1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Streichel du Bub nicht das Hundelein

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.
Antworten
Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Stammgast
Beiträge: 324
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47

Re: Streichel du Bub nicht das Hundelein

Beitrag von Glaubensvorbild »

Sehr geehrter Herr Schwarzbart!

Mit dem Letztgesagten ist sogar Ihr Gedicht von hohem Wert. So mag wohl manch romantisch veranlagter Dichter-Jüngling es lesen, die Früchte mangelnder Begabung erkennen und fortan durch rechtschaffene Arbeit zu einem nützlichen Mitglied der Gesellschaft werden.

Wegweisend

Glaubensvorbild

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2258
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Streichel du Bub nicht das Hundelein

Beitrag von Walter Gruber senior »

Lieber Herr Schwarzbart,

Ihr Gedicht ist ohne jeglichen künstlerischen Wert. Es ist darin keinerlei Talent für die Lyrik erkennbar. Es ist dies, wie ich hoffe, für Sie eine wertvolle Rückmeldung, da Sie sich nun nicht mehr mit der Dichtkunst zu beschäftigen brauchen. Sicherlich hat der HERR Ihnen andere Talente geschenkt.

Stets gern bereit, konstruktive Kritik zu geben,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Antworten