0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benedikt Steifer
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 14:29

Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon Benedikt Steifer » Fr 27. Dez 2013, 15:54

Werte Christen,
mir wurde neulich die Frage gestellt was mit evangelischen Christen nach ihrem Tod geschieht, denn sie können von dem HERRn ja nicht auf eine Stufe mit uns Katholiken gestellt werden.

Fragend Benedikt Steifer

DunklerChaos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 11:11
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon DunklerChaos » Fr 27. Dez 2013, 16:01

Frl.Steifer,

Was denken Sie denn? Sie kommen, natürlich nur wenn sie keusch und bibeltreu waren, in den Himmel. Natürlich kann man Sie auf eine Stufe mit Katholiken stellen. Haben Sie etwas gegen Protestanten?
Scharf beäugend,
Chaos
Wenn du feige bist wird der Teufel dich kriegen.
Ich bin ihm bisher immer entkommen.
Der Satan wird mich niemals besiegen!
Doch hat er mir meine Seele entnommen.

Benedikt Steifer
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 14:29

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon Benedikt Steifer » Fr 27. Dez 2013, 16:06

Herr DunklerChaos,
offenbar sind sie geistig gestört, wenn sie den Namen Benedikt dem weiblichen Geschlecht zuteilen.

Kopfschüttelnd Benedikt Steifer

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1094
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 171 Mal
Amen! erhalten: 294 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Fr 27. Dez 2013, 16:14

Krawallmacher Steifer,

Hat man Ihnen in der Waldorfschule die Bonbons weggenommen?

Haderlump Benedikt auslachend,
Rotzbengel Rüdiger
Folgende Benutzer sprechen Rotzbengel Rüdiger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Martin BergerA. GrillmeisterHerbertDorn
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Benutzeravatar
Friedrich Möbius
Stammgast
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 15:32
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon Friedrich Möbius » Fr 27. Dez 2013, 16:19

Frl. Steifer,

sind Sie nur diesem Brett beigetreten, um Protestanten zu diskriminieren und redliche Brettmitglieder zu beleidigen? Schämen sollten Sie sich was!

Böse,
Friedrich Möbius
Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.
- Matthäus 25, 40

Benutzeravatar
Bruder Georg
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 40
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 23:17
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon Bruder Georg » Fr 27. Dez 2013, 16:44

Fräulein Chaos,

hören Sie doch mit diesen Lügengeschichten auf!
Evangelische Christen sind nicht auf einer Stufe mit Katholiken,
da Sie sich gegen die Kirche und den heiligen Vater stellen.
Außerdem gehen Sie nicht sehr oft zur Beichte.
Dies macht Protestanten zu minderwertigen Christen,
man könnte aber durchaus noch mehr Negatives aufzählen.


Kind Steifer,

Ich hoffe Sie stehsegeln beaufsichtigt.
Wenn nicht, sollten Sie Ihre Eltern dafür bei Ihrer Kirche anzeigen
sowie sich selbst züchtigen!

Aufklärend,
Bruder Georg
"Ein böser Jugendlicher gehört in den Block und verdient Schläge!"

DunklerChaos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 11:11
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon DunklerChaos » Fr 27. Dez 2013, 16:48

Fräulein Georg,

Mit diesem Text haben Sie geschätzt ein Viertel dieser Gemeinde beleidigt. Falls Sie dies nicht wussten, dies ist eine interkonfessionelle Gemeinde.
Zornig,
Chaos
Wenn du feige bist wird der Teufel dich kriegen.
Ich bin ihm bisher immer entkommen.
Der Satan wird mich niemals besiegen!
Doch hat er mir meine Seele entnommen.

Benutzeravatar
Friedrich Möbius
Stammgast
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 15:32
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon Friedrich Möbius » Fr 27. Dez 2013, 16:48

Schwester Georgia,

die Konfession ist doch wohl wirklich unwichtig. Wichtig sind bedingungslose Hingabe zum HERRn und Jesus Christus, dem Erretter, und ein strenges, bibeltreues Leben.
In diesem Brett werden deswegen alle Konfessionen akzeptiert. Bitte hören Sie also mit solchem menschenfeindlichen Geschwafel wie "minderwertige Christen" auf.

Kopfschüttelnd,
Friedrich Möbius
Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.
- Matthäus 25, 40

Benutzeravatar
Bruder Georg
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 40
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 23:17
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon Bruder Georg » Fr 27. Dez 2013, 16:57

Werte Damen,

es gibt auch redliche Protestanten, ja.
Diese jedoch sollten meiner Meinung nach zum Katholizismus konvertieren, um sich
von den vielen unredlichen evangelischen Christen abzugrenzen.

Verstehen Sie mich nicht falsch! Ich weiß, dass man die Redlichkeit einer Person nicht an der Konfession festmachen soll.
Deshalb vergleiche ich auch Protestanten mit Katholiken insgesamt und muss jedoch erkennen, dass Katholiken im Allgemeinen deutlich redlicher sind.

Katholiken als redlicher einstufend,
Bruder Georg
"Ein böser Jugendlicher gehört in den Block und verdient Schläge!"

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11607
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2304 Mal
Amen! erhalten: 2384 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon Martin Berger » Fr 27. Dez 2013, 17:17

Bruder Georg hat geschrieben:Dies macht Protestanten zu minderwertigen Christen,
man könnte aber durchaus noch mehr Negatives aufzählen.

Lump Georg,

es reicht! Ich dachte erst ich hätte mich verlesen, weshalb ich die zitierte Textstelle mehrmals las. Sapperlot, augenblicklich werden Sie Ihre schändlichen Hetzreden einstellen! Dem HERRn ist die Konfession völlig egal, ebenso wie sie in diesem Brett, welches interkonfessionell ist, egal ist. Sofern ein Mensch nach der Bibel lebt und Jesus Christus als seinen Erlöser angenommen hat, ist er ein redlicher Christ und nicht etwa, wie Sie es idiotischerweise ausdrückten, ein minderwertigerer Christ.

Sollte ich von Ihnen nur noch ein einziges Mal einen derartigen Beitrag lesen, in dem Sie Christen, andere Religionen, nichtkatholische Konfessionen, redliche Brettmitglieder oder den HERRn beleidigen, ins schlechte Licht rücken oder als minderwertig einstufen, dann gnade Ihnen der HERR, so ich Ihrer habhaft werde! Dies ist ein redliches Plauderbrett, in dem Toleranz und Nächstenliebe großgeschrieben werden, Sie Depp.

Erbost und außer sich,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Friedrich MöbiusDerKaktus

DunklerChaos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 11:11
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon DunklerChaos » Fr 27. Dez 2013, 17:50

Fräulein Georg,

Wenn Sie ein silches Schubladendenken unterstützen, kann man Ihnen kaum mehr helfen.
Mal wieder kopfschüttelnd,
Chaos
Wenn du feige bist wird der Teufel dich kriegen.
Ich bin ihm bisher immer entkommen.
Der Satan wird mich niemals besiegen!
Doch hat er mir meine Seele entnommen.

Benutzeravatar
Bruder Georg
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 40
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 23:17
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon Bruder Georg » Fr 27. Dez 2013, 17:53

Werter Herr Berger,

wie bereits erwähnt, meine ich die Gesamtheit der Protestanten!
Das heißt, ich kritisiere die Unredlichen jener Konfession, die die Mehrheit bilden!
Wie gesagt, gibt es auch redliche Protestanten!

Ich entschuldige mich natürlich, falls Sie meinen Beitrag falsch aufgefasst haben und
dachten, ich bewerte alle Protestanten als minderwertig!
Ich will lediglich ausdrücken, dass die Mehrheit sich unredlich und meiner Ansicht nach minderwertiger
verhält. Vielleicht habe ich mich etwas im Ton vergriffen! Das tut mir natürlich leid, Herr Berger!

Frl. Chaos,

Dies ist kein "Schubladendenken", da ich einräume, dass
es auch redliche Protestanten gibt, und nicht alle Protestanten unknorke finde!


Den Standpunkt eines alten, lebenserfahrenen Mönches vermittelnd,
Bruder Georg
"Ein böser Jugendlicher gehört in den Block und verdient Schläge!"

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11607
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2304 Mal
Amen! erhalten: 2384 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon Martin Berger » Fr 27. Dez 2013, 18:38

Bruder Georg hat geschrieben:Ich entschuldige mich natürlich, falls Sie meinen Beitrag falsch aufgefasst haben und
dachten, ich bewerte alle Protestanten als minderwertig!

Bruder Georg,

sapperlot, genau das schrieben Sie!
Bruder Georg hat geschrieben:Dies macht Protestanten zu minderwertigen Christen,
man könnte aber durchaus noch mehr Negatives aufzählen.

Hätten Sie nur manche Protestanten gemeint, hätten Sie dies deutlicher und unmißverständlich schreiben müssen. Wenn ich ausdrücken möchte, daß ich ungern verfaulte Äpfel esse, dann schreibe ich auch nicht, daß ich nur ungern Äpfel esse, obwohl ich gerne Äpfel esse, nur eben keine verfaulten Äpfel.

Bruder Georg, reißen Sie sich fortan am Riemen. Sie wurden von mir soeben auf die Beobachtungsliste gesetzt und werden von nun von mir persönlich überwacht.

Auf den Verbannungshebel schielend,
Martin Berger


Post Scriptum:

Wehe Ihnen, wenn Sie auf diesen Beitrag antworten!
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
DunklerChaos

Fuenkchen
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 60
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 13:14
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon Fuenkchen » Mo 30. Dez 2013, 15:10

Hochverehrter Herr Berger,

Ihre Ausführung erscheint mir in einem völlig neuen Lichte ( sehr warscheinlich meiner Naivität und Unwissenheit geschuldet) jedoch drängt sich mir der Gedanke auf, wenn die evangelische Konfession den heiligen Vater in Rom nicht akzeptieren muß und Sünde bereits auf Erden vergeben sei u.s.w. (letzteres sagte mir ein evangelischer Geistlicher und noch andere Dinge, derer ich doch sehr erstaunt war) so sei einzig die Auslegung der heiligen Schrift und das nach ihr Leben von Bedeutung. Dies jedoch bedeutet doch dann auch, daß, wenn ein homoperverser sich an sonsten an die heilige Schrift hält, trotzdem ein guter Christ sein kann. Warum aber verneint dies der heilige Vater in Rom? Wiegt nicht das Ansinnen, dem HERRn zu diehnen, in all seiner Fehlerhaftigkeit des Sünders, getreu seinen Geboten schwerer als das Übertreten eines einzelnen Gebotes? Und ist nicht ein homoperverser gleichzeitig auch ein sanftmütiger? Steht nicht geschrieben: Den Sanftmütigen wird die Erde gehören?

Ehrenwerter Herr Berger, ist es nicht so, daß Sodom und Gomorra deshalb ausgelöscht wurden, weil deren Seelen generell keine Bindung kannten und nur der Fleisches Lust fröhnten? Reine Liebe und Bindung aber, glaube ich nicht, das diese dem HERRn nicht gefällt. Heißt es nicht: "Es giebt zwei Städte auf der Welt: die eine ist auf der Liebe zu sich selbst, die andere auf der Liebe zu GOTT errichtet." (dies nehme ich wörtlich und ist daher für mich mit der Glaubensauffassung vereinbar und nur der HERR kann mich richten, so ich irre.)

Ich hoffe, ich erzürne Sie nicht Herr Berger aber so denke ich nun einmal. Ich sehe darin keinen groben Verstoß, wie Sie keinen in den unterschiedlichen Konfessionen sehen. Und beurteilen, das erlaube ich mir nicht!!

Und ist - werter Herr Berger - angesichts einer immer stärker überbevölkerten Welt das Gebot "Gehet hin und mehret Euch!" nicht überholt? Homoperverse zeugen keine Kinder, ein solches Paar füllt die Hölle nicht, denn steht nicht geschrieben: "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, so kommen die Toten auf die Erde"?

Ich werde dereinst einfach vergehen, wenn der HERR mich nicht für ausreichend "gut" befindet, denn für die Hölle war ich zu "gut" . Ich fürchte die Waage nicht und der HERR sieht alles!! Der Teufel indes wird mich nicht haben wollen, denn ich würde seine Dämonen verderben hin zur Freude am Licht ... so bliebe einzig nach meinem Ableben das vollständige Ende meiner Existenz.

... ein frohes und gesegnetes neues Jahr wünschend ...
Ihr Herr-Fräulein Fuenkchen

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11607
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2304 Mal
Amen! erhalten: 2384 Mal

Re: Was passiert mit evangelischen Christen nach dem Tod?

Beitragvon Martin Berger » Mo 30. Dez 2013, 15:50

Fräulein Fuenkchen,

ein Christ ist vor allem dem HERRn verpflichtet. Nachrangig selbstverständlich auch dem Vorsteher der Konfession, im Falle der Katholiken ist dies Seine Heiligkeit, Papst Franziskus, doch in erster Linie vereint alle Christen der Glaube an den HERRn, die Annahme von Jesus Christus als Erlöser und ein Leben streng nach der Bibel. Und hier gibt es auch gleich eine Überleitung zum nächsten Punkt, den Sie ansprechen. In der Heiligen Schrift, unter anderem im dritten Buch des Mose, finden sich eindeutige Belege dafür, daß der HERR Homoperverse haßt. Das widerwärtige Treiben der Homoperversen ist dem HERRn ein Greuel. Wie könnte also jemand, der vor dem HERRn keinen Gefallen findet, ein guter Mensch und Christ sein?

Auch sei Ihnen versichert: Die Hölle ist groß genug, um alle Unholde, Ketzer und sonstige Verbrechen zu fassen; so schnell wird daraus keiner entweichen. Erst recht nicht nach dem Tag des Jüngsten Gerichts, an dem endgültig entschieden wird, wer die Ewigkeit im Glanze Gottes und wer sie im Schwefelsee verbringen wird. Seien Sie wachsam, denn allzu fern ist dieser Tag nicht mehr.

Aufklärend,
Martin Berger


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste