0 Tage und 14 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Es gibt keinen Klimawandel

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7597
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1581 Mal
Amen! erhalten: 1494 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 29. Dez 2017, 10:45

Werter Herr Berger,

Kamerad Huber ist ein wahrer Held!

Er wird es sicher auch noch schaffen, die nicht unerhebliche Rechnung für den eiligen Lufttransport der knorken Kohlen in die VSA zu begleichen, die ihn wohl demnächst erreichen wird.

Bestimmt findet er hierzu noch eine redliche Anstellung als Hilfsarbeiter in der Landwirtschaft oder im Bausektor. Es wäre schade, wenn er sein bislang löbliches Leben im Schuldturme beenden müßte.

Für Herrn Huber betend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"Weibersterben, kein Verderben —— Viehverrecken, großer Schrecken."
Alte Bauernweisheit

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 339
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 248 Mal
Amen! erhalten: 265 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Fr 29. Dez 2017, 10:58

Werte Herren,

beim Verschicken der Kohlen ist darauf zu achten, ein sparsames Transportmittel vorzugeben, da sonst zu wenig der Spende das Ziel erreicht (dies kennt man ja von den "etablierten" Hilfevereinen, wo nur ca. drei Zehnte (unredl. "Cent") von hundert gespendeten Europa ankommen).

Daher ein Ratschlag:
Löbliche Dampfschiffe sind zwar umweltfreundlich und mit einem hohen Wirkungsgrad gesegnet, würden aber allein für die Überfahrt besagte Kohlereserven aufzehren. Daher empfiehlt sich die Luftpost, weil Flugmaschinen gemeinhin Kerosin verfeuern, welches im Überfluß vorhanden ist. Auch schweröl- oder atomgetriebene Schiffe will ich nicht ausschliessen.
Gegebenenfalls könnte man auch die Reichsbahn nutzen, um jene Kohlen nach Nordkorea zu verschicken. Der kühle Herr Kim wird bestimmt mit einer Frachtrakete aushelfen, da deren Flugbahn nun auch den "grossen Teich" zu überspannen vermag.

Soforthilfe leistend, indem ein Brikett aus dem Fenster geschleudert wird,
Dr. Benjamin M. Hübner
Folgende Benutzer sprechen Dr. Benjamin M. Hübner ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"Der Sittenwart Asfaloths redet, wenn der Rohrstock spricht!"
-ein begeisterter ARA-Wähler

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1318
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 250 Mal
Amen! erhalten: 267 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Walter Gruber senior » Sa 30. Dez 2017, 08:38

Werter Herr Dr. Hübner,

bitte wenden Sie sich auch mit Ihren Vorstellungen (Menge, Zeitraum, Preis) an das Sekretariat der Firma "Gruber Internationale Transporte GmbH". Ich bin mir sicher, unser Kostenvoranschlag wird Ihren Erfordernissen entsprechen! Momentan transportieren wir vor allem Baustoffe (etwa Zementsäcke und Hohlziegel) und junge arabische Männer, jedoch sind wir durchaus an einer Erweiterung unserer Geschäftsfelder interessiert.

Mit freundlichem Gruß,
Gruber Walter
(Senior Chef)
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7597
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1581 Mal
Amen! erhalten: 1494 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 30. Dez 2017, 10:39

Werter Herr Gruber,

als führendes Familienunternehmen in der löblichen Logistikbranche ist Ihre Firma sehr zu empfehlen.

Aber ergäben sich nicht mehr Synergien, wenn Sie den Waffenexport forcierten?

Schließlich werden in den Herkunftsländern der erwähnten Burschen kaum knorke Kohlen benötigt.

Kann man Steinkohle gut werfen?
Jehova preisend,
Schnabel
"Weibersterben, kein Verderben —— Viehverrecken, großer Schrecken."
Alte Bauernweisheit

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 339
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 248 Mal
Amen! erhalten: 265 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Sa 30. Dez 2017, 11:11

Walter Gruber senior hat geschrieben:Momentan transportieren wir vor allem Baustoffe (etwa Zementsäcke und Hohlziegel) und junge arabische Männer, jedoch sind wir durchaus an einer Erweiterung unserer Geschäftsfelder interessiert.

Sehr geehrter Herr Gruber,

soeben habe ich mit Ihrem Familienunternehmen fernmündlichen Kontakt aufgenommen. Das Fräulein am Apparat versicherte mir, daß man die Kohlen schonend und sicher per Schlauchboot nach Amerika verbringen kann. Eine ähnliche Praxis mit rußschwarzer Zuladung habe sich bereits im Mittelmeer millionenfach bewährt.
Dies beruhigt mich natürlich ungemein, hatte ich ja Angst um die dringend benötigte Fracht. Auch die Christlichkeit des Unternehmens hat mich abermals überzeugt: Ruderer, die sich im Schweisse ihres Angesichts in die Riemen legen, statt sich die Arbeit durch einen - zwar auch sehr töften - Dieselmotor erleichtern zu lassen, stehen wahrlich für gelebtes Christentum. Wie knorke! :kreuz3:

Als geschickter Patriarch und Kapitalist könnten Sie nun auch gleichzeitig den Vorschlag Herrn Schnabels umsetzen, indem Sie einige töfte Kiegsgüter auf die Boote laden lassen. Zwar ist die kanadische Reiterpolizei, was man schon an deren Fortbewegungsmittel ersehen kann, sehr gut aufgestellt, aber im benachbarten VS-Amerika benötigt man immer Waffen. Die mitgeführten Büchsen könnten Sie z.B. gewinnbringend in der Bronze veräußern. Für Kohlenspender wie meine Person wären dadurch noch weitere Rabatte auf die Transportkosten zu rechtfertigen, eine Gewinn-Gewinn-Situation.

Den Inhalt des Kohlenkellers versandfertig machend,
Dr. Benjamin M. Hübner
Folgende Benutzer sprechen Dr. Benjamin M. Hübner ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Frischfeld
"Der Sittenwart Asfaloths redet, wenn der Rohrstock spricht!"
-ein begeisterter ARA-Wähler

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 581
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 276 Mal
Amen! erhalten: 83 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Antrophos » Sa 30. Dez 2017, 11:29

Werter Herr Gruber,
ich staune. Sie beschäftigen Frauen? Sie scheinen mir ein Wohltäter zu sein, der Frauen, die keinen Mann haben, Lebensunterhalt verschaffen. Gott segne Sie für Ihre Barmherzigkeit!
Hochachtungsvoll und an Ihnen ein Beispiel nehmend,
Eduard Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1318
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 250 Mal
Amen! erhalten: 267 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Walter Gruber senior » Sa 30. Dez 2017, 11:41

Werter Herr Dr. Hübner,

da der Seetransport für uns noch Neuland (man erlaube mir den züchtigen Scherz) darstellt, gehen wir hier ganz neue Wege. Zu den Waffenlieferungen, die letztlich dazu dienen, den Frieden herbeizuführen, möchte ich mich hier nicht äußern, da diese bei diversen Terrororganisationen (unredl. NGOs) auf starke Ablehnung stoßen.

Werter Herr Anthropos,

man muss den Weibern eine Beschäftigung geben, da sie sonst oftmals auf dumme Gedanken kommen!

Ihnen allen wünsche ich einen besinnlichen Jahresausklang.

Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Benjamin M. Hübner
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 629
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 193 Mal
Amen! erhalten: 216 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Martin Frischfeld » Sa 30. Dez 2017, 11:52

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:
Kann man Steinkohle gut werfen?
Jehova preisend,
Schnabel


Werter Herr Schnabel,

erlauben Sie mir meine Erfahrung zu teilen. Bei einer Reise ins schöne Arabien durfte ich als (damals) bärtiger Ausländer an einer knorken Steinigung teilnehmen. Die Araber wussten nicht, was man mit dem schwarzen Stein anfangen soll, außer ihn bei der Steinigung zu nutzen. Eine Dorfhechse ereilte ihr gerechtes Schicksal, wurden ihre Kleider doch stets sauberer als die ihrer Nachbarinnen; auch vermochte Sie durch Tränke so manches Leid auf Zauberweise zu lindern. Eine typische Hechse eben.
Wunder, sage ich Ihnen, es gibt keinen Vergleich zu üblichem Gestein. Sie sehen anhand der schwarzen Male am Gesteinigten, wo Ihre Würfe "ins Schwarze" trafen.

Sich an gute Zeiten erinnernd,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7597
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1581 Mal
Amen! erhalten: 1494 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 30. Dez 2017, 12:21

Werter Herr Frischfeld,

das ist eine knorke Idee.
Eventuell könnte man analog auch knorke Kreidefelsen zerkleinern und die Brocken in mohammedanische Länder Schwarzafrikas exportieren.

Begeistert,
Schnabel
"Weibersterben, kein Verderben —— Viehverrecken, großer Schrecken."
Alte Bauernweisheit

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 339
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 248 Mal
Amen! erhalten: 265 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Sa 30. Dez 2017, 17:55

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Eventuell könnte man analog auch knorke Kreidefelsen zerkleinern und die Brocken in mohammedanische Länder Schwarzafrikas exportieren.

Sehr geehrter Herr von Schnabel,

unter jenen Negern, welche der Alchemie kundig sind, wird wohl auch vom so genannten "Stein der Weißen" gesprochen.

Eine Europa-Münze aus Blei giessend,
Dr. Benjamin M. Hübner
Folgende Benutzer sprechen Dr. Benjamin M. Hübner ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"Der Sittenwart Asfaloths redet, wenn der Rohrstock spricht!"
-ein begeisterter ARA-Wähler

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10885
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1894 Mal
Amen! erhalten: 2015 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Martin Berger » Mo 19. Mär 2018, 20:07

Werte Herren,

auch dem dümmsten Erderwärmungs- und Klimawandelspinner müßte es, angesichts der Tiefsttemperaturen dieser Tage, langsam peinlich werden. Es wird immer wärmer und wärmer? So ein Blödsinn! :huch:
Kälte-Rekord in Wien geknackt!

In Wien wurde heute der kälteste 19. März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen verzeichnet.

Der späte Wintereinbruch so kurz vor dem meteorologischen Frühlingsbeginn (heuer am 20. März um 17.15 Uhr) erweist sich als ebenso lästig wie hartnäckig, hat aber am Montag einen Rekord mit sich gebracht: In Wien wurde der kälteste 19. März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1775 verzeichnet.

Quelle: Erderwärmung- und Klimawandel erfunden

Wenn auf die Rekordkälte im Februar eine Rekordkälte im März folgt, dann kann sich selbst das dümmste Weib ausrechnen, daß es nicht wärmer, sondern kälter wird. Rekordverdächtig ist, neben der Kälte, nur die Ignoranz jener Lügner, die die Wahrheit nicht erkennen wollen.

Klimawandelspinner verachtend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelDr. Waldemar Drechsler

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 629
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 193 Mal
Amen! erhalten: 216 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 19. Mär 2018, 21:08

Werter Herr Berger,

kaltes Wetter hat meist nur gute Seiten. So werden schwache oder dumme Menschen, die sich nicht korrekt zu kleiden wissen, vom Eis dahingerafft. Es überbleiben die Starken und von GOTT gestärkten. :kreuz4:
Ich brachte meinen Kindern bereits früh bei, daß es kein schlechtes Wetter gibt. Die Lösung lautet aber auch nicht, sich wie ein wimmerndes Weib in viele Lagen Kleidung zu hüllen, sondern GOTTes unerklärliche Geschenke mit der größtmöglichen Begeisterung zu empfangen. Sehen Sie im Folgenden einen Schnappschuss aus dem Familienalbum:

Bild
Mein Sohn Martin Junior mit fünfzehn Lenzen. Man munkelt, daß die Frischfelds auch sibirisches Blut haben!

Kurze Hosen für die nächsten Tage zurechtlegend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Rufus DonnerbuschMartin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10885
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1894 Mal
Amen! erhalten: 2015 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Martin Berger » Mo 19. Mär 2018, 22:42

Martin Frischfeld hat geschrieben:So werden schwache oder dumme Menschen, die sich nicht korrekt zu kleiden wissen, vom Eis dahingerafft. Es überbleiben die Starken und von GOTT gestärkten. :kreuz4:

Werter Herr Frischfeld,

redliche Christen können kaum frieren, verrichten sie doch GOTTgefällige Arbeiten. Nur faule Lumpen, die ihre Hände und Füße nicht rühren, sind des Frierens fähig. Das ist auch der Grund dafür, warum Jugendliche und Weiber generell frieren. Als guter Christ sollten Sie schwache, faule und dumme Menschen nicht einfach erfrieren lassen, sondern sie mit wärmenden Rohrstockhieben auf den rechten Pfad weisen.

Das frierende, jammernde Weib züchtigend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10885
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1894 Mal
Amen! erhalten: 2015 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Martin Berger » Mi 21. Mär 2018, 19:56

Werte Herren,

wenngleich es nicht noch weiterer Beweise bedarf, daß Klimawandel- und Erderwärmungsfanatiker falsch liegen, ist es GOTTes Natur, die jene Spinner Lügen straft.
Laut Kalender hat am Dienstag der Frühling begonnen - doch dem Wetter merkt man das nicht an. Mit Temperaturen um minus 10 Grad und darunter ist es der kälteste kalendarische Frühlingsanfang in Bayern seit mindestens 138 Jahren. Das ergibt die Analyse des Meteorologen Michael Sachweh.

Nach einem kurzen frühlingshaften Wetter-Intermezzo in der vergangenen Woche lagen die Tieftstemperaturen heute in Bayern vielerorts wieder zwischen minus 6 und minus 12 Grad. Am kältesten war es im mittelfränkischen Ort Markt Erlbach im Landkreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim. Im dortigen Ortsteil Mosbach wurden zwischen 6 und 7 Uhr am Morgen minus 15 Grad gemessen.

Quelle: Rekordkälte zum Frühlingsbeginn

Da ich nur unweit der bayrischen Grenze wohne, habe ich die Kälte genutzt, um ein paar Demonstranten unschädlich zu machen, die beinahe täglich gegen meine Dieselaggregate demonstrieren, die den Strom für meine UV-Lampen generieren, damit ich die geförderte Solaranlage betreiben kann.

Nachdem ich die Demonstranten mit dem Wasserschlauch abgespritzt habe und sie mit ihren Gesundheitslatschen am Boden festfroren, schickte ich meinen Sohn mit Wodka vor, um sie von innen zu wärmen. War dies getan, holte ich wieder den Wasserschlauch, um sie erneut zu durchnässen. Abermals schickte ich meinen Sohn vor, der, freilich mit Handschuhen geschützt, Eisenstangen an die Demonstranten verteilte, die des Wassers und der Kälte wegen sofort an deren Händen festfroren. Hernach mußte ich nur noch die knorke Polizei verständigen und den Wachtmeistern mitteilen, daß betrunkene Randallierer mit Eisenstangen vor meinem Haus Stellung bezogen haben. War das ein Spaß, als die Polizisten mit Pfeffersprüh und Schlagstöcken auf die Demonstranten losgingen, die trotz mehrfacher Aufforderung die festgefrorenen Eisenstangen nicht wegwarfen. :lal:

Den frostigen Frühlingsbeginn als Geschenk GOTTes sehend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelSchmerkal

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7597
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1581 Mal
Amen! erhalten: 1494 Mal

Re: Es gibt keinen Klimawandel

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 21. Mär 2018, 21:24

Werter Herr Berger,

der HERR sendet uns schnafte sibirische Temperaturen, weil er uns liebt.

Wir sollten uns SEINER Liebe würdig erweisen und IHM zur Ehre einige wärmende Scheiterhaufen errichten.

Feuerholz sammelnd,
Schnabel
"Weibersterben, kein Verderben —— Viehverrecken, großer Schrecken."
Alte Bauernweisheit


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste