0 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Leinenzwang für Kinder und Jugendliche!

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7042
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1322 Mal
Amen! erhalten: 1154 Mal

Re: Leinenzwang für Kinder und Jugendliche!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 25. Feb 2017, 17:31

Werter Herr Berger,
leider war ich nicht persönlich anwesend, um mit meinem bescheidenen Rohrstock für Ruhe und Ordnung zu sorgen.
Ich hoffe inbrünstig, daß es seitens der beteiligten Ordnungskräfte zu keinen schweren Verletzungen mit bleibenden Schäden kam.
Man sollte keinesfalls aus dem Auge verlieren, daß all jene Gefahren und gewiß nicht unerheblichen Kosten für die Beteiligten und die Staatskasse leicht vermeidbar gewesen wären.
Man hätte den halbstarken Rabauken nur hinreichend anketten müssen, wie Sie, geschätzter Herr Berger, dies schon lange forderten.
Erbost über die Ignoranz der Behörden,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7042
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1322 Mal
Amen! erhalten: 1154 Mal

Re: Leinenzwang für Kinder und Jugendliche!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 28. Feb 2017, 17:57

Werte Herren,
der Untergang des christlichen Abendlandes verläuft unaufhaltsam dessen unrühmlichen Ende entgegen.
Selbst im einst redlichen Bayern lungern jugendliche Straftäter herum und konsumieren Sargnägel voller Nikotingift!
Der wahre Skandal liegt aber in der Tatsache, daß sich der Täter, obwohl in flagranti von schnaften Schutzmännern ertappt, anscheinend immer noch auf freiem Fuß befindet, statt sofort in eine löbliche Erziehungsanstalt eingewiesen zu werden.

Sodom und Gomorrha witternd,
Schnabel

Schalten Sie hier


Polizei erwischt 17-Jährigen beim Rauchen

Bad Windsheim: Beamte zeigen Jugendlichen wegen falscher Namensnennung an -

27.02.2017 13:38 Uhr

BAD WINDSHEIM - Polizeibeamte haben in Bad Windsheim am Sonntag einen 17-Jährigen beim Rauchen einer Zigarette erwischt. Der Jugendliche wollte sich herausreden und nannte zunächst einen falschen Namen. Jetzt erwartet ihn eine Anzeige.

"Ein 17-Jähriger wurde gestern gegen 11.30 Uhr in Bad Windsheim in der Seegasse beim Rauchen einer Zigarette angetroffen", teilte die Polizeiinspektion Bad Windsheim am Montag mit. "Da er nicht den Eindruck der Volljährigkeit machte, wurde er angehalten und kontrolliert."

Durch die Angaben von falschen Personalien habe der junge Mann versucht, sich aus der Affäre zu ziehen. Nach einer Belehrung über die Konsequenzen bei der Angabe von falschen Personalien habe er sich besonnen und seine richtigen Personalien genannt, so die Polizei.

"Die Zigaretten wurden nach Rücksprache mit der Mutter an Ort und Stelle vernichtet", heißt es in dem Bericht. Den Jugendlichen erwartet nun wegen der falschen Namensnennung eine Anzeige.

"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1584 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Leinenzwang für Kinder und Jugendliche!

Beitragvon Martin Berger » Di 28. Feb 2017, 18:59

Werter Herr Schnabel,

leider sind in vielen Fällen auch den knorken Ordnungshütern die Hände gebunden. Anders als früher, als noch Zucht und Ordnung herrschte, hat man leider die Polizei dazu angehalten, wann immer es möglich scheint, auf den Einsatz des Schlagstocks, des Pfeffersprühs, des Elektroschockgeräts und gar der Schußwaffe zu verzichten. Daß dies kein Schuß auf Verbrecher, sondern ein ebensolcher in den Ofen ist, kann sich jeder denkende Mensch vorstellen. :hinterfragend:

Die Lösung kann nur lauten: Die Polizei muß mit weitreichendsten Rechten ausgestattet werden. Juvenile Verbrecher, quasi also jeder unangeleinte Jugendliche, müssen in Präventivhaft genommen werden können, wenn auch nur der leiseste Verdacht besteht, daß ein Verbrechen begangen wurde oder die Ausführung der Straftat unmittelbar bevorsteht. Irrtümer seitens der Ordnungshüter sind unter den Tisch zu kehren, handeln sie doch zum Wohle der überwiegenden Mehrheit des Volkes. Geldverwendungen wie Haftentschädigungen sind ersatzlos zu streichen, zumal ein Jugendlicher, wenn er des einen Verbrechens nicht überführt werden kann, mit Sicherheit etwas anderes verbrochen hat. Unschuldig wird also zu keiner Zeit ein Jugendlicher im Gefängnis sitzen. Außerdem: Frei von Fehlern ist allein der HERR. Besser man sperrt ein paar Jugendliche zu viel und zu lang ein, anstatt Amoklauf um Amoklauf, Raubüberfall um Raubüberfall und Einbruch um Einbruch zu riskieren.

Auf baldige Gesetzesänderungen hoffend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1073
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 170 Mal
Amen! erhalten: 285 Mal

Re: Leinenzwang für Kinder und Jugendliche!

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Do 2. Mär 2017, 12:44

Werter Herr Schnabel,

es bewährte sich in solch einem Fall, dem nikontinabhänigen Jungbolzen die Zigarette mit voller Wucht in den Mund zu rammen. Dazu eignet sich hervorragend die flache Hand.
Das gezüchtigte Subjekt beginnt sogleich zu keuchen und zu husten, ei. Nach vier Tagen voll mit löblich Scherz und Pein im Magentrakt sollte es der Zigarettendämon einmal durch den dummen Körper geschafft und am unteren Ende wieder herauskommen. In der Regel greifen die unfreiwilligen Patienten jener Heilkur niemals wieder zur Kippenpackung, Hurra, Hurra, wie schön, war doch der Prozess heilend genug.

Um den Mittagstisch tanzend,
Rotzbengel Rüdiger
Folgende Benutzer sprechen Rotzbengel Rüdiger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 451
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Leinenzwang für Kinder und Jugendliche!

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 8. Apr 2017, 22:49

Werte Herren,

wieder hat einer dieser juvenilen Gewalttäter zugeschlagen. Im hessischen Niddatal hat er mit einer Axt einen Menschen abgeschlachtet.

Verschaltung

Unvorstellbar zu welcher Brutalität diese jugendlichen Schlächter fähig sind, nur um sich Geld, für ihre Hanfgift- und Oreokekssucht zu beschaffen. Gäbe es bereits einen Leinen- oder besser Kettenzwang für Jugendliche, wäre diese Tat wohl nicht geschehen.

Für das arme Opfer betend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: DerKaukasier, Yahoo [Bot] und 4 Gäste