0 Tage und 11 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Werden Sie die "Ara" wählen?

Ich wähle nicht nur, ich trete sogar bei!
71
50%
Selbstverständlich wähle ich diese redliche Partei.
24
17%
Definitiv - Die Ara ist die beste Partei überhaupt.
8
6%
Halleluja, Herr Asfaloths ist toll!
40
28%
 
Abstimmungen insgesamt: 143

Benutzeravatar
Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Häufiger Besucher
Beiträge: 92
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 05:59
Hat Amen! gesprochen: 38 Mal
Amen! erhalten: 30 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen » Do 7. Sep 2017, 08:11

Toriel!

In Westfalen sind mir auch schon Artikel dieser ARA untergekommen. Ich wähle seit über hundert Jahren freikonservativ, war seiner Majestät politischer Berater und weiß daher: entweder man verbietet eine Partei oder sie existiert. Während die SPD schon vor langer Zeit verboten wurde, ja, nur die Ältesten unter uns werden sich noch an die Sozialdemokraten erinnern können, ist mir zur ARA nichts davon bekannt. Von daher muß es, wenn Sie 1 zu 1 zusammenzählen können, diese Partei geben. Logisch, oder? Die Frage ist, inwiefern die ARA den Vorstellungen des Kaisers entspricht. Da bleibe ich skeptisch.

Ihr Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Bild

Toriel
Treuer Besucher
Beiträge: 212
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:22
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon Toriel » Do 7. Sep 2017, 12:36

Weib Lwmmdord,

Wo nichts ist kann man nichts bestellen :lal:

Sie Weib Sie ~

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 473
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon mitchristlichemgruss » Do 7. Sep 2017, 17:12

Göre Toriel,
was möchten Sie wem mitteilen?
verwirrt
Mitchristlichemgruß
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 451
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Do 7. Sep 2017, 18:19

Werter Herr Mitchristlichemgruss,

wenn des Fräulein Toriel etwas mitzuteilen hat, so können wir da nur Hassbotschaften und Dummheiten erwarten. Zu mehr ist jenes Subjekt eben nicht in der Lage. Was aber nur allzu logisch ist. Schließlich paaren sich hier die natürliche Dummheit des Weibes, mit der Intoleranz aus den Falschnachrichten und der Hass auf Neger. Letzteres ist besonders für mich sehr erschreckend. Somit wird deutlich, wie weit dieses tumbe Subjekt vom Weg ins Himmelreich entfernt ist.

Kaum noch Hoffnung für dieses elendige Geschöpf habend,
Hermann Lemmdorf.
Folgende Benutzer sprechen Hermann Lemmdorf ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von BönninghausenMartin Berger
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 473
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon mitchristlichemgruss » Fr 8. Sep 2017, 07:36

Sehr geschätzter Herr Lemmdorf,
es stimmt mich traurig zu lesen, dass ein derart redlicher Christenmensch, wie Sie einer sind, bei diesem Subjekt kaum noch Rettungsmöglichkeiten sehen; waren Sie es doch stets, der mich im meinem manchmal ungestümen Drang, unknorke Atheisten und Satanisten aus diesem Brett entfernen zu wollen, mit dem Hinweis auf die Güte des HERRN und auf meine vernachlässigte Christenpflicht, die Seele solcher Subjekte vor dem Schwefelsee zu bewahren, bremste.
mit Ihnen trauernd
mitchristlichemgruß
Folgende Benutzer sprechen mitchristlichemgruss ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1073
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 170 Mal
Amen! erhalten: 285 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Mi 13. Sep 2017, 23:46

Werte Gemeinde,

sapperlot, welch' Schund muss ich berichten, nein, nein, nein.
Da spazierte Ich doch heute nach getaner Schularbeit zum redlichen Wahlwählerwahlhaus, um ein knorkes Kruzifix bei der ARA zu setzen, Hurra.
Nein, nein, nein, erzählte mir der Mann mit dem dicken Bauch doch, daß ich zu jung zum Wählen bin.
Beschwert habe ich mich, beschwert und geschimpft, da rief man die dummen Gardisten ran, die mich da an den Ohren packten vor die Türe warfen, wie frech.
Als ich mit dem Thema meinen Juraknaben Julian aufsuchte, redete der dümmliches Paragraphengeschwätz, ei, daß ich wahrhaftig zu jung zum wählen bin, nein, gemein, gemein, will wählen, jawoll, wählen will ich, Hurra.

Strohballen mit Stöcken penetrierend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Mark Seidel
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 20:04
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon Mark Seidel » Do 14. Sep 2017, 00:04

Werter Rüdiger,

ich fürchte, Sie sind noch etwas zu jung dafür, aber in einem Jahr werden Sie 18, dann dürfen Sie auch schon wählen.

Wartend bis die Wahl ist
Seidel

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1073
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 170 Mal
Amen! erhalten: 285 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Do 14. Sep 2017, 10:46

Herr Seidel,

in einem Jahr werde ich 10, Hurra.
Darf ich dann wählen gehen, nein, nein, nein?

Herumtollend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Mark Seidel
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 20:04
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon Mark Seidel » Do 14. Sep 2017, 11:53

Werter Rüdiger,

wenn Sie sich diese Textstelle http://www.arche-internetz.net/viewtopic.php?p=107214#p107214 mal anschauen, so sagten Sie, bereits vor 3 Jahren, dass bei Ihnen die Pubertät beginnt. Geht man von einem Alter von 14 Jahren für den Beginn dieser aus, dann müssten Sie 17 sein.

Haben Sie damals etwa die Unwahrheit gesagt?
Falls ja, dann gehen Sie zum Pfarrer, beichten diese Unwahrheit und lassen Sie sich zur Strafe 17 mal mit dem Rohrstock schlagen.
Falls nein, dann begann Ihre Pubertät ungewöhnlich früh.

Auf eine Antwort hoffend
Seidel
Folgende Benutzer sprechen Mark Seidel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
DoktorVielwissend

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10260
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1583 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon Martin Berger » Do 14. Sep 2017, 19:31

Rotzbengel Rüdiger hat geschrieben:Als ich mit dem Thema meinen Juraknaben Julian aufsuchte, redete der dümmliches Paragraphengeschwätz, ei, daß ich wahrhaftig zu jung zum wählen bin, nein, gemein, gemein, will wählen, jawoll, wählen will ich, Hurra.

Werter Herr Rotzbengel Rüdiger,

die strengen Bestimmungen können Sie leicht umgehen, indem Sie ein unmündiges, jedoch wahlberechtigten Weib dazu bringen, eine Stimme in Ihrem Sinne abzugeben. Als Österreicher hätte ich in Deutschland auch kein Wahlrecht, jedoch hat mir Herr Mörz die Stimme seiner Schwiegertochter geschenkt. Sie stimmt nun in meinem Sinne ab, also für die ARA.

Es weiß sich zu helfen,
Martin Berger


Post Scriptum:
Mark Seidel hat geschrieben:Geht man von einem Alter von 14 Jahren für den Beginn dieser aus, dann müssten Sie 17 sein.

Wer sagt, daß die Pubertät mit 14 Jahren beginnt? Dies behauptet nicht einmal die ketzerische Wissenschaft.
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Treuer Besucher
Beiträge: 212
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 116 Mal
Amen! erhalten: 140 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Do 14. Sep 2017, 19:41

Mark Seidel hat geschrieben:Geht man von einem Alter von 14 Jahren für den Beginn dieser aus, dann müssten Sie 17 sein.

Werter Herr Seidel,

Da die Pubertät gewiß unredlich ist, vermeidet ein töfter Christ diese. Insofern ist Ihre Altersschätzung hinfällig.
Daß dieses juvenile Siechtum, in akademischen Kreisen Pubertät genannt, nichts im Zusammenspiel mit Kindern und Heranwachsenden zu suchen hat, entnehme man auch diesem Beitrag. Da Sie sich offenbar ebenso an besagtem Gebrechen der Jugend stören, so wie viele andere gute Christen, unterstützen Sie die verschaltete Forderung. :kreuz3:

Einen Gesetzesvorschlag nach Bonn schickend,
Dr. Benjamin M. Hübner
"Der Sittenwart Asfaloths redet, wenn der Rohrstock spricht!"
-ein begeisterter ARA-Wähler

Mark Seidel
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 20:04
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon Mark Seidel » Do 14. Sep 2017, 23:42

Martin Berger hat geschrieben:Post Scriptum:
Mark Seidel hat geschrieben:Geht man von einem Alter von 14 Jahren für den Beginn dieser aus, dann müssten Sie 17 sein.

Wer sagt, daß die Pubertät mit 14 Jahren beginnt? Dies behauptet nicht einmal die ketzerische Wissenschaft.



Werter Herr Berger,

soweit ich informiert bin, beginnt bei Jungen die Pubertät im Schnitt mit 14. Natürlich ist das ein Mittelwert, weshalb nicht jeder Junge mit 14 in die Pubertät kommt, bei manchen beginnt sie auch früher, bei anderen später. Wenn Rüdiger allerdings jetzt 9 Jahre alt ist und schon vor drei Jahren in die Pubertät kam, dann wäre er 6 Jahre alt gewesen.

Sollten Sie seriöse Informationen haben, wann die Pubertät bei Jungen beginnt, so dürfen Sie diese gerne mitteilen. Aber alleine die Tatsache, dass man in Deutschland erst ab 14 Jahren aus rechtlicher Sicht als Jugendlicher zählt, kommt nicht von ungefähr. Warten wir außerdem ab, was Rüdiger selber sagt.

Auf Rüdigers Antwort hoffend
Seidel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10260
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1583 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon Martin Berger » Fr 15. Sep 2017, 03:31

Herr Seidel,

wann und ob jemand in die Pubertät kommt, hängt hauptsächlich von der Erziehung und dem Glauben des Jugendlichen ab. Wenngleich Herr Rüdiger, wie sein Name bereits impliziert, ein Rotzbengel ist, hatte der HERR offensichtlich Mitleid mit ihm und ließ ihn schon sehr früh in die Pubertät kommen. Je früher die Pubertät beginnt, desto eher ist sie ausgestanden und desto milder sind auch die Auswüchse. Dies unter anderem deshalb, weil Knaben im Alter von 6-9 Jahren nicht an den Konsum von Drogen und Alkohol sowie an Sechs denken. Daß der Rotzbengel überdies streng erzogen wird, mildert die Auswirkungen zusätzlich. Wenn dereinst gleichaltrige Kind in die Pubertät kommen und zu Geistesgestörten werden, wird der Rotzbengel Rüdiger diese Prüfung des HERRn längst hinter sich haben.

Aufklärend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Minna Soechting
Neuer Brettgast
Beiträge: 9
Registriert: Di 15. Aug 2017, 13:41

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon Minna Soechting » Di 19. Sep 2017, 06:44

Werte Gemeinde,

ist es redlich, wenn ich meinen Gatten zur Wahl begleite und unter seiner Aufsicht für die ARA abstimme? Jene Partei kann jede Stimme gebrauchen, denn eine Stimme für die ARA ist eine Stimme für den Herrn

Fragend
Minna Söchting

DoktorVielwissend
Häufiger Besucher
Beiträge: 81
Registriert: Di 10. Jan 2017, 16:19
Hat Amen! gesprochen: 41 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Asfaloths' redliche Anschnurpartei, kurz: ARA

Beitragvon DoktorVielwissend » Di 19. Sep 2017, 10:56

Werte Minna Söchting,
die ARA ist keine der 42 wählbaren Parteien in Deutschland. Außerdem steht es Ihnen als deutsche Bürgerin sowieso zu zu wählen.
Helfend,
Robert Maier


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste