0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der Faden für redliche Scherze

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Toriel
Treuer Besucher
Beiträge: 212
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:22
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Toriel » Sa 7. Okt 2017, 19:42

Dr. Benjamin M. Hübner hat geschrieben:r


Wenn ich Sie wäre, würde ich mich auch Tag ein/ Tag aus selbst auslachen.

Das Beleidigung entfernt bemitleidend

Toriel

Das ekelhafte transperverse Subjekt wird aufgrund wiederholter Herabsetzung redlicher Mitglieder für einige Zeit verbannt.
Möge der Irre Quartalssäufer über sein verpfuschtes Leben nachdenken und sich endlich dem HERRN zuwenden.

Karl-Heinz Mörz

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 451
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 7. Okt 2017, 20:04

Wertes Fräulein Toriel,

wären Sie nicht so lästig, könnte man Sie ob Ihres dummen Gestammels bemitleiden. So aber sind Sie lediglich ein schlechter Scherz.

Über die fade Witzfigur Toriel nicht lachen könnend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1063
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Walter Gruber senior » Sa 7. Okt 2017, 20:19

Werte Mitglieder,

an dieser Stelle ist einmal ein großer Dank an die Administranz angebracht, die laufend Beiträge entschärft, welche nicht für die Lektüre durch eine breitere Öffentlichkeit geeignet sind. Es gewährleistet dies, dass wenigstens einige Seiten im Internetz von Schund gesäubert werden.

Stets bedacht auf die Wahrung der guten Sitten,
KR Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

ich_will_auferstehen
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: So 8. Okt 2017, 18:07

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon ich_will_auferstehen » So 8. Okt 2017, 18:35

Halleluja Herr Heinrich Walter Brunzel

Ihr Witz ist wirklich knorke!

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7029
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1313 Mal
Amen! erhalten: 1149 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 8. Okt 2017, 19:51

Fräulein Aufstehen,
in der Tat sind die Scherze des Herrn Brunzels stets knorke.
Auf welchen jener schnaften Schenkelklopfer beziehen Sie sich denn im Einzelnen?
Interessiert,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 361
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 29 Mal
Amen! erhalten: 64 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon G-a-s-t » Di 10. Okt 2017, 10:05

Bub Toriel!

Toriel hat geschrieben:Das Universum hat sich spontan selbst erschaffen. In der Quantenphysik gibt es immer winzige Energieschwankungen welche (mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit) (0,00000000000000...0,1%) das Universum erschaffen haben.


Noch nie wurde die Entstehung von Materie aus etwas anderem, z.B. Energie, beobachtet. Zudem haben naturwissenschaftliche Theorien, welche einen Vorgang als etwas Unwahrscheinliches einzuordnen versuchen, generell keinerlei Erklärungswert, ja, nicht einmal das geringste Maß an Plausibilität, denn läge einem Vorgang ein unwahrscheinlicher, fernliegender, aller Anschauung zuwiderlaufender Mechanismus zugrunde, dann dürften wir nicht einmal im Entferntesten damit rechnen, diesen jemals herausfinden zu können.

Spr 3,19 (Herder)
Jahwe hat mit Weisheit die Erde gegründet, mit Einsicht den Himmel gefestigt.


Mit verbindlichem Gruße
Gast
Folgende Benutzer sprechen G-a-s-t ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10230
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1572 Mal
Amen! erhalten: 1634 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Berger » Di 10. Okt 2017, 10:31

Werter Herr Gast,

vielen Dank dafür, daß Sie Herrn Dreemurs Beitrag im Scherzfaden behandeln und dafür keine anderen Fäden in Mitleidenschaft ziehen. Könnten Sie, als Mann der Wissenschaft, vielleicht genauer erklären, was dieser ungläubige Bengel eigentlich gemeint hat? Eine spontane Erschaffung des Universums, ohne jeden Antrieb sowie dem Fehlen jeglicher Notwendigkeit, dürfte selbst in den ketzerischsten Wissenschaftskreisen für reichlich Ablehnung und Gelächter sorgen. Auch stellt sich die Frage, woher fluktuierende Quantenteilchen, was auch immer das sein soll, kommen sollen, wenn das Universum und alles, was darin enthalten ist, erst danach entstanden ist. Wie und wo könnte etwas fluktuieren, wo nichts ist?

Lediglich an die biblischen Schöpfungsgeschichte glaubend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Martin Frischfeld
Treuer Besucher
Beiträge: 166
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 30 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 10. Okt 2017, 14:03

Werter Herr Berger,

vermutlich meint Frl. Toriel damit den lieben GOTT, der das Sein spontan erschuf?

Miträtselnd,
Martin Frischfeld

Martin Frischfeld
Treuer Besucher
Beiträge: 166
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 30 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 11. Okt 2017, 21:28

Ein Schabernack aus dem echten Leben:

In meiner Korrespondenz habe ich viele Kollegen mit akademischen Würden anzureden. Für normal schreibe ich dann :Geschätzter Prof. Bürgermeister,..." oder ähnlich.
Gestern auf einer Tagung fragte mich leicht empört ein Kollege, warum ich die männliche Anrede "Herr" nicht vor dessen Doktorwürde stelle.
Ich musste wahrlich lange lachen. Ich fragte ihn, ob er sich denn ein Weib mit Doktorwürde vorstellen könne? Dann lachten wir beide lange.

Aus dem Leben greifend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Benjamin M. Hübner

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Treuer Besucher
Beiträge: 210
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 115 Mal
Amen! erhalten: 138 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Mi 11. Okt 2017, 22:02

Werter Herr Dr. med. Frischfeld,

welch ein köstlicher Scherz! Ich werde ihn bei Zeiten meinem guten Freund Dr. jur. Guttenberg vortragen. :kreuz4:

Mit christlich-akademischen Grüssen,
Dr. Benjamin M. Hübner
"Der Sittenwart Asfaloths redet, wenn der Rohrstock spricht!"
-ein begeisterter ARA-Wähler

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 361
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 29 Mal
Amen! erhalten: 64 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon G-a-s-t » Do 12. Okt 2017, 09:28

Werter Herr Berger!

Unter Gottlosen ist der Glaube weitverbreitet, aus Erkenntnissen der Quantenmechanik folge, dass alles irgendwie unscharf sei, eine definitive Wirklichkeit gar nicht existiere und/oder alles Mögliche ständigen zufälligen Fluktuationen unterliege. Als Begründung hierfür werden Dinge genannt, an denen zwar schon etwas Wahres dran zu sein scheint (z.B. die mathematische Beschreibbarkeit vieler Vorgänge mit Hilfe von "Wellenfunktionen", die "Heisenbergsche Unschärferelation" u.a.), aus denen aber in überhaupt keiner Weise das Erstgenannte folgt. Auf solchem wirren Wege könnte das Schundwerk, welches Brettschreiber Toriel zitierte, zu den behaupteten "Energieschwankungen" gelangen.

Plausibel scheint nun wieder zu sein, dass bei bestimmten Vorgängen (z.B. sogenannte Kernspaltungen und -fusionen) Masseänderungen um einen Wert m verzeichnet werden, mit denen ein Energiegewinn bzw. -aufwand der Größe E=mc² einhergeht. Daraus wird jedoch schwachsinnigerweise gefolgert, hierbei würden Energie und Materie ineinander umgewandelt und überhaupt sei beides mehr oder weniger dasselbe. So glaubt man dann, die sowieso an den Haaren herbeigezogenen Energiefluktuationen könnten auch zur Entstehung von Materie führen.

Dass dieser ominöse Anfangszustand, in den diese Fluktuationen hineinfabuliert werden, das Nichts sei oder sich spontan selbst erschaffen habe, das würde man wohl nicht einmal vom Buben Lesch zu hören bekommen...

Spr 18,2
Der Tor hat kein Gefallen an Einsicht, vielmehr daran, sein Herz zur Schau zu stellen.


Da nach Weish 13,1 alle Gottlosen Toren sind und nach Spr 3,19 Erde und Himmel auf Weisheit und Einsicht gegründet sind, folgt hieraus, dass Gottlose überhaupt kein Interesse daran haben, auch nur das Geringste über Grund und Ursprung unserer Welt zu lernen, geschweige denn es vermögen.

Sit nomen domini benedictum!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

johanner gerbsel
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Di 17. Okt 2017, 11:02

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon johanner gerbsel » Di 17. Okt 2017, 11:16

Werte Gemeinde,

Ich bin neu auf dieser form von Anschlagbrett, aber ich hoffe, hier auf Gleichgesinnte zu treffen.

Ich habe mich in den letzten zwei Stunden intensiv mit der Frage beschäftigt, ob es löblich ist, auch töfte Witze über Hannfgiftspritzer zu verfassen .

Ich würde mich über lange , Christliche Diskussionen freuen.

fragend: Johanner Gerbsel
Oreo Kekse sind gegen den Willen Gottes.

Martin Frischfeld
Treuer Besucher
Beiträge: 166
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 30 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 17. Okt 2017, 11:53

Werter Herr Gerbsel,

was spricht dagegen? Solches Gesocks setzt sich in vollem Bewusstsein dem Spott der Redlichen aus. Mit jeder Spritze entscheiden sie sich erneut den HERRn zu hassen und zu lästern.
Und jetzt scherzen Sie gefälligst über dieses Geschmeiß!

In Bälde etwas erheiterndes erwartend,
Martin Frischfeld

Engelbert Rosengart
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Do 28. Sep 2017, 18:46

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Engelbert Rosengart » Mo 23. Okt 2017, 19:32

Werte Gemeinde,

Was passiert, wenn das Weib die Kellertreppe runterfällt?
Nichts, solange es ein Kasten Bier hochbringt.

Was sagt das Weib, wenn man es die Kellertreppe runterschubst?
"Pils oder Export?"

Engelbert Rosengart

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7029
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1313 Mal
Amen! erhalten: 1149 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 23. Okt 2017, 20:20

Herr Rosenggart,
sind Sie ein Unmensch?
Sie können das arme Weib keinen ganzen Kasten schleppen lassen.
Da wird das Bier doch warm!
Die Holde soll jede Flasche frisch holen, wenn man diese benötigt.
Die Stopfuhr betätigend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste