher
Beiträge: 69
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 23:54
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal

Re: Zwiegespräch

Beitragvon Aldred von Guntia » Mo 9. Jan 2017, 05:26

Werte Herren der Administranz,

Mit Freuden habe ich zur Kenntnis genommen, dass Sie dem verkommen Knabbuben Ich den Titel eines Plagiators angedeihen ließen. Sie sehen mich beglückt, denn nun kann ein jeder töfter Brettnutzer auf einen Blick sehen, mit welchem einem dahergelaufenen Strauchdieb er es zu tun hat.

Ihnen aufs herzlichste ventilierend

Aldred von Guntia


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast