3 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Siegfried
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Do 25. Feb 2010, 14:37

Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Siegfried » Fr 13. Aug 2010, 01:41

Werte Damen und Herren des christlichen Glaubens,

Da die heutige Jugend den Knabenchor verabscheut planen meine keuschen Genossen einen redlichen Sprachgesag aufzunehmen um die Jugend von dem Christentum und von Gott zu überzeugen. Was halten sie von Sprachgesang mit christlichen Texten?

Um eine Antwort bittend,
Siegfired

Benutzeravatar
JohannAden
Treuer Besucher
Beiträge: 155
Registriert: Sa 20. Mär 2010, 11:31

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon JohannAden » Fr 13. Aug 2010, 14:21

Werter Drachentöter,

darüber ob Sprachgesang sich mit christlichen Werten vereinen lässt, kann man sicher streiten. Ich persönlich wäre geneigt dem zuzustimmen, insofern nicht nur Text, sondern auch die Melodie redlich wäre.

Das heisst im Klartext: Es sollte keine Agression, kein obszönes Gestöhne und/oder Ähnliches zu vernehmen sein.

Beste Grüsse,
Johann Aden
"Das Kreuz allein wär' nicht so schwer, Wenn nur das böse Weib nicht wär!"

Herbert Meier II
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 16:54

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Herbert Meier II » Fr 13. Aug 2010, 15:22

Ich bin vertraut mit einem christlichen Sprechsänger namens König T.
Ich zietiere einen seiner Texte.


"Auf meinem Passbild ja da schau ich nett
Ich bin der kühlste im redlichen Plauderbrett
Die Bibel das ist eine feine Sache
lausche wie ich leise lache.
Ich bin ein redlicher Christ
und alle anderen Sprachgesänge sind nur Mist
Ich preise den Herrn den Schöpfer
Ich verachte Satanisten so wie Harald Töpfer"


Hallelujah!
Dies ist sehr vorzüglich.
Werte Christen, ich kann die Lieder von König T nur empfehlen.


freudestrahlend,
Herbert Meier II
"daß du nicht erschrecken müssest vor dem Grauen des Nachts, vor den Pfeilen, die des Tages fliegen,
vor der Pestilenz, die im Finstern schleicht, vor der Seuche, die im Mittag verderbet
."

Benutzeravatar
Siegfried
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Do 25. Feb 2010, 14:37

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Siegfried » Fr 13. Aug 2010, 20:38

Werte Christen,

Mir ist auch bereits zu Ohren gekommen das der sogenannte König T feine Lieder veröffentlicht. Ich hoffe das er auch das redliche Plauderbrett aufsuchen wird.

Redlichen Sprachgesang hörend,
Siegfried

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3812
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 366 Mal
Amen! erhalten: 424 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Sören Korschio » Sa 14. Aug 2010, 11:20

Sapperlot, was soll dieser Hipf Hüpf Unflat hier?

Diesen Text kann man genauso gut in einem gregorianischen Choral vertonen. Zum Donnerwetter!
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2486
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 377 Mal
Amen! erhalten: 951 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Benedict XVII » Sa 14. Aug 2010, 19:05

Werte Gemeinde,

ich muss gestehen dass ich bezüglich des oben geschriebenen Textes zunächst zwiegespalten war.
Grundsätzlich ist Sprechgesang eine äußerst unredliche Angelegenheit. In den meisten Fällen wird er von unzüchtigen Jugendlichen verwendet, welche auf diese Art und Weise ihr äußerst dümmliches, verdammenswertes Weltbild kundtun.
Andererseits ist an dem obigen Text rein inhaltlich - bis auf ein verwendetes Schmipfwort - zunächst nichts auszusetzen. Er ist zwar sprachlich äußerst simpel gestaltet, entspricht hiermit jedoch dem Intellekt der jugendlichen Konsumenten.
Andererseits ist Sprechgesang, wie bereits erwähnt, äußerst unredlich und hat mit keuschem Christentum nichts zu tun.
Ein passender Vergleich wäre in etwa ein Exhibitionist, welche unbekleidet, jedoch aus der Bibel lesend, die Straße entlang läuft.
Aller Voraussicht nach würden viele der hier Anwesenden (mich eingeschlossen) ein solches Verhalten als Blasphemie bezeichnen.
Etwas ganz und gar unredliches kann nicht durch die Kombination mit dem redlichsten überhaupt besser gemacht werden. Eher im Gegenteil, das Redliche wird durch die Kombination mit dem Unredlichen eher noch beschmutzt.

Nachdenkend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1727
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 386 Mal
Amen! erhalten: 456 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Der Einsiedler » Sa 14. Aug 2010, 19:15

Werte Gemeinde,
Sprechgesang ist ein Werk des Teufels. Solch ein Blödsinn ist nicht angebracht.
Gibt es doch erbauliche Kirchenmusik und in schweren Fällen jugendlicher Dummheit sollten die auf Abwege geratenen 5 Sunden mit gregorianischen Gesängen von etwa 150 Dezibel Lautstärke beschallt werden. Dies sollte den jugendlichen Schuften die Flausen aus dem Hirn treiben.
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Herbert Meier II
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 16:54

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Herbert Meier II » Mo 16. Aug 2010, 13:48

Wertes Christenkumpanen,
ich bin der Meinung, das Sprachgesang mit christlichen Texten nicht unredlich ist, aber dieser ist nur redlich, wenn die Hintergrundmusik mit Pauke und Schlagzeug gemacht wird. Ich erhoffe sehr das Sprachgesang in der Kirche verwendet wird. Hallelujah!
Hipf Hüpf ist unredlich und satanisch aber der christliche Sprachgesang ist sehr vorzüglich. Ich meine aber Sprechsänger wie "König T" und nicht wie "Xavier Naidoo".

des redlichen Sprachgesangs lauschend,
Herbert Meier II
"daß du nicht erschrecken müssest vor dem Grauen des Nachts, vor den Pfeilen, die des Tages fliegen,
vor der Pestilenz, die im Finstern schleicht, vor der Seuche, die im Mittag verderbet
."

M.A.N.F.R.E.D
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Di 7. Sep 2010, 20:03

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon M.A.N.F.R.E.D » Di 7. Sep 2010, 20:12

Guten Abend werte Brettgemeinde,

Auch ich wäre dem Thema "Redlicher Sprechgesang" nicht abgeneigt....
Ich kann die Abneigung von Sören Korschio zwar verstehen, jedoch
würde ich Sprechgesang sofern er Keusch und frei von
bösem Inhalt ist nicht als Werk des Teufels bezeichnen......

Ich hörte vor längerem von einem ganzen Album namens Keuscher Sprechgesang.....


Im Internetz nach dem Album suchend,

Manfred

Benutzeravatar
Siegfried
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Do 25. Feb 2010, 14:37

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Siegfried » Mi 8. Sep 2010, 22:03

Wertes Frl. Manfred

Mir ist zu Ohren gekommen das Sie ein Sprachsänger namens "Übergewichtiges Kalb" sind. Entspricht dies der Wahrheit?

Den Rohrstock schwingend,

Siegfired

Michael Feichsel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 3
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 17:48

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Michael Feichsel » Mo 13. Sep 2010, 17:42

okay jetzt mal im ernst

fat doe könig t m2l alles deppen
sie wollen statt zu beten lieber unredlich rappen
mit meinem diss gegen sie lass ich es krachen
wärend sie immer noch in ihre betten machen
sie spucken auf jesus und die bibel sie sind nur am bügeln
ich werde diese 3 knabubs mit meinem (sehr langem/hartem) rohrstock zügeln
wärend ihr das liest töte ich eure väter
gegenüber der kirche seit ihr alles verräter
merkt euch meinem namen ich bin michael der boss
das tor zum himmel ist verspeert und ich bin das schloss
ihr kommt hier nicht rein und hier könnt nicht rhymen
euer passwort ist penis (uuppsss) euer passwort ist zu klein
ich begeistere jesus der papst sollte ein hase sein
das hab ich von southpark und satan ist gemein
man nennt mich hier den don weil ich jeden knall
eure uhr läuft ab hört ihr (tick tack tick)
das ist die vorletzte line ihr könnt nichts dagegen tun
eure väter sind satanisten und trinken das blut von einem huhn

Benutzeravatar
Friedbert Fischer
Stammgast
Beiträge: 517
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 02:40
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Friedbert Fischer » Mo 13. Sep 2010, 17:50

Ach herrje!

Kind Feichsel, weder richtiges Deutsch noch richtiges Englisch scheint Ihnen zu liegen. Statt mit dem Rechner Unsinn zu treiben, sollten Sie doch besser die Schule besuchen, Hausaufgaben machen und sich freuen, dass der Staat mit ungebildeten Menschen wie Ihnen immer noch viel zu harmlos verfährt. In Deutschland gibt es eine Schulpflicht. Die richtige Verfahrensweise bei Leuten wie Ihnen wäre: Die Erziehungsberechtigung erhält das Jugendamt. Ganztagsschule + seelische Betreuung sind Pflicht. Entzug des Rechners ist geboten, bis Sie der deutschen Sprache mächtig sind.

Friedbert Fischer

Ekkehard Friebe
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 44
Registriert: Do 15. Jan 2015, 23:18

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Ekkehard Friebe » So 9. Aug 2015, 14:28

Werte Gemeinde,

sicherlich haben Sie bereits von dem scheußlichen Sprechgesang (unredlich Rap) gehört, der unsere Jugend zunehmends verdummt. Nun habe ich auf Du Röhre einen ganz und gar töften Sprechgesang von redlichen Buben und Gören entdeckt, der meine Augen mit Tränen füllte. Ich möchte Ihnen dies nicht vorenthalten und zeigen, dass man auch ganz knorken Sprechgesang produzieren kann.
Hier ist die Verschaltung zu dem Du Röhre Filmchen

https://www.youtube.com/watch?v=Z_tcb1BGeuU
Was denken Sie darüber? Ist diese Form des Sprechgesangs redlich?

Berührt
Ekkehard Friebe


Name des Fadens geändert durch Martin Berger

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1078
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 68 Mal
Amen! erhalten: 154 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Opa Rauschebart » Mo 10. Aug 2015, 20:48

Frl. Fiebe,

Sprechgesang jedweder Art ist textunabhängig unredlich, da von hirnlosen Hipfhüpfern kreiert!

Final konstatierend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Volkmar Laufer
Häufiger Besucher
Beiträge: 111
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 20:30

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Volkmar Laufer » Mo 10. Aug 2015, 20:55

Opa Rauschebart hat geschrieben:Frl. Fiebe,

Sprechgesang jedweder Art ist textunabhängig unredlich, da von hirnlosen Hipfhüpfern kreiert!

Final konstatierend

Opa Rauschebart

Dem ist -nichts- hinzuzufügen. Das Thema kann m.E. als abgