Ist die Erde eine Kugel?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Franz Glaube
Plagiator
Beiträge: 80
Registriert: Mi 9. Sep 2020, 13:58

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitrag von Franz Glaube »

Sehr geehrter Herr Gruber,
Herr Gruber schrieb:
es gibt nun wieder neue Forschungen der Geographen, welche die flache Gestalt unserer schönen Erde bestätigen:
Sollt Ihre Aussagen tasächlich ihr Ernst sein?
Sie berufen sich auf sinen Artikel der süddeutschen Zeitung, dort steht aber, ich zitiere:
Diese zweidimensionale Abbildung der Erdkugel
Also beweißt dieser Artikel dass die Erde eine Kugel ist.

Franz
Benutzeravatar
Kunz Ferleit
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 69
Registriert: Sa 19. Dez 2020, 22:00

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitrag von Kunz Ferleit »

Herr Glaube,

bereits das Wort "zweidimensionale" zeigt, daß auch das Schmierblatt "Süddeutsche Zeitung" weiß, wie die korrekte Form der Erde ist.

Hochachtungsvoll,
Kunz Ferleit
Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2380
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werte Mitglieder,

hier zeigt sich wieder einmal, wie manche Menschen an ihnen lieb gewordenen Erklärungen festhalten, weil sie ihrer Weltsicht entsprechen - auch wenn die Realität ein ganz anderes Bild zeigt. Dabei ist es doch ganz offensichtlich so, dass die scheibenförmige Karte der Erde die geringsten Verzerrungen aufweist, weil sie der tatsächlichen Gestalt der Erde am besten entspricht.

Besonders dem Herrn Glauben empfehle ich, diesen Satz mehrmals zu lesen, bis er ihn in seiner ganzen Tragweite begreift!

Gezeichnet
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)
G-a-s-t
Brettmathematiker
Beiträge: 1084
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitrag von G-a-s-t »

Werter Herr Gruber,

im verknüpften Text geht es um ein völlig irreführendes Trugbild, nämlich eine kartographische Darstellung der Erde durch zwei Kreisscheiben bzw. eine doppelseitig bewohnte Scheibe, wobei dann Länder wie Kolumbien, Brasilien und Kenia wohl auf beide Scheiben verteilt werden sollen. Was für ein Unsinn!
Ein angeblich (!) gutes Funktionieren einer solchen Darstellung spräche eher für eine Kugel- als eine Scheibenform, denn der südlich des Äquators gelegene Teil einer Scheibe wäre ja ein Ring und nicht einem weiteren Kreis ähnlich. Allerdings kann man aus solchem Trug keine großen Schlüsse ziehen.
Auffallend ist, daß man einer linienförmigen Darstellung der Pole, wie sie in der "Mercator-Projektion" auftritt, offener als einer ringförmigen Darstellung des Südpols gegenübersteht, obwohl die linienförmige Darstellung sowohl im Scheiben- als auch im Kugelmodell falsch ist, wohingegen die ringförmige Darstellung wenigstens in einem Modell - dem Scheibenmodell - korrekt wäre, so daß man an sich ihr den Vorzug geben müßte.

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 225
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitrag von H Dettmann »

Satanist Zweifel / "Glaube"!

Mir deucht, Sie sind vom Leibhaftigen besessen. Wichtig ist es nun, Ihr Krankheitsbild genauestens zu analysieren und eine objektiv nachvollziehbare, tiefgehende und reproduzierbare Diagnostik durchzuführen. Dafür verweist meine Wenigkeit auf folgende Liste, die die offensichtlichen Anzeichen einer Besessenheit zusammenfässt. Gehen wir einmal durch diese Liste:
Benedict XVII hat geschrieben: Sa 1. Mär 2014, 18:34
  • - Das Verwenden von fremden Sprachen (z.B. Anglizismen)
Sie haben bereits Anglizismen auf diesem Brette verwendet. Unter anderem verweise ich als Nachweis auf diesen Beitrag Ihrerseits - "IT" (redl. "IchT") ist ein Anglizismus, den Sie ganz offentlich verwendet haben.
Benedict XVII hat geschrieben: Sa 1. Mär 2014, 18:34
  • - Der Konsum unchristlicher Tonfilme / Fernsehsendungen / Internetzseiten / Schriftwerke / Anschnurspiele
Ganz offensichtlich konsumieren Sie unchristliche Medien - wie kommen Sie denn sonst auf solch ketzerische Lügen (schließlich haben Sie behauptet, die Erde habe die Form einer Kugel)?
Benedict XVII hat geschrieben: Sa 1. Mär 2014, 18:34
  • - Das Verbreiten ketzerischer Lügen (z.B. über eine angebliche Kugelform der Erde)
Auch dieses Symptom ist bei Ihnen vorhanden, haben Sie doch bereits im bisherigen Verlauf dieses Fadens behauptet, die Erde habe die Form einer Kugel.
Benedict XVII hat geschrieben: Sa 1. Mär 2014, 18:34
  • - Das Fernbleiben vom Gottesdienst
Meine Wenigkeit verweist auf den bisher letzten Beitrag Ihrerseits in diesem Faden:
Franz Glaube hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 10:02 Sehr geehrter Herr Gruber,
Herr Gruber schrieb:
es gibt nun wieder neue Forschungen der Geographen, welche die flache Gestalt unserer schönen Erde bestätigen:
Sollt Ihre Aussagen tasächlich ihr Ernst sein?
Sie berufen sich auf sinen Artikel der süddeutschen Zeitung, dort steht aber, ich zitiere:
Diese zweidimensionale Abbildung der Erdkugel
Also beweißt dieser Artikel dass die Erde eine Kugel ist.

Franz
Sapperlot, warum stehsegeln Sie denn sonntagvormittags zu einer Zeit, zu der GOTTesdienste für gewöhnlich stattfinden? Sind Sie dem GOTTesdienst oder - aufgrund der Korona-Seuche - einem töften AnschnurGOTTesdienst ferngeblieben? Sie sind wahrlich von Satan besessen.
Benedict XVII hat geschrieben: Sa 1. Mär 2014, 18:34
  • - Weniger als 2 Stunden tägliche Lektüre der Bibel
Würden Sie, Satanist Zweifel / "Glaube", wirklich mindestens zwei Stunden täglich die Heilige Schrift studieren, so würden Sie nicht ständig derartigen ketzerischen Stuss von sich geben, gell?

Zudem treffen auf Sie höchstwahrscheinlich auch das Symptom des Drogenkonsums sowie ein Alter von unter fünfundzwanzig Jahren zu. Die einzige Diagnose, die eine genaue Analyse des Krankheitsbildes Ihrerseits zulässt, ist die einer Besessenheit vom Leibhaftigen. Daher ist es wichtig, jetzt möglichst schnell zu handeln, denn Sie kann wohl nur noch ein Exorzismus erretten. Der Versuch sei mir gestattet:

Exorcizamus te, omnis immunde spiritus, omnis satanica potestas, omnis incursio infernalis adversarii, omnis legio, omnis congregatio et secta diabolica, in nomine et virtute Domini Iesu Christi, eradicare et effugare a Dei Ecclesia, ab animabus ad imaginem Dei conditis ac pretioso divini Agnis sanguine redemptis.

Non ultra audeas, serpens callidissime, decipere humanum genus, Dei Ecclesiam persequi, ac Dei electos excutere et cribrare sicut triticum.

Imperat tibi Deus altissimus, cui in magna tua superbia te similem haberi adhuc praesumis; qui omnis homines vult salvos fieri, et ad agnitionem veritatis venire.

Imperat tibi Deus Pater :kreuz1:
Imperat tibi Deus Filius :kreuz1:
Imperat tibi Deus Spiritus Sanctus :kreuz1:

Imperat tibi Christus, aeternum Dei Verbum caro factum, qui pro salute generis nostri tua invidia perditi, humiliavit semetipsum factus obediens usque ad mortem; qui Ecclesiam suam aedificavit supra firmam petram et portas inferi adversus eam numquam esse praevalituras edixit, cum ea ipse permansurus omnibus diebus usque ad consummationem saeculi.

Imperat tibi sacramentum Crucis omniumque christianae fidei Mysteriorum virtus.

Imperat tibi excelsa Dei Genetrix Virgo Maria, quae superbissimum caput tuum a primo instanti immaculatae suae Conceptionis in sua humilitate contrivit.

Imperat tibi fides sanctorum Apostolorum Petri et Pauli ceterorumque Apostolorum.

Imperat tibi Martyrum sanguis, ac pia sanctorum et Sanctarum omnium intercessio.

Ergo, draco maledicte et omnis legio diabolica, adiuramus te per Deum vivum, per Deum verum, per Deum sanctum, per Deum, qui sic dilexit mundum, ut Filium suum unigenitum daret, ut omnis, qui credit in eum, non pereat, sed habeat vitam aeternam: cessa decipere humanas creaturas, eisque aeternae perditionis venenum propinare: desine ecclesiae nocere et eius libertati laqueos iniicere.

Vade, satana, inventor et magister omnis fallaciae, hostis humanae salutis.
Da locum Christo, in quo nihil invenisti de operibus tuis: da locum Ecclesiae uni, sanctae, catholicae, et apostolicae, quam Christus ipse acquisivit sanguine suo.

Humiliare sub potenti manu Dei; contremisce et effuge, invocato a nobis sancto et terribili Nomine Iesu, quem inferi tremunt, cui Virtutes caelorum et Potestates Dominationes subiectae sunt; quem Cherubim et Seraphim indefessis vocibus laudant, dicentes:
Sanctus, Sanctus, Sanctus Dominus Deus Sabaoth.

Amen!



:kreuz1: Exorzierend :kreuz1: ,
Herbert Dettmann
Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2380
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitrag von Walter Gruber senior »

Sehr geehrter Herr Gast,

Sie schreiben:
G-a-s-t hat geschrieben: Mo 15. Mär 2021, 20:49 im verknüpften Text geht es um ein völlig irreführendes Trugbild, nämlich eine kartographische Darstellung der Erde durch zwei Kreisscheiben bzw. eine doppelseitig bewohnte Scheibe, wobei dann Länder wie Kolumbien, Brasilien und Kenia wohl auf beide Scheiben verteilt werden sollen. Was für ein Unsinn!
Ein angeblich (!) gutes Funktionieren einer solchen Darstellung spräche eher für eine Kugel- als eine Scheibenform, denn der südlich des Äquators gelegene Teil einer Scheibe wäre ja ein Ring und nicht einem weiteren Kreis ähnlich. Allerdings kann man aus solchem Trug keine großen Schlüsse ziehen.
Meiner Ansicht nach zeigt der Umstand, dass dieses bizarre Modell, das sich sozusagen aus zwei verschiedenen Pfannkuchen zusammensetzt, verschiedene Aspekte der Geographie besser als die üblichen Darstellungen abbildet, dass es sich bei den Mutmaßungen über die tatsächliche Gestalt unserer Erde weitgehend um Spekulationen handelt. Wenn dieses merkwürdige Modell die Winkel und Entfernungen zwischen verschiedenen Punkten besser abbildet als die normalerweise verwendeten Karten, weist dies vor allem auf deren Dürftigkeit hin.

Ich selber bin nicht in der Lage, etwa mit Zirkel und Geodreieck jene Modelle selbst nachzuzeichnen. Ich halte mich vielmehr an die im Buche Genesis beschriebenen Verhältnisse, da diese für meine praktischen Erfordernisse ausreichend sind:
Gott sprach: Es werde Licht. Und es wurde Licht.
Gott sah, dass das Licht gut war. Gott schied das Licht von der Finsternis
und Gott nannte das Licht Tag und die Finsternis nannte er Nacht. Es wurde Abend und es wurde Morgen: erster Tag.
Dann sprach Gott: Ein Gewölbe entstehe mitten im Wasser und scheide Wasser von Wasser.
Gott machte also das Gewölbe und schied das Wasser unterhalb des Gewölbes vom Wasser oberhalb des Gewölbes. So geschah es
und Gott nannte das Gewölbe Himmel. Es wurde Abend und es wurde Morgen: zweiter Tag.
Dann sprach Gott: Das Wasser unterhalb des Himmels sammle sich an einem Ort, damit das Trockene sichtbar werde. So geschah es.
Das Trockene nannte Gott Land und das angesammelte Wasser nannte er Meer. Gott sah, dass es gut war.
Dann sprach Gott: Das Land lasse junges Grün wachsen, alle Arten von Pflanzen, die Samen tragen, und von Bäumen, die auf der Erde Früchte bringen mit ihrem Samen darin. So geschah es.
Das Land brachte junges Grün hervor, alle Arten von Pflanzen, die Samen tragen, alle Arten von Bäumen, die Früchte bringen mit ihrem Samen darin. Gott sah, dass es gut war.

(Genesis 1,3-12)
Es hat sich dieses Weltbild auch in unserer praktischen Tätigkeit im Transportgewerbe bestens bewährt. Die philosophischen Spekulationen, ob es sich bei unserer Welt eher um eine Kugel oder um einen Zylinder, eine einfache oder eine doppelte Scheibe handelt, überlasse ich getrost den Geographen. - Jedoch scheint mir keine dieser Annahmen vollständig gesichert zu sein, sodass ich für meine eigene Einschätzung stets auf die Schilderungen in der Heiligen Schrift zurückkomme.

Gezeichnet
Gruber Walter
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1789
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Herren,

selbstverständlich handelt es sich bei der Form der Erde um eine Scheibe. Einzig für unseren Herrn Zeng ist sie zum Großteil seiner Tage ein verschwommenes Mosaik aus einer Berg-und-Tal-Fahrt.

Vergnügt,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Wer Sprudelwasser trinkt, hasst Jesus.
G-a-s-t
Brettmathematiker
Beiträge: 1084
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitrag von G-a-s-t »

Werter Herr Gruber!

Im Umgange mit der Heiligen Schrift ist zu beachten, daß, wenn dort von der Erde die Rede ist, nicht immer der gesamte sogenannte und mutmaßliche „Planet“ gemeint ist, sondern oft auch nur die Landfläche. Bei dieser wird ja allgemein davon ausgegangen, daß es sich um eine zerbrochene Scheibe handelt.

Die Landfläche in ihrer Gänze ist bekanntlich auf Wassern gegründet und von Gott gegen unkontrolliertes Umherdriften gesichert.
Ps 24,1f.
Dem Herrn gehört die Erde und was sie füllt, der Erdkreis und was auf ihm wohnt. Denn auf die Meere hat er sie gegründet, und auf die Fluten hat er sie gestellt.
Mit freundlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).
Antworten