0 Tage und 3 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Frauengewalt

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Fritz-Wilhelm
Treuer Besucher
Beiträge: 215
Registriert: Do 15. Sep 2016, 17:37

Re: Frauengewalt

Beitrag von Fritz-Wilhelm »

Unwerter Herr huansun,

Sie sind wahrlich nicht der Schlauste, aber das wissen Sie wahrscheinlich selbst. Der Exorzismus hat beispielsweise nichts mit Frauen zu tun, weder in der Ausführung noch als Befallender. Vielleicht sollten Sie in Zukunft Ihren Hanfgift- / Nutella Konsum einstellen.

Dringed Ratend,

Kotz
Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsre nicht achten.

- Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
ArmerSuender
Häufiger Besucher
Beiträge: 103
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 19:52

Re: Frauengewalt

Beitrag von ArmerSuender »

Herr Huansun,
ich glaube Ihnen kein Wort! Sie sind offensichtlich ein Fakir oder der sprachgestörte Herr Buschido selbst.

Der Frage des werten Herrn Joe nach der erweiterten Therapie schließe ich mich an.

Des Weiteren bitte ich zu bedenken, wer Schuld trägt an der zunehmenden Frauengewalt. Wir wissen alle, dass die Weiber gefühlsgesteuert und nicht in der Lage zu vernünftigen Handlungen sind. Es ist offensichtlich, dass Weiber den steigenden Anforderungen der feministischen Gesellschaft nicht gewachsen sind. Im falschen Glauben, etwas Gutes zu tun, werden diese von ihren Vormündern sogar noch darin bestärkt, neben dem Haushalt Auto fahren, studieren, arbeiten und ein Konto führen zu müssen. Dass dies massive Gefühle der Überforderung und folglich Aggressionen auslöst, ist offensichtlich.
Wir müssen alle daran arbeiten, mehr Männer auf den Weg des HERRn zu führen. Diese Männer werden ihre Weiber sicherlich auch auf den rechten Weg führen und eventuelle Hexen oder vom Teufel besessene Weiber der Kirche melden.

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2511
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Frauengewalt

Beitrag von Benedict XVII »

Werte Herren,

aus gegebenen Anlass eröffne ich diesen uralten Faden erneut.
Denn: das zugrundelegende Problem der gewalttätigen Frauen hat, gerade im Rahmen der aktuellen Ausgangsbeschränkungen, einen neuen und traurigen Höhepunkt erreicht.

Nur 2 Beispiele aus einer schier endlosen Liste:
Frau will Ehemann nachts mit Bohrmaschine ermorden
Betrunkene Frau verprügelt Ehemann

Wieder einmal zeigt sich, daß gerade während einer Krise die positiven, jedoch auch die negativen Seiten einer Person verstärkt hervortreten. Während löbliche Christen ihren Mitmenschen uneigennützig helfen, tritt der Hang zum Schlechten vieler Personen des gewalttätigen Geschlechts - der Frauen - ebenso zutage.

Für eine Welt ohne Gewalt betend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Frauengewalt

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Benedict,

die schlummernde Gewalt, welche dem Weibe immanent innewohnt, ist stets wieder erschreckend.

Diese Ausbrüche nackter Mordlust sind eine eindeutige Folge sogenannter Emanzipation und geschlechtichen Neusprechs mit Geschlechtssternchen und abartigen Verlaufsformen, wie "Studierenden" oder "Fußgehenden".

Hier ist es an uns redlichen Christen energisch einzuschreiten!

Die Kette der keuschen Gattin mit der Eisensäge verkürzend,
Schnabel

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1550
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Frauengewalt

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Schnabel,

in der Tat. Man bedenke, daß der redliche Spaßvogel Erhardt schon vor sechzig Jahren davor warnte, daß der schanfte Genus dem Aussterben entgegenblickt.

Bild

Da ein Großteil der Heranwachsenden nur noch im Keller sitzt, wo laut dröhnend Mörderspiele das Haus um den Schlaf bringen, ist davon auszugehen, daß auch unsägliche "Fußgehende" in Zukunft nicht mehr allzu häufzig zu erblicken sind, Hurra.

Altes Rührei in den Buskartenautomaten kippend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Fridolind Kamber
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 21:05

Re: Frauengewalt

Beitrag von Fridolind Kamber »

Werte Herren,

ich empfehle einen Urlaub auf Athos, die Einreise von Frauen ist dort unerwünscht:

https://www.focus.de/reisen/griechenlan ... 79533.html


Viele Grüße
Fridolind Kamber

Hausmeister von Jerusalem
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 7
Registriert: Do 4. Jun 2020, 19:52

Re: Frauengewalt

Beitrag von Hausmeister von Jerusalem »

Sören Korschio, liebe Gemeinde,
ich hätte hier mal eine Frage: Warum sitzt ein deutsches Institut in Pakistan?

Auf Antwort wartend,
H.v.J.

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Re: Frauengewalt

Beitrag von Sören Korschio »

Liebes Frl. Hausmeister

Ich finde rhetorische Fragen in inhaltlich wertvollen Diskussionen als Stilmittel etwas müßig. Warum formulieren Sie nicht aus was Sie denken, sodass man auch darauf eingehen kann?

Ihr Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Hausmeister von Jerusalem
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 7
Registriert: Do 4. Jun 2020, 19:52

Re: Frauengewalt

Beitrag von Hausmeister von Jerusalem »

Herr Korschio,
dann werde ich meine Frage in eine These umformulieren.
Ich finde es bedenkenswert und zum Nach- und Überdenken anregend, wenn man herausfindet, dass ein deutsches Institut in Pakistan sitzt.

H.v.J.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 587
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Frauengewalt

Beitrag von Walther Zeng »

Bub Hausmeister,

diese These ist nichtsagend!

Vielleicht sollten wir erst einmal einige Begriffe klären, um herauszufinden, ob denn ein Sinn in dieser
von Ihnen so genannten These steckt.

Was bedeutet "bedenkenswert"?
Ist alles bedenkenswert, was man herausfindet? Vermutlich ja.
Was unterscheidet deutsche Institute von anderen?
Ist ein Institut, welches seinen Sitz in Pakistan hat, ein pakistanisches oder ein deutsches Institut?
Ich vermute, wenn es kein pakistanisches Institut ist, dann ist es ein multinationales Institut.
Vermutlich könnte es auch deutsche Angestellte haben.
Was macht Pakistan für Institute attraktiv?

Russland als Firmen- u. Wohnsitz empfehlend
Walther Zeng

Antworten