1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3803
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 355 Mal
Amen! erhalten: 402 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Sören Korschio » Sa 7. Dez 2013, 14:39

Werte Gemeinde!

Papst Franziskus unterstützt die Missionarsarbeit der Arche Internetz und legt mit einer Warnung ebenfalls die Abschaltung des Internetz' nahe:

Franziskus: "Im Netz gibt es auch gefährliche Illusionen und Fallen"

Papst Franziskus hat vor einer blinden Begeisterung für das Internetz gewarnt. Diese Medium biete "wertvolle Möglichkeiten" für die katholische Kirche; die Gläubigen müssten sich jedoch stets darüber im Klaren sein, dass es im Internetz auch "Falschgeld, gefährliche Illusionen und Fallen" gebe, sagte Franziskus am Samstag laut Kathpress vor den Mitgliedern des päpstlichen Laienrates im Vatikan.

Die christliche Botschaft verkündigen

Als "wichtigste Möglichkeit" des Internetzes für die Kirche bezeichnete der Papst die Verkündigung der christlichen Botschaft. Das Internetz allein reiche hierfür jedoch nicht aus. Es komme nicht nur auf die Technologie an, so Franziskus. Im Mittelpunkt müsse auch weiterhin die Begegnung mit den wirklichen Menschen und ihren Sorgen und Nöten stehen. Vor allem um junge Leute anzusprechen sei eine starke Präsenz der katholischen Kirche im Internetz unverzichtbar. Für diese Generation sei diese Medium eine "Art von Lebenswelt" geworden.

"Christus verkündigen im digitalen Zeitalter"

Die dreitägige Vollversammlung des Laienrats, die am Samstag endete, stand unter dem Titel "Christus verkündigen im digitalen Zeitalter".

(Quelle)
Folgende Benutzer sprechen Sören Korschio ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Nathan FreundtMartin BergerBenedict XVII
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2225
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 287 Mal
Amen! erhalten: 664 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Benedict XVII » Do 9. Jan 2014, 15:30

Liebe Gemeinde!

Es gilt, eine erfreuliche Nachricht zu verkünden:

Im knorken Somalia erfolgt in spätestens 15 Tagen eine totale Abschaltung des Internetzes.
Schalten Sie hier.

Nach dieser Zeit wird eine Weiterverwendung des Internetzes schwer bestraft.

Der Netzwacht ist somit ein erster großer Sieg im Kampf gegen die Verderbnis gelungen.

Ein freudiger Tag!

Den HERRn preisend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10135
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1546 Mal
Amen! erhalten: 1589 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Martin Berger » Do 6. Feb 2014, 19:44

Werte Herren,

mit großer Freude darf ich Ihnen verkünden, daß die Netzwacht weitere Erfolge erzielen konnte, was die Zensur und letztendlich auch die Abschaltung des Internetzes betrifft. Mit der Türkei konnte ein weiteres Land gewonnen werden, welches in Zukunft die Stehsegler streng überwacht und unredliche Gewebeseiten sperrt. Sehr löblich ist auch das geplante Protokollieren des Stehsegelverhaltens der Stehsegler.
Der Gesetzentwurf der Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sieht unter anderem die Möglichkeit der Sperrung von Internetzseiten ohne Gerichtsbeschluß vor. Außerdem sollen die Behörden das Recht bekommen, das Stehsegelverhalten von Internetznutzern aufzuzeichnen und zwei Jahre lang zu speichern, ohne die Betroffenen darüber zu informieren.

Die Regierung argumentiert, das neue Gesetz trage zum besseren Schutz von Persönlichkeitsrechten im Internetz bei. Kritiker sagen dagegen, das Gesetz gebe der Regierung die Macht, willkürlich über die Sperrung von Inhalten zu entscheiden. Das Gesetz muss jetzt noch vom Präsidenten unterzeichnet werden, um in Kraft zu treten.

Quelle: Türkei verschärft Internetz-Kontrolle
Daß Kritiker, also unredliche Gewebeanarchisten und sonstige Störenfriede, dagegen sind, war zu erwarten. Doch der werte Herr Erdogan wird nicht locker lassen, bis das Internetz in der Türkei endlich sauber und sicher ist. Da aber ein derartiges Internetz für die Anschnursüchtigen uninteressant wäre, konsumieren sie doch dort nur Pornographie, Gewaltinhalte und sonstigen Unsinn, wird das Internetz mangels Interesse schon bald gänzlich abgedreht.

Erfreut über einen weiteren Sieg der Netzwacht,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
A. Grillmeister
Netzwächter
Beiträge: 811
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 17:50
Hat Amen! gesprochen: 85 Mal
Amen! erhalten: 214 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon A. Grillmeister » Fr 7. Feb 2014, 11:09

Verehrte Herrschaften,

schauen wir uns in Europa um, muß man feststellen, daß die deutschsprachigen Länder nun endlich unter starkem Zugzwang stehen ihr Internetz zu bereinigen und die Höllentore zu schließen, die freien Zugriff auf jede Abartigkeit dieser Welt zulassen. Herr Berger hat als positives Beispiel die Türkei angeführt. Erfreulich ist auch die Entwicklung in Großbritannien, wo nun Pornofilter aktiv sind. Wichtig hierbei ist ja, daß grundsätzlich erst einmal die Struktur für eine redliche Zensur geschaffen wurde. Ist diese erst vorhanden, kann und wird sie allmählich auf alle erforderlichen Netzinhalte ausgeweitet werden. Das gute an der Zensur ist, man erfährt gar nicht, was blockiert wird und so soll es auch sein.
Frei nach dem Motto "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß" ist die ablehnende Haltung vieler Netznutzer völlig unverständlich, aber letztendlich auch egal.

:kreuz2: :kuehl: :kreuz2:
Folgende Benutzer sprechen A. Grillmeister ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelMartin Berger
A. Grillmeister

"Wer Oreo-Kekse liebt, der haßt den HERRn." (Martin Berger)

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2225
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 287 Mal
Amen! erhalten: 664 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Benedict XVII » Fr 7. Mär 2014, 11:12

Liebe Gemeinde,

weitere positive Nachrichten.
Der töfte Ministerpräsident der Türkei, Herr Recep Tayyip Erdogan, möchte DuRöhre und Fratzenbuch verbieten.
Jedem aufmerksamen Gemeindemitglied ist es klar, daß es sich bei diesen beiden Internetzseiten um Werkzeuge Satans handelt, welche bereits unendlich viele Seelen auf die Seite des Bösen und des Gehörnten gezogen haben.
Auf unserem redlichen Plauderbrett sind zahlreiche Opfer hiervon dokumentiert.
Ein Verbot dieser beiden Einfallstore der Hölle ist somit ein wichtiger Schritt zur kompletten Zensur und Abschaltung des Internetzes.

Halleluja!

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
A. Grillmeister
Netzwächter
Beiträge: 811
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 17:50
Hat Amen! gesprochen: 85 Mal
Amen! erhalten: 214 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon A. Grillmeister » Fr 7. Mär 2014, 11:23

Verehrte Herrschaften,

auch ich hatte heute morgen diese erfreulichen Nachrichten gelesen und bin froh, daß ein Anschluß der Türkei an die EU immer noch erwogen wird. Vielleicht kommen wir ja auf diesem Weg zumindest in der EU endlich auf löblichere Gesetze den Umgang mit dem Internetz betreffend.

:kreuz2: :kuehl: :kreuz2:
Folgende Benutzer sprechen A. Grillmeister ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Benedict XVII
A. Grillmeister

"Wer Oreo-Kekse liebt, der haßt den HERRn." (Martin Berger)

Benutzeravatar
Marth Castagnier
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 20:14

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Marth Castagnier » Di 11. Mär 2014, 09:05

Werte Herren,

hier in Deutschland wird es nie so weit kommen dass, das Internetz abgeschaltet wird. Nur wer zurückgeblieben ist, kommt mit dem Internetz nicht klar und Deutschland ist zum Glück kein zurückgebliebenes Land. Das einzige wo ich für bin, dass es aus dem Internetz verschwindet sind Seiten mit Kinderpornographischen Inhalten. Diese Seiten sind nämlich wirklich abartig und eine Gefahr für die Kinder. Aber an sich stellt das Internetz keine Gefahr da, nur weil etwas sich nicht nach der Bibel richtet ist es nicht gleich gefährlich.

Den Hund fütternd,
Castagnier
Die Treue eines Shiba Inu's ist das schönste Geschenk auf der Welt.
-
Im Gegensatz zum Menschen Lügen Hunde nie.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1633
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 292 Mal
Amen! erhalten: 390 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Der Einsiedler » Di 11. Mär 2014, 09:56

Bub Kastanie,

anstatt den räudigen Köter zu füttern sollten Sie den Kläffer schlachten und an Bedürftige verteilen.

Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Marth Castagnier
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 20:14

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Marth Castagnier » Di 11. Mär 2014, 10:32

Herr Mörz,

wieso sollte ich meine Shiba Inu Hündin, die ich nun gerade mal einen Monat besitze, bitte schön schlachten? Sie wurde mir vom Züchter anvertraut und wird mich nun ihr Leben lang als treuer Freund begleiten.
Zudem, wer isst denn bitte schön Hunde? Das ist ja ekelhaft!
Ein Shiba Inu ist viel zu hübsch und süß um gegessen zu werden, zudem sind sie extrem intelligent.

Seinen Hund verteidigend,
Castagnier
Die Treue eines Shiba Inu's ist das schönste Geschenk auf der Welt.
-
Im Gegensatz zum Menschen Lügen Hunde nie.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6976
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1292 Mal
Amen! erhalten: 1127 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 11. Mär 2014, 12:20

Herr Kastengeier,
wollen Sie damit zum Ausdruck bringen, daß der knorke Köter noch nicht sein Schlachtgewicht erreicht hat?
Sie sollten dem Vieh mittels eines Trichters grünes Gras in den rotzigen Rachen stopfen und bei Erreichung des erforderlichen Umfangs verfahren, wie vom knorken Herrn Mörz befohlen!
Auf das Ende der Fastenzeit wartend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
RohrstockfreundDer Einsiedler
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Rohrstockfreund
Stammgast
Beiträge: 357
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 15:52
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Rohrstockfreund » Di 11. Mär 2014, 12:41

Werter Herr von Schnabel,

dank Ihrer Umschreibung sehe ich das Ganze vor meinem geistigen Auge. Ein wahrhaft töfter Anblick. LAL.

Herr Gildart,

Sie rechnen mit Protesten der Jugend? Jener Jugend die hanfgiftspritzend vor der Spielstation 3 oder 4 sitzt und für die DuRöhre das Höchste auf Erden ist? Diese Jugend wacht er aus ihrem Wachkoma auf, wenn sie vor Luzifer persönlich steht.

Ohne Furcht Sepp
Stacheldraht und Heil'ge Schrift,
am Kopf den Atheisten trifft.
So sehr er schreit und sich auch wehrt,
er wird per Wurfbibel bekehrt.

Benutzeravatar
Marth Castagnier
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 20:14

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Marth Castagnier » Di 11. Mär 2014, 12:46

Herr Schnabel,

ich beabsichtige nicht meine Hündin zu schlachten. Ich gebe keine 2.000 Europa für ein Tier aus was ich essen will. Mein Hündin Akita wird ein ganz normales Hundeleben führen. Wenn ich Fleisch will esse ich Kühe, Schweine, Hühner und all so was. Aber ein Hund ist doch kein Nutzvieh.

Castagnier
Die Treue eines Shiba Inu's ist das schönste Geschenk auf der Welt.
-
Im Gegensatz zum Menschen Lügen Hunde nie.

Omega
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 91
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 22:22
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Omega » Di 11. Mär 2014, 13:21

Marth Castagnier hat geschrieben:Werte Herren,

hier in Deutschland wird es nie so weit kommen dass, das Internetz abgeschaltet wird. Nur wer zurückgeblieben ist, kommt mit dem Internetz nicht klar und Deutschland ist zum Glück kein zurückgebliebenes Land. Das einzige wo ich für bin, dass es aus dem Internetz verschwindet sind Seiten mit Kinderpornographischen Inhalten. Diese Seiten sind nämlich wirklich abartig und eine Gefahr für die Kinder. Aber an sich stellt das Internetz keine Gefahr da, nur weil etwas sich nicht nach der Bibel richtet ist es nicht gleich gefährlich.

Den Hund fütternd,
Castagnier


Sehr verehrter Marth Castagnier,

Woher besitzen Sie die Annahme das jeder der zurückgeblieben ist sich im Netz nicht zurecht findet? Woher soll ein Rentner, der vorher keine Erfahrung mit der Technik gesammelt hat, wissen welche Seiten redlich bzw sauber sind? In meinem Studium habe ich eine sehr wichtige Erkenntnis erlangt.
Im heutigen Zeitalter sind die Systeme den Menschen überlegen!

Überlegen Sie nur was für Systeme in Forschungseinrichtungen genutzt werden! Diese rechnen Zahlen aus von denen wir nur träumen können.
Selbstverständlich wird das Internetz niemals abgeschaltet werden. Systeme, In/Export würde aufgehalten werden und vieles mehr.
Dennoch bin ich dafür das man viele Seiten sperren sollte.


Grüße
Omega

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10135
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1546 Mal
Amen! erhalten: 1589 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Martin Berger » Di 11. Mär 2014, 20:38

Marth Castagnier hat geschrieben:Herr Schnabel,

ich beabsichtige nicht meine Hündin zu schlachten. Ich gebe keine 2.000 Europa für ein Tier aus was ich essen will. Mein Hündin Akita wird ein ganz normales Hundeleben führen. Wenn ich Fleisch will esse ich Kühe, Schweine, Hühner und all so was. Aber ein Hund ist doch kein Nutzvieh.

Fräulein Kastanie,

zuweilen muß man für gutes Fleisch schon einige Europa auf den Tisch legen. Außerdem scheinen Sie einer der falschen Propheten zu sein, vor denen uns Jesus Christus gewarnt hat. Sie erzählen uns hier etwas vom Pferd, obwohl Sie dieses Tier nie erwähnten. Ob Katze oder Kalb, ob Hund oder Huhn, ob Schweinchen oder Meerschweinchen: Der HERR gab uns diese Tiere, damit wir nicht hungern müssen. Wer sind Sie, daß Sie sich anmaßen entscheiden zu können, welche Tiere leben dürfen und welche sterben müssen? Eine Kuh können Sie ohne mit der Wimper zu zucken töten und verspeisen, aber einen Hund ziehen Sie groß wie ein Menschenkind, anstatt sich aus dem Hundefell knorke Schuhe zu machen und das Fleisch schmackhaft zuzubereiten? Sapperlot, was ist los mir Ihnen? Wäre nicht gerade die knorke Fastenzeit, hätte mein Weib schon längst einen Hundebraten im Ofen.

Mit knurrendem Magen,
Martin Berger


Post Scriptum:

Laden Sie sich noch schnell die besten Rezepte für die Zubereitung von Hunden herunter, bevor das Internetz abschalten wird.
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Der Einsiedler
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
Marth Castagnier
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 20:14

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Marth Castagnier » Di 11. Mär 2014, 21:29

Herr Berger,

ich selber könnte keinem Tier etwas antun, ich beziehe mein Fleisch von einem Metzger meines Vertrauens. Aber ich finde einfach es gibt Tiere, die sind zum verspeißen geeignet und dann gibt es Tiere die einen anderen Sinn erfüllen, so sind die meisten Hunde gut um Haus und Hof zu bewachen oder die Katze hält einem Mäuse und anderes Ungeziefer fern, was sich nur zu gerne in einem Haus einnistet im Keller.
Warum soll ich meinen Hund essen, der mir ein treuer Freund und Beschützer sein soll wenn es doch im Moment noch genug anderes Fleisch gibt von dem ich mich nähren kann? Sollte sich dies irgendwann ändern, dann muss wohl der Hund hin halten, aber dieser Zeitpunkt wird wohl so schnell nicht kommen.

Musik hörend,
Castagnier
Die Treue eines Shiba Inu's ist das schönste Geschenk auf der Welt.
-
Im Gegensatz zum Menschen Lügen Hunde nie.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste