0 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Landung auf dem Mars

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1584 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Martin Berger » Sa 8. Sep 2012, 18:54

Analphabet Unwissender,

eine Fehlerquelle ist vor allem Ihr Beitrag! Halten Sie sich bitte an die Brettregeln.
§6 Artikulieren Sie sich!
Beiträge mit Rechtschreibfehlern, Dialektsprache, Dummheit, nur einem Wort/Lächlie, Themenabweichungen und Dosenfleisch können zur Verbannung führen.

Daß man Material neuerdings mit einem O schreibt (Materioal), Spiegelung mit einem zusätzlichen L (Spiegellung) und vom mit P statt O (vpm), wäre mir neu. Reißen Sie sich gefälligst zusammen! Selbst Grundschüler machen nicht so viele Fehler!

Erbost,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7042
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1322 Mal
Amen! erhalten: 1154 Mal

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 8. Sep 2012, 20:38

Werter Herr Wissender,

das Himmelsgewölbe besteht aus gefrorenen Engelstränen. Jene werden von den zarten Geistwesen ob der Unwissenheit der dummen Menschenkinder vergossen.
Die exakten Materialeigenschaften entziehen sich jeglicher menschlichen Betrachtung. Als einfacher Sterblicher kann ich Ihnen leider keine genauen Auskünfte über die Einzelheiten erteilen. Vermutlich sind jene nicht einmal seiner Heiligkeit dem Papst bekannt.
Voller Demut,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Herr Loisl
Neuer Brettgast
Beiträge: 10
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 22:15

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Herr Loisl » Di 8. Jan 2013, 21:11

Sehr geehrte Damen und Herren!

Zuerst Herr Obama hat an diesem Wunderwerk der Technik nur die Gelder für die NASA gespendet. Ich selbst arbeite an der Trägerrakete die die Neugierige zum Mars brachte. Im Detail habe ich an den Triebwerkstests der Hauptsufe (Unredlich Common Core Booster) mitgearbeitet. Ich sah die ersten Farbfotos die die Neugier vom Mars gesendet hat gesehen und kann ihnen aus erster Hand garantieren, dass die Marslandung Geglückt war.

Bevor jemand behauptet, ich sei ein Lügner und korrupt Ich verdiene vermutlich nicht viel mehr als der Durchschnittsdeutsche.




sich für Präsident Obama aussprechend

Herr Loisl

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7042
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1322 Mal
Amen! erhalten: 1154 Mal

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 8. Jan 2013, 22:24

Werte Herren,
sehen Sie diesen größenwahnsinnigen, jugendlichen Hanfgiftkonsumenten!
Es sind großmäulige Aufschneider, wie jener, welche solche unsinnigen Behauptungen in die Welt setzen!
Werter Herr Loisl,
vermutlich verdient der „Durchschnittsdeutsche“ sogar mehr, als einen, Ihrem Hartz 4 Satz entsprechenden, Betrag.
Freundlich grüßend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Herr Loisl
Neuer Brettgast
Beiträge: 10
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 22:15

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Herr Loisl » Mo 14. Jan 2013, 18:10

Herr Schnabel!

Von dem Agesehen, dass ich alles andere als jugendlich bin und auch kein Hanfraucher bin, denke ich nicht, dass meine Behauptungen unsinnig sind. Wenn sie anderer Meinung sind, dann frage ich sie was sie an der NASA auszusetzen haben. Sie hat keinen Grund zu lügen.

Den Kopf schüttelnd
Herr Loisl!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1584 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Martin Berger » Mo 14. Jan 2013, 18:36

Bub Loisl,

Ihrer Rechtschreibung zufolge sind Sie höchstens neun Jahre alt und besuchen vermutlich eine Sonderschule. Somit sprechen Sie zumindest in einem Punkt die Wahrheit: Sie sind kein Jugendlicher, sondern ein Kind.

Feststellend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7042
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1322 Mal
Amen! erhalten: 1154 Mal

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 14. Jan 2013, 18:50

Herr Kraut,
wenn Sie, wie Sie behaupten, kein Hanfgift rauchen, wie kommt es, daß Sie derlei hanebüchene Behauptungen als Wahrheit bezeichnen? Sind hier etwa „härtere“ Drogen im Spiel?
Das Schlimmste befürchtend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Heribert Moench
Häufiger Besucher
Beiträge: 104
Registriert: So 25. Nov 2012, 20:32
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Heribert Moench » Mo 14. Jan 2013, 19:07

Geschätzte Gemeinde,

Es schmerzt mich richtig, wenn ich immer wieder sehen muß, wie diese Möchtegernwissenschaftler versuchen gottesfüchtige Christen mit ihrer Scharlatanerie hinters Licht zu führen. Erst diese Lügen über die ach so knorke Mondlandung, die sich schon längst als Lug und Trug herausgestellt hat und jetzt der dreiste Versuch, leichtgläubige Menschen mit reger Phantasie mit einer angeblichen Marslandung erneut zu betrügen. Da wird mit so neumodischen Licht und Staubeffekten in einer Kiesgrube irgendein Spielzeugroboter gefilmt und den Menschen, die geistig nicht so bedarft sind als "Weltraummission" untergejubelt. Diese Menschen haben aus der Geschichte (Turmbau zu Babel) nichts gelernt.
Jeder weiß, daß Gott unser HERR es nicht wünscht, daß da jeder in seinem Universum herumschwirren könnte, wie es ihm gerade passt. Der Mond und die Sterne sind dazu erschaffen worden, damit sie nachts leuchten um wenigstens ein BISSCHEN Licht zu spenden, nachdem die Sonne unter dem Scheibenrand versinkt und Mond und Sterne ihren Platz bis zum Morgen einnehmen.

Den "Wissenschaftlern" drohend
Heribert Moench

Heinrich Brucht
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 587
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 10:09

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Heinrich Brucht » Mo 14. Jan 2013, 21:45

Meine Herren,

als Kinder haben wir uns doch alle an den Märchen der Gebrüder Grimm erfreut.
Auch zukünftige Generationen wollen noch so nette Geschichten lesen oder
einen Film davon haben. Nur leben die in einer von Technik bestimmten Zeit
und da können sie mit einem Wolf oder einer Hexe nichts mehr anfangen,
also bekommen sie eine NASA, eine Marslandung und viele kleine UFO's.

An das Gute glaubend
Heinrich Brucht
Noctem quietam et finem perfectum concedat nobis Dominus omnipotens.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7042
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1322 Mal
Amen! erhalten: 1154 Mal

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 14. Jan 2013, 22:00

Geschätzter Herr Brucht,
wahrhaftig Sie schreiben weise Worte! Nahezu vollkommen wäre Ihr Artikel, hätten Sie auf den Deppenapostroph verzichtet!
Bedauernd,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1584 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Martin Berger » Mo 14. Jan 2013, 22:32

Werter Herr Schnabel, Herr Brucht,

ich scheine hier immer noch der Einzige zu sein, der daran glaubt, daß die Ladung auf dem Mars tatsächlich stattgefunden hat. Daß ich daran glaube, schrieb ich bereits auf der ersten Seite, nämlich hier.

Daß die Mondladung 1969 in einem Fernsehstudio gedreht wurde, ist längst bekannt. Es steht einwandfrei fest, daß man mit der damaligen Technik so eine Mission nicht hätte zustande bringen können. Doch nun, mehr als 40 Jahre später, war es tatsächlich möglich, einen neuen Turm zu Babel zu bauen. Allerdings baute man ihn nicht, damit man ihn auf Erden bewundern kann, sondern um ihn auf den Mars zu schießen.

Die Technik ist vorhanden, die Hirnlosigkeit für so eine Dummheit auch. Der Zorn der HERRn ist uns jedenfalls gewiß.

Den HERRn um Gnade bittend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Saffe
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 15
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 22:03

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Saffe » Di 15. Jan 2013, 16:31

Liebe Gemeinde, sehr geehrter Herr Berger,

Martin Berger hat geschrieben:ich scheine hier immer noch der Einzige zu sein, der daran glaubt, daß die Ladung auf dem Mars tatsächlich stattgefunden hat.


Nein, Sie stehen nicht alleine. Die Wissenschaft hat schon verrückte Dinge geschafft, eine Landung auf dem Mars ist dagegen fast nichts. Sehen Sie doch mal: bei einem jungen Mädchen wurde der Blutkrebs mit Hilfe eines umkonstruierten HIV-Virus bekämpft. http://www.n24.de/news/newsitem_8444802 ... t=FaceBook
Vielleicht mag es stimmen, dass der HERR Ärzte hasst. Aber in diesem Fall bin ich wirklich stolz auf die Wissenschaftler, ein neunjähriges Mädchen hat es nicht verdient zu sterben...
Bei der Mondlandung bin ich mir nicht sicher. Inzwischen ist dies sicher geglückt, ob dies 1969 bereits geglückt ist, bleibt fragwürdig. Die angeblichen "Beweisbilder" von vielen anderen Landungen sind größtenteils glatt gelogen, da auf manchen die Amerikanische Flagge, die auf dem Mond aufgestellt wurde, weht. Aber auf dem Mond gibt es keinen Wind, oder liege ich da falsch? Es ist mir im Prinzip auch total egal, wann die Mondlandung wirklich stattgefunden hat. Wichtig ist das hier und jetzt. Ich finde, dass eine Landung auf dem Mars schon interessant sein könnte. Ob dies gottgewollt oder nicht ist? Ich weiß es nicht, ich bin auch nur ein Mensch mit zwei Armen und Beinen.

Möge der HERR uns auf unseren Wegen leiten!
Jasper / Saffe
"Der Mensch ist das einzige Lebewesen, welches erröten kann. Aber es hat auch als einziges einen Grund dazu."

Erdenfreund
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Di 15. Jan 2013, 17:15

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Erdenfreund » Di 15. Jan 2013, 17:32

Werte Gemeinde

Ich denke, dass in der Bibel nicht über den Mars steht, weil es für Gott selbstverständlich war, dass es diesen Planeten. Man könnte ihn auch als Ressource bezeichnen, von denen auch nicht alle in der Bibel erklärt sind. Wenn sie ein einfaches Teleskop zuhause besitzen, können sie den Mars, wenn sie die Position haben auch beobachten.

Erklärend Erdenfreund

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3803
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 355 Mal
Amen! erhalten: 402 Mal

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Sören Korschio » Di 15. Jan 2013, 18:25

Frl. Saffe!

Was ist denn daran toll, dass ein Gör von einer tödlichen Krankheit geheilt wird? Sind Sie völlig irre? Jede Krankheit kommt vom HERRn selbst - alleine, dass man in diesem Fall so umständlich vorgehen muss um sie zu heilen beweist doch, dass das unmöglich der Wille Jesu' sein kann.

Kopfschüttelnd,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Heinrich Brucht
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 587
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 10:09

Re: Landung auf dem Mars

Beitragvon Heinrich Brucht » Di 15. Jan 2013, 18:39

Meine Herren,

möglicherweise sind von den VSA aus einige Raketen in Richtung Himmelsglocke
gestartet.
Alles Weitere halte ich für Märchen.
Vermutlich liegen die Wrackteile im Ozean und der Rest spielt sich jetzt
in den Rechnern der Filmproduzenten ab. Selbstverständlich werden sie
diesmal nicht so patzen, wie 1969. Die Bildqualität wird sicher beeindruckend
sein.

Den Vergleich mit dem Turm zu Babel halte ich dennoch für zutreffend.
Der Turm ist mit Getöse eingestürzt und die NASA ist ein Projekt,
welches "platzen" wird.
Damals gab es eine Sprachverwirrung und heute wäre ein Datengau
als Folge zu vermuten.
Möglicherweise hat dieser dann auch Auswirkung auf dieses töfte Brett.

Fräulein Erdenfreund,
diesen inhaltslosen Beitrag hätten Sie besser nicht geschrieben!

Fräulein Saffe,
Sie lieben wohl die Märchen so sehr, daß Sie diese auch noch verbreiten?

Immer auf das Schlimmste gefasst
Heinrich Brucht
Noctem quietam et finem perfectum concedat nobis Dominus omnipotens.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Martin Frischfeld, Yahoo [Bot] und 2 Gäste