0 Tage und 11 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3803
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 355 Mal
Amen! erhalten: 402 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Sören Korschio » Di 5. Aug 2014, 13:11

Sehr geehrter Herr Dobermann!

Öffentliche Diskreditierung von Instanzen der Brettleitung, wie Herr Berger eine darstellt, wird hier im Brett nicht gern gesehen. Bitte kehren Sie zum Thema zurück und klären Sie persönliche Konflikte per privater Nachricht.

Amen!
Ihr Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Heinz Dobermann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 09:13
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Heinz Dobermann » Di 5. Aug 2014, 13:26

Gerne, sehr geehrter Herr Korschio, kann der geschätzte Herr Berger seine persönlichen Befindlichkeiten ob meiner Person über die Privatnachricht mitteilen. Die Frage sollte allerdings noch von ihm als ein Mann der Ehre beantwortet werden.

Sich bedankend

Heinz Dobermann
"Westfalenland, Westfalenland, mal wieder außer Rand und Band..."

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Kreuzritter » Di 5. Aug 2014, 13:52

Werter Herr Dobermann,

erwarten Sie jetzt ernsthaft, dass der werte Herr Berger auch noch antwortet, wo der ehrenwerte Herr Korschio dies schon erledigte? Wo liegt der Sinn darin, wenn das Gesagte wiederholt wird? Zudem ist die Frage "Was soll das?" ziemlich unverschämt. Da sollten Sie schon froh sein, überhaupt eine Antwort bekommen zu haben.

Kopfschüttelnd,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Heinz Dobermann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 09:13
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Heinz Dobermann » Di 5. Aug 2014, 14:10

Ich staune nur noch, Herr Kreuzritter, wer sich alles für den geachteten Herrn Berger ins Zeug legt. Dabei wende ich doch nur eine westfälische Weisheit an, nämlich bestehende Probleme direkt zwischen zwei Menschen zu besprechen. Mehr nicht.

Staunend

Heinz Dobermann
"Westfalenland, Westfalenland, mal wieder außer Rand und Band..."

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 145 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Pater Aloisius » Fr 8. Aug 2014, 14:51

Fräulein Doberfrau,

Ich bin dieser lächerlichen Diskussionen, welche Sie uns hier immerzu aufoktroyieren wollen, überdrüssig. Wahllos werfen Sie mit Anschuldigungen um sich und nehmen damit billigend in kauf auch redliche Christen, welche schlichtend eingreifen wollen, mit Ihren infamen Unterstellungen zu diskreditieren. Der werte Herr Kreuzritter reichte Ihnen die Hand zur Versöhnung, doch Sie schlugen sie ihm aus und traten dann auch noch nach. Sie sehen die bestehenden Probleme nur als einen Keil zwischen dem altehrwürdigen Herrn Berger und Ihnen? Mitnichten betrifft dieses lächerliche Mimenspiel, welches Sie hier veranstalten, nur Sie beide. Durch Ihre andauernden Diskreditierungsversuche und die Infragestellung GOTTgegebener Moralvorstellungen haben Sie längst eine öffentliche Diskussion herbeigeführt, in welcher einjeder, dessen Glauben Sie diskreditierten, Partei ergreifen kann und auch sollte. In dieser Hinsicht hat der werte Herr Kreuzritter nur sein gutes Recht wahrgenommen um seinen Glauben gegen Ihre haltlosen Anschuldigungen zu verteidigen. Sie haben sich selbst in diese Lage gebracht, in welcher Sie sich als Angeklagter der Gemeinde stellen müssen. Der Rubicon ist bereits überschritten, ein Zurückrudern Ihrerseits ist zwecklos. Entschuldigen Sie sich umgehend bei Herrn Korschio und vor allem bei Herrn Berger, ferner schulden Sie wohl der gesamten Gemeinde eine Entschuldigung für Ihre wirren Rundumschläge der letzten Tage!

Auf Ihre Einsicht hoffend,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Heinz Dobermann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 09:13
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Heinz Dobermann » Fr 8. Aug 2014, 16:55

Guter Pater Aloisius, Sie müssen sich schon klar ausdrücken, was Sie erwarten. SIE sind meiner Beiträge überdrüssig, dann entfache ICH eine öffentliche Diskussion, für die ich mich entschuldigen soll. Diese Veranlassung sehe ich keinesfalls, da zwischen uns keine Waffengleichheit herrscht. Ich habe mehrfach kritische Punkte angesprochen, Sie haben mich gesperrt. Alles klar?
Ich will die Diskussion nicht wieder neu entfachen und gebe Ihnen den guten Rat: Lesen Sie einfach über meine Beitràge hinweg, ich tue es mit Ihren ebenso.

Vorschlagend

Heinz Dobermann
"Westfalenland, Westfalenland, mal wieder außer Rand und Band..."

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 145 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Pater Aloisius » Fr 8. Aug 2014, 17:15

Hund Doberfrau,

Wollen Sie mich provozieren?

Erzürnt,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Heinz Dobermann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 09:13
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Heinz Dobermann » Fr 8. Aug 2014, 17:27

Geschätzter Pater,

wollen Sie sich denn provozieren lassen?

Fragend

Heinz Dobermann
"Westfalenland, Westfalenland, mal wieder außer Rand und Band..."

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 145 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Pater Aloisius » Fr 8. Aug 2014, 17:42

Räudiges Gezücht Doberfrau,

Jetzt reicht es aber! Sollten Sie sich noch einmal im Ton an mir vergreifen, dann gnade Ihnen Gott sobald ich Ihrer habhaft werde!

Schäumend vor Wut,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Fr 8. Aug 2014, 17:51

Sehr geehrter Herr Pater Aloisius,

so kenne ich Sie gar nicht, lassen Sie sich bitte nicht provozieren. Vertrauen Sie auf den HERRn, er wird alles zum guten wenden.

Freundlichst.

Ihr Fräulein Jessica Baal.
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10260
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1583 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Martin Berger » Fr 8. Aug 2014, 18:44

Wenn hier nicht bald etwas über Herrn Berlusconi oder die Zukunft Italien geschrieben wird, im Idealfall geht es um beides, dann werden mindestens zwei der drei hier aktuell Diskutierenden vor die Tür gesetzt. Sapperlot, ist es wirklich unmöglich, daß man sich an das Thema dieses Fadens hält?
§6 Artikulieren Sie sich!
Beiträge mit Rechtschreibfehlern, Dialektsprache, Dummheit, nur einem Wort/Lächlie, Themenabweichungen und Dosenfleisch können zur Verbannung führen.

Ihnen allen sei zum Ausrufen des gesamten Regelwerkes geraten, welches Sie hier finden. Drucken Sie die Regeln in 200-facher Ausführung aus, rollen Sie die Blätter zusammen und schlagen Sie sich hernach das Regelwerk so oft ins Gesicht, bis Sie sich die Brettregeln verinnerlicht haben.


Um, wie üblich, mit gutem Beispiel voranzugehen, verweise ich darauf, daß Herrn Berlusconis Wissen und Erfahrung wieder gefragt ist. Denn Herr Matteo Renzi, der amtierende Ministerpräsident Italiens, ist offensichtlich nicht zur Führung Italiens geeignet, weswegen er sich nun hilfesuchend an Herrn Berlusconi wendet.

Bild
Der hilflose Blick sagt wohl alles

Italiens Premier Matteo Renzi empfängt am Donnerstag den verurteilten Cavaliere: Renzi hofft auf Unterstützung bei der Verabschiedung seiner Reformagenda, die im Parlament feststeckt. Dieses Paar wird Italien verändern: Renzi traut nur noch Berlusconi“, titelte am Sonntag „il Giornale“, die Tageszeitung von Berlusconi-Bruder Paolo.

Quelle: Italien: Renzi sucht Hilfe bei Berlusconi

Herrn Berlusconis Rückkehr auf die politische Bühne bejubelnd,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Dr Karl Savitius » Fr 8. Aug 2014, 21:27

Werter Herr Berger,
eigentlich war es ja nur eine Frage der Zeit. Italien ist wahrlich ein schwierig zu regierendes Land, daher ist klar, dass nur jemand wie Herr Berlusconi tatsächlich vermag dies zu tun. Es gibt zahlreiche andere Beispiele, die das belegen. Wie in Simbabwe Robert Mugabe, Rhodesien Yoweri Museveni und Herr Putin in Russland.
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10260
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1583 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Martin Berger » Fr 8. Aug 2014, 22:23

Werter Herr Dr. Savitius,

wahrlich, so ist es. Der arme Herr Berlusconi hat es aber von all den genannten Herren am schwersten, hat man doch in seiner Abwesenheit das Land heruntergewirtschaftet, das er so knorke aufgebaut hat. Nun aber, da das Land dem Untergang zusteuert, ruft man wieder nach Herrn Berlusconi, damit dieser das Ruder herumreißt, wie er es in der Vergangenheit stets tat.

Allerdings ist Vorsicht geboten, denn es könnte auch sein, daß man hier dem lupenreinen Demokraten Berlusconi eine Falle stellen möchte. Zwar ist das Land schon heruntergewirtschaftet, aber der Pöbel, ebenso die Politiker, hacken meist auf den hin, der zuletzt am Werk war. Möglicherweise möchte man erreichen, daß sich die Italiener gegen Herrn Berlusconi wenden und diesen zu hassen beginnen. Gott bewahre! :kreuz1:

Für Herrn Berlusconi betend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Dr Karl Savitius » Fr 8. Aug 2014, 23:18

Werter Herr Berger,
Herr Berlusconi war ja schon während seiner Amtszeit den übelsten Verleumdungen ausgesetzt, wie viele redliche Staatsherren. Wahrscheinlich ist dies eine weitere wichtige Eigenschaft, welche diese Felsen in der Brandung brauchen. Den unerschütterlichen Wille ihr Land besser zu machen. Es ist praktisch ohne Zweifel, dass der HERR schützend seine Hand über Herrn Berlusconi hält. Selbstverständlich verstehe ich Ihre Besorgnis ob der Zukunft Italiens, doch bin ich mir sicher, dass wenn Herr Berlusconi auf den HERRn vertraut, wie sonst auch immer, die Zukunft Italiens wunderbar wird.
An Wunder glaubend,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7042
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1322 Mal
Amen! erhalten: 1154 Mal

Re: Der werte Herr Berlusconi und die Zukunft Italiens

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 9. Aug 2014, 09:59

Werter Herr Savatius,
bezüglich Ihres anderen Beitrags:
Herr Yoweri Museveni ist in Uganda tätig. Simbabwe ist lediglich eine andere Bezeichnung für das redliche Rhodesien.
Hinweisend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste