3 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Frauen nichts wert?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Baron Peet
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 13:10

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Baron Peet » Sa 31. Jan 2015, 14:35

Sehr geehrtes Fräulein Johanna,
Anscheinend sollten sie sich mehr mit dem Bibelstudium beschäftigen. So kann ich ihnen gleich aus dem Gedächtnis diese Stellen zitieren die ihnen weiter helfen sollte
Du hast Verlangen nach deinem Mann er aber wird über dich herrschen.

Benutzeravatar
Quirinius
Treuer Besucher
Beiträge: 257
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 09:06
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Quirinius » Sa 31. Jan 2015, 15:59

Herr Peet,

herzlich willkommen in diesem Forum. Es wäre schön, wenn Sie sich bei nächster Gelegenheit im Vorstellungsfaden vorstellen könnten.
Ferner möchte ich Sie auf die Brettregeln aufmerksam machen, besonders auf den §6:
Sören Korschio hat geschrieben:§6 Artikulieren Sie sich!
Beiträge mit Rechtschreibfehlern, Dialektsprache, Dummheit, nur einem Wort/Lächlie, Themenabweichungen und Dosenfleisch können zur Verbannung führen.

Geben Sie bei dem nächsten Bibelvers doch auch bitte das Buch, Kapitel und den Vers an, damit dieser schnell nachgeschlagen werden kann.

Begrüßend,
Quirinius
Jeder verbirgt eine Schuld, es kommt nur auf die Art der Befragung an.

Arno DuebeI
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 64
Registriert: Do 8. Jan 2015, 19:58

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Arno DuebeI » So 1. Feb 2015, 15:23

Ja moin,
Natürlich haben Weiber einen gewissen Wert, schließlich schmieren sich die Butterbrote nicht von selbst, schade eigentlich.

Eine Sechserpackung "Becks" öffnend,
Arno Dübel

Angus Klappspaten
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 47
Registriert: So 21. Dez 2014, 22:50

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Angus Klappspaten » So 1. Feb 2015, 15:29

Werter Herr Dübel,
Sie müssen jedoch bedenken, dass Weiber wie andere Gebrauchsgegenstände auch mit der Zeit an Wert verlieren können.
Dies hatte ich im Verlauf dieses Fadens angesprochen.

Ihr
Angus Klappspaten

Uschi Meier
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 13
Registriert: Sa 7. Feb 2015, 18:09

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Uschi Meier » Do 12. Feb 2015, 09:51

Das was hier geschrieben wird ist hoffentlich nur ein schlechter Scherz... Warum glauben Sie denn alles was in einem tausende Jahre alten Buch steht und warum sind Sie überhaupt davon überzeugt, dass es einen Gott gibt? Sie sind definitiv keine modernen Christen, in anbetracht Ihres mittelalterlichen Denkens und Ihrer Intoleranz. Dass hier diskutiert wird, welches Tier über und welches unter der Frau steht, so abnormal..Bitte lass das hier Teufelswerk sein, sonst komm ich auf die Welt nicht mehr klar.....
Gott ist toll, Gott ist toll, Gott ist toll.
Zufrieden?

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1676
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 426 Mal

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Der Einsiedler » Do 12. Feb 2015, 11:04

Uschi Meier hat geschrieben: Dass hier diskutiert wird, welches Tier über und welches unter der Frau steht, so abnormal.


Weib Meier,

es gibt nun einmal Tiere, deren Nutzen und Wert über dem einer Frau liegt. Ein Huhn legt Eier. Ein Hofhund bewacht Grund und Boden. Ein Schwein gibt Fleisch und ein Ochse zieht Karren und Pflug. Ein Weib jedoch kostet Geld, beansprucht Zeit und benötigt ständig Aufsicht sowie Anleitung.
Allerdings gibt es auch Tiere, deren Wert unter dem eines Weibes liegt. Ein plappernder Papagei, ein altersschwacher Gaul oder ein inkontinenter Hund zum Beispiel.

Geduldig hinweisend

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Levitikus » Do 12. Feb 2015, 11:26

Weib Meier,

. Warum glauben Sie denn alles was in einem tausende Jahre alten Buch steht
Im ganzen Universum gibt es nur ein "Wesen", dass allwissend und gut ist. Dieses "Wesen" ist der HERR! Er hat uns sein Wissen mitgegeben. Dies kennen wir als die Bibel. Deshalb halten wir rationalen Menschen uns an das gute Buch.
warum sind Sie überhaupt davon überzeugt, dass es einen Gott gibt?
Da ich kein Häretiker bin, stellt sich mir die Frage nach der Existenz des Herrn nicht. Für hasserfüllte Ungläubige wie Sie habe ich jedoch immer ein paar gesammelte Argumente parat:
duentscheidest.geschäftlich hat geschrieben:1. Während allen Epochen und durch alle Kulturen, waren Menschen davon überzeugt, dass es Gott gibt.
2.Die Komplexität unserer Welt weist darauf hin, dass es jemand geben muss, der sie geschaffen hat und erhält.
3. Nur der Zufall reicht nicht aus, um die Entstehung des Lebens zufriedenstellend zu erklären.
4.Die Entscheidungsfähigkeit von Gut und Böse kann nicht biologisch erklärt werden.
5. Gott spiegelt sich in der Natur und im menschlichen Leben wieder und kann so erkannt werden. In der Bibel wird Gott allerdings noch deutlicher sichtbar.
6. Alle anderen Offenbarungen Gottes übertrifft diejenige, die Jesus Christus uns gab. Er übermittelte uns die klarste Darstellung davon wie Gott ist.
Dieser existente Gott hat uns genau gesagt, wie viel das Weib wert ist. Es soll dem Mann untertan sein! Auch wenn Hexen wie Adelheit (unredl. Alice) Schwarzer es nicht wahr haben wollen, ändert sich der Inhalt der Bibel nicht nach dem persönlichen Gusto.
Bitte lass das hier Teufelswerk sein, sonst komm ich auf die Welt nicht mehr klar.....
Sie sollten wissen, dass die "Arche Internetz" als Organisation so real wie das Höllenfeuer selbst ist. In den HGF steht hierzu:
Ist die "Arche Internetz" eine Teufelswerk?
Vielleicht haben Sie gehört, dass wir eine Teufelswerk, ein Witz oder eine Parodie sind und Sie sind nur gekommen um hier ein bisschen Unterhaltung zu finden, weil es hier Leute gibt die ernsthaft über ein Thema diskutieren. Und nun haben Sie sich entschlossen, der Erste zu sein, der „Klarheit über uns“ bringt. Lieber Freund, das wurde bereits so oft gemacht und ist nicht mehr lustig. Wenn ein Atheist eine Debatte gegen einen Christ verliert ist es verständlich, dass er den Christen einen Fakir (unredlich: "Faker") nennt. Der Atheist hat ein großes Ego, welches ihn daran hindert zu akzeptieren, dass er von einem „dummen Gott-Anbeter“ belehrt wurde. Deswegen nimmt er an, dass der Christ wie er selbst ein Atheist ist, der nur vorgibt Christ zu sein.
Bitte unterlassen Sie es in Zukunft uns als Unsinnsjournalisten zu bezeichnen. Die Herrschaften hier sind wertvoll für die Gesellschaft.

Seinem Weib den Wert von etwa 3 Ziegen zugestehend,
Levitikus
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

Benutzeravatar
Salomon Falke
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Di 10. Feb 2015, 12:57

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Salomon Falke » Do 12. Feb 2015, 11:35

Weib Maier,
anstatt hier die werte Gemeinde zu belästigen, könnten sie auch die heilige Bibel aufschlagen. In jener finden Sie selbstverständlich die Antworten, die Ihnen die werten Brettmitglieder mit Mühe verständlich machen wollen. Ganz allein, stellen Sie sich vor! Um nur ein Zitat von Vielen zu nennen:
(Eph 5,23): "Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter wie dem Herrn. Denn der Mann ist das Haupt der Frau."
Diese Zitate sollten selbst für ein minderes Weib relativ leicht zu finden sein.
Freundlich helfend,
Falke

Wilhelm Baum
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Fr 9. Jan 2015, 16:09

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Wilhelm Baum » Do 12. Feb 2015, 13:20

Werte Gemeinde,
ich bin völlig der Meinung, dass Weiber minderwertig sind,jedoch empfinde ich sie nicht als völlig Wertlos,da sie ja doch zu einigen niederen Arbeiten,wie Kochen oder Putzen,einigermaßen taugen.
Sein Weib züchtigend,
Wilhelm

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Levitikus » Do 12. Feb 2015, 13:42

Herr Baum,

"minderwertig" ist ein solch unschönes Wort. Es klingt wertend und zielt eher auf die Qualität des Weibes. Als Teil der Schöpfung sind Weiber also nicht minderwertig, sondern genau so gut wie der Herr sie geschaffen hat. Natürlich können sich Frauen nicht mit Männern messen, aber ein Vergleich zwischen Mann und Frau ist auch sinnfrei.

Die Qualität seines Weibes mit "gut" bewertend,
Levitikus
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

Benutzeravatar
Gottfuerchtender
Treuer Besucher
Beiträge: 170
Registriert: So 9. Nov 2014, 17:33

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Gottfuerchtender » Do 12. Feb 2015, 21:21

Herr Baum,

auch die Weiber sind ein Teil der Schöpfung unseres HERRn. Mithin sind sie keineswegs "minderwertig". Auch sind die Aufgaben, welche die Weiber im Auftrag unseres HERRn erledigen keine "niederen Tätigkeiten".
Bevor Sie also Ihr Weib züchtigen, sollten Sie sich mal selbst um etwas mehr Respekt gegenüber der Schöpfung des HERRn bemühen.

Löbliche Weiber durchaus schätzend,
Hasso Gottfuerchtender
Du sollst nicht zweierlei Gewicht in deinem Sack, groß und klein, haben. [ 5.Mose 25,13 ]

Benutzeravatar
L Yaga
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Di 10. Mär 2015, 13:43

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon L Yaga » Di 10. Mär 2015, 15:33

Frauen in die Küche!
Wenn sie sich weigern muss man da nach helfen eindeutig!
Züchtigen muss man sie! Genau wie Kinder!

Ernstmeinend
L Yaga

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7893
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1723 Mal
Amen! erhalten: 1649 Mal

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 10. Mär 2015, 16:31

Potzdonner Herr Jager,
"nachhelfen" ist ein Wort! Sind Sie etwa selbst ein dummes Weib?
Mutmaßend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 933
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 100 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Di 10. Mär 2015, 16:51

Geschätzter Herr von Schnabel,
Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Sind Sie etwa selbst ein dummes Weib?

entweder das, oder Kindlein Jäger leidet an Hirnbrand im Endstadium aufgrund von Selbstbefleckung und Drogenmissbrauch.

Hinzufügend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: https://twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
L Yaga
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Di 10. Mär 2015, 13:43

Re: Frauen nichts wert?

Beitragvon L Yaga » Di 10. Mär 2015, 17:02

Sehr geehrte Herr Kaiser und von Schnabel,

möglicherweiße ist mir ein Grammatik Fehler unterlaufen, doch da zweifle ich an Ihrer Kompetenz!
Mein Name ist eindeutig L. Yaga und nicht Jäger!

Doch eventuell möchten Sie nur von Ihrer eigenen Drogensucht ablenken, und deshalb beschuldigen Sie mich zu unrecht dazu ;-)

Gekränt
L. Yaga


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste