0 Tage und 5 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der Faden für redliche Scherze

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Teresa Schicklein
Treuer Besucher
Beiträge: 162
Registriert: Do 30. Aug 2018, 15:05

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Teresa Schicklein »

Werter Herr Hammerschmidt!

Welch ein Ulk! Vielleicht wird er nächstes Jahr noch lustigere Faschingsscherze erfinden?

Es betet für Sie
T. Schicklein

Franz Glaube
Plagiator
Beiträge: 63
Registriert: Mi 9. Sep 2020, 13:58

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Franz Glaube »

Werte Gemeinde,
vielleicht sollte mann darüber nicht scherzen, darüber nachzudenken wäre wohl sinnvoller.
F. Zweifel

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1466
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Hammerschmidt!

Einen wahrhaft herrlichen Jokus haben Sie da gefunden!
Herr Raufbold hat wohl etwas zuviel Hanfgift gespritzt, bevor er in seine trübe Wahrsagerkugel hineingeglotzt hat!

Sein Bäuchlein vor Lachen haltend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2316
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werte Mitglieder,

demnach müssten alle 1,3 Milliarden Katholiken in den nächsten 20 Jahren entweder versterben oder vom Glauben abfallen:
https://de.statista.com/statistik/daten ... ltregionen

Zwar ist die Leichtgläubigkeit eine Tugend, wenn es um die WAHRHEITEN des Glaubens geht. Jener „Experte“ scheint mir jedoch eher ein Fachmann auf dem Gebiete der Dummheit zu sein. Noch seltsamer kommen mir die Aussagen vor, wie das konkret vor sich gehen soll: Dass nämlich seine Eminenz, der hochwürdige Herr Kardinal Woelki, dies bewerkstelligt, indem er die angeblichen Missbrauchsfälle in der hl. kath. Kirche nicht ernst genug nimmt.

Wie kann eine angeblich seriöse Zeitung so einen Blödsinn schreiben?!

Kopfschüttelnd,
Gruber Walter
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Kunz Ferleit
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Sa 19. Dez 2020, 22:00

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Kunz Ferleit »

Werte Damen und Herren,

**Achtung! Die folgenden Sätze sind unter dem Gesichtspunkt es Humors zu betrachten**
die katholische Kirche gibt es schon viele hundert Jahre nicht mehr. Viele redliche Christen wurden von ihren Hirten im Stich gelassen.

Betend,
Kunz Ferleit

Beitrag mit Warnhinweis versehen von: Walter Gruber

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Stammgast
Beiträge: 309
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Lal, Herr Ferleit,

beinahe wäre ich auf Ihre Narretei hereingefallen. Gottlob haben Sie diese im richtigen Faden pfostiert.
An den Humor des Possenreißers Raufbold reicht der Ihre allerdings noch nicht heran.

Ein Frühstücksei pellend,
Hinrich Hammerschmidt

Kunz Ferleit
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Sa 19. Dez 2020, 22:00

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Kunz Ferleit »

Werte Herren,

die meisten Menschen wenden sich von GOTT ab und widmen sich irgendeinem Quatsch, wie zum Beispiel dem sogenannten "Klimawandel".
Die steuerfinanzierte "Kirche" ist nicht in der Lage, diesen Spuk zu beenden.

Die Hoffnung niemals aufgebend,
Kunz Fereit

G-a-s-t
Brettmathematiker
Beiträge: 1028
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von G-a-s-t »

Werter Herr Gruber,

gar trefflich ist es, daß Sie an jenen schalen Scherz gleich noch einen weiteren anhängen, nämlich jenen, daß die Zahl der (katholischen) Christen aus einer Veröffentlichung einer Presseagentur hervorgehe und sich auf über eine Milliarde belaufe.

Mit schmunzelndem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2316
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werter Herr Gast,

mein Glaube an das Gute in den Menschen (etwa, dass sämtliche Katholiken sich in der Obhut der katholischen Kirche befinden) führt immer wieder dazu, dass ich verlacht werde. Es sind diese Heiterkeit hervorrufenden Äußerungen jedoch mein völliger Ernst!!!

Auf Matthäus 5,11 verweisend,
Gruber Walter
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

G-a-s-t
Brettmathematiker
Beiträge: 1028
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von G-a-s-t »

Werter Herr Gruber!
Ps 14,2f.
Der Herr blickt vom Himmel herab auf die Menschen zu sehen, ob's einen Verständigen gibt, der Gott noch befragt. Alle weichen sie ab insgesamt, alle entarten sie, keiner ist es, der Gutes tut, nicht einmal einer.
Mit freundlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Antworten