0 Tage und 4 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ein Verhaltenskodex

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

Sternauge
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 150
Registriert: Di 28. Jun 2016, 14:17
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Sternauge » Mi 17. Aug 2016, 23:32

Werter von Trent,
Seien Sie bitte unbesorgt, ich lerne von Ihnen, Ihnen allen.
Es bleibt jedem freigestellt, ob er mit mir spricht, wie er mit mir spricht.
Da direkte und uneingeschränkte Befehlsgewalt über mich nur der HERR besitzt, nehme ich mir gewisse Rechte einfach heraus.
Diese Tatsache wird bei Ihnen jetzt wohl einen Anfall auslösen, ich bin schon neugierig, was für einen genau...

Im übrigen bin ich eine ehrbare Frau.
Deshalb gehe ich auf Ihre weiteren immer und immer wieder angeschnittenen Gesprächsthemen gar nicht erst ein.

Fr Sternauge

Wilhelm von Trent
Häufiger Besucher
Beiträge: 69
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 23:16
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Wilhelm von Trent » Mi 17. Aug 2016, 23:44

Im übrigen bin ich eine ehrbare Frau.


Den Faden für redliche Scherze finden Sie hier:

http://arche-internetz.net/viewtopic.php?f=2&t=9168

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1068
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 135 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 18. Aug 2016, 07:41

Werte Herrschaften,

den Äußerungen von Frau Sternauge entnehme ich, dass sie unverheiratet ist. Da meine liebe Frau vor einigen Jahren von einem Schlaganfall dahingerafft wurde und es sehr praktisch wäre, wieder eine Frau im Hause zu haben, welche den Haushalt führt und in der Firma fleißig mithilft, ziehe ich in Betracht, Frau Sternauge zu heiraten. Ein angenehmes Äußeres und die Bereitschaft zum Gehorsam wären allerdings Voraussetzungen.

In Betracht ziehend,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Shira » Do 18. Aug 2016, 14:30

Werter Herr Gruber,

ob dies wirklich eine gute Idee ist? Zumal dass die Frau Sternauge zu entscheiden hat.

Mit freundlichen Grüßen

Shira

Wilhelm von Trent
Häufiger Besucher
Beiträge: 69
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 23:16
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Wilhelm von Trent » Do 18. Aug 2016, 14:57

Werter Herr Gruber,

welch eine töfte Idee! So könnte das tumbe Weib
endlich Gehorsam und Fleiß sowie christliche
Werte lernen.

Begeistert,

Von Trent

Sternauge
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 150
Registriert: Di 28. Jun 2016, 14:17
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Sternauge » Do 18. Aug 2016, 15:36

Werter Herr Gruber,
Ihre Idee in Ehren und praktische Überlegungen liebe ich...
Aber...
Sie sollten wissen, dass ich neben dumm auch noch extrem faul und besonders gefrässig bin. Der nächste Schlaganfall in Ihrer Familie wäre also schon vorherprogrammiert.
Mein Aussehen gleicht Rübezahls Enkel, ich schreibe bewusst das Masculinum, womit auch erklärt wäre, woher ich meinen Hang zur situationsunangepassten Logorrhö habe.
Ich nehme an, Sie werden sich hoffentlich eine andere Frau suchen, wobei ich Ihnen alles Glück der Welt wünsche.

Fr Sternauge

Wilhelm von Trent
Häufiger Besucher
Beiträge: 69
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 23:16
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Wilhelm von Trent » Do 18. Aug 2016, 16:44

Müßiges Weib Sternauge,

Sternauge hat geschrieben:Sie sollten wissen, dass ich neben dumm auch noch extrem faul und besonders gefrässig bin. Der nächste Schlaganfall in Ihrer Familie wäre also schon vorherprogrammiert.


Ich denke, dass der werte Herr Gruber Sie sicherlich so erziehen
würde, dass diese Ihre Verhaltensweisen schnell enden.
Oder wollen Sie etwa behaupten, Herr Gruber sei kein ehrenwerter Christ?

Interessiert,

Von Trent

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1068
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 135 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 18. Aug 2016, 16:48

Werte Herrschaften, insbesondere Frau Sternauge,

anscheinend ist es die Gepflogenheit der Frauen, sich etwas zu zieren, wenn ein Herr unerwartet Interesse bekundet. Ich werde beizeiten einen Strauß roter Rosen schicken, da dies wohl so üblich ist. Was nun das Äußere angeht, so wünsche ich, dieses selbst zu begutachten. Falls Sie, liebe Frau Sternauge, schon sehr alt oder sehr hässlich sein sollten, könnten wir ja Freunde bleiben, wie man so sagt. Für eine Person Ihres Geschlechts scheinen Sie durachaus aufgeweckt zu sein!

