0 Tage und 22 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Dich in meinem Leben zu finden

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

CharlesMessier
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 11:16

Dich in meinem Leben zu finden

Beitragvon CharlesMessier » Mo 23. Mai 2016, 11:32

Ich schaue gerne mal über den Tellerrand hinaus, sprich, über die Grenzen meines Landes. Da ich nicht weit von der französischen Grenze entfernt lebe, halte ich mich auch öfters in Frankreich auf.

So besuchte ich im letzten Jahr ein Konzert in einer Kirche in der Diözese Metz. Zu Gast war Jean-Claude Giannada, le troubadour de Dieu, wie er in Frankreich auch genannt wird..
Bei vielen seiner Lieder sangen die Besucher mit Begeisterung mit. Bei zwei Liedern wurde der Refrain von jedem gesungen, auch von mir.

Lasst die Melodie auf euch einwirken, auch wenn ihr den Text nicht verstehen solltet.

https://youtu.be/8ZgAXFWQId8

Benutzeravatar
Kai-Uwe Maulwurf
Stammgast
Beiträge: 301
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 17:16
Hat Amen! gesprochen: 61 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Dich in meinem Leben zu finden

Beitragvon Kai-Uwe Maulwurf » Di 24. Mai 2016, 11:03

Frl. Messe,

haben Sie sich harte Droge eingeworfen? Sapperlot! Was sollen wir redlichen Christen, die wir auf der Schule doch nur Latein gelernt haben, mit diesem Lied in Froschschenkelfresser-Sprache anfangen? Mit Melodien weiß ich ebenso wenig anzufangen. Ich fordere, daß Sie uns eine Übersetzung augenblicklich zur Verfügung stellen!

Ihnen mit dem Rohrstock drohend,
Ihr Kai-Uwe Maulwurf
Ich will bittere Rache an ihnen üben und sie mit Grimm strafen, dass sie erfahren sollen, dass ich der HERR bin, wenn ich Vergeltung an ihnen übe.
(Hesekiel 25,17)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9701
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1377 Mal
Amen! erhalten: 1423 Mal

Re: Dich in meinem Leben zu finden

Beitragvon Martin Berger » Di 24. Mai 2016, 18:45

Fräulein Messier,

jedes löbliche Werk, beispielsweise die Bibel oder der Hexenhammer, wurde in eine Vielzahl an Sprachen übersetzt, damit sich möglichst viele gute Menschen daran erfreuen können. Entweder tischen Sie uns hier eine ins Deutsche übersetzte Version des Liedes auf, oder aber es muß davon ausgegangen werden, daß es sich um ein unredliches Lied handelt. Von Letzterem ist ohnehin auszugehen, scheint es sich doch um einen singenden Homo- oder Transperversen zu handeln, denn nach einer männlichen Stimme klingt das keinesfalls. Handelt es sich gar um homoperversen Sirenengesang, der Hörer in die Falschsechsualität treiben soll? Wehe Ihnen, sapperlot!

Es behält Sie im Auge,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Kai-Uwe Maulwurf
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast