0 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 940
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Opa Rauschebart » Fr 24. Aug 2018, 17:25

Sehr geehrter Herr Moench,

obgleich Ihrer laudaten Äusserungen, möchte ich Sie bitten, sorgfältiger auf Ihre Interpunktion zu achten, da meine Augen zu schmerzen beginnen, wenn ich Ihre Kommentare lese.

noch wohlwollend weisend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Heribert Moench
Häufiger Besucher
Beiträge: 115
Registriert: So 25. Nov 2012, 20:32
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Heribert Moench » Fr 24. Aug 2018, 17:46

Sehr geehrter Herr Opa Rauschebart,
Es tut mir sehr leid aufgrund meiner fehlerhafen Interpunktion ihre Augen strapaziert zu haben. Es war zwar ausschließlich meine Absicht durch die Zeichensetzung die Verdeutlichung synaktischer und morphologischer Strukturen in meinen Texten zu bewerkstelligen aber zu meiner Entschuldigung möchte ich mir erlauben zu sagen dass ich aufgrund eines Unfalls, weil ich mit dem Feuerzeug in einen Dieseltank meines Traktors geleuchtet habe um zu sehen wie viel noch drin ist und es deswegen zu einer Verpuffung kam nicht mehr so gut sehe und die Zeichen auf dem Tastenbrett wirklich sehr klein sind.
Ich möchte mich für diese Peinlichkeit aufrichtig entschuldigen
Sich schämend
Heribert Moench
Wenn Grüne in den Odel segeln,
dann helfen auch keine Bauernregeln

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 940
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Opa Rauschebart » Fr 24. Aug 2018, 18:11

Frechdachs Moench,

diese Entschuldigung zählt nicht! Mit Hilfe der Weichware Ihres Rechners, können Sie, abhängig vom Betriebssystem, die Darstellung einer Netzseite, respektive des Bildschirms nahezu beliebig vergrössern!

Eine letzte Warnung aussprechend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Walter Nebelhauer
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 38
Registriert: Di 29. Mai 2018, 19:29
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Walter Nebelhauer » Fr 24. Aug 2018, 19:57

Sehr geehrter Herr Schnabel

Aus Katzen Benzin zu machen ist erstens nicht sehr effizient und bedarf zudem einer ziemlichen Menge von Katzen.
Katzen lassen sich aber ohne viel Aufwand als Energiequelle einsetzen, wenn man zwei physikalische Erkenntnisse praktisch anwendet.
Als da sind:
1. Katzen fallen immer auf die Füsse
2. Ein Butterbrot fällt immer auf die Butterseite
Daraus kann folgendes konstruiert werden:
Man befestige ein Butterbrot mit der Butterseite nach oben auf dem Rücken einer Katze.
Die Rotation setzt ein.
Jetzt muss nur noch die Katze mitsamt dem Butterbrot auf der Achse eines Generators befestigt werden.
Und siehe da: unendliche Energie!

Dem Ingeniör ist nichts zu schwör

Walter Nebelhauer

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7948
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1745 Mal
Amen! erhalten: 1671 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 24. Aug 2018, 20:30

Herr Nebelhauer,

genau dies ist die Logik, nach welcher Rot-grüne "Ingenieure", mit Waldorfschulenabschluß im Namenstanzen, versuchen, die Energieprobleme künftiger Generationen zu lösen.

Mit anderen Worten: Gelebter Fachkräftemangel!

Eine Falle mit Kittykotz präparierend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11249
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2117 Mal
Amen! erhalten: 2239 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Martin Berger » Fr 24. Aug 2018, 20:36

Heribert Moench hat geschrieben:Da ich Ihnen für ihre genialen Ratschläge sehr dankbar bin möchte ich Ihnen auch einen wenn auch einfachen Haushaltsratschlag geben: Was immer der Wertstoffhof ablehnt; seien es alte Fahrradreifen, alte Gartenschläuche, Keilriemen, Tür- und Scheibengummis von Autos oder sonstiger entflammbarer Unrat: Einfach einigermaßen klein schneiden und im Ofen verheizen. Dieses alte Gummizeug hat zwar im Alltag keinen Wert mehr aber als Heizmaterial hat es meist einen höheren Energie- und Brennwert als Holz und schon ist wieder Geld gespart.

Werter Herr Mönch,

Ihr Vorschlag ist durchaus löblich, aber ich möchte meinen christlichen Nachbarn nicht verärgern, der die örtliche Kohlemine betreibt und mich kostenlos mit sauberer Kohle versorgt. Allerdings werde ich bei der nächsten Pfarrgemeinderatssitzung vorschlagen, beim nächsten Osterfeuer statt Holz Autoreifen und anderen Krempel zu verbrennen, damit Ihr Vorschlag nicht umsonst war.

An den Traktorreifenstapel hinter dem Stallgebäude denkend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Heribert Moench

Benutzeravatar
Heribert Moench
Häufiger Besucher
Beiträge: 115
Registriert: So 25. Nov 2012, 20:32
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Heribert Moench » Sa 25. Aug 2018, 17:41

Opa Rauschebart hat geschrieben:Frechdachs Moench,

Mit Hilfe der Weichware Ihres Rechners, können Sie, abhängig vom Betriebssystem, die Darstellung einer Netzseite, respektive des Bildschirms nahezu beliebig vergrössern!


Opa Rauschebart


Werter Herr Opa Rauschebart,

Bitte überfordern Sie mich nicht mit technischen Krimskrams. Ich bin Bauersmann und kann zwar mit Pflugscharen und Hacke umgehen, aber von mir zu verlangen, dass ich mich mit moralisch grenzwertiger Technik befassen soll, wie sie in Heimrechnern eben zwangsläufig vorhanden ist, kann man schon als inakzeptabel bezeichnen. Was geht mich das an, was man da vergrößern kann und was nicht? Ich möchte Sie höflichst aber auch eindringlich darum bitten mich mit solchen Schabernak nicht weiter zu behelligen, da sonst der Trampel, der in jedem von uns Bauern schlummert geweckt werden könnte und den Ton, der dann meinerseits erklingen würde, möchte ich im Interesses der ganzen redlichen Anschnurgemeinde tunlichst vermeiden. Bitte bedenken Sie dass auch Kinder (wenn auch nur beaufsichtigt von ihren Vätern) mitlesen könnten.

Hochachtungsvoll
Heribert Moench.
Wenn Grüne in den Odel segeln,
dann helfen auch keine Bauernregeln

Walter Nebelhauer
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 38
Registriert: Di 29. Mai 2018, 19:29
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Walter Nebelhauer » Sa 25. Aug 2018, 19:32

Herr Moench

Ich frage mich allen ernstes, wie Ihr landwirtschaftlicher Betrieb überleben konnte ohne den Einsatz modernster Technik. Denn um heutzutage wirtschaftlich arbeiten zu können, genügt es nicht, mit Pflugschar und Hacke umgehen zu können, da sind landwirtschaftliche Maschinen unabdingbar. Und ein moderner Traktor oder meinetwegen auch ein Mähdrescher ist modernste Technik vom Feinsten.
Was Ihren Schlusssatz betrifft, so möchte ich Sie (und übrigens auch die Administration) darüber informieren, dass in meinem weiteren Umfeld mindestens 30 Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren hier in diesem Forum mitlesen und zwar absolut frei und ohne jede Überwachung. Ausnahmslos alle benutzen die Beiträge hier nur zu ihrer Erheiterung. Christliche Frömmigkeit wird hier inj der Gegend restlos abgelehnt, deshalb gibt es auch keinen Pfarrer hier und die kleine Kapelle wurde schon vor Jahrzehnten zum Heimatmuseum unfunktioniert.

Walter Nebelhauer

Engelbert Joch
Treuer Besucher
Beiträge: 178
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Engelbert Joch » Sa 25. Aug 2018, 21:34

Herr Nebelhauer,
Reden Sie keinen Schmarn!
Man braucht diesen Krimskrams nicht, wenn man genug arbeitswillige Personen hat.
Kinder lernen bei der Feldarbeit alles, was sie brauchen, Weiber sind auf dem Feld ihren geringen geistigen Ansprüchen entsprechend gut bedient, wenn sie die Saat aussäen oder als Vogelscheuche ihren Dienst tun.
Auch kann man auch die Flüchtlinge nutzen: Der Musel kann bei der Feldarbeit über seinen Falschglauben nachdenken, der Neger gibt sich monatlich mit einigen Glasmurmeln zufrieden, damit er hektarweise Baumwollfelder versorgt.

Engelbert Joch
Folgende Benutzer sprechen Engelbert Joch ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 940
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Opa Rauschebart » So 26. Aug 2018, 20:26

Bauer Moench,

mir ist es schlechterdings vollkommen egal, wie Sie es bewerkstelligen, Ihren Monitor besser sehen zu können.
Sie werden sich um eine korrekte Interpunktion bemühen, sonst funkt es!
Wenn Sie ausfällig werden sollten, werde ich Ihnen den Hosenboden langziehen und ich befürchte, daß Sie dann im hohen Bogen aus dem Brett auf Ihren Misthaufen fliegen werden.

Amen sagend und den in Essig eingelegten Rohrstock schwingend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7948
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1745 Mal
Amen! erhalten: 1671 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 26. Sep 2018, 08:00

Werte Herren,

falls Sie auch zu den armen Opfern verfehlter Politik gehören, deren töfter Diesel nicht mehr in die Innenstadt fahren soll, empfiehlt sich der Erwerb eines sauberen, mit Ottomotor betriebenen, Fahrzeuges.
Die Firma Rezvani bietet hier eine redliche Alterative, vor allem für jene unter Ihnen, welche bereits Erfahrungen in der Führung gepanzerter Fahrzeuge machen durften.
Der Einbau einer Wärmebildkamera ermöglicht auch den, von grauen oder grünem Star betroffenen Senioren, nächtens Deutsche Straßen sicherer zu machen.


Schalten Sie hier


Rezvani Tank - SUFF
Panzerwagen mit bis zu 707 PS





Der US-Sportwagenbauer Rezvani aus Kalifornien hat nach dem ersten „Tank“-Modell aus 2017 nun auch eine Power-Variante im Programm. Der endzeitmäßig gestaltete Offroader fährt als Tank-X mit einem 707 PS starken V8 vor.

Bild

Der Rezvani Tank machte 2017 erstmals auf sich aufmerksam. Martialisch gestaltet und optional gepanzert setzt er auf handfeste Geländewagentechnik – Leiterrahmen, Starrachsen, Zuschaltallrad mit Geländeuntersetzung. 4,98 Meter lang und 2,13 Meter breit ist der Rezvani Tank, auch die Höhe fällt mit 2,10 Meter stattlich aus.

Basistriebwerk ist ein 3,6-Liter-V6 mit 285 PS und 350 Nm Drehmoment. Optional steht für den Rezvani Tank auch ein 6,4-Liter V8 mit 500 PS zur Verfügung. Mit einem neuen Power-Motor ist das Angebot komplett: der „Hellcat“-Motor aus dem Dodge Challenger liefert im neuen Tank-X muntere 707 PS ab. Während der Rezvani Tank mit dem V6-Motor bei 165.000 US-Dollar startet, stehen für den Tank X mit dem Kompressor-V8 bereits 259.000 Dollar in der Preisliste. Optional lässt sich noch einiges nachrüsten, zum Beispiel ein aufwändiges Offroad-Fahrwerk, Hochleistungsbremsen oder eine Wärmebildkamera.




Den Erwerb der Fahrerlaubnis erwägend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin FrischfeldMartin Berger
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 874
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 265 Mal
Amen! erhalten: 319 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 26. Sep 2018, 08:06

Werter Herr von Schnabel,

ich überlege meinen Mercedes gegen ein solches Fahrzeug zu tauschen. Indes vermisse ich eine Auflistung der Waffensysteme. Das Schmeißen von Wurfbibeln aus dem geöffneten Fenster während der Fahrt (der Ghettobewohner spricht auch unredl. von einem "drive-by") hat sich bisher als wenig effektiv erwiesen.

Zielübungen vor dem nichtkonfessionellen-Jugendklub planend,

Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7948
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1745 Mal
Amen! erhalten: 1671 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 26. Sep 2018, 08:18

Werter Herr Doktor,

daß das Fahrzeug in den keuschen VSA gefertigt wird, düften beim Einbau beliebiger konventioneller Waffen, wie Maschinenkanonen oder Mörsern kaum Probleme auftreten.

Lediglich bei Massenvernichtungsgerät sollten Sie vorher Herrn Trumpf, oder die hiesige Brettleitung konsultieren.

Entwarnend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Engelbert Joch
Treuer Besucher
Beiträge: 178
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Engelbert Joch » Mi 26. Sep 2018, 19:10

Werter Herr Moench,
Ihre Fachkenntnis ehrt Sie.
Törichte Ketzer würden zur Ermessung des Tankinhalts Teufelswerk wie Peilstab oder Tankuhr benutzen.
Doch Sie zeigen, wie redliche Christenmenschen vorgehen, Sie leuchten einfach mit offener Flamme in den Behålter.

Engelbert Joch

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7948
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1745 Mal
Amen! erhalten: 1671 Mal

Re: Aktion: Rußwolken gegen "Natur-Nulpen"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 2. Okt 2018, 21:09

Werte Herren,

ein bekannter Hersteller von Ehehygieneartikeln bietet nun eine spezielle Edition seiner Produkte, für Fahrer sogenannter Suff-Fahrzeuge an.

Bild

Ich möchte nur darauf hinweisen, daß seine Heiligkeit die Anwendung derartiger Gummiwaren streng verboten hat!

Alle X5, X6, X7, Q5, Q7, GLE und ähnliches - Fahrer warnend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Frischfeld
Lerne leiden, ohne zu klagen!


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste