3 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Unfähige Eltern oder ADHS?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 940
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Unfähige Eltern oder ADHS?

Beitragvon Opa Rauschebart » Fr 24. Aug 2018, 16:32

Dummkind Steiner,

Herr Frischfeld leugnete mitnichten die Existenz psychischer Krankheiten, sondern konstatierte lediglich:

Martin Frischfeld hat geschrieben:Werter Dr. Hübner,

ich möchte als Mediciner sogar behaupten, daß es keine sogenannte Krankheit der Psyche gibt, die nicht durch eine ordentliche Prügeltherapie kuriert werden könnte...

M. Frischfeld


womit er in nahezu allen Fällen recht hat.
Selbst die Krankheit Homosechsualität, verursacht durch das Deppengen, läßt sich mit Prügeln in jungen Jahren lindern und in Ausnahmefällen heilen. Eine finale Heilung erfolgt lediglich durch eine Lobotomie bei zeitnaher Kastration.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Die sogenannte Krankheit Schizophrenie ist in Wahrheit satanische Besessenheit und muß zwingend exorziert werden.

Herrn Prof. Dr. mult. Zahnbeisser zuventilierend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Unfähige Eltern oder ADHS?

Beitragvon Shine Sjine » Fr 24. Aug 2018, 17:27

Herr Rauschebart,

zunächst mal ist Homosechsualität nicht als Krankheit zu definieren, da dies lediglich wenig mit einer gestörten Psyche zutun hat. Es beeinträchtigt den / die Betroffenen nicht. Lediglich wenn der/die Betroffene/r herabgewürdigt wird aufgrund seiner/ihrer Sechsualität kann es zu psychischen Krankheiten wie Depression/Angstzustände etc kommen. Zum anderen gilt es zu definieren, was eine Psychische Störung denn ist. Hier mal ein Ausschnitt aus Wikipedia:

"Eine psychische oder seelische Störung ist ein Zustandsbild, das durch krankheitswertige Veränderungen des Erlebens und Verhaltens gekennzeichnet ist. Es kann mit Abweichungen der Wahrnehmung, des Denkens, Fühlens oder auch des Selbstbildes (Selbstwahrnehmung) einhergehen. Typischerweise sind psychische Störungen mit deutlichem persönlichem Leidensdruck bzw. Belastungen und Problemen in mehreren Lebensbereichen verbunden. "

Quelle :https://de.wikipedia.org/wiki/Psychische_St%C3%B6rung#Was_ist_eine_psychische_St%C3%B6rung?

Zugegeben, früher wurde Homosechsualität als Krankheit angesehen (teils auch aufgrund der Bibel/anderen Religionen), aber heute weiß man, dass es keine Krankheit an sich ist, es steckt von Anfang an in uns drinnen. Weswegen die Weltgesundheitsorganisation WHO, die Homosechsualität auch von der Liste der psychischen und Verhaltensstörungen nach ICD-10, gestrichen hat.

Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... ach_ICD-10

Zum Thema Schizophrenie noch vorweg:

Schizophrenie ist eine Veränderung der Wahrnehmung, weswegen es zu Paranoia, Misstrauen gegenüber dem Umfeld etc kommen kann. Das hat nichts aber auch gar nichts mit "Besessenheit" zutun, da die jeweiligen Schizophrenen nicht unbedingt an Gott oder ähnlichem glauben müssen.

Gähnend,
Sjine

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 940
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Unfähige Eltern oder ADHS?

Beitragvon Opa Rauschebart » Fr 24. Aug 2018, 18:07

Tumbes Frl. Schein,

Sie enervieren mit zutiefst!
Die "Krankheit Homosechsualität" wurde in dem gleichnamigen Faden in aller Ausführlichkeit abgehandelt und bedarf hier keiner weiteren Erläuterungen!
Das dafür verantwortliche Deppengen wurde von mir - Originalartikel nachzulesen im archivierten Forum des Neuen Christentums- entdeckt.
Die Symptomatik der Schizophrenie (Veränderung der Wahrnehmung) haben Sie zwar korrekt dargestellt - was Ihr Deppentum minimal revidiert- jedoch ist die Ursache entweder die direkte Einwirkung des ewigen Widersachers (=Besessenheit) oder dessen indirekte Einwirkung mittels Verzauberung durch seine Helfer, wie zum Beispiel Hechsen (= Verzauberung). Dies zu eruieren ist Aufgabe des Exorzismus und nachzulesen im Malleus maleficarum - dem Standardwerk christlicher Nächstenliebe-, ebenso wie die Erlösung hiervon!

Ihre Zitationen sind schlichtwegg obsolet! Als Zitierquellen gelten nur die Originalliteratur oder Verweise auf dieses keusche Forum.
Triviaquellen, wie Ihr unsägliches wikidingsbums, welches nur so von schwadronierenden wichtigtuerischen Fakiren, Andersherumsechsuellen, Satanisten, Borsteinschwalben, Felligen, Fahrradfahrern, etc. durchsetzt ist, werden keuscherweise hier nicht anerkannt!

Final konstatierend, den Rohrstock schwingend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Unfähige Eltern oder ADHS?

Beitragvon Shine Sjine » Fr 24. Aug 2018, 19:45

Herr Rauschebart,

Sie hatten das Stichwort "Homosechsualität" fallen lassen, also habe ich das Thema lediglich aufgegriffen. Und die Ursache der Schizophrenie hat nichts mit Satan zutun, sondern steckt teilweise in den Genen/der Erziehung und äußeren Umwelteinflüssen. Zumindest wird dies vermutet.

Zumal es keine Hechsen gibt, falls ich mich irre, hätte ich gerne einen fundierten Beweise (NICHT die Bibel).

Und ich kann als Zitierungsquelle nehmen was auch immer mir beliebt, so wie Sie sich an der Bibel bedienen wie es ihnen beliebt. Wikipedia ist ein anschnurr-Lexikon wenn man es so will, weswegen ich es auch als seriös einstufen würde.

mit den Augen rollend,
Sjine

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7964
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Unfähige Eltern oder ADHS?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 24. Aug 2018, 20:35

Fräulein Schein,

es gibt ein "Anschnurr-Lechsikon"?
In einem anderen Faden wies ich heute auf die Möglichkeit der Treibstoffherstellung aus knorken Katzen hin.
Besteht hier eventuell ein Zusammenhang?

Interessiert,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Unfähige Eltern oder ADHS?

Beitragvon Shine Sjine » Sa 25. Aug 2018, 13:30

Herr Schnabel,

ich denke kaum, dass diesbezüglich ein Zusammenhang besteht. (Zumal es immernoch Sjine heißt)

Seufzend,
Sjine

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 940
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Unfähige Eltern oder ADHS?

Beitragvon Opa Rauschebart » Mo 27. Aug 2018, 16:10

Fellige Schein,

Shine Sjine hat geschrieben:Herr Rauschebart,
Zumal es keine Hechsen gibt, falls ich mich irre, hätte ich gerne einen fundierten Beweise (NICHT die Bibel).


Offensichtlich muß ich Sie daran erinnern, daß Sie hier - ob es Ihnen gefällt oder nicht- in einem christlichen Brett herumsegeln.
Für einen wahren Christen ist die Bibel, das offenbarte Wort GOTTes, eine unumstößliche Zitierquelle, entspricht der absoluten Wahrheit und ist daher aufgrund der Allwissenheit des HERRn nicht im geringsten anzuzweifeln.
Die Existenz von Hechsen, Zauberinnen, etc. ist bereits im AT zuhauf dargelegt. Hier nur zwei Verweise: Buch Moses Kap. 22, Vers 18 und Buch der Offenbarung Kap. 21 Vers 8.
Beweis und Behandlung von Hechsen und Zauberern aller Art finden Sie in dem höchstlöblichen wissenschaftlichen Werk Malleus Maleficarum.
Shine Sjine hat geschrieben:Und ich kann als Zitierungsquelle nehmen was auch immer mir beliebt, so wie Sie sich an der Bibel bedienen wie es ihnen beliebt. Wikipedia ist ein anschnurr-Lexikon wenn man es so will, weswegen ich es auch als seriös einstufen würde.


Sie können selbstverständlich als Zitierquelle nehmen was Sie wollen, wir werden dann einstufen wie seriös auch Ihre "Anschnurr"-Lechsika sind, die Sie als offensichtlich Fellige präferieren. Beachten Sie bitte, die Brettregel der keuschen Zensur, welche Ihnen dann anheim fallen kann.

Shine Sjine hat geschrieben:Sie hatten das Stichwort "Homosechsualität" fallen lassen, also habe ich das Thema lediglich aufgegriffen. Und die Ursache der Schizophrenie hat nichts mit Satan zutun, sondern steckt teilweise in den Genen/der Erziehung und äußeren Umwelteinflüssen. Zumindest wird dies vermutet.


Endlich haben Sie es eingesehen; ja die Homosechsualität ist eine Krankheit, Sie wird verursacht vom Deppengen (s. meine Einlassungen) und kann geheilt werden!

Final konstatierend und auf den Schwefelsee verweisend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Unfähige Eltern oder ADHS?

Beitragvon Shine Sjine » Di 28. Aug 2018, 21:08

Herr Rauschebart,

ich habe niemals behauptet, dass Homosechsualität eine Krankheit sei.

Die Augen verdrehend,
Sjine


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Der Einsiedler und 3 Gäste