0 Tage und 21 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

70 Jahre gelebtes Christentum

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1348
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 264 Mal
Amen! erhalten: 287 Mal

70 Jahre gelebtes Christentum

Beitragvon Walter Gruber senior » Sa 14. Nov 2015, 11:12

Schon als Knabe fing ich an,
Gott, den HERRn, zu lieben
und bin dabei geblieben!
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10970
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1931 Mal
Amen! erhalten: 2069 Mal

Re: 70 Jahre gelebtes Christentum

Beitragvon Martin Berger » Sa 14. Nov 2015, 11:22

Werter Herr Gruber,

daß in der Kürze oft die Würze liegt, beweist Ihr knorkes Gedicht. Freilich wäre es noch schöner, wenn Ihr Gedicht nicht nur auf Sie und weitere Mitchristen, sondern auf alle Menschen zutreffen würde. Leider ist dies nicht so, weswegen viele Menschen dereinst in den feurigen Pfuhl geschleudert werden, der dem Satan und seinen Anhängern bereitet ist.
Und so jemand nicht ward gefunden geschrieben in dem Buch des Lebens, der ward geworfen in den feurigen Pfuhl.
Offenbarung 20,15


Erfreut ob Ihres Gedichts, betrübt ob der Gottlosigkeit so vieler Menschen,
Martin Berger


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast