0 Tage und 5 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Anerkenntnis der Macht Gottes

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1104
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 158 Mal
Amen! erhalten: 144 Mal

Anerkenntnis der Macht Gottes

Beitragvon Walter Gruber senior » Sa 24. Dez 2016, 08:42

HERR, du hast die volle
Kontrolle!
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Martin BergerAlberto BonappetitoG-a-s-t
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10361
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1610 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Anerkenntnis der Macht Gottes

Beitragvon Martin Berger » Sa 24. Dez 2016, 09:17

Werter Herr Gruber,

nur selten hat jemand mit so wenigen Worten ALLES gesagt.

Zustimmend nickend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1104
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 158 Mal
Amen! erhalten: 144 Mal

Re: Anerkenntnis der Macht Gottes

Beitragvon Walter Gruber senior » So 25. Dez 2016, 19:15

Werter Herr Berger,

vielen Dank für Ihre freundlichen Worte, die mich in der Entscheidung bestätigen, den Text von sechzehn Strophen auf zwei Zeilen zusammenzukürzen! Es ist mir nämlich stets bewusst, dass die Leser dieser Seite vielbeschäftigte und aktive Menschen sind, die sich ihre Zeit gut einteilen müssen.

Mit freundlichem Gruß,
W. Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Herr Geiger
Häufiger Besucher
Beiträge: 88
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 22:46
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Anerkenntnis der Macht Gottes

Beitragvon Herr Geiger » Mi 28. Dez 2016, 01:18

Sehr geehrter Herr Gruber

Ich schliesse mich den Worten von Herrn Berger an.

Staunend
Herr Geiger

Kein_Benutzer
Häufiger Besucher
Beiträge: 127
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 12:22
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Anerkenntnis der Macht Gottes

Beitragvon Kein_Benutzer » Sa 31. Dez 2016, 18:22

Über was hat der HERR die volle Kontrolle??

(Körper,Geist,Umwelt o.ä.)

Fragend:Kein_Benutzer

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Anerkenntnis der Macht Gottes

Beitragvon Rainer Ausbad » So 1. Jan 2017, 16:38

Knabe Nutzer,

schlagen Sie Ihr japanisches Pornographieheft zu und die Bibel auf! Dort werden Sie eine Antwort finden.

Rainer Ausbad
Folgende Benutzer sprechen Rainer Ausbad ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Walter Gruber seniorMartin Berger
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 388
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 76 Mal

Re: Anerkenntnis der Macht Gottes

Beitragvon G-a-s-t » Di 3. Jan 2017, 18:23

Werter Herr Gruber!

Ein in jeder Hinsicht gelungenes Gedicht!

Ps 1,1f.
Wohl dem Mann, der nicht dem Rat der Frevler folgt, nicht auf dem Weg der Sünder geht, nicht im Kreis der Spötter sitzt, sondern Freude hat an der Weisung des Herrn, über seine Weisung nachsinnt bei Tag und bei Nacht.


Einige ihrer Beiträge weisen Sie als Spötter aus, dieses Gedicht dagegen zeugt von einem Nachsinnen über die Weisung des Herrn. Da dies beides unvereinbare Gegensätze sind, sich langfristig also das Eine durchsetzen und das Andere verschwinden wird, hoffe ich und wünsche Ihnen für 2017, dass Sie sich in Ihrer künftigen Ausrichtung von der Aussage dieses Gedichtes leiten lassen.

Ich wünsche Ihnen, frohe Weihnachten gehabt zu haben!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Davis Schulz
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 16
Registriert: Di 8. Mär 2016, 07:21

Re: Anerkenntnis der Macht Gottes

Beitragvon Davis Schulz » Di 3. Jan 2017, 22:31

Für die Worte "HERR, du hast die volle Kontrolle!" entgegne ich nur:

Amen!

freudig,
Davis Schulz

Kein_Benutzer
Häufiger Besucher
Beiträge: 127
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 12:22
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Anerkenntnis der Macht Gottes

Beitragvon Kein_Benutzer » Mi 4. Jan 2017, 01:36

Herr Ausband,

Ich möchte aber gerne wissen ob es für "Alles" eine definition in der Bibel gibt.

Gruß: Kein_Benutzer

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10361
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1610 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Anerkenntnis der Macht Gottes

Beitragvon Martin Berger » Mi 4. Jan 2017, 02:19

Fräulein Beschmutzer,

anstatt hier dümmliche Fragen zu stellen, sollte Sie sich eine Bibel schnappen und ALLES lesen. Hernach wissen Sie, warum es Herr Gruber mit "HERR, du hast die volle Kontrolle!" auf den Punkt gebracht hat.

Zum Studieren der Heiligen Schrift auffordernd,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Walter Gruber seniorAlberto Bonappetito
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1104
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 158 Mal
Amen! erhalten: 144 Mal

Re: Anerkenntnis der Macht Gottes

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 4. Jan 2017, 10:15

Sehr geehrte Herren,

vielen Dank für die begeisterte Aufnahme jenes kleinen Gedichts, die mich auf meinem christlichen Wege bestärkt! Ich möchte Herrn Gast entgegnen, dass ein gelegentlicher züchtiger Scherz oder gar vereinzelte Worte des Spottes über offensichtliche Dummheit keineswegs Ausdruck des Gegenteils einer Unterwerfung unter das Wort des HERRN sind! Er möge bedenken, dass die Gegensätze in dieser Welt nicht unvereinbar sind, sondern einander bedingen: Ohne Finsternis würden wir nämlich das Licht nicht erkennen und ohne die Möglichkeit zur Sünde wäre die Rechtschaffenheit kein Verdienst!

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste