0 Tage und 4 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 424
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 323 Mal
Amen! erhalten: 341 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Fr 19. Okt 2018, 21:04

Werte Herren,

aktuell wird in der Lügenpresse berichtet, daß die so genannten Dieselfahrverbote nun definitiv kommen sollen und man damit den Fahrern älterer Kraftdroschken die Teilnahme am Strassenverkehr verwehren will. Auch Fahrzeugführer, bei deren Automobil der Schadstoffausstoß durch elektronische Hilfssysteme auf ein vertretbares Maß reguliert (für Laien: angehoben) wird, sollen betroffen sein. :boese:
Ich habe hierauf bereits reagiert und meinen Zweitwagen umgerüstet: Dem so genannten Katalysator einen gezielten Schlag verpasst habend, konnte ich in diesem Platz für eine wirkungsvolle Reinigungsanlage schaffen, nachdem dümmliche Keramiksplitter durch ein kurzes Anlassen des Motors aus dem Auspuff gepustet wurden. Nun liegt ein Duftbäumchen am Platze der Keramik, sodaß die vorbeiströmende Abluft des Motors durch ätherische Öle (u.a. 10W-40) angereichert wird. :kuehl:

Es musste durch die Eigenfertigung von Raumlufterfrischern die Reste des Ölwechsels nicht vollständig im Badesee verklappen:
Dr. red. Benjamin Magnus Hübner
Folgende Benutzer sprechen Dr. Benjamin M. Hübner ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7991
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 19. Okt 2018, 21:19

Werter Herr Hübner,

Ihr Lösungsansatz erscheint sehr innovativ.

Konnten Sie Ihre Entwicklung bereits einigen Kraftfahrzeugkonzernen unterbreiten? Der Hersteller des Kraft durch Freude-Wagens und andere sollen großes Interesse an Möglichkeiten der Hartwarennachrüstung deren Produkte zeigen.

Gratulierend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Walther Zeng
Häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Walther Zeng » Sa 20. Okt 2018, 09:28

Meine Herren,

dieses Thema empfinde ich als sehr inspirierend.
Nur das hier vorgestellte Fahrzeug aus den VSA würde ich aus praktischen Gründen nicht kaufen wollen.
In unserem Nachbarland Tschechien werden seit vielen Jahrzehnten sehr gute Fahrzeuge in allen Größen- und Leistungsklassen produziert,
so z.B. auch der Tatra.

Hier ein älteres Modell, der Tatra 815.
https://www.panzer-power.de/tatra-815/

Man beachte die beeindruckende Anhängelast.
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7991
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 20. Okt 2018, 10:32

Werter Herr Zeng,

die Liebhaber kompakter Suff-Fahrzeuge werden dieses Produkt der töften Tschechei lieben.

Man sollte dringend die Parkplätze vor den Waldorfkindergärten und Öko-Lädchen entsprechend anpassen, da hier das keusche Klientel vorwiegend verkehrt.

Für den Liebhaber löblicher Limousinen bietet Tatra auch den knorken 603.

Der luftgekühlte V8 im Heck ist ein Musterbeispiel europäischer Ingenieurskunst.

Bild


Ventilierend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11310
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2150 Mal
Amen! erhalten: 2260 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Martin Berger » Sa 20. Okt 2018, 10:34

Werter Herr Zeng,

der Tatra 815 scheint zwar aufgrund seiner Größe vor allem für den Stadtverkehr wenig geeignet zu sein, doch mit dem frontalen Räumschild sind geparkte oder sonstwie im Weg stehende Fahrzeuge kein Problem. Auch Wartezeiten, hervorgerufen durch Staus, gehören für den Besitzer eines Tatra 815 der Vergangenheit an. Und auch einem Dieselfahrverbot kann man mit einem derartigen Gefährt gelassen entgegen blicken, dürfte sich doch kein Polizist finden, der standhaft auf das Anhalten beharrt, wenn ein Tatra 815 in voller Fahrt auf ihn zusteuert und der Fahrer keine Anstalten macht ihn abzubremsen.

Vom Sonnenaufgang bis zum Abendrot,
fährt der Tatra auch trotz Fahrverbot.
:lal:

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Werter Herr Zeng,

die Liebhaber kompakter Suff-Fahrzeuge werden dieses Produkt der töften Tschechei lieben.

Werter Herr Schnabel,

Während der Besitz eines Suff-Fahrzeugs (unredlich: SUV) in jedem Fall der Kompensation eines zu kleinen Gemächts dient, scheint mir der Tatra 815 eher ein Symbol des Widerstands zu sein, mit dem man zum Ausdruck bringt: "Ich defäkiere genüßlich auf das Dieselfahrverbot!"

Eine Anschaffung erwägend und deshalb bei den Ausgaben für das Weib den Rotstift ansetzend,
Martin Berger


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste