0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ist die Erde eine Kugel?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10607
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1733 Mal
Amen! erhalten: 1817 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Martin Berger » Fr 22. Dez 2017, 23:46

Antrophos hat geschrieben:Geschätzter Herr Berger!
Mit Verlaub, hier ist scheinbar ein Widerspruch in der heiligen Schrift!

Knabbub Antrophos,

Sie sind nicht (mehr) bei klarem Verstand! Widersprüche In der Heilige Schrift, im Wort GOTTes? Sie spinnen wohl!

Haben Sie nur Teile aus diesem Faden gelesen, anstatt versucht zu haben, das mittlerweile 196-seitige Werk vollumfänglich zu erfassen? Offensichtlich ist Ihnen nicht nur die Heilige Schrift unbekannt, sondern auch ein Großteil dieses Fadens. Andernfalls wäre Ihnen nicht entgangen, daß Herr Juckreiz den Bibelvers
Danach sah ich: Vier Engel standen an den vier Ecken der Erde.

Offenbarung 7,1

sogar graphisch dargestellt hat:

Bild

Kopfschüttelnd ob Ihrer aggressiven Art so kurz vor dem Geburtsfest unseres Erlösers,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 370
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 146 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Antrophos » Sa 23. Dez 2017, 13:39

Werter Herr Berger,
mit Verlaub, ich sagte scheinbar. Dass ich dieser Ansicht nicht bin und die heilige Schrift keinen Widerspruch enthalten kann, habe ich anschließend erläutert.
Wenn ich mir die Frage erlauben darf : Warum nennen Sie mich aggressiv? Ich verfasse meine Beiträge doch stets in höflichen Worten und gebrauche keine Schimpfwörter. Sollte ich doch ungewollt jemanden beleidigt haben, was mir nicht bewusst ist, so bitte ich um Vergebung.
Ehre sei Gott in der Höhe, Friede den Menschen auf Erden.
Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschend,
Eduard Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 370
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 146 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Antrophos » Di 26. Dez 2017, 23:02

Werte Administranz,
bei meinem Beitrag vom 21.12 um 16:50 ist mir ein Tippfehler unterlaufen, durch welchen meine Behauptung unwahr wird.
Bei dem Satz des Pythagoras den ich zitierte, gehört statt dem × ein + .
Darf ich Sie ersuchen, dies für mich aufzubessern? Ich bitte um Vergebung für meine oberflächliche Tastaturführung.
Mit weihnachtlichen Grüßen,
Hochachtungsvoll,
Eduard Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10607
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1733 Mal
Amen! erhalten: 1817 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Martin Berger » Mi 27. Dez 2017, 05:29

Herr Antrophos,

normalerweise ändert die Administranz Beiträge nur zensierenderweise, ist sie doch ohnehin schon schwer damit beschäftigt, das Weibsvolk sowie das juvenile Lumpenpack im Zaum zu halten. Da ich aber ein guter und bibelfester Christ bin, sei Ihnen geholfen:
Liebe Brüder, so ein Mensch etwa von einem Fehler übereilt würde, so helfet ihm wieder zurecht mit sanftmütigem Geist ihr, die ihr geistlich seid; und sieh auf dich selbst, daß du nicht auch versucht werdest.

Galater 6,1

Im Dienste des HERRn,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 370
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 146 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Antrophos » Mi 27. Dez 2017, 10:53

Werter Herr Berger,
herzlichen Dank!
Werter Herr Lemmdorf,
bitte verzeihen Sie, jetzt erst stimmt der Beweis.
Gott zum Gruße,
Eduard Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 546
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 115 Mal
Amen! erhalten: 102 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Mi 27. Dez 2017, 20:12

Werter Herr Antrophos,

inwieweit beweist das mathematische Verhältnis dreier gerader Seiten zueinander die Kugelform der Erde? Sehen wir einmal davon ab, daß die Verwechselung von Addition und Multiplikation schon sehr peinlich ist. Ich hoffe einmal, daß Ihnen derartige Tippfehler nicht unterlaufen, wenn es um die Medikamentation Ihrer Patienten geht.
Was nun diese griechischen Ketzer betrifft, so sollten mit diesen nicht argumentieren. Daß man im Drechsler und ähnlichen Orten des eitlen Parlierens derart das fehlende Fachwissen vertuscht, sollte Ihnen kein Antrieb sein. Diese Anschnurgemeinde steht schließlich für die Wahrhaftigkeit.
Dazu gehört auch die Erkenntnis, daß dieser Pythagoras nicht der Entdecker jener Dreiecksberechnung war. Baute doch bereits König Salomon einen prächtigen Tempel in Jerusalem.

Der König ließ mächtige, kostbare Steine brechen, um mit Quadern das Fundament des Tempels zu legen.

Die Bauleute Salomos bearbeiteten mit den Bauleuten Hirams und den Gebalitern das Holz und die Steine und richteten sie her für den Bau des Tempels.

1. Buch der Könige 5,31-32


Meinen Sie, diese knorken Menschen hätten jenes Werk ohne die nötigen mathematischen Fähigkeiten bewerkstelligen können? Im Gegensatz zu jenem Griechen waren sie aber nicht GOTTlos und vermessen. Darum nahmen sie auch jenes, ihnen von GOTT geschenkte Wissen an, ohne sich damit persönlich zu brüsten. Sie sehen also, Ihre geliebten Griechen sind nicht viel wert.

Antrophos hat geschrieben:Zur Erkenntnis des redlichen Herrn Schnabel :
Wir suchen Beweise. Herr Schnabel ist ohne Zweifel ein Mann von höchster Glaubwürdigkeit, und es sei mir fern ihm Lüge zu unterstellen. Aber ein Beweis ist es dennoch nicht. Würde er ein eindeutiges Foto zeigen , wäre das ein Beweis. Nichts desto trotz bin ich überzeugt, dass Herr Schnabel niemals lügen würde.


Wie soll man denn diesen Unsinn verstehen? Wenn Sie dem Herrn von Schnabel nie eine Lüge unterstellen würden, warum reicht Ihnen dann nicht sein Wort aus? Offensichtlich haben Sie nicht nur mit der richtigen Zuordnung der Rechenarten Probleme.
Was Ihren Versuch, Ihre bereits widerlegten Hirngespinste bezüglich des Herrn Magellan betrifft, so ist dieser sehr fadenscheinig. Der Herr Berger hat Ihnen die Faktenlage ja wohl eindeutig dargelegt.

Da Sie auch sonst keine neuen Fakten für Ihre Irrlehre beibringen, sehe ich keine Änderung des Erkenntnisstandes. Die Erde ist ganz offensichtlich keine Kugel oder auch nur einer solchen ähnlich. Darum empfehle ich Ihnen nochmals ein ausführliches Studium dieses Fadens und eine unvoreingenommene Reflexion der dabei aufgefundenen Fakten. Das Gleiche gilt für die von Ihnen ausgestellten medizinischen Rezepte und Diagnosen.

Sich die Beipackzettel seiner Medikamente durchlesend,
Hermann Lemmdorf.
Folgende Benutzer sprechen Hermann Lemmdorf ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7321
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1433 Mal
Amen! erhalten: 1303 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 28. Dez 2017, 08:14

Werte Herren,

Sie verwirren mich.

Soll die Erdscheibe jetzt von dreieckiger oder von kugeliger Gestalt sein? Wo genau soll sich darin der rechte Winkel befinden? Gelang gar die Quadratur der Kugel?

Konnte nicht vielmehr Herr Thales den Zusammenhang des rechtwinkligen Dreiecks mir der GOTTgewollten kreisförmigen Scheibe belegen?

Bild

Den HERRn preisend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 546
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 115 Mal
Amen! erhalten: 102 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Do 28. Dez 2017, 20:20

Werter Herr von Schnabel,

leider ist der Satz des Herrn Thales nicht ganz eindeutig. Das liegt wohl daran, daß der Herr Thales ein Grieche war. Bekanntlich sind ja die Rechenkünste dieses Volkes eher beschränkt. Scheitern diese Leute doch bereits an simplen, kaufmännischen Soll- und Haben-Rechnungen. Hätte der Herr Thales nämlich vier seiner Dreiecke über den Kreisrand gezogen, wäre ihm tatsächlich der Nachweis über die tatsächliche Form der Erdscheibe gelungen.
So mußte sich diesbezüglich noch der Herr Juckreiz bemühen.

Griechen stets mißtrauend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 370
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 146 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Antrophos » Sa 30. Dez 2017, 11:24

Werter Herr Lemmdorf,

mit dem Satz des Pythagoras wollte ich nicht die Kugelform der Erde beweisen, sondern darlegen, dass ein Beweis dann richtig ist, wenn man ihn nachvollziehen kann. Wenn das wie beim Satz des Pythagoras der Fall ist, ist es irrelevant, dass Pythagoras ein Atheist ist. Natürlich ist der Umstand traurig für uns Christen, an der Richtigkeit des Beweises ändert er nichts.
Dass die Juden ausgezeichnete Mathematiker waren streite ich gar nicht ab. Diesem Volk galt immer schon meine Hochachtung. Aber wieso soll diese Bibelstelle beweisen, dass Pythagoras seine Lehre alleine gefunden hat? Schließlich kommt die Formel in der Bibel nicht vor, und ist auch gar nicht notwendig für den Bau des Tempels.
Den Unterschied zwischen einem Beweis und einer glaubwürdigen Aussage habe ich bereits erklärt. Was verstehen Sie daran nicht? Ich suche einen wissenschaftlichen Beweis, der redliche Herr Schnabel ist fürwahr glaubwürdig, aber ein Beweis ist seineAussage nicht.
Was ist bei meiner Argumentation mit Herrn Magellan fadenscheinig? Wenn Sie das nicht näher explizieren können, ist Ihre Argumentation fadenscheinig.
Meine Frage bezüglich der Größe der Erde habenSie übrigens noch immer nicht beantwortet. Auch wollte ich wissen, wie die Sonne sich Ihrer Meinung nach bewegt. Wandert sie nun im Kreis über die "Erdscheibe" ? Viel scheint Ihnen an einer seriösen Diskussion nicht gelegen zu sein, wenn Sie dies nicht beantworten.
Wenn Sie gestatten, werde ich gerne noch andere Beweise erbringen, dass die Erde eine Kugel ist.

Was meine Patienten betrifft brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, Rezepte werde ich nicht auf meinem Handlich, sondern auf dem Rechner verfassen, wo ein solch peinliches Vertippen nicht möglich ist. Den betreffenden Beitrag jedoch verfasste ich während einer Dienstpause am Handlich.

Da wir Christen sind wünsche ich Ihnen unserer Meinungsverschiedenheit ungeachtet ein frohes neues Jahr und den Segen GOTTES.
Mit freundlichem Gruß,
Eduard Anthropos

P.S Bitte verzeihen Sie, dass meine Beiträge so lange warten ließen, ich hatte die letzte Zeit viele anstrengende Nachtschichten und keine Zeit einen so langen Beitrag zu verfassen.
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Chrischrist
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 16:23
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Chrischrist » Di 30. Jan 2018, 20:16

Werte Anwesenden in diesem Brett.

Ich habe eine Frage an HERRn Berger.
Warum können sie telefonieren?
Richtig, weil Menschen Sateliten in das All befördert haben. Dabei hat man auch Sateliten für Kameraüberwachung usw.. in das All geschickt. Von diesen gibt es genug Bilder, schauen sie sich das an.

Aufklärend,
Chris
Folgende Benutzer sprechen Chrischrist ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Antrophos

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10607
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1733 Mal
Amen! erhalten: 1817 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Martin Berger » Di 30. Jan 2018, 20:54

Fräulein Chrischrist,

einmal mehr schreiben Sie Unsinn! Könnte man nur telephonieren, weil "Satel(l)iten" in den Weltraum geschossen wurden, würde dies bedeuten, daß das Raumfahrtzeitalter, welches freilich tatsächlich nie begonnen hat, bereits im 19. Jahrhundert begonnen hat. Freilich entzieht es sich mir, welche Drogen Sie konsumiert haben, aber ich beschwöre Sie: Machen Sie eine Entziehungskur! Mein Telephon funktioniert deshalb, weil von meinem Telephonapparat ein Kabel zur örtlichen Vermittlungsstelle führt, welche in meinem Auftrag die gewünschte Verbindung herstellt.

Eine Verbindung zum Pfarramt anfordernd,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Benjamin M. Hübner
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 432
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 121 Mal
Amen! erhalten: 118 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 30. Jan 2018, 21:02

Chrischrist hat geschrieben:Von diesen gibt es genug Bilder, schauen sie sich das an


Fräulein Krischna,

mein Enkel malte jüngst ein Bild von einem goldenen Hirsch, welcher Dummheit wittert und die Tore im Ganzen frisst. Seien Sie also bloß vorsichtig. :frech:

Einen Stapel kruder Kinderzeichnungen ins Kaminfeuer werfend,
Martin Frischfeld

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 370
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 146 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Antrophos » Di 30. Jan 2018, 21:05

Verehrter Herr Berger,
benutzen Sie niemals ein Handlich?

Einen Patienten am Handlich beratend,
Eduard Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Chrischrist
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 16:23
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Chrischrist » Mi 31. Jan 2018, 07:07

Werte Herren,

hier geht es um das Mobiltelephon. (unredl. Handy)

Herr Frischfeld.

Warum geben sie Antworten, die mit mit dem Thema nichts zu tun haben?

Auf Geglückte Gegenargumentation wartend,
Chris

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Treuer Besucher
Beiträge: 284
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 203 Mal
Amen! erhalten: 207 Mal

Re: Ist die Erde eine Kugel?

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Mi 31. Jan 2018, 10:33

Werter Herr Antrophos, Fräulein Christine,

auch bei so genannten Handlich-Telephonen läuft die Vermittlung auf althergebrachte Weise ab, obgleich man das Telephonkabel durch futuristisch anmutende UKW-Übertragung ersetzt hat. Rufen Sie beispielsweise bei einer Heisslinie (unredl. "Hotline") an; dort werden Sie von einem freundlichen Operator begrüsst, der Sie in Kürze (meist sind dies dreissig Minuten) persönlich weiterverbinden möchte.

Bild
Abb.1: Weiber beim technischen Kundendienst, der Grund, daß die Unterstützung (unredl. "Support") oft so miserabel ausfällt

Eine Parallele zwischen Wähl- und Erdscheibe ziehend, um das Fadenthema nicht zu verfehlen,
Dr. Benjamin M. Hübner
Folgende Benutzer sprechen Dr. Benjamin M. Hübner ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin FrischfeldMartin Berger
"Der Sittenwart Asfaloths redet, wenn der Rohrstock spricht!"
-ein begeisterter ARA-Wähler


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste