0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7029
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1313 Mal
Amen! erhalten: 1149 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 24. Aug 2013, 09:10

Halleluja!
Ein Kämpfer für Redlichkeit und Demokratie erhielt seinen gerechten Lohn!
Wie schön!
Frohlockend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Nathan Freundt » Mo 16. Dez 2013, 00:49

Werte Gemeinde,

ich habe heute etwas gelesen, das einmal wieder die Unredlichkeit der Europäischen Union bestätigt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Mugabe
Mugabe wird die Einreise in die Europäische Union mit Ausnahme von Besuchen von Veranstaltungen der Vereinten Nationen und des Heiligen Stuhls verweigert.

Wenigstens auf den Heiligen Stuhl ist noch Verlass!
Doch warum wird der Präsident der Herzen ansonsten so sehr verfolgt?

Verwundert und dem Vatikan dankbar
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7029
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1313 Mal
Amen! erhalten: 1149 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 16. Dez 2013, 06:21

Werter Herr Freundt,
hier zeigt sich wieder einmal in aller Deutlichkeit der latente Rassismus, der die Gremien jener satanischen "EU" durchdringt, wie ein satanisches Pilzgeflecht.
Einzig seine Heiligkeit stellt sich dieser Unrechtsorganisation redlich entgegen, um den unterdrückten Völkern der Missionsgebiete, brüderlich die Hand zu reichen.
Bitter enttäuscht,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Joseph Stahl
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Di 19. Nov 2013, 09:51
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Joseph Stahl » Do 19. Dez 2013, 20:42

Werte Herren,
ich möchte Sie darauf hinweisen, daß der vermeintlich redliche Herr Mugabe in Wahrheit viel Leid über sein Land gebracht hat. Nachdem er nämlich die Macht übernommen und die rassistischen Verhältnisse, die sein Vorgänger, Jan Schmidt (unredl.: Ian Smith), geschaffen hatte, beendete, betrieb er eine ebenso rassistische Politik: Er vertrieb alle Weißen, obwohl auch sie schon seit mehreren Generationen in Rhodesien ansässig waren, ließ alle ihre Landgüter zerstören.
Auf diese Weise wurde das vormals wohlständige und vorbildliche Rhodesien, das sogar Nahrungsmittel exportierte, zu einem der ärmsten Länder der Welt, das nun auf ausländische Hilfe angewiesen ist, um die Bevölkerung ernähren zu können.

Auch wenn Herr Mugabe Messen zelebriert, kann dies nicht Ihre blinde Begeisterung für jenen rechtfertigen. Schließlich ist Mugabe angesichts seiner Politik in keinster Weise ein guter Christ, eher das Gegenteil.

kein Ventilator Mugabes,
Joseph Stahl

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7029
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1313 Mal
Amen! erhalten: 1149 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 19. Dez 2013, 20:55

Herr Stahl,
haben Sie generell etwas gegen Schwarze?
Eine Verbannung des Rassisten erwägend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Joseph Stahl
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Di 19. Nov 2013, 09:51
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Joseph Stahl » Do 19. Dez 2013, 21:23

Herr Schnabel,
Ich habe, falls es Ihnen nicht aufgefallen ist, auch die Politik seines weißen Vorgängers kritisiert und als rassistisch bezeichnet.
Tatsache ist aber, dass auch Herr Mugabe eine rassistische Politik betreibt, nur eben in die umgekehrte Richtung.
Heißen Sie es etwa gut, dass Herr Mugabe Millionen Weiße gewaltsam aus dem Lande vertrieben hat? Natürlich erfuhren die Schwarzen viel Leid durch die weißen Kolonialisten, doch man hätte die Vergangenheit auch, wie in Südafrika, aufarbeiten und so einen friedlichen Neubeginn ohne Rassismus ermöglichen können.

Es hat schließlich keinen Sinn, auf Rassismus und Unrecht mit Rassismus und Unrecht zu antworten. Wenn Sie dies befürworten, dann sollten Sie sich einmal Gedanken darüber machen, wer hier der wahre Rassist ist.
Wenn Sie nicht einmal in der Lage sind, zwischen einfacher Kritik und Rassismus zu unterscheiden, so ist dies doch ein regelrechtes Armutszeugnis für einen mündigen Menschen, der Sie hoffentlich sind.
Oder bezeichnen Sie mich absichtlich als Rassist, um meinen eigentlichen Argumenten so aus dem Weg zu gehen und mich obendrein effektiv diffamieren bzw. mundtot machen zu können?

verständnislos,
Joseph Stahl

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Nathan Freundt » Fr 20. Dez 2013, 01:16

Fräulein Josephine Eisen,

müssen Sie denn wirklich gleich zum Elativ greifen, um den werten Herrn Mugabe als schlechten Christen zu diffamieren?
Bitte mäßigen Sie sich etwas im Ton!
Zudem sollten Sie nun wirklich nicht immer alles glauben, was in der bolschewistischen Lügenpresse leider immer wieder über anständige, löbliche Christen berichtet wird. Ganz ähnlich wie der Tourismusbeauftragte der Vereinten Nationen, seine Exzellenz Robert Mugabe, immer wieder von der Pressemeute mit Dreck beworfen wird, so ergeht es auch dem bedauernswerten Herrn Berlusconi und dem Friedensfürst Wladimir Putin. Letzterer hat grade all seine Kritiker beschämt und Lügen gestraft, indem er selbst seine schärfsten Widersacher großzügigerweise begnadigt hat. Auch Jesus hat seinen Feinden vergeben und für diese gebetet. Vermutlich wird die Lügenpresse in ihren morgigen Ausgaben jedoch nicht Herrn Putin huldigen, sondern ihm böswilligerweise irgendeine Taktik unterstellen.
Glauben sie also nicht alles, was Sie lesen, sondern lassen Sie Jesus in Ihr Herz und beten Sie um Erkenntnis.
Wie könnte der werte Herr Mugabe ein schlechter Christ sein, wenn er doch höchstselbst die heilige Messe zelebriert?!

Aufklärend
Nathan Freundt
Folgende Benutzer sprechen Nathan Freundt ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Franz-Joseph von SchnabelMartin BergerSören Korschio
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7029
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1313 Mal
Amen! erhalten: 1149 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 20. Dez 2013, 08:27

Werter Herr Freundt,
man erkennt gleich, daß Sie als gebildeter Mensch auch zwischen den Zeilen zu lesen verstehen.
Leider leiern linke Laienlehrer der Machwerke jener Hetzjournaille, stets die gleichen alten Lügen herunter.
Schlimm ist daß dumme Jugendliche, wie Fräulein Blech, durch diese plumpen Verleumdungen verhetzen lassen!
Enttäuscht,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10230
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1572 Mal
Amen! erhalten: 1634 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Martin Berger » Fr 20. Dez 2013, 17:09

Nathan Freundt hat geschrieben:Vermutlich wird die Lügenpresse in ihren morgigen Ausgaben jedoch nicht Herrn Putin huldigen, sondern ihm böswilligerweise irgendeine Taktik unterstellen.

Werter Herr Freundt,

freilich wird man auch morgen damit weitermachen. Damit aber nicht der falsche Eindruck entsteht, Herr Putin hätte wenigstens einen Tag Ruhe vor diesen Schmierfinken gehabt, sei das Nachfolgende gesagt: Die Worte der Begnadigung, die der löbliche Herr Putin sprach, waren kaum verhallt, als es schon Kritik und Hetze gegen ihn gab. Ich möchte hier gar nicht aufzählen, welchen Lügen man schon Sekunden später verbreitete, denn das tut mir im Herzen weh. Wie sehr muß man die Menschheit hassen, um redliche Menschen, die stets das Beste für ihr Volk wollten und wollen, so zu diffamieren? Trost fand ich jedoch in der Heiligen Schrift und auch die Herren Putin, Mugabe, Berlusconi und andere redliche Christen wird es freuen, was im Matthäusevangelium geschrieben steht:
Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und reden allerlei Übles gegen euch, so sie daran lügen. Seid fröhlich und getrost; es wird euch im Himmel wohl belohnt werden. Denn also haben sie verfolgt die Propheten, die vor euch gewesen sind.

Matthäus 5,11-12

Für die Herren Putin, Mugabe und Berlusconi betend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Sigmund Leid
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 15:32
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 17 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Sigmund Leid » Mo 23. Dez 2013, 17:02

Meine Herren,
Es ist wahrlich traurig, wie sehr löbliche Demokraten von den linken Bolschewisten regelrecht diffamiert und verhetzt werden. So ergeht es aber nicht nur den Herren Putin, Berluskonie oder Mugabe, sondern auch den redlichen Herrn Viktor Orban, der, so scheint es mir, völlig in Vergessenheit gerät.
Obwohl er das Land dank sämtliche Verfassungsänderungen zu einer regelrechten Musterdemokratie macht, erzählt die linke Hetzpresse ohne Unterlaß allerlei Märchen über "rechtradikale" und "antisemitische" Tendenzen in Ungarn.
Ich bin dafür, daß auch Herr Orban für seine demokratischen Ambitionen in diesem Brett als Ehrenmitglied aufgenommen wird.

appellierend,
Sigmund Leid
Will der Ketzer sich zu GOTT nicht bekennen, muß man ihn wohl liebevoll verbrennen.

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Nathan Freundt » So 5. Jan 2014, 12:36

Werte Herren,

ich bin vollkommen fassungslos, bestürzt, verwirrt und außer mir, denn es gibt dramatische und sehr besorgniserregende Nachrichten über den allseits hochgeschätzten Liebling der Herzen, Seine Exzellenz Robert Mugabe!

http://www.stuff.co.nz/world/africa/957 ... sed-report

Mein Schul-Englisch ist leider sehr schlecht, weshalb ich das meiste nicht verstanden habe, doch scheint mir der werte Herr Mugabe, ein junger Mann mitten in der Blüte seines Lebens, einen Kollaps erlitten zu haben. Es soll ihm sehr schlecht gehen und er soll zudem an Prostata-Krebs erkrankt sein, was wohl auch die Ursache seines plötzlichen Schwächeanfalls sein dürfte.

Lassen Sie uns jetzt bitte alle sehr tapfer sein und für die baldige Heilung und Genesung Herrn Mugabes und für das Volk Rhodesiens beten. Auch eine stille Meditation könnte bereits etwas weiterhelfen, weshalb ich um Beileidsbekundungen und stille, keusche Gebete bitte.

Auch Seine Heiligkeit Papst Franziskus soll Gerüchten zufolge sehr bestürzt sein und bereits für Herrn Mugabe eine Kerze angezündet haben. Also wenn das jetzt nicht weiterhilft, dann weiß ich auch keinen Rat mehr!

Tief traurig, besorgt, ängstlich, hoffend und bangend still betend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Nathan Freundt » So 5. Jan 2014, 12:36


Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon DerG » So 5. Jan 2014, 12:43


Benutzeravatar
Frank-Walter List
Treuer Besucher
Beiträge: 189
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 18:56
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon Frank-Walter List » So 5. Jan 2014, 13:24


Benutzeravatar
L. Ziffer
Aufseher
Beiträge: 624
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 23:33
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 199 Mal

Re: Der redliche Robert Mugabe wurde zurecht wiedergewählt.

Beitragvon L. Ziffer » So 5. Jan 2014, 13:32

.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron