0 Tage und 5 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 473
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon mitchristlichemgruss » Fr 7. Apr 2017, 18:34

Herr Seelig-W.,
'alkoholische Erheiterung", "Rausch-Fehler" - Wovon sprechen Sie? Ich vermute mal, dass Ihre tiefgründige Abhängigkeit von alkoholischen Getränken Ihre Sinne bereits derart vernebelt hat, dass Sie psychologische Übertragungsfehler begehen. Kontrollieren Sie sich bitte mehr.
Zurechtweisend
mitchristlichemgruß
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Herbert Tarant » Fr 7. Apr 2017, 19:46

Werter Herr von Schnabel,
Ich finde, das mit den blauen Pillen musste angesprochen werden, schließlich sollte der Standort Deutschland auch in Zukunft gewährleistet bleiben.

Herbert Tarant

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10224
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1569 Mal
Amen! erhalten: 1629 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Martin Berger » Sa 11. Nov 2017, 23:17

Werte Herren,

es ist endgültig geschehen: Die von der redlichen CDU gestartete Null-Toleranz-Politik gegen Drogenhändler und deren Kunden wurde von der rot-rot-grünen Kommunistenregierung eingestampft. :hinterfragend:
Im Görlitzer Park wird nicht mehr hart durchgegriffen. Händler und Konsumenten, die mit bis zu 15 Gramm Cannabis erwischt werden, haben keine Strafverfolgung mehr zu befürchten. Nach zweieinhalb Jahren hat die rot-rot-grüne Landesregierung die Null-Toleranz-Strategie des früheren Innensenators Frank Henkel (CDU) abgeschafft.

Obwohl die Straftaten in dem Kreuzberger Problem-Park dadurch zurückgegangen waren, hätten Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis gestanden, lautete die Begründung. Was dagegen zur Zeit passiert, ist eigentlich eine Farce, die man sich sparen könnte: Sechs Polizisten des zuständigen Abschnitts spazierten am Donnerstagmittag entspannt durch den Park. Sie zeigten Präsenz, mehr nicht. Die Zeiten, in denen Einsatzhundertschaften mit Spürhunden Drogenhändler durch den Görli jagen und ihre Drogenverstecke suchten, sind vorbei.

Quelle: Kommunistische Landesregierung erlaubt den Verkauf und Erwerb harter Drogen

Sollten Sie in der Nähe des Görlitzer Parks wohnen und im Besitz von Kindern sein, werden Sie dies zukünftig wohl nur noch dann sehen, wenn Sie den beschwerlichen Weg in die nächste christliche Suchtklinik auf sich nehmen.

Drogen befürwortende Kommunisten verachtend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Antrophos
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10224
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1569 Mal
Amen! erhalten: 1629 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Martin Berger » So 12. Nov 2017, 10:34

Werte Herren,

auf eine schlechte Nachricht folgt nicht selten eine, die noch schlimmer ist. So auch in diesem Falle. Allerdings hatte ich gehofft, daß es etwas länger dauern wird, bis uns aus dem Görlitzer Park, in welchem man Drogen nach Lust und Laune verkaufen, kaufen und konsumieren darf, derartige Schreckensmeldungen erreichen.
Eine abscheuliche Tat: In Berlin hat sich ein 23 Jahre alter Mann im Görlitzer Park sechsuell an einem Kleinpferd vergangen. Der Vorfall ereignete sich auf einem "Kinderbauernhof". Eine Zeugin hatte die verstörende Szene beobachtet und ein Foto davon gemacht, wie die "Berliner Morgenpost" berichtet. Dann alarmierte sie sogenannte Parkläufer, die im Park für Sicherheit sorgen. Auch die Polizei wurde gerufen.

Als der Mann bemerkte, dass er beobachtet wird, flüchtete er. Anhand der Bilder konnten ihn die Parkläufer aber ausfindig machen. Die Polizei nahm seine Personalien auf. Die Mutter, deren Kind mit der Kleinstkindaufpasserin unterwegs war, ist schockiert: "Meine Kleinstkindaufpasserin war mit unserem Sohn im Görlitzer Park unterwegs. Sie mussten mitansehen, wie sich der Mann sechsuell an dem Kleinpferd verging." Die Kleinstkindaufpasserin sei so traumatisiert, dass sie nicht über den Fall sprechen wolle.

Quelle: Tierperverser vergeht sich an Kleinpferd

Zum Drogenkonsum und der widernatürlichen, von GOTT verabscheuten Tierschändung, kommt möglicher- und erschreckenderweise hinzu, daß es sich bei jenem Tierperversen, zumal normalerweise eher Schafe und Ziegen geschändet werden, um einen Kleinstpferdperversen handelt. Mit solchen Subjekten hatten wir es sogar hier im Brette, nämlich im Faden Mein kleines Kleinpferd: Freundschaft ist Magie von zu tun.

Es übergibt sich am Tage des HERRn,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1063
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Walter Gruber senior » So 12. Nov 2017, 12:03

Geschätzter Herr Berger,

laut Artikel stammt dieser junge Mann aus einem Lande, in dem derartige Handlungen an Pferden, Ziegen und Schafen gang und gäbe sind. Es scheint mir dieses Verhalten für einen Nichtchristen ganz normal zu sein, zumal auch die Atheisten und die Anhänger der Grünen sich ähnlich verhalten. Man muss in diesen Fällen auch einmal Toleranz üben und den unzivilisierten Wilden zugestehen, dass sie es eben nicht besser wissen!

Die Kaffeetasse mit abgespreiztem Kleinfinger zum Munde führend,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Martin Frischfeld
Treuer Besucher
Beiträge: 165
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 30 Mal
Amen! erhalten: 22 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Martin Frischfeld » So 12. Nov 2017, 18:29

Werte Herren,

durch Gazettenberichte und über den Radioempfänger wurde ich über den Charakter des Görlitzer Parks (unter Einheimischen auch unredl. "Görli" genannt) informiert. Sapperlot, Neger verlaufen dort Kreck und Hanf anstatt die Äcker Brandenburgs zu bestellen. Jugendliche, Satanisten und allerlei Geschmeiß brütet dort im Sündenhort. Ich frage also, was dort zwei Weiber mit einem Kind taten? Wussten jene tumben Frauenzimmer nicht, dass dies ein Ort der Sünde und Gefahr ist? Wollten sie dort gar die tägliche Portion Kreck einholen, um hernach das Kind dem Satan zu opfern?

Um das Kindswohl besorgt,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7022
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1308 Mal
Amen! erhalten: 1146 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 12. Nov 2017, 20:01

Werter Herr Berger,

wir haben in unserem Dorf sämtliche Zossen mit spitzen Stollen an den hinteren Hufeisen ausgerüstet.

Bild

So können die töften Tiere durch simples Ausschlagen eventuelle Sodomisten endgültig von deren Leiden, sowie deren Unzuchtsorganen befreien.

Diverse abgetrennte Genitalien an die Schweine verfütternd,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Walter Gruber seniorH DettmannMartin Berger
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste