1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ist die Prostitution meiner Familie auch MEINE Sünde ?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Knecht der Jungfrau
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Mi 12. Dez 2012, 22:58

Ist die Prostitution meiner Familie auch MEINE Sünde ?

Beitrag von Knecht der Jungfrau »

Werte Christen,

Ich habe mir überlegt, ob es eine Sünde wäre, wenn ich meinem Eheweib und meiner Tochter erlauben würde, ihren Leib für die Prostitution freizugeben, weil wir große finanzielle Probleme haben. Da ich selbst in diesem Fall keine sexuelle Handlung ausführen würde, bin ich mir da nicht ganz sicher. Dennoch finde ich, dass dies ziemlich unredlich wäre und frage mich daher, ob ich es zulassen oder verbieten und sie dafür züchtigen soll. Außerdem möchte ich Sie um Rat fragen, auf welche Weise ich mich selbst für diesen Gedanken züchtigen kann, falls es sich dabei wirklich um eine Sünde handeln sollte.

Den richtigen Weg suchend,
der Knecht der Jungfrau.
:kreuz3:

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Re: Ist die Prostitution meiner Familie auch MEINE Sünde ?

Beitrag von Sören Korschio »

Brettnutzer Knecht der Jungfrau!

Sodom und Gomorrha, das kann doch nicht Ihr Ernst sein? Die Bibel sagt klipp und klar:
„Denn das ist der Wille Gottes, eure Heiligung, daß ihr meidet die Unzucht.“
(Thessalonicher 4, 3)
„Du sollst nicht ehebrechen.“
(2. Mose 20, 14)
Demnach würde Ihr Frau sündigen und Sie, wie schon die Schlange im Paradies, würden sie dazu verführen. Damit sind Sie beinahe so schlimm wie der Leibhaftige selbst! Weiche, oh Satan! Weiche von uns! Ihr bösen Geister und Dämonen, lasset ab von der gequälten Seele des Herrn Knechtes, auf dass er wieder ein reines, christliches Leben führen kann, frei dieser Gedanken!

Betend,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23

Re: Ist die Prostitution meiner Familie auch MEINE Sünde ?

Beitrag von Nathan Freundt »

Werter Herr Korschio,

leider wird dieses Problem der Prostitution immer schlimmer und eine Lösung desselbigen immer erforderlicher, denn offensichtlich denken sehr viele Menschen so wie dieser Schwefelseebader.
Lesen Sie bitte selbst, wie erschreckend inzwischen diese unmoralischen Zustände geworden sind:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 22497.html
Saarbrücken: "Die Prostitution hat unerträgliche Ausmaße angenommen"

In Saarbrücken arbeiten rund tausend Prostituierte. Die Oberbürgermeisterin versucht, die Situation mit Sexsteuer und Sperrgebieten in den Griff zu bekommen. Ein Investor baut das größte Bordell Südwestdeutschlands.
Wo soll das alles denn bloß noch hinführen?
Bereits Schülerinnen sind doch optisch kaum noch von Bordsteinschwalben zu unterscheiden, höchstwahrscheinlich macht das aber auch schon gar keinen Unterschied mehr.

Resigniert
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Antworten