Ich verbleibe mit der Hoffnung auf ein baldiges Kennenlernen, bei dem ich eine Aufstellung Ihrer Vermögenswerte zu sehen wünsche

Ihr Galan

Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Sternauge
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 150
Registriert: Di 28. Jun 2016, 14:17
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Sternauge » Do 18. Aug 2016, 18:41

Werter Herr Gruber,
Wie kommt es, dass Sie mit einer anscheinend aufgeweckten Person zusammen sein wollen?
Wie weit im Westen Österreichs wohnen Sie denn? Sind Sie ein gebürtiger Gsiberger oder ein Mensch? Grins
Ihre Art des Werbens ist nicht so galant, wie ich es von Ihnen normalerweise gewohnt bin, und ich würde sagen, Freundschaft ist doch was wunderschönes, belassen wir es dabei.

Fr Sternauge

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1068
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 135 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 18. Aug 2016, 19:05

Werte Frau Sternauge,

es ist ein bisschen schade, dass unsere naheliegende Verbindung nicht zustande kommt, jedoch respektiere ich selbstverständlich Ihren Wunsch nach einem einsamen und keuschen Leben. Die Bevorzugung aufgeweckter Menschen in meinem privaten Umfeld kommt daher, dass ich beruflich überwiegend mit begriffsstutzigen und einfältigen Mitarbeitern zu tun habe.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Sternauge
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 150
Registriert: Di 28. Jun 2016, 14:17
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Sternauge » Do 18. Aug 2016, 19:20

Werter Herr Gruber,
Wie passt das folgende zusammen? In Ihrem Profil steht, Sie seien in Pension.
Und hier berichten Sie doch von beruflichen Aktivitäten...
Übrigens...Sie bringen uns schon wieder vom eigentlichen Thema des Fadens ab. Und ich muss es dann wieder ausbaden...
Also schreiben'S bitte pro forma ein Gedichtlein oder zwei.
Wir sind ja nicht zum Vergnügen hier...

Fr Sternauge

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1068
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 135 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 18. Aug 2016, 19:34

Werte Frau Sternauge,

offiziell führt mein älterer Sohn die Firma, faktisch leite ich sie, bis er dazu tatsächlich in der Lage ist. Solche Fragen zu stellen erscheint mir etwas unstatthaft, es sei denn, Sie entschließen sich doch noch, mit mir in den Stand der Ehe zu treten.
Will das Weib keinen christlichen Millionär heiraten,
muss es dies durch Armut und Keuschheit ausbaden


Mit keuschem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Sternauge
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 150
Registriert: Di 28. Jun 2016, 14:17
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Sternauge » Do 18. Aug 2016, 19:38

Werter Herr Gruber,
Unstatthaft wären in meine Augen finanziell materielle Fragen, WENN ich Sie ehelichen wollte, denn das hieße, ich wäre nicht an Ihnen als Mensch interessiert, sondern nur an Ihrer Kohle, oder?

Immer wieder keuscher als Sie

Fr Sternauge

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1068
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 135 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 18. Aug 2016, 19:53

Sehr geehrte Frau Sternauge,

da ich ein praktisch denkender Mensch bin, erscheint es mir ganz unerheblich, aus welchen Erwägungen heraus die Menschen das Richtige tun.
Matthäus 12,33 hat geschrieben:Entweder: der Baum ist gut - dann sind auch seine Früchte gut. Oder: der Baum ist schlecht - dann sind auch seine Früchte schlecht. An den Früchten also erkennt man den Baum.

Dies trifft vor allem auf Frauen zu, da diese ohnehin nicht rational handeln, sondern aus diffusen Gefühlsregungen heraus. Ob Sie mich also wegen meines Vermögens oder wegen meiner einnehmenden Persönlichkeit lieben, macht für mich keinen allzu großen Unterschied.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Sternauge
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 150
Registriert: Di 28. Jun 2016, 14:17
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Ein Verhaltenskodex

Beitragvon Sternauge » Do 18. Aug 2016, 20:05

Werter Herr Gruber,
Ein bisschen sollten Sie mich nun doch schon kennen, sodass Sie wissen müssten, dass ich recht rational sein kann und es auch bin.
Weiters halte ich von Frauen, die ein Vermögen heiraten, gar nichts.
Noch weniger halte ich was von Männern, denen es egal ist, warum sie begehrt werden.

Fr Sternauge


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste