1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2225
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 287 Mal
Amen! erhalten: 664 Mal

Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Benedict XVII » Di 4. Sep 2012, 14:16

Liebe Gemeinde,

wie wir alle wissen, ist das Internetz ein großteils teuflischer Ort, Oasen des Glaubens wie dieses Brett sind dünn gesät.

Zum Schutze von Kindern, Jugendlichen, Frauen und sonstig geistig unreifen / unmündigen Personen beabsichtige ich, beim Deutschen Bundestag eine Anschnur-Petition einzureichen.

Diese soll das Ziel besitzen, das Internetz zunächst bis auf einen Zeitraum von täglich zwischen 14 und 16 Uhr abzuschalten.
In einem zweiten Schritt soll statt dessen ein Europa-Netz aufgebaut werden, in welchem jeder einzelne Beitrag vor Sichtbarchmachung einer umfangreichen Prüfung unterliegt. Die Prüfung der Beiträge könnte etwa durch die Netzwacht oder das Arche Internetz Zensurtriumvirat erfolgen. Sobald dies geschehen ist, erfolgt die Abschaltung des ursprünglichen Internetzes komplett.

Die oben genannten Personen wären somit wirksam vor Schmutz, Ketzerei, Teufelsanbetung und widerwärtigen Unzuchtsseiten geschützt.

Erste Gespräche zur Unterstützung durch die knorke CSU wurden bereits erfolgreich geführt.

Wie steht die Gemeinde zu dieser Eingabe?

Grüße

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Bruder Markus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 63
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 11:26

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Bruder Markus » Di 4. Sep 2012, 14:31

Sehr geehrter Herr Benedict,

wie stellen Sie sich das vor, das Internetz von 14 bis 16 Uhr abzuschalten? Das ist leider unmöglich.
Des Weiteren können doch nicht alle Beiträge Europas von Menschen geprüft werden; Das sind viel zu viele...
Das Nächste was neben dem 14 bis 16 Uhr Abschalten unmöglich ist, ist das komplette Abschalten des Internetzes.
Selbst, wenn dies gelingen sollte, was wird aus der Arche Internetz und dem Plauderbrett?

Hochachtungsvoll,
Bruder Markus

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2225
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 287 Mal
Amen! erhalten: 664 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Benedict XVII » Di 4. Sep 2012, 14:38

Werter Bruder Markus,

das Internetz soll zunächst vollständig abgeschaltet werden - bis auf einen Zeitraum von täglich zwischen 14 und 16 Uhr.
Ich bin leider kein Internetztechniker, die Frage nach dem "wie" kann ich daher nicht direkt beantworten. Einfachste Möglichkeit ist wohl: einfach den Stromstecker herausziehen, erfahrungsgemäß hilft dies immer.
Das neu zu schaffende Europa-Netz wird kleiner werden als der derzeitige Sündenpfuhl, dies ist korrekt. Gerade weil sämtliche Beiträge vor Sichtbarmachung zuvor von gefestigten Gemeindemitgliedern gesichtet und freigegeben werden müssen. Dies sehe ich als großen Vorteil an: Schmutz, Unzucht und sonstige Perversionen wären verschwunden.
Arche Internetz und das Plauberbrett sind knorke, redliche Seiten. Selbstverständlich bleiben diese auch im neu erschaffenen Netz erhalten.

Grüße

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6973
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1287 Mal
Amen! erhalten: 1127 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 4. Sep 2012, 14:55

Hallelujah Herr Benedict,
endlich deutet sich eine Lösung vieler Probleme an. Was die technische Durchführung betrifft, regten Sie bereits ein Ziehen des unknorken Steckers an.
Wäre es eventuell sicherer, während der netzfreien Zeiten den elektrischen Strom komplett abzuschalten? Dann blieben auch die vermaledeiten Fernsehapparate dunkel, die keuschen Familien könnten bei töftem Kerzenschein beten, oder gemeinsam in der heiligen Schrift lesen.
Unlöbliche Geräte wie Wasch- oder Spülmaschinen, welche unsere Frauen unnötig verweichlichen blieben dann auch ausgeschaltet, das gemeinsame Essen schmeckt ohnehin besser, wenn es auf offenem Holzfeuer gegart wurde.
Gleichzeitig wäre dann das Ausschalten der satanischen Atomkraftwerke kein Problem mehr, während der geplanten Kernzeiten ist es außerdem ohnehin hell.

Dem Abgeordneten schreibend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Ephraim Grünbaum
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Do 30. Aug 2012, 20:20

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Ephraim Grünbaum » Di 4. Sep 2012, 15:10

Genialer Herr Benedict,

ja Sapperlot, welch brillianter Einfall im Namen des HERRn!
All ihre Argumente sind überzeugend und ich kann mich Herrn von Schnabel nur anschließen; ihre Idee wäre ein großer Schritt hin zur Neugestaltung eines frommen Internetzes. Im Namen des HERRn wird diese Petition sicherlich Gehör finden!

Frohlockend,
Grünbaum
Der Sünde Sold ist der Tod; die Gabe Gottes aber ist das ewige Leben in Christus Jesus unserm Herrn. Römer 6,23

Bring einem Kind am Anfang seines Lebens gute Gewohnheiten bei, es wird sie auch im Alter nicht vergessen. Sprüche 22,6

Benutzeravatar
Jared v. Stock
Treuer Besucher
Beiträge: 282
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 15:14
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Jared v. Stock » Di 4. Sep 2012, 16:21

Herr Benedict,

eine sehr gute Idee! Das wäre ein gewaltiger Schlag gegen die Verbreitung unkeuscher und ketzerischer Inhalte.

Hochachtungsvoll

v. Stock
Die auf den HERRn sehen, werden strahlen vor Freude.
Psalm 34,6

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3803
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 355 Mal
Amen! erhalten: 402 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Sören Korschio » Di 4. Sep 2012, 16:25

Werter Herr Benedict!

Eine ausgezeichnete Idee. Ich habe bereits Herrn Dr. iur. utr. Steinschläger konsultiert, der meinte, er könne mich mit einem Kollegen aus der Netzrecht-Abteilung bekannt machen. Ein Anwalt ist immer eine gute Sache, gerade wenn es um die Umsetzung großstrukturierter und sinnvoller Reformen geht.

Eine Frage zu der Petition: man hat hier den Menüpunkt "Private Petition einreichen" - muss das jeder diesbezüglich engagierte Christ tun, oder muss die Petition nur einmal erstellt werden und kann dann unterzeichnet werden?

Es grüßt hochgradig interessiert,
Ihr Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2225
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 287 Mal
Amen! erhalten: 664 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Benedict XVII » Di 4. Sep 2012, 17:07

Werter Herr Korschio,

es genügt, wenn die Petition nach deren Fertigstellung von einem einzelnen Gemeindemitglied eingereicht wird. Die anderen Mitglieder der Gemeinde können diese dann anschnur unterzeichnen.
Durch eine Unterstützung von Herrn Dr. iur. utr. Steinschläger gewinnt dieses Vorhaben natürlich enorm.
Auch ist uns die Unterstützung einiger CSU-Abgeordneter - wie es scheint - sicher.

Grundsätzlich sollte die endgültige Abschaltung des Internetzes schnell von statten gehen. Je länger der Übergangszeitraum (Zugang zwischen 14 und 16 Uhr) dauert, desto länger haben Atheisten, Ketzer und Satanisten Zeit, unser löbliches Anliegen zu hintergehen.

Dankend ob der Unterstützung

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Himbeermarmelade
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 20
Registriert: So 2. Sep 2012, 13:40

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Himbeermarmelade » Di 4. Sep 2012, 18:04

Werte Herren,

die Abschaltung des Internetzes wird weder jetzt noch in der Zukunft passieren. Sie hätten in diesem Punkt mehrere Milliarden Menschen gegen sich.

Grüße, Himbeermarmelade
» Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher. (Albert Einstein) «

Benutzeravatar
Alberto Bonappetito
Stammgast
Beiträge: 1086
Registriert: Di 7. Aug 2012, 09:13
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 73 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Alberto Bonappetito » Di 4. Sep 2012, 18:07

Bruder Markus hat geschrieben:Des Weiteren können doch nicht alle Beiträge Europas von Menschen geprüft werden; Das sind viel zu viele...


Werter Bruder Markus

Dessen bin ich mir nicht so sicher. In China etwa wird das doch auch so ähnlich gehandhabt und scheint ganz tadellos zu funktionieren. Diesbezüglich könnte man sich bei den Chinesen noch was abschauen.

Segen
Alberto Bonappetito
Darum sprach er zu ihnen: Geht hin und esst fette Speisen und trinkt süße Getränke - Nehemia 8,10

Ephraim Grünbaum
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Do 30. Aug 2012, 20:20

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Ephraim Grünbaum » Di 4. Sep 2012, 18:56

Ungläubiger Himbeermarmelade,

nachdem ich ihren "ausführlichen" Beitrag trotz eines Fehlers in der Kommasetzung (suchen sie selbst!) entziffern und verstehen konnte, fiel mir ein zweifelnder Unterton auf. Der HERR wird uns die Überzeugungskraft geben, diese großartige Petition durchzubringen!
Ich schlage ihnen vor, sobald wie möglich zur Beichte zu gehen und um Vergebung zu bitten, denn Gottes Zorn wird auf alle Ungläubigen herniederfahren.

Eine Augenbraue hochziehend,
Grünbaum
Der Sünde Sold ist der Tod; die Gabe Gottes aber ist das ewige Leben in Christus Jesus unserm Herrn. Römer 6,23

Bring einem Kind am Anfang seines Lebens gute Gewohnheiten bei, es wird sie auch im Alter nicht vergessen. Sprüche 22,6

Bruder Markus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 63
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 11:26

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Bruder Markus » Di 4. Sep 2012, 19:27

Werter Herr Bonappetito,

Wie kommen Sie darauf, dass es dort tadellos funktioniert? Wie Sie schon schrieben:
Alberto Bonappetito hat geschrieben:[...] scheint ganz tadellos zu funktionieren.


Anmerkend,
Bruder Markus

Benutzeravatar
Konrad Juckreiz
Bibeltreuer Brettastronom
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 20:31
Hat Amen! gesprochen: 47 Mal
Amen! erhalten: 113 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Konrad Juckreiz » Di 4. Sep 2012, 21:11

Liebe Gemeinde,

auch in Österreich konnten wir viele Politiker, vor allem aus der redlichen ÖVP, dafür gewinnen, das Internetz zu zensieren. Eine Liste unserer Unterstützer aus der Politik finden Sie hier: Für mehr Zensur im Internetz.

Doch auch der Teufel ruht nicht, wie man hier sieht: Der Hochverrat des Peter Pilz - zum Glück konnten wir im letzten Moment noch auf Teile der SPÖ Einfluß nehmen, so daß zumindest die Vorratsdatenspeicherung durchgesetzt werden konnte. Dies hat schon so manchen Ketzer, der hier den einzig wahren Glauben schlecht machte, ein nettes Sümmchen bzw. etliche Monate seiner Freiheit gekostet (siehe hier).

Nun gilt es, diesen Weg konsequent zu Ende zu gehen. Wie mir ein hochrangiger Vertreter der ÖVP versicherte, wird dieses Ziel in etwa 2 bis 3 Jahren realisiert sein. Lobet den Herrn!

Siegestrunken, Konrad J.
WIR sind die Christen!

Gildarts
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 11:44

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Gildarts » Mi 5. Sep 2012, 16:29

Werte Gemeinde,

Im gegensatz zu vielen anderen hier bin ich dagegen, da, wie schon Himmbermarmelade sagte, die Abschaltung des Internetz zu sehr großen Protesten führen könnte, auch wenn man es abschalten würde, würde das nicht lange bestehen bleiben.

Abgesehen davon müsste man endweder das gesamte Internetz abschalten oder garnicht, denn das Internetz ist ja wie man schon aus dem Name leicht erahnnen könnte "Inter"national. Was ich damit sagen will ist, wenn man das Internetz im Europäischen Raum abschalten würde, würde es nichtnur Proteste dagegen geben, sondern es würde auch ein reglicher Sch***Sturm (unredlich: Stuhlgang Storm) von einem Haufen unreifer Kinder und ungläubigen geben.

Sehr geehrter Herr Juckreiz
Zensur gibt es schon genug im Internetz mehr muss es da wirklich nicht geben

Mit freundlichen Grüßen
Gildarts
Man zwischen ERNST und IRONIE unterscheiden :D

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6973
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1287 Mal
Amen! erhalten: 1127 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 5. Sep 2012, 18:35

Werter Herr Wurfpfeil,

wenn das Netz abgeschaltet ist, müßten die Deppenkinder den Stuhlgang für ihren Sturm aber von Hand bewegen.
Ich sehe Millionen Kindlein, welche alle ihre Töpfchen vor sich hertragen, vor meinem geistigen Auge. Ein wahrhaft erhebender Anblick!

Träumend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste