1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der Faden für redliche Scherze

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Rasputin Fugbaum
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 19:34

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Rasputin Fugbaum » Mo 30. Okt 2017, 19:18

Werte Gemeindemitglieder, liebe Weiber,
auch ich kann das Bedürfnis nicht unterdrücken hin und wieder einen töften Schabernack zu vollziehen.
Wie ich bereits im Vorstellungsfaden (Schalten Sie hier) erzählte muss mein Weib aufgrund der Klebstoff rauchenden Taugenichtse der Stadtwerke oft mehrere tausend Liter Wasser in Kübeln tragen um unser töftes Eigenheim mit Strom zu versorgen. So kommt es vor dass es vor dem Garen der Mahlzeiten, welche ausschließlich aus redlichem Fleisch aus eigener Schlachtung besteht, bereits Stunden in der Küche zugebracht hat und im Anschluss Wasser schütten muss um den töften Elektroherd mit elektrischem Strom zu versorgen. Dazu muss ich ihnen gestehen dass ich das Fleisch gern gut gegart genieße, schließlich bin ich kein satanistischer Barbar.
Gestern überkam mich ein schelmischer Gedanke und ich schritt sofort zur Tat. Während mein Weib in der Küche zugegen war, versah ich sämtliche Kübel und Eimer mit vielen kleinen Löchern.
Als mein Weib dann das Mahl garte versteckte ich mich hinter einer Hecke und beobachtete es beim händischen Tragen jener Gefäße.
Aufgrund der starken Verluste durch die Löcher musste mein Weib nun doppelt so oft und doppelt so schnell laufen. Einmal stolperte es sogar und ich konnte nicht anders als laut zu lachen. Ei, war das ein Spaß.
Nach der Reinigung des Geschirrs ließ ich mein Weib die Löcher mit Teer abdichten welchen sie zuvor im Backofen erhitzte.
Wir beide lachen heute noch über diesen tollen Streich und mein Weib ist mir sehr dankbar dass es diese Prüfung erfahren durfte.

Sich auf den nächsten Schabernack vorbereitend,
Rasputin Fugbaum

Benutzeravatar
H Dettmann
Häufiger Besucher
Beiträge: 144
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46
Hat Amen! gesprochen: 164 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon H Dettmann » Fr 3. Nov 2017, 17:12

Werte Herren!

Ich bin gestern einem klugen Atheisten begegnet.

Herbert Dettmann
"Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt."

(1. Korinther 14,34)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10806
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1867 Mal
Amen! erhalten: 1969 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Berger » Sa 11. Nov 2017, 14:05

Wie lustig, werter Herr Dettmann! :lal:


Werte Gemeinde,

wie Sie sicher schon gehört haben, soll nun sogar im fortschrittlichen Saudi Arabien den Weibern das Autofahren erlaubt werden. Auch der Pfarrer unserer Gemeinde hat sich darüber Gedanken gemacht. Freilich ist er weit davon entfernt, daß er am Sonntag von der Kanzel predigt, selbiges auch in unserem Dorf zu erlauben, aber die Überlegungen führten letztendlich zu nachfolgendem Jokus:
Was sollten die saudischen Männer ihren Weibern nach 25 unfallfreien Jahren zeigen? Den zweiten Gang.

LAL! :lausbub:

Da das Hirn eines Weibes auch nur im untersten Gang läuft, manchmal gar im Rückwärtsgang, finde ich diesen Scherz doppelt lustig.

Amüsiert,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Hermann Lemmdorf
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 624
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 125 Mal
Amen! erhalten: 123 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 11. Nov 2017, 18:49

Werter Herr Berger,

der köstliche Jokus, den Sie, Herr Berger, hier zum Besten gaben, erinnert mich an einen alten Kinderreim. Dieser lautet wie folgt.

Wer meint, daß Weiber sicher lenken,
der kann wohl nicht mehr richtig denken.


Das Weib beim Auskratzen des Reifenprofiles beaufsichtigend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Seelig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Mark Seidel
Häufiger Besucher
Beiträge: 79
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 20:04
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Mark Seidel » Di 21. Nov 2017, 13:27

Werte Herren,

im Internetz fand ich soeben folgende Heimseite mit christlichen Witzen. Daraus möchte ich Ihnen folgenden erzählen.


Der Bischof predigt bei einer Versammlung über die Geschichte des Propheten Jona.
„Glauben Sie denn wirklich“, zweifelt einer der Zuhörer, „dass Jona vom Wal verschlungen wurde und drei Tage in seinem Bauch gelebt hat?“
„Ich will Jona fragen“, antwortet der Bischof dem Zweifler, „sobald ich in den Himmel komme.“
„Falls er dort ist!“, stichelt der Ungläubige.
„Falls nicht, können ja Sie ihn fragen!“, meint der Bischof ruhig.


Lachend
Seidel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10806
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1867 Mal
Amen! erhalten: 1969 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Berger » Di 21. Nov 2017, 13:40

Herr Seidel,

ein überaus schnafter Witz. Leider wird der Lump die Wahrheit, die er so sehr anzweifelt, nie erfahren. Schließlich wird Jona in den Himmel und dieser atheistische Versager in die Hölle kommen. Jeder bekommt, Dank des HERRn, was er verdient. :kreuz1:

Einen mit Honig überbackenen Biberbraten genießend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10806
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1867 Mal
Amen! erhalten: 1969 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Berger » Mi 22. Nov 2017, 14:20

Werte Gemeinde,

wieder ein töfter Witz, den mir heute unserer Pfarrer erzählte:
Kommt ein Weib an einen Fluss und erschrickt: “Oh, ein Fluß! Wie komm ich jetzt da bloß rüber? Ach, wenn ich doch zehnmal klüger wäre als ich bin, dann wüsste ich bestimmt, was zu tun ist!” Da verwandelt der HERR das dumme Weib in eine Ziege und es schwimmt durch den Fluß.

Kommt noch ein Weib an den Fluß und erschrickt: “Oh, ein Fluß! Wie komm ich jetzt da bloß rüber? Ach, wenn ich doch hundertmal klüger wäre als ich bin, dann wüsste ich bestimmt, was zu tun ist!” Da verwandelt der HERR das dumme Weib in einen Hund und es schwimmt durch den Fluß.

Kommt ein weiteres Weib an den Fluß und erschrickt: “Oh, ein Fluß! Wie komm ich jetzt da bloß rüber? Ach, wenn ich doch tausendmal klüger wäre als ich bin, dann wüsste ich bestimmt, was zu tun ist!” Da verwandelt der HERR das dumme Weib in einen Mann. Dieser spaziert ein paar Meter den Fluß hinauf und geht dann über die Brücke.

LAL! Ein weiterer Beweis für die Dummheit der Weiber! :lal:

Dem Weib schelmisch die Rechnung 7x7 zurufend und lachend auf den Sandhaufen zeigend :lausbub:
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Lieberaler-Christ
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 33
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 16:41

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Lieberaler-Christ » Mo 27. Nov 2017, 18:37

Frauen habe die gleichen Rechte wie Männer

Den Glauben dafür zumisprauchen um
Menschen zu diskiminierrn ist

Unverschämt

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10806
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1867 Mal
Amen! erhalten: 1969 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Berger » Mo 27. Nov 2017, 19:23

Fräulein Antichrist,

Welch ein töfter Scherz! :lal: :lal:

Leider haben Sie Ihren Jokus in den falschen Faden geschrieben. Ich habe ihn verschoben, damit alles seine Richtigkeit hat.

Lachend und administrierend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Radulph
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 28
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 10:44
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Radulph » Di 28. Nov 2017, 12:01

Werte Gemeinde,

folgendes ist kein Witz, aber wirklich so passiert und nebenbei ganz witzig.

Vor zwei Monaten kam ein junger Student in Naturwissenschaften zu mir. Er erzählte mir etwas über Tiere und Bäume auf unserem "schönen Erdenrund".


Da wurde ich schnell hellhörig. Wie konnte dieser Bengel Stundent sein und gleichzeitig denken, dass die Erde rund sei? Ich habe ihn schnellstens in mein Opamobil geprügelt und bin mit ihm einmal nach Castrop-Rauxel gefahren. Ich erklärte ihm, dass wenn die Erde rund wäre, wir schon längst runtergefallen wären, weil Castrop-Rauxel ja angeblich unten auf der runden Erde liegen soll. Wer bildet solche "Studenten" aus?

Erlüstert und schockiert,
Radulph von K.
"Erst kommt die Ebbe. Dann kommt die Flut."
- Jesus

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10806
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1867 Mal
Amen! erhalten: 1969 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Berger » Do 30. Nov 2017, 14:49

Werter Gemeinde,

wieder hörte ich einen nachgerade töften Jokus, den ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.
Geht ein dummer Atheist zum Therapeuten und schreibt auf seine Tafel: “Ich kann nicht sprechen!”

Sagt der Therapeut: “Gut! Geben Sie mal ihre Hand her!”

Der Mann schiebt seine Hand hin und der Therapeut nimmt seinen Rohrstock und schlägt dem dummen Atheisten damit fest auf die Finger.

“Aaaaaaaaahhhhhhh!”, schreit der dumme Atheist.

Daraufhin sagt der Therapeut: “Gut! Und morgen lernen wir den Buchstaben B.”

Wie lustig! :lal:

Doch dieser Jokus ist nicht nur lustig, sondern auch überaus lehrreich. Beweist er doch, daß ein Rohrstock in den Händen eines erfahrenen Rohrstocktherapeuten wahre Wunder bewirken kann. :kuehl:

Den Bildungsauftrag der Arche Internetz nie aus den Augen verlierend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7553
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1561 Mal
Amen! erhalten: 1468 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 1. Dez 2017, 00:00

Werter Herr Berger,
wie knorke!
In Zukunft werde ich eine knorke Inkontinenzeinlage anlegen, bevor ich in diesen töften Faden schalte.
Lassen Sie mich auch ein kleines Anekdötchen zum Besten geben.

Was haben ein ungezogenes Kleberkind und eine Rosine gemeinsam?
- Sie gehören beide in den Stollen.



Einen Adventskranz schnitzend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerRufus Donnerbusch
"Weibersterben, kein Verderben —— Viehverrecken, großer Schrecken."
Alte Bauernweisheit

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 583
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 184 Mal
Amen! erhalten: 199 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Frischfeld » So 3. Dez 2017, 19:59

Werte Herren,

folgenden Jokus gebe ich gerne bei einer geselligen Runde zum besten:

Ein Atheist und ein Christ gehen spazieren. Vor ihnen landet auf einer Wiese ein Hubschrauber. Es gab einen schweren Unfall und der Verletzte soll schnellstmöglich ins Spital gebracht werden. Der Atheist sagt: "Komm, wir gehen gaffen!". Der Christ verneint dies und sagt "Ich werde für die Verletzten beten."
Während der Christ sich vor dem Hubschrauber ins Gras setzt und sich in ein Gespräch mit GOTT vertieft, rennt der geifernde Atheist mit leerem Blick in die Rotorblätter. Er stirbt auf der Stelle.

Für Verkehrsopfer betend,
Martin Frischfeld

Anglizismus entfernt, Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10806
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1867 Mal
Amen! erhalten: 1969 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Berger » Do 1. Mär 2018, 21:44

Werte Herren,

unser werter Herr Pfarrer erzählte mir heute nach der Messe folgenden Scherz:
Mahatma Gandhi, Mahatma Gandhi nicht!
Vorgeblich friedlicher Widerstandskämpfer läuft wegen es harmlosen Scherzes bzgl. seines Namens Amok.

Möge jener Unruhestifter ewig in der Hölle schmoren.

Verhalten lachend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Treuer Besucher
Beiträge: 282
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 40 Mal
Amen! erhalten: 44 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Rufus Donnerbusch » Fr 9. Mär 2018, 19:52

Werte Herren!

Auch ich möchte diesem Faden einen töften Witz beisteuern, der nicht nur lustig, sondern auch lehrreich ist.

Eine Frau kommt mit geschwollenem Gesicht zum Arzt und sagt: „Herr Doktor, was soll ich nur tun? Mein Mann schlägt mich immer, wenn er vom Trinken nach Hause kommt.“

Der Arzt rät: „Kochen Sie sich einfach einen Kamillentee und gurgeln sie diesen, wenn ihr Mann nach Hause kommt. Gurgeln Sie bis er eingeschlafen ist. Und in einem Monat kommen Sie bitte zum Kontrollbesuch.“

Bei der Kontrolle ist sie überglücklich. „Herr Doktor“, sagt sie, „Ihr Rat hat Wunder gewirkt! Mein Mann hat mich seitdem ich den Kamillentee gurgle nicht einmal geschlagen!“

Da meint der Arzt: „Wußte ich’s doch! Es war nicht der Alkohol, sondern ihr freches Mundwerk.“


LACH! :lal: :lal:

Mein nicht lachendes Weib anschauend

Rufus Donnerbusch
Folgende Benutzer sprechen Rufus Donnerbusch ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelKaiphas Dottermusch
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste