0 Tage und 5 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Abneigung gegen Anglizismen?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Treuer Besucher
Beiträge: 210
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 115 Mal
Amen! erhalten: 138 Mal

Re: Anglizismen

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Sa 7. Okt 2017, 13:48

Martin Berger hat geschrieben:Nicht nur in diesem Brette, sondern überall in Deutschland, Österreich und der Schweiz sollte man sich daran halten. Die GOTTlose Vermischung der Sprachen muß gestoppt werden. Dem HERR sei Dank dafür, daß Herr Asfaloths bald zum Bundeskanzler erhoben wird, damit diese sprachlichen Mißgriffe beseitigt und bei Strafe verboten werden können.

Werter Herr Berger,

besagte Gesetzesnovelle ist auch bitter nötig, da neben den unredlichen Anglizismen auch andere linguistische Verirrungen in den deutschen Sprachraum drängen.
Auf einem öffentlich-rechtlichen Sender sah ich neulich ein Dokumentarlichtspiel über den schnaften Bombenfall auf Japan. Die Stadt, die als Abwurfstätte diente, benannte man hernach in "Heldenschimmer" (unredl. "Hiroshima") um, was an die Glanztat der VS-Amerikaner gemahnt.
Jedoch nahm der Film schnell eine unlöbliche Wendung, als man ein Nudelrestaurant auf Zelluloid bannte und mit dem Untertitel "Ramen" bedachte. Zwar wurden auch die kargen Wände jener Bewirtungsstätte filmisch dokumentiert, jedoch fehlten die Bilderrahmen, auf die speziell hingewiesen wurde. Statt dessen prangten einige Mörderspieleplakate (unredl. "Poster") an den Mauern. :boese:

Vor einer Unterwanderung der deutschen Sprache durch japanische Waldorfschüler warnend,
Dr. Benjamin M. Hübner
"Der Sittenwart Asfaloths redet, wenn der Rohrstock spricht!"
-ein begeisterter ARA-Wähler

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10224
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1569 Mal
Amen! erhalten: 1629 Mal

Re: Abneigung gegen Anglizismen?

Beitragvon Martin Berger » Sa 7. Okt 2017, 14:31

Werter Herr Hübner,

das Problem "Japan" wird zu gegebener Zeit entweder der HERR lösen, oder aber Herr Kim, der ja jetzt schon dafür sorgt, daß in ganz Japan regelmäßig die Alarmsirenen aufheulen. Anstatt sich also darum zu sorgen, sollten Sie Ihre Energie dafür aufwenden, um jene Weiber, die selbstverwirklichenderweise Heim und Kind vernachläßigen, mit dem Rohrstock zurück zum heimischen Herd zu treiben. Dort können sie sich dann so viel selbstverwirklichen, wie sie wollen. :kuehl:

Beherrschen Waldorfschüler eigentlich die englische bzw. japanische Sprache? Wäre ja noch schöner, würden diese geistigen Fehlzünder ihre eurythmischen Tänze in einer fremden Sprache aufführen.

Waldorfschüler, Weiber und Japaner verachtend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Treuer Besucher
Beiträge: 210
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 115 Mal
Amen! erhalten: 138 Mal

Re: Abneigung gegen Anglizismen?

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Sa 7. Okt 2017, 15:37

Martin Berger hat geschrieben:Werter Herr Hübner,

das Problem "Japan" wird zu gegebener Zeit entweder der HERR lösen, oder aber Herr Kim, der ja jetzt schon dafür sorgt, daß in ganz Japan regelmäßig die Alarmsirenen aufheulen.

Werter Herr Berger,

zweifelsfrei wird es Japan bald nicht mehr geben, dafür sprachen sich zuletzt auch die Juroren des Edelpreises aus, welche jüngst zusammenkamen, um unter anderem auch Verdienste in der Friedenssicherung zu honorieren. Es gewannen wider Erwarten nicht die Herren Erdogan, Kim, Putin oder Trumpf, sondern eine Organisation zur Vernichtung von Kernwaffen. :rufzeichen:
Meines Wissens wurde eine entsprechende VN-Auflösung (unredl. "UN-Resolution") schon beschlossen, um durch das Abfeuern aller nuklearen Arsenale Japan zu sprengen oder, völkerrechtlich korrekt gesprochen, "aufzulösen". Damit wären alle Kernwaffen redlichst vernichtet. :kreuz1:
Hernach sollte die Weltgemeinschaft zum Kampfe gegen den Anglizismus zurückkehren können, welcher bislang im so genannten Brechsit mündete.

Unredliche Eilande verdammend,
Dr. Benjamin M. Hübner
Folgende Benutzer sprechen Dr. Benjamin M. Hübner ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"Der Sittenwart Asfaloths redet, wenn der Rohrstock spricht!"
-ein begeisterter ARA-Wähler


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste