0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der Faden für redliche Scherze

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7964
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 6. Nov 2016, 21:19

Fräulein Schwarz,
was Sie hinnehmen, oder auch nicht, ist etwa so interessant, wie die Tatsache, ob in China ein Sack Reis umfällt.
Freundlich hinweisend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11267
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2125 Mal
Amen! erhalten: 2251 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Berger » So 6. Nov 2016, 22:30

BlackMessaiah hat geschrieben:Ich habe letztes Jahr meine Mittlere Reife mit einem Notendurchschnitt von 2,1 bestanden!!!

Bub Schwarzes Messer,

dies spricht weniger für Sie, sondern weist überdeutlich auf ein Bildungssystem hin, welches den Namen nicht mehr verdient. Offensichtlich können auch verlauste Minderleister wie Sie gute Noten abstauben. Daraus man schließen kann, daß so ziemlich jeder Schüler "gute" Leistungen erbringt, für die man sich vor 20 Jahren noch in Grund und Boden geschämt hätte.

Auf vertrottelte Schüler spuckend,
Martin Berger

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 670
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 192 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon G-a-s-t » Mo 7. Nov 2016, 11:09

Herr Schwarz,

Gott offenbart sich in allen Seinen Werken.

Röm 1,18ff.
Der Zorn Gottes wird vom Himmel herab offenbart wider alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit niederhalten. Denn was man von Gott erkennen kann, ist ihnen offenbar; Gott hat es ihnen offenbart. Seit Erschaffung der Welt wird seine unsichtbare Wirklichkeit an den Werken der Schöpfung mit der Vernunft wahrgenommen, seine ewige Macht und Gottheit. Daher sind sie unentschuldbar.


Ich stelle - wohl nicht als einziger - fest, alle Ihre Fragen bereits in anderen Fäden beantwortet zu haben. Das spricht aus meiner Sicht nicht dagegen, das eine oder andere noch einmal zu wiederholen, aber fragen Sie doch bitte in einschlägigen Fäden wie Gott nur eine Wunschvorstellung, Atheisten sind dumm, Existiert der allmächtige Gott?, Gott o.ä. und nehmen Sie wenigstens flüchtig zur Kenntnis, was zu Ihren Fragen bereits gesagt wurde.

Herr Schwarz hat geschrieben:Ich bin ein 17-jähriger Junge und bin agnostischer Atheist.

Machen Sie sich nichts draus. Wir waren alle von Natur aus "Kinder des Zorns" (Eph 2,3), hatten also vergleichbare Probleme, es ist vernünftig, diese in der Phase des Erwachsenwerdens anzugehen, und wenn Sie das so frühzeitig tun und dabei Ihr Herz für die Wahrheit öffnen, kann sich alles schnell zum Guten wenden.

Mit verbindlichen Grüßen
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 458
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon ragnarlotbrock » Do 10. Nov 2016, 12:10

Hier noch ein humorvoller Jokus:
Hillaria Klingelton ist töfte. Lal.

Die Tränen in den Augen stehen habend

R. Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1535
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 338 Mal
Amen! erhalten: 349 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 10. Nov 2016, 14:15

Werter ragnarzottelbock,

Ihr Beitrag ließ mich kurz nachdenken, wer diese Frau K. ist, da ich sie schon fast vergessen hatte.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Rainer Ausbad » Do 10. Nov 2016, 16:43

Herr Brock,


LaL, auch ich musste lachen! Hat der kühle Herr Trumpf doch jenes Weib aus dem Rennen geschlagen!

Herrn Trumpf hyperventilierend,
Rainer Ausbad
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Do 10. Nov 2016, 20:17

Werte Herren

Ich habe auch noch einen Jokus auf Lager:

Hildchen Klingelton befindet sich in einer Wahlkabine. Ratlos blicken ihre verlogenen, von Krankheiten wässrigen Augen auf den weißen Wisch. Wen soll sie nur wählen? Da erblickt sie Donald Trumpf. "Den sicher nicht!", denkt sie, und macht ein X.

Prustend,
H. R.
Folgende Benutzer sprechen Heinrich Ruprecht ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Martin BergerBenedict XVIIFranz-Joseph von Schnabel
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11267
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2125 Mal
Amen! erhalten: 2251 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Berger » Do 10. Nov 2016, 20:24

LAL! :lal:

Werter Herr Ruprecht,

nur selten wurde in diesen heiligen Anschnurhallen ein dermaßen knorker Jokus präsentiert.

Es rollt sich lachend auf dem Boden,
Martin Berger

Gilbert Jehle
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 114
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 20:18
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Gilbert Jehle » Do 10. Nov 2016, 21:24

Werte Herren,

Sitzen zwei dumme Kleberkinder in der Wüste. Nach ein paar Stunden sagt das eine: "Rutsch mal 'n Stück, ich will auch im Sand sitzen!"

Gilbert Jehle

Benutzeravatar
DerMissionar
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 23
Registriert: Do 20. Okt 2016, 21:38
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon DerMissionar » Fr 11. Nov 2016, 15:26

Werte Herren
Wie beschäftigt man einen Atheisten für viele Stunden?
Man schicke ihn in einen runden Raum und sage dass in der Ecke ein 100-Euroschein lege!

DerMissionar
Und wenn jemand säge die wäre Erde eine Kugel ..... dann überzeuget (nerve) ihn solange ..... bis er zugebe das die Erde eine Scheibe sei!

Benutzeravatar
Sr Christine
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 20:40
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Sr Christine » Mo 14. Nov 2016, 20:16

Werte Gemeinde der Arche,

Ich möchte hier einen Jokus präsentieren, welcher mir mein Pastor erzählt hat. Ich als Weib habe nicht die geistigen Fähigkeiten, einen Witz auf seine Güte und Qualität zu überprüfen, dennoch schreibe ich hier den Scherz in Hoffnung auf Ihr gnädiges Urteil darnieder.

Nun denn, hier folgt der Scherz:
Ein Pfarrhaus wird renoviert. Da die Gemeinde aber nicht über genügend finanzielle Mittel verfügt, beauftragt sie einfach ein örtliches günstiges Bauunternehmen mit der Renovierung der Heiligen Hallen. Die Bauarbeiter aber sind tumbe, respektlose Atheisten. Ein redliches Klosterweib möchte den armen Sündern aber trotzdem für die getane Arbeit danken und ihnen ein Mittagessen vorbeibringen. So macht sich sich mir einem Topf heisser knorker Suppe auf zum Pfarrhaus.
Auf dem Weg kommen ihr als Weib Gottes aber Zweifel und sie überlegt, ob sie denn wirklich den atheistischen Lümmeln ihre Suppe servieren möchte. Daher beschließt sie, die Bauarbeiter auf ihren rechten Glauben zu prüfen.
Beim Pfarrhaus angekommen fragt sie den ersten Arbeiter, ob er denn Pontius Pilatus und seine Taten kenne. Dieser verneint und ruft in das Nebenzimmer zu seinem Kollegen: "Ist Ihnen ein Pontius Pilatus bekannt?". Der Angesprochene verneint und fragt zurück, wieso man einen gewissen Pontius Pilatus kennen sollte. Daraufhin erwidert der erste Bauarbeiter: "Sein angetrautes Weib ist hier und möchte ihm was zu Essen vorbei bringen!"

Der Scherz soll die Unbedarfheit der Aussagen von Atheisten auf humorvolle Art und Weise darstellen, auch wenn die Dummheit der Bauarbeiter einen leicht bitteren Beigeschmack hat.

Schmunzelnd,

Sr. Christine

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 458
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon ragnarlotbrock » Di 15. Nov 2016, 07:18

Nonne Christine,

Lal. Mir kullerten die Tränen von der Wange, da ich über diesen vorzüglichen Jokus Lachen musste.
Jedoch muss man sich eingestehen, dass dieser Jux einen durchaus ernsten Hintergrund besitzt. Es gibt so viele verkommene Seelen, die gerettet werden müßen.

Sich den Bauhelm aufziehend und Bauarbeiter belehrend
R. Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Di 15. Nov 2016, 10:10

Weibsstück Christine

Sr Christine hat geschrieben:Die Bauarbeiter aber sind tumbe, respektlose Atheisten.


In der Tat - Sie als Weib haben nicht die geistigen Fähigkeiten, einen Witz auf seine Güte und Qualität zu überprüfen, ansonsten wäre Ihnen bereits mit diesem Satz aufgefallen, dass Sie damit dem Jokus jeglichen Überraschungsmoment und knisternden Reiz entnahmen.

Nicht lachend,
H. R.
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

Erik Engel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 6
Registriert: Di 15. Nov 2016, 21:46

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Erik Engel » Fr 18. Nov 2016, 03:49

Werte Herren!

Ich habe auch zwei ganz huebsche Witze gefunden:

Sagt der redliche Ohrenarzt zum duemmlichen Atheisten:
Bitte halten sie das andere Ohr zu, die Sonne blendet mich!

Die Dämonen Hirntod und Herztod sitzen auf der Mauer. Ein gläubiger Christ geht vorbei. Der Dämon Herztod schnipst und der Christ kehrt auf der Stelle zu Gott. Dann geht ein Atheist vorbei. Der Dämon Hirntod schnipst und nichts passiert. Schnipst - Nichts. Schnipst - Nichts. Er schnippst nochmal und es passiert immer noch nichts.

Eine kleine Erläuterung zum zweiten Witz: Natürlich kann es nicht genau so passieren. Wenn Gott nicht will, dass ein gläubiger Christ durch einen Dämonen stirbt, dann passiert es auch nicht. Ich glaube nicht, dass Gott Abschaum wie Dämonen beauftragt, gläubige Christen zu töten!

Sich über all die lustigen Witze amüsierend,
Erik Engel

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 458
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon ragnarlotbrock » Di 22. Nov 2016, 06:25

Herr Engel!

Natürlich sind Dämonen nicht von Gott gewollt und gewiss schickt dieser auch nicht jene auf die Erde um die Menschen zu Geiseln!
Es ist Luzifer, der Satan höchst persönlich, welcher Dämonen auf die Erde schickt. Jener erschuf diese, um die Schöpfung GOTTes zu verhöhnen, nämlich uns.
Wieso machen Sie Witze über eine Verhöhnung die sich über redliche Menschen lustig macht? Wollen Sie den Zorn des HERRn auf sich zu ziehen? Oder haben Sie sich Klebstoff in rauen Mengen gespritzt?

Besorgt um Ihr Seelenheil
R. Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste