1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Redliche Hausseite

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Gregor König
Stammgast
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 20:27
Amen! erhalten: 47 Mal

Beitragvon Gregor König » So 20. Sep 2009, 16:21

Ich meinte Sie damit. Sie sind ein erbärmlicher Fakir und kein Gott. Also schwiegen Sie nun besser.

Beatlefield
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: So 20. Sep 2009, 15:31

Beitragvon Beatlefield » So 20. Sep 2009, 16:24

Herr Jahwe

aus Ihnen scheint der Wein zu sprechen und ich entschuldige meine teils moderne Sprache, aber nur dadurch konnte ich mir den Weg hin zu dieser Plattform ebnen, um mit frommen Gläubigen auch außerhalb der örtlichen Kirche in Kontakt zu treten.
Überdenken Sie doch bitte Ihre Präsenz an diesem Standort.
Christen an die Macht

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 787
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 115 Mal
Amen! erhalten: 235 Mal

Re: Redliche Hausseite

Beitragvon G-a-s-t » Fr 28. Dez 2018, 16:26

Werte Herren,

ein Blick auf das Promulgationsdatum der Brettregeln legt die Vermutung nahe, daß das zehnjährige Brettjubiläum nahe ist. Grund genug, auch dieser Tage einmal kurz den Heimrechner in Gang zu setzen. Wie ich hörte, sind allerorten große Feuerwerke geplant?
Selbstverständlich wünsche ich dem Brett keinen Fortbestand für weitere zehn Jahre oder gar noch länger, sondern möchte vielmehr an dieser Stelle der wohl von allen Redlichen gehegten Hoffnung auf eine baldige gänzliche Abschaltung des Internetzes Ausdruck verleihen und hieran die besten Wünsche für eine erfolgreiche anschließende Abschnurtätigkeit der Arche Internetz knüpfen.

Gen 7,18
Die Wasser schwollen an und mehrten sich gewaltig auf der Erde; die Arche aber fuhr auf den Wassern dahin.


So möge es bleiben!

Kyrie eleison!
Gast
Folgende Benutzer sprechen G-a-s-t ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
H DettmannMartin Berger
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11722
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2400 Mal
Amen! erhalten: 2475 Mal

Re: Redliche Hausseite

Beitragvon Martin Berger » Fr 28. Dez 2018, 17:21

Werter Herr Gast,

mir persönlich sind Feuerwerke ja zuwider, aber zu Ehrentagen sind diese sowohl gebräuchlich wie auch unerläßlich. Was genau geplant ist, ist mir persönlich nicht bekannt, aber Herr Asfaloths, unser geliebter Sittenwart und designierter Reichskanzler, wird sicherlich dafür sorgen, daß es ordentlich kracht. Schließlich gehen viele Christen mehrmals täglich auf Knabbubenstreife und konfiszieren dabei, neben Waffen, Drogen und widerlichen Pornographieheften, unglaubliche Mengen an Sprengstoff und Feuerwerkskörpern. Diese werden in einigen wenigen Hallen gesammelt. Zönde man diese alle auf einmal, stünde der Franzos' schlagartig vor Spanien. Freilich nicht, um das Land zu überfallen, sondern um feige um Einlaß zu bitten.

Wer 2018 zu Silvester zündet und schießt,
Öl ins knorke Feuer GOTTes gießt.


Und wenngleich ich Haschtage verabscheue: #FeuerwerkfürdieRedlichkeit

Die Granatenkiste meines Vaters aus dem Keller holend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1068
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 319 Mal
Amen! erhalten: 387 Mal

Re: Redliche Hausseite

Beitragvon Martin Frischfeld » Fr 28. Dez 2018, 21:16

Werter Herren,

in der Tat sind Feuerwerke, Knallfrösche, Polenböller und wie sie nicht alle heißen vom Grundsatz her äußerst unredlich. Wenn Sprengstoff benützt wird, um etwas menschengemachtes zu zerstören, sollte man sich nämlich stets die Frage stellen, wieso es überhaupt zum Entschluß der Zerstörung kam.
Ein Gebäude soll gesprengt oder abgerissen werden? Wieso? Bedachte man diese Entwicklungen nicht bereits bei dessen Errichtung? Könnte man es nicht auch so weiterführen, eventuell mithilfe diverser Sanierungen?
Ich persönlich werde wie jedes Jahr zum Jahreswechsel einige Zentner Sprengstoff zünden, die ich im Laufe des Jahres konfisziert habe. In die Luft gesprengt wird damit dann der Rest der konfiszierten Dinge wie Kreckpfeifen, einigen tausend Zappelspinnern (unredlich Fidget Spinner) sowie einige Kisten mit japanischer Zeichentrickpornografie und Gottzilla-Devotionalien (im Ort hat sich ein Japanverein angesiedelt).
Ich würde ja regelmäßig zur Vernichtung schreiten, jedoch erklärt sich ja seit Beginn der dümmlichen Knallerei die Verwaltung bereit, jedweden Müll zur Silvesternacht zu beseitigen ohne dafür den konkreten Verursacher zur Kasse zu bitten.

Eine lange Zündschnur legend,
Martin Frischfeld


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast