1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Andreas Lauer
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:20

Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Andreas Lauer »

Ich habe eine Frage:

Mein Nachbar frönt dem Schachsport.

Ich frage mich nun: Ist dies ein keuscher und redlicher Sport?

Oder muss ich ihn sobald wie möglich mit meinem Rohrstock züchtigen?

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Sören Korschio »

Liebes Frl. Lauer!

Schach ist ein sehr redliches Spiel, gerne fröne ich einer Runde Schach mit den Enkeln meines Nachbarn im Park. Gelegentlich kam es schon vor, dass Hanfgift-konsumierende Jugendliche uns dabei störten. Viele züchtigte ich persönlich, jeden einzelnen zeigte ich bei der Polizei an.

Auch Sie sollte Ihr Nachbar anzeigen, wenn Sie ihn wegen eines Schachspiels züchtigen, Sie Lümmel!

Konstatierend,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Asfaloths »

Werter Herr Lauer,

was erachten Sie am Schachsport als unredlich? Solange Sie das ganz normale, herkömmliche Schach spielen sehe ich keinen Verstoß gegen die Gesetze Gottes. Lediglich ein Zitat was man unter Ferner liefen dem Spielen allgemein zuordnen könnte wäre 1. Johannes 5.17, jedoch würde dies ja eine Untugend von vornherein einbinden - Also solange Sie beim Schach nicht betrügen und mit bestem Wissen und Gewissen spielen tun Sie nichts was gegen die Gesetze der Bibel verstoßen würde.

In diesem Sinne: Viel Spaß bei der nächsten Schachrunde der Sie hoffentlich beiwohnen werden.

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Benutzeravatar
Cadarn
Häufiger Besucher
Beiträge: 93
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 20:12

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Cadarn »

Werte Herren,

Schach ist doch ein sehr ketzerischer Zeitvertreib. Schauen Sie sich nur mal volgendes an:

http://d30u0kofcv45jk.cloudfront.net/E1 ... 014280.jpg
http://pics.toyhunters.de/popup/toyhunt ... ob2990.jpg

Ein Schachspiel in der "Krieg der Sterne" oder "Herr der Ringe" Ausgabe! Wie können Sie nur so etwas befürworten?

In seinem Glauben erschüttert,
Cadarn

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Asfaloths »

Knabbub Kadarn,

Gott, sind Sie denn wirklich so dumm wie Sie sich stellen, oder sind Sie nur vollgepumpt mit Kleber? Es gibt auch Kirchen von Satanisten in denen Hasspredigten gesprochen werden, ebenso gibt es Gedichte über Unzucht.
Sind Kirchen und Gedichte denn nun auch unredlich?

Den Rohrstock hebend,

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Benutzeravatar
Cadarn
Häufiger Besucher
Beiträge: 93
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 20:12

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Cadarn »

Asfaloths hat geschrieben: Es gibt auch Kirchen von Satanisten in denen Hasspredigten gesprochen werden, ebenso gibt es Gedichte über Unzucht.
Sind Kirchen und Gedichte denn nun auch unredlich?
Herr Asfaloths,

Natürlich sind Gedichte unredlich. Und Kirchen... Nun, unredlicher gehts kaum!


Aufklärend,
Cadarn

PascalManuelGruber
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 13
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 23:53

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von PascalManuelGruber »

Werter Cadarn,

Natürlich ist es eine keusche Sportart! Aber nur solange Sie sich an die ursprüngliche, offiziele Version des
Spieles halten!

Ihrer Meinung nach sollen Gedichte unredlich sein?
Das liegt oft ganz und gar im Auge des Betrachters!
Daher möchte ich meinen, dass Sie nicht allzu viele Gedichte gelesen haben! Oder doch?

Fragend,
Pascal Manuel
Diverse Rechtschreib- und Grammatikfehler darf der Entdecker behalten!

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Sören Korschio »

Bübchen Cadarn!

Sie haben wohl zu viel Klebstoff geschnüffelt, dass Sie hier die Schachversionen für geistig Behinderte (Jugendliche) anpreisen. Dies beweist doch wieder einmal nur, dass sich der Satan auch wirklich in die redlichsten Unterhaltungsmöglichkeiten einschleichen kann um anständige Menschen zu verführen, Potztausend.

Den Rohrstock über Ihrem Haupte wirbelnd,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Martin Berger »

Cadarn hat geschrieben: Natürlich sind Gedichte unredlich. Und Kirchen... Nun, unredlicher gehts kaum!

Aufklärend,
Cadarn
Dummer Bub Cadarn,

bitte klären Sie uns auf: Von welchen Dämonen sind Sie besessen? Und wieviel Alkohol, Hanfgift und Klebstoff haben Sie heute schon konsumiert?

Es spricht für diese redliche Gemeinde, daß man Sie trotz Ihrer wiederholten Aussetzer noch nicht von dieser redlichen Arche geworfen hat. An Ihrem Beispiel kann man sehen, daß in dieser christlichen Gemeinde Toleranz, Vergebung, Güte und Nächstenliebe großgeschrieben werden.

Warum schlagen Sie die Hand weg, die man Ihnen immer wieder helfend reicht? Schwören Sie den Drogen, dem Alkohol und dem Klebstoff ab und kehren Sie heim in die Gemeinde Gottes.

Ratend und kopfschüttelnd,

Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9089
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Sehr geehrter Herr Berger,
lassen Sie sich zunächst versichern, wie sehr ich mich freue, daß Sie noch gesund sind, und sich für die redliche Sache einsetzen können!
Wie immer treffen Sie das Problem exakt und schmerzlich für die Ketzer.
Ich selbst befinde mich während der Feiertage auf einer Pilgerreise. Hier in der Wüste habe ich nur eine unlöbliche Ecke Verbindung mit meinem schnurlosen Fernsprechgerät, deshalb kann ich mich leider nicht so rege am Disput beteiligen.
Herzliche Grüße!
Franz Joseph

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr von Schnabel,

auch ich bin froh, Sie hier wieder anzutreffen. Wie sehr Sie hier benötigt werden, sieht man am Treiben des Buben Cadarn. Es wäre wohl besser gewesen, wenn Sie diesen Lausbuben in die Wüste mitgenommen hätten, damit er endlich zur Besinnung kommt. Doch auch in der Wüste lauern Gefahren und Versuchungen, wie wir aus der Bibel, dem Wort Gottes, wissen. Und im Gegensatz zu Jesus und Ihnen, werter Herr von Schnabel, wäre Lausbub Cadarn vermutlich in die erstbeste Falle des Teufels getappt. Während dem Sohn Gottes alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit angeboten wurden, worauf Jesus selbstverständlich verzichtete, wäre Lausebengel Cadarn wahrscheinlich schon schwach geworden, wenn ihm der Teufel eine Tube Klebstoff angeboten hätte.

Mögen Sie von derartigen Versuchungen des Teufels verschont bleiben!

Martin Berger


Post scriptum:
Cadarn hat geschrieben:Natürlich sind Gedichte unredlich. Und Kirchen... Nun, unredlicher gehts kaum!

Aufklärend,
Cadarn
Nun noch mal zu Ihnen, Lausebengel Cadarn. Ich habe für Sie ein zu Ostern passendes Gedicht herausgesucht.


Du schaust wohl Christi Leiden an
und denkst in deinem Sinne,
das hat der Herr für mich getan,
daß ich bei Gott gewinne,
durch seine große Gnad und Huld,
erlaß für meine Sündenschuld,
die mich zu Boden drückt.

Doch hast du auch daran gedacht,
daß dir sein bittres Sterben,
nur dann allein hat Heil gebracht
und Rettung vom Verderben,
wenn du mit ihm, der für dich stritt,
und bittern Tod am Kreuz erlitt,
der Welt bist abgestorben?

Da wo dein Schatz ist, sei den Herz!
O sieh, voll Blut und Wunden,
hängt Gottes Sohn in Qual und Schmerz,
an´s Marterholz gebunden!
So geh mit deinem Herzen ein,
in deines Herren Angst und Pein,
und stirb, wie er gestorben.

Ja, streite mit ihm, wie er stritt,
und teile seine Wunden,
und leide mit ihm, wie er litt,
bis du nach bangen Stunden,
darfst rufen mit ihm durch die Nacht,
von seinem Kreuz: Es ist vollbracht!
Dann bist du gerettet.

Ein ew'ger Friede folgt dem Streit,
dem Tod ein ew'ges Leben,
und ewige Gerechtigkeit,
wird dir dein Heiland geben,
der freundlich ruft: Mein Leidgenoß',
das Blut, das ich für dich vergoß,
tilgt alle deine Sünden!
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Cadarn
Häufiger Besucher
Beiträge: 93
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 20:12

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Cadarn »

Herr Berger,

zunächst einmal: Vielen dank für das Gedicht.

Dummer Bub Cadarn,
bitte klären Sie uns auf: Von welchen Dämonen sind Sie besessen? Und wieviel Alkohol, Hanfgift und Klebstoff haben Sie heute schon konsumiert?
Ich bin von keinen Dämonen besessen. Ich habe weder Alkohol, Hanfgift noch Klebstoff zu mir genommen.

Es spricht für diese redliche Gemeinde, daß man Sie trotz Ihrer wiederholten Aussetzer noch nicht von dieser redlichen Arche geworfen hat. An Ihrem Beispiel kann man sehen, daß in dieser christlichen Gemeinde Toleranz, Vergebung, Güte und Nächstenliebe großgeschrieben werden.
Dafür bin ich Ihnen sehr dankbar. Der Weg zur Erlösung ist nicht einfach...

Warum schlagen Sie die Hand weg, die man Ihnen immer wieder helfend reicht? Schwören Sie den Drogen, dem Alkohol und dem Klebstoff ab und kehren Sie heim in die Gemeinde Gottes.
Wie ich in einem anderen Faden bereits geschrieben habe ist dies für mich nicht so einfach. Bitte seien Sie da ein wenig nachsichtig mit mir.

Es wäre wohl besser gewesen, wenn Sie diesen Lausbuben in die Wüste mitgenommen hätten, damit er endlich zur Besinnung kommt.
Hätte ich gewusst, dass Herr von Schnabel in die Wüste geht, wäre ich ihm selbstverständlich gefolgt!

Während dem Sohn Gottes alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit angeboten wurden, worauf Jesus selbstverständlich verzichtete, wäre Lausebengel Cadarn wahrscheinlich schon schwach geworden, wenn ihm der Teufel eine Tube Klebstoff angeboten hätte.
Ich verstehe nicht warum mir der Teufel in der Wüste eine Tube Klebstoff anbieten sollte? Was wollen Sie denn damit? Etwa die Sandkörner aneinander kleben?!

verwundert,
Cadarn

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1738
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Der Einsiedler »

Cadarn hat geschrieben: Ich verstehe nicht warum mir der Teufel in der Wüste eine Tube Klebstoff anbieten sollte? Was wollen Sie denn damit? Etwa die Sandkörner aneinander kleben?!

verwundert,
Cadarn
Sie Lump,

tun Sie Natter nicht so scheinheilig. Ihre Nase ist doch voll von Kleber.

Der falschen Schlange Nasentropfen reichend

Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Cadarn
Häufiger Besucher
Beiträge: 93
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 20:12

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Cadarn »

Herr Einsiedler,

meine Nase erfreut sich bester Gesundheit.

Die Nasentropfen zurückreichend

Cadarn

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Schach - ein keuscher Sport oder nicht?

Beitrag von Martin Berger »

Cadarn hat geschrieben:Ich bin von keinen Dämonen besessen. Ich habe weder Alkohol, Hanfgift noch Klebstoff zu mir genommen.
Lump Cadarn,

können Sie noch nicht mal am heiligen Ostersonntag mit Ihren Lügengeschichten aufhören?
Cadarn hat geschrieben:Ich verstehe nicht warum mir der Teufel in der Wüste eine Tube Klebstoff anbieten sollte? Was wollen Sie denn damit? Etwa die Sandkörner aneinander kleben?!
Sind Sie schon wieder geistig umnebelt? Sie schreiben wirres Zeug. Was sollte ich mit dem Kleber, wenn der Teufel Ihnen den Klebstoff anbietet?

Ein normaler Mensch würde unter Umständen vielleicht Sandkörner zusammenkleben, wenngleich ich keinen Grunde sehe, warum dies jemand tun sollte. Aber Sie, Knabbub Cadarn, Sie schnüffeln, spritzen oder rauchen den Klebstoff.

Den Kopf schüttelnd,

Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Antworten