0 Tage und 14 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Die Wurfbibel halt' ich immer bereit

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
DieRealisierung
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 00:57
Amen! erhalten: 1 Mal

Die Wurfbibel halt' ich immer bereit

Beitragvon DieRealisierung » Mo 28. Mär 2016, 23:53

Täglich geplagt von Sündern und Ketzern,
Nur Idioten, Atheisten und Ketzer,
Das Einzige Werkzeug welches solch' ein Pack heilt,
Ist die praktische Wurfbibel, immer bereit.

Einen Menschen auf den richt'gen Weg zu bringen,
Ihnen christliche Lieder zu singen,
Den wahren Weg zeig' ich gerne auf,
Daher werf' ich mit Bibeln, und zwar zuhauf.

Die vielen Beulen, Wunden und Dellen,
Bringen die Menschen näher zum HERRn, will ich wetten,
Und nach wenigen Hieben werden sie es mir danken,
Mit gezielten Würfen heile ich oft die Kranken.

DieRealisierung
Einen Schluck Qualitätswein auf die Macht Gottes!

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2250
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 295 Mal
Amen! erhalten: 698 Mal

Re: Die Wurfbibel halt' ich immer bereit

Beitragvon Benedict XVII » Di 29. Mär 2016, 11:16

Werter Herr Realisierung,

ein knorkes Gedicht haben Sie da verfasst.
Perfekt wäre es, würden sich die ersten beiden Zeilen besser reimen.
Auch sollte der Rohrstock nicht unerwähnt bleiben.
Vielleicht verbessern Sie hier noch etwas?

Grüße

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
DieRealisierung
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 00:57
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Die Wurfbibel halt' ich immer bereit

Beitragvon DieRealisierung » Di 29. Mär 2016, 12:23

Bei den ersten beiden Zeilen hat sich tatsächlich ein Fehler eingeschlichen, da sich Ketzern auf Hetzer reimen sollte. Dort habe ich nicht aufmerksam genug probegelesen. Das nächste Gedicht wird aber wieder von höherer Qualität sein, dafür bürge ich. Der Rohrstock kommt bei mir natürlich auch oft zum Gebrauch, jedoch habe ich zu diesem Heilinstrument schon viele andere hochwertige Gedichte gelesen, deren Qualität schwer zu erreichen ist. Daher habe ich mein Instrument auf die praktische und äußerst funktionale Wurfbibel gelegt.

Für die nützlichen und netten Worte dankend,

DieRealisierung
Einen Schluck Qualitätswein auf die Macht Gottes!

Benutzeravatar
Siegfried Schwiedel
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Do 31. Mär 2016, 10:05

Re: Die Wurfbibel halt' ich immer bereit

Beitragvon Siegfried Schwiedel » Do 31. Mär 2016, 10:38

Geehrter Herr Realisierung,

bei Ihrem Gedicht sind mir die Tränen gekommen.
Es beinhaltet so viel Wahrheit!

:kreuz4: :kreuz4: Darauf ein Halleluja :kreuz4: :kreuz4:

Ein Taschentuch bereithaltend,
Schwiedel

Benutzeravatar
Peter Hansen
Häufiger Besucher
Beiträge: 92
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 00:10
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Die Wurfbibel halt' ich immer bereit

Beitragvon Peter Hansen » Mi 6. Apr 2016, 17:12

Ein wahrlich knorkes Gedicht mit einem sehr löblichem Ansatz.
Ich freue mich bereits auf weitere Gedichte.

Zufrieden seinen Tee trinkend,
Peter Hansen
Gott stärkt mich mit Kraft und weist mir den rechten Weg.

Matthias Damm
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Do 26. Nov 2015, 15:16

Re: Die Wurfbibel halt' ich immer bereit

Beitragvon Matthias Damm » Fr 8. Apr 2016, 15:09

Werter Herr Realisierung,
trotz den sich teilweise nicht reimenden Zeilen ist dieses knorke Gedicht ein Meisterwerk. Es bereitet wahrlich Freude beim Lesen!
Sich schon auf ihr nächstes Werk freuend,
Matthias Damm


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron