2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10795
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1863 Mal
Amen! erhalten: 1958 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Martin Berger » So 22. Feb 2015, 12:41

Herr Joch,

der werte Herr Mugabe ist für seine engelsgleiche Milde bekannt. Anstatt ihnen das Verdiente zu geben, wird er jene Störenfriede einfach ignorieren und sie so zur Weißglut bringen. Schließlich giert doch ein jeder Umweltaktivist und Tierschützer nach Aufmerksamkeit, die ihm als Kleinkind nicht zuteil wurde, weil der Vater lieber die Bierflasche küßte und die Mutter Tag und Nacht als Bordsteinschwalbe tätig war bzw. wohl immer noch ist. Schenkt man ihnen keine Aufmerksamkeit, erkennen sie dereinst vielleicht ihren Fehler und werden redlich. Freilich stellt sich die Frage, wie oft Herr Mugabe wohl noch Elefanten schlachten lassen muß, bevor diese drogensüchtigen Umweltschützer zur Vernunft kommen.

Es sehnt sich nach einem saftigen Elefantenbraten,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Boethius
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:22
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Boethius » So 22. Feb 2015, 12:53

Sehr geehrte Herren,

ich las mehrere Berichte über die Enteignung arbeitsamer weißer Farmer in Simbabwe und seine Verehrung für meinen Landsmann Adolf Hitler, die mich an den guten Absichten des Herrn Mugabe zweifeln ließen. Obwohl es sich bei den enteigneten, diskriminierten, verfolgten und ermordeten Weißen nicht um Katholiken handelt, erfüllt mich eine solche Politik doch mit einem gewissen Argwohn. Wenn Sie mir allerdings versichern, dass es sich bei Herrn Mugabe um einen redlichen Christen handelt, werde ich meine Meinung selbstverständlich ändern.

Ihr: Boethius

Adam Joch
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 89
Registriert: Do 19. Feb 2015, 07:17

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Adam Joch » So 22. Feb 2015, 21:21

Werter Herr Berger,
Leider hat auch die größte Milde seine Grenzen.
Diese werden wohlgemerkt von Tag zu Tag aufs Neue ausgelotet.

Werter Herr Boethius,
Glauben Sie nicht diesen Schund.
Herr Mugabe hat diese Taten nie befohlen.
Auch wird die Nazi-Keule des Öfteren geschwungen um redliche Herren zu diffamieren.

Seinen linken Arm nicht mehr spürend,
Adam Joch

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Pater Aloisius » So 14. Jun 2015, 15:08

Hochgeehrte Herrschaften,

betrübt musste ich erst kürzlich erfahren, dass es aus Simbabwe nichts Gutes zu vermelden gibt. Der Tagesausgabe einer bekannten Zeitung entnahm ich, dass Simbabwe seine löbliche Währung, den Simbabwe-Dollar, aufgeben wird. So hat der redliche Robert Mugabe seine Bürger dazu aufgerufen ihr Bargeld in VS-Dollar umtauschen zu lassen. Die Dollarnoten der bisherigen Landeswährung sollen sodann in den nächsten Monaten vollständig vernichtet werden.

Sie [die Notanbank Simbabwes, anm. Aloisius] hat zu einer großen Tauschaktion aufgerufen: Summen zwischen einem und 175 Billiarden Simbabwe-Dollars auf Konten werden pauschal in fünf US-Dollar umgetauscht, Geldscheine werden im Kurs 250.000.000.000.000 (das sind Billionen) zu eins gewechselt. Damit ist der Simbabwe-Dollar dann endgültig Geschichte, das arme afrikanische Land wird fortan ohne eigene Währung auskommen.

Quelle: Währungswahnsinn - Simbabwe gibt Bürgern fünf US-Dollar für 175.000.000.000.000.000 Simbabwe-Dollar


Nur einen VS-Dollar bekommen die Bürger Simbabwes für ganze 35.000.000.000.000.000 Simbabwe-Dollar.
Herr Mugabe hatte geschafft, was nur wenige Staatsoberhäupter schafften. Unter seiner Regentschaft wurde beinahe jeder Büger Simbabwes Mehrfachmillionär. Die Herrschaften können sich bestimmt denken, dass der Bevölkerung Simbabwes daher ein Leben in Wohlstand beschieden war. Doch die unlöblichen Spekulanten an der Mauerstraße (unredl. Wallstreet) spekulierten (vermutlich unter Instruktionen der unlöblichen VS-Regierung) gegen die Währung dieses kleinen Landes. Dies alleine ist der Grund dafür, dass Herr Mugabe nun handeln musste. So sah er sich unter dem Druck der VS-Regierung dazu gezwungen jeweils 35.000.000.000.000.000 Simbabwe-Dollar in einen VS-Dollar umzutauschen. In Wirklichkeit wäre jedoch ein Simbabwe-Dollar bei weitem mehr wert als ein VS-Dollar. Dass Herr Mugabe diesbezüglich handlungsunfähig ist, lässt sich vermutlich auf die neoimperialistischen Ambitionen der VSA in Rhodesien zurückführen.
Leidtragender ist neben der Bevölkerung natürlich Herr Mugabe selbst, welcher erneut Opfer der missgünstigen westlichen Regierungen wurde.

Sehen Sie hier abschließend die nominelle Wertentwicklung des Simbabwe-Dollars, welche in kürzester Zeit dazu führte, dass ein jeder Einwohner Rhodesiens zum Millionär wurde:
Bild
Bild
Bild
Bild

Entsetzt ob dieser perfiden Praktiken,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10795
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1863 Mal
Amen! erhalten: 1958 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Martin Berger » So 14. Jun 2015, 15:18

Werter Herr Pater Aloisius,

es ist wahrlich schrecklich, wie man seitens der unlöblichen VSA mit knorken Christen in Afrika umgeht. Die armen Menschen! Gerade noch allesamt Multibilliardäre und tags darauf bettelarme Habenichtse. So möchten die Finanzmärkte, die unter Kontrolle der VSA stehen, die Errungenschaften des Präsidenten Mugabe zunichte machen. Und dennoch gibt es keinen Grund zu verzagen, sind doch die Rhodesier vorbildliche Christen, die unter dem Schutze des HERRn stehen. Wahrlich, ich sage Ihnen: Für jeden Stein, der Herrn Mugabe in den Weg gelegt wird, wird er eine neue Kirche bauen. Halleluja! :kuehl:

Für Herrn Mugabe betend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Dr Karl Savitius » So 14. Jun 2015, 18:47

Werte Herren,
nicht mehr lange wird die USA jeden redlichen Staat schikanieren und plündern! Sobald Herr Asfaloths gewählt ist, wird Deutschland sicher Gespräche mit sämtlichen redlichen Staatsvertretern aufnehmen und eine Union bilden, die mit gezielten Sanktionen die USA endlich in ihre Schranken weist und sämtliche Länder auf der Welt vom Götzenglaube zu dem wahren Glauben bekehrt.
Im Herzen bei den ausgeraubten Bewohnern Simbabwes,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1285
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 235 Mal
Amen! erhalten: 254 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Walter Gruber senior » Sa 21. Okt 2017, 15:44

Werte Mitglieder,

soeben erreichte unsere Kirchenzeitung die Meldung, dass der Präsident von Simbabwe, Herr Dr. Robert Mugabe, zum WGO-Botschafter für Gesundheit ernannt worden ist. Herr Dr. Mugabe ist praktizierender Katholik, was sich im nimmermüden Einsatz für die Menschen seines Landes äußert.
Sein politisches Schaffen trägt die Handschrift der katholischen Soziallehre!

Ich selbst durfte einmal bei einem geschäftlichen Besuch in jenem Lande einen Empfang besuchen, bei dem mir der Herr Präsident persönlich die Hand geschüttelt hat. Es scheint mir nur recht und billig, dass ein gereifter älterer Herr, der im 94. Lebensjahre noch rüstig und unternehmungslustig ist, sein großes Wissen um die Gesundheit der ganzen Menschheit zugänglich macht. Umso trauriger finde ich die Reaktion der deutschen Medien, die unserem verdienstvollen Glaubensbruder keinerlei Ehren gönnen wollen:

http://www.bz-berlin.de/welt/unfassbar- ... otschafter

Einen der WAHRHEIT verpflichteten Artikel vorbereitend,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerFranz-Joseph von Schnabel
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 576
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 182 Mal
Amen! erhalten: 199 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Martin Frischfeld » Sa 21. Okt 2017, 17:37

Werter Herr Gruber,

ich stimme ein dreifaches Hoch auf Herrn Mugabe an! Hoch! Hoch! Hoch!

In erlesenen Medizinerkreisen schätzt man die Meinung des Herrn Mugabe sehr. So schaffte es Herr Mugabe während seiner Regentschaft das Aufkeimen unredlicher Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Übergewicht und Gefäßerkrankungen zu reduzieren. Durch die gezieltes diätieren der Bevölkerung konnten solche Krankheiten, die der Todsünde der Völlerei entspringen, aus dem schönen Simbabwe verbannt werden. Halleluja!

Diätierend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2318
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 319 Mal
Amen! erhalten: 760 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Benedict XVII » Mi 15. Nov 2017, 13:33

Liebe Gemeinde,

lassen Sie uns gemeinsam für den redlichen Herrn Mugabe beten.
Nach einem Aufstand von Mörderspielern und Ketzern wird Herr Mugabe, dem die Menschen seines Landes und des gesamten Kontinents so viel Gutes zu verdanken haben, in seinem Haus festgehalten. Dort wird er von diesen widerwärtigen Verbrechern an der Fortsetzung seiner demokratisch legitimierten Präsidentschaft gehindert.
Ich hoffe, daß Herr Trumpf oder Herr Putin diese widerwärtige, menschenfeindliche Ketzerei beenden und die Verantwortlichen ihrer gerechten Strafe zuführen.
Vielleicht können sich ja ein paar in Urlaub befindliche Angehörige der russischen Armee der Sache annehmen.

Für Herrn Mugabe betend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Weiber noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10795
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1863 Mal
Amen! erhalten: 1958 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Martin Berger » Mi 15. Nov 2017, 14:27

Werter Herr Benedict,

ich hoffte inständig, daß es sich bei den Schreckensmeldungen um untöfte Fakirnachrichten handelt. Doch leider sieht es tatsächlich so aus, daß man den von GOTT erwählten Präsidenten mit Waffengewalt unter Hausarrest stellte.
Das Militär hat in Simbabwe nach eigenen Angaben die Kontrolle über den Staat übernommen. Es gehe darum, eine "sich verschlimmernde politische, soziale und wirtschaftliche" Krise zu überwinden, erklärte Generalmajor Sibusiso Moyo am Mittwoch in einer Ansprache im staatlichen Fernsehen. Der Armeechef hatte am Montagabend gedroht, notfalls müsse das Militär eingreiden in den Machtkampf in Harare. Südafrikas Präsident Jacob Zuma bestätigte, Langzeitpräsident Robert Mugabe stehe in seiner Residenz in Harare unter Hausarrest.

Es gehe darum, Verbrecher in Mugabes Umfeld zur Strecke zu bringen. Mugabe (93) und Familie seien in Sicherheit. "Sobald wir unsere Mission erfüllt haben, erwarten wir eine Rückkehr zur Normalität", sagte er. Der Militärvertreter forderte alle Sicherheitskräfte auf, mit den Soldaten zu kooperieren. Auf Provokationen würde angemessen reagiert werden, warnte er. Alle Soldaten sollten sich umgehend zum Dienst zurückmelden.

Quelle: Gewaltsamer Sturz des Herrschers Rhodesien

Einfach nur beschämend und traurig! :weinen:

Ein töfter Militärputsch wäre in Südkorea oder anderen unredlichen Ländern angebracht, doch nicht dort, wo bereits ein redlicher Herrscher an der Macht ist und das Christentum verbreitet. Da man von den sogenannten Völkerrechtsaktivisten und sonstigen linkslinken Gutmenschen kein einziges Wort des Aufschreis hörte, trennte sich diese Spreu damit selbst vom Weizen.

Den HERRn um Kraft für Herrn Mugabe bittend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7537
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1553 Mal
Amen! erhalten: 1462 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 18. Nov 2017, 19:08

Werter Herr Berger,

Herr Mugabe wurde das Opfer einer rassistischen Tierschützermafia.
Bekanntlich zählt die löbliche Elefantenjagd seit vielen Jahren zu den Haupteinnahmequellen schwarzafrikanischer Staaten, wie des redlichen Rhodesiens.

Atheisten aber lieben Elefanten, während sie gleichzeitig Neger hassen.

Diese brutalen sogenannten "Tierschützer", zwangen nun Herrn Trump, weiterhin Länder, wie jenes des Herrn Mugabes durch Wirtschaftsboykotte, wie ein Einfuhrverbot für Elfenbein, in Not und Elend zu halten.

Schalten Sie hier

Diese bedauerliche Entwicklung stärkte erst jene Terroristen, welche nun die Macht zu ergreifen drohen.
Aufdeckend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Nepomuk Kaiser
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10795
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1863 Mal
Amen! erhalten: 1958 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Martin Berger » Mi 22. Nov 2017, 10:10

Werte Herren,

ich schäme mich nicht Ihnen zu sagen, daß ich traurig weinte, als ich nicht nur las, daß Herr Mugabe (angeblich freiwillig) untöfterweise seines Amtes enthoben wurde, sondern sich das undankbare Volk auch noch darüber freute. :weinen:
Mugabe tritt zurück

In Simbabwe endet eine Ära. Robert Mugabe erklärt in einem Brief seinen Rücktritt. In der Hauptstadt ertönen Hupkonzerte, die Menschen feiern die Nachricht vom Rückzug des Langzeitherrschers.

Bild

Nach fast vier Jahrzehnten an der Macht ist Simbabwes Staatschef Robert Mugabe zurückgetreten. Er gebe sein Amt mit sofortiger Wirkung auf, erklärte der 93-Jährige in einem Schreiben. "Meine Entscheidung zum Rücktritt ist freiwillig." Mit dem Schritt wolle er sicherstellen, dass es einen geordneten Machtübergang gebe. Das Parlament, das gerade über ein Amtsenthebungsverfahren beriet, brach bei der Verkündung der Nachricht durch Parlamentspräsident Jacob Mudenda in Jubel aus. Die Sitzung wurde unterbrochen. Auf den Straßen versammelten sich Tausende Menschen und feierten.

Quelle: Das Ende einer christlichen Ära

Nach GOTTlosigkeit ist für mich die Undankbarkeit eine der übelsten Verhaltensweisen, die ein Mensch oder Weib an den Tag legen kann. Herr Mugabe hat sich 37 Jahre aufopferungsvoll um sein Land und die Bevölkerung gekümmert, um nun, nach so langer Zeit verachtet und verspottet zu werden. Wie schlimm und verachtenswert! :weinen:

Verärgert über die Undankbarkeit der rhodesischen Neger :boese:
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1285
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 235 Mal
Amen! erhalten: 254 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 22. Nov 2017, 12:10

Werter Herr Berger,

es ist seiner Exzellenz, dem Herrn Präsidenten Dr. Mugabe zu wünschen, dass er sich nun seines wohlverdienten Ruhestandes erfreuen und sein im Laufe der Jahre erworbenes enormes Privatvermögen genießen kann. Es ist weiters dem Lande Simbabwe (ehem. Rhodesien) zu wünschen, dass nicht etwa eine Instabilität einsetzt, wie wir sie momentan in Deutschland beobachten müssen, sodass die ehrlichen Investoren aus dem Auslande um ihre Beteiligungen fürchten müssten. Ich werde im kommenden Sommer wieder einmal dort hinunterfliegen und mich bei unseren Negern nach den tatsächlichen Verhältnissen erkundigen. Die heimischen Medien zeichnen ja immer ein etwas verzerrtes Bild.

Den Wirtschaftsteil der Zeitung studierend,
W. Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10795
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1863 Mal
Amen! erhalten: 1958 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Martin Berger » Mi 22. Nov 2017, 12:45

Werter Herr Gruber,

der so ehrenwerte wie weise Herr Schnabel hat in diesem Faden einen interessanten Vorschlag unterbreitet. Schließlich wäre es dumm, würde man einen erfahrenen Staatsmann, der schier Unglaubliches für sein Land geleistet hat, in die politische Pension oder gar in ein Altersheim abschieben, wo er gedemütigt und sechsuell mißhandelt wird.

Wie wichtig erfahrene Staatsmänner sind, hat uns nicht zuletzt das italienische Beispiel bewiesen. Nachdem Herr Berlusconi, ähnlich wie Herr Mugabe, aus seinem Amt verdrängt wurde, ging es mit dem Land steil bergab. Korruption, enorme Staatschulden und gar Weiber als Bürgermeister führten dazu, daß aus dem einstigen Vorzeigeland ein sündiges Drecksloch wurde, welches man gut und gerne als Japan Europas bezeichnen konnte. Erst durch die Ankündigung der Rückkehr von Herrn Berlusconi auf die politischen Bühne Italiens und Europas, ging wieder ein Ruck durch das Land. Und schöner noch: Zehntausende Menschen jubelten ob dieses freudigen Ereignisses.

Der Tag und die Stunde ist freilich ungewiß, doch auch das rhodesische Volk, welches momentan wohl eher als dreckiges, putschfreundliches Lumpenpack bezeichnet werden sollte, wird dereinst wieder jubeln und klatschen, wenn er, der große Führer Mugabe, nachdem er die deutsche Wirtschaft gerettet hat, auf seinen Thron zurückkehrt. Dann allerdings wird das untöfte Volk, welches ihn jetzt spöttisch zum Teufel wünschte, mit den Zähnen knirschen, denn sein Nachfolger wird das Land ins Chaos stürzen. Womöglich werden weitere 37 Jahre mugab'sche Herrschaft nötig sein, um Rhodesien erneut aus dem Sumpf zu ziehen und es wieder zur wirtschaftlichen Speerspitze Afrikas zu machen.

Möge der HERR Herrn Mugabe ein überaus langes Leben schenken! :kreuz1:

Herrn Dr. Mugabe ventilierend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste