0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Edgar von Blume
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jan 2016, 22:52

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Edgar von Blume »

Werter Herr Berger
Was ist an Sprechgesang unredlich?
Glauben sie allen Ernstens dass man mit einem Musikstil Menschen in die Arme Satans treiben kann? Ich glaube dass ist etwas weit hergehohlt. Es ist ja auch nicht schlimm das man sich keine Christliche Musik anhört. Immerehin gibt es auch noch andere dinge auf der Welt als das Christentum.
Fundamentalisten wie sie belächlnd
Edgar von Blume

Stephan Scherer
Treuer Besucher
Beiträge: 215
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 18:48

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Stephan Scherer »

Büblein Blume,

erlauben Sie mir, Ihnen Ihrem Alter angemessen und anstelle des werten Herrn Berger zu antworten: Alles!

Den Rohrstock polierend,
Stephan Scherer

Edgar von Blume
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jan 2016, 22:52

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Edgar von Blume »

Werter Herr Scherer!
Was geht sie mein Alter an?
An ihrer stelle würde ich zum Arzt gehen wenn sie nicht einmmal in der Lage sind meinen Beitrag richtig zu Lesen. Da steht was ist an Sprechgesang unredlich? Nicht: Ist Sprechgesang unredlich?
Auf intelligenter Menschen als Scherer hoffend
Edgar von Blume


Anrede angepaßt durch Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Martin Berger »

Lump Blume,

hören Sie von morgens bis abends verdummenden und Hirnbrand erzeugenden Sprachgesang? Anders ist der Grad Ihrer Verkommenheit und Dummheit nämlich kaum zu erklären! Reißen Sie sich zusammen und halten Sie sich fortan an die Brettregeln. Andernfalls werden andere Saiten aufgezogen!

Mahnend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Edgar von Blume
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jan 2016, 22:52

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Edgar von Blume »

Werter Herr Berger
Entschuldigung ich habe wohl überreagiert. Und aus welchem Grund sollte es an meiner Intelligenz etwas ändern wenn ich von Morgens bis Abends Sprechgesang hören würde?
Fragend
Edgar von Blume

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Kreuzritter »

Werter Trottel Blume,

ich gehe mal davon aus, dass Sie den Beitrag des ehrenwerten Herrn Berger lasen. Dort steht geschrieben, dass Sprachgesang Hirnbrand verursacht. Sollte noch ein kleiner Rest an Gehirn in Ihrem Kopf vorhanden sein, wird dieser natürlich vom Hirnbrand vernichtet, was Sie noch dümmer werden lässt. Vielleicht haben Sie aber auch schon das Minimum an Intelligenz erreicht und der Sprachgesang schadet Ihnen nicht mehr. Da Sie aber noch halbwegs schreiben können, gehe ich davon aus, dass das noch nicht der Fall ist.
Wenn Sie nicht zu einem sabbernden Vollidioten werden wollen, sollten Sie also vermeiden, weiteren Sprachgesang zu hören.

Erklärend,
Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Edgar von Blume
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jan 2016, 22:52

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Edgar von Blume »

Werter Kriegstreiber
Warum sollte Sprechgesang Hirnbrand verursachen?
Fragend Edgar von Blume

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Martin Berger »

Edgar von Blume hat geschrieben:Warum sollte Sprechgesang Hirnbrand verursachen?
Knabbub Blume,

wenn Sie derart dumme Fragen stellen müssen, leiden Sie bereits an Hirnbrand. Eine ausführliche Erklärung kann man sich also sparen, da Sie hirnbrandgeschädigter Depp diese ohnehin nicht verstehen würden.

Es bemitleidet Sie,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Zeuge_Johannes
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 16:54

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Zeuge_Johannes »

Werte Gemeinde,
als junges und neues Mitglied dieser töften Gemeinde bin ich schon lange um die Sehlen meiner Generation besorgt. Insbesondere die Klopfer-Musik(unredl.Rap-Musik) finde ich besornisserregend. Diese Teufelsbrut scheint sich besonders auf "DuRöhre" wie ein Geschwühr auszubreiten. Dabei war "DuRöhre" einstmals ein hervorragendes Medium um christliche Werte zu verbreiten. Doch wie bei den Israeliten während ihrer dreißigjährigen Wanderung, lässt der Teufel wohl keine Chanche aus sein Volk zu infiltrieren. Um der Sündhaftigkeit der Jugend zu entkommen pflege ich schon lange Umgang mit redlichen und weisen Älteren. Doch, während einer Pause zwischen den Bibelstunden, fand ich einen klopfenden Rentner, der die Sünden der Jugend stolz, wie Königin Isebel als sie den wahren Gott verleugnete, auf "DuRöhre" imitiert.
https://www.youtube.com/watch?v=YAk9A5bowh0 Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Pastor
Wo soll ich nun, wenn selbst weißes Haar nicht mehr weise, ist Rat und Belehrung suchen?

Verzweifelnd, Johannes Grummhold :kreuz4:

Benutzeravatar
Hermann Gelsdorf
Häufiger Besucher
Beiträge: 73
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 13:06

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Hermann Gelsdorf »

Zeuge_Johannes hat geschrieben:Doch wie bei den Israeliten während ihrer dreißigjährigen Wanderung, lässt der Teufel wohl keine Chanche aus sein Volk zu infiltrieren.
Der Teufel und sein Volk, die Israeliten? Ich lese wohl nicht recht! Hinfort, Satanist! Pfui!

Holke
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 6
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 08:04

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Holke »

Grüß Gott meine Verehrten Herren und Weiber,

denken sie, dass christlicher Rap über Gott unchristlich ist?

Grüße

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Martin Berger »

Herr Holke,

Sprechgesang ist per Definition nahezu immer unlöblicher Natur. Dies deshalb, weil die meisten Sprechsänger ungewaschene, stinkende Taugenichtse sind, die GOTT im selbem Maße hassen, wie Sie dem Leibhaftigen ventilieren. Gute Christen hingegen ziehen, beispielsweise wie Herr Heilmann, das keusche Flötenspiel vor. Und auch die lieblichen Stimmen der Kinder des Kinderchors der Arche Internetz sind dem satanischen Sprechgesang vorzuziehen.

Allerdings will ich nicht ausschließen, daß es nicht auch gute Christen geben könnte, die mittels Sprechgesang den Herrn bejubeln könnten. Herr Heino bewies ja erst kürzlich auch, daß sogar Fels- und Metallmusik nicht zwangsläufig des Teufels sein müssen. Andererseits soll das aber auch nicht heißen, daß man sich nun gefahrlos an diese "Musik" wagen könnte. Sollten Sie musikalische Werke kennen, bei denen Sie nicht einschätzen können, ob diese löblicher oder teuflischer Natur sind, scheuen Sie nicht davor zurück, hier im Brette zu fragen. Besser einmal zu viel gefragt, als das Seelenheil zu riskieren. Im Zweifelsfalls gilt: Finger weg!

Stets helfend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Ignatius III
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: Do 19. Sep 2019, 20:51

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Ignatius III »

Werte Herren,
ich erinnere mich eines Tages, an dem ich versehentlich einige Minuten lang Sprechgesang im Radio hörte. Um keinen Hirnbrand zu bekommen, hörte ich direkt danach vier Folgen meiner Lieblings-Hörbuchreihe „Feiert Jesus“.
Die wenigen Zeilen, die ich aber zuvor hörte, stimmten mich nachdenklich: Ein Mohammedaner-Bengel mit dem unredlichen Namen „ Bushido“ klopfte Linien, in denen er meines Erachtens durchaus vortreffliche Vorschläge zum Umgang mit Homoperversen macht.

Verwirrt, Ignatius III

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Martin Berger »

Herr Dritter Ignazius,

der Sprechsänger Burschido machte noch nie gute Vorschläge oder überhaupt etwas, das man als gut und richtig bezeichnen könnte. Sollte Sie im Sprechgesangsquatsch dieses Musikterroristen also jemals einen vermeintlich vernünftigen Vorschlag gehört haben, dann nur deshalb, weil Sie sich verhört haben.

Richtigstellend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1553
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werte Herren,

die Deppentechste jener Stotterer sind meist so zu interpretieren, daß sie deren eigene Homoperversität vermittels des infamen Umgangs mit den bemitleidenswerten Homoerkrankten zu verschleiern suchen.

Im Falle des hier angesprochenen Bürschchens liegt eine amouröse Beziehung zu einem gewissen Clan-Oberhaupt nahe, da er ja bereits wirtschaftlich von ihm, gleich einem Weib von seinem Ehegatten, abhängig war. In den einschlägigen Kreisen spricht man ja auch davon, daß ein Mann des anderen Mannes weiblicher Hund (unredl.: bitch) sei.
Es ist mittlerweile hier ja auch zu einem dramatischen Zerwürfnis gekommen, was auch mehr an ein Beziehungsaus erinnert.

Einige Kompaktscheiben des vermutlich homoperversen Sprechgesangsgestörten Burschenidiot dem Feuer übereignend,
Martin Frischfeld

Antworten