0 Tage und 4 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der redliche Vater

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Der redliche Vater

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Mo 28. Nov 2016, 20:15

Der redliche Vater oder auch vorweihnachtliche Gedanken

Zart und voller Gnade
Der Schnee sich um die Wälder legt
Väter holen aus der Lade
Die Rute, schön zurecht gesägt.

Artig sind dann all die Knaben
Mädel putzen in jedem Haus
Freu'n sich auf die netten Gaben
die da bringt der Nikolaus.

Und die Mutter, in der Küche
Emsig vor dem Herde steht
So steigen Düfte, fein Gerüche
hoch empor wie das Gebet.

Zart und voller Gnade
zünden sie ein Kerzlein an
Singen lieblich, steh'n gerade
Welch redlich Familie, welch guter Christenmann.
Folgende Benutzer sprechen Heinrich Ruprecht ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 8):
Dr. Waldemar DrechslerMartin BergerFranz-Joseph von SchnabelAlberto BonappetitoWalter Gruber seniorHermann LemmdorfBarmherziger GüntherAldred von Guntia
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

Benutzeravatar
Barmherziger Günther
Häufiger Besucher
Beiträge: 70
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 02:11
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Der redliche Vater

Beitragvon Barmherziger Günther » Fr 2. Dez 2016, 11:29

Werter Herr Ruprecht,

Ihr außerordentlich töftes Gedicht hat mich gerührt, da es mich an meinen leider verstorbenen Vater erinnert hat. Er war ein äußerst löblicher Christ, der uns Kinder stets mit eiserner Hand den Weg GOTTes gezeigt hat.

Vaters alten Rohrstock aufbewahrend,
Günther Hochmut
"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."

(3.Mose 20,13)

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Der redliche Vater

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Fr 2. Dez 2016, 13:10

Geschätzter Herr Hochmut,

welch Freude, dass mir das gelungen ist!

Segen
H. R.
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 451
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Der redliche Vater

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 3. Dez 2016, 23:28

Sehr geehrter Herr Ruprecht.

Sind es nicht die schönen und erbaulichen Lieder und Verse, welche uns die wunderbare Adventzeit so besinnlich gestalten lassen. Vielen Dank, daß Sie mit Ihrer famosen Lyrik diesem Schatz des Christentums einen weiteren Diamanten hinzugefügt haben.

Dieses Gedicht seinen Spößlingen zu Pflichtlektüre antragend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Aldred von Guntia
Häufiger Besucher
Beiträge: 69
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 23:54
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal

Re: Der redliche Vater

Beitragvon Aldred von Guntia » Do 5. Jan 2017, 05:01

Werter Herr Ruprecht,
Ei, was hat mich Ihr Gedicht jauchzen und frohlocken lassen! Nicht nur der wunderbar löbliche Inhalt verdient Jubel, nein, auch die Ausführung ist von höchst erquicklicher Brillanz. Leider ist in den heutigen Tagen viel zu Selten eine so trefflich formulierte Reim-Erzählung zu lesen.
Ich freue mich schon auf weitere Werke von Ihnen in gleicher Perfektion!

Noch immer im stehen applaudierend

Aldred von Guntia

Jorgenson
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 60
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 09:20
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal

Re: Der redliche Vater

Beitragvon Jorgenson » So 15. Jan 2017, 23:27

Herr Ruprecht,
Wie wahrlich froh und glücklich kann ich mich schätzen, gemeinsam mit Menschen wie Ihnen in solch einer knorken Netzgemeinde zu sein!

Freudig, Jorgenson


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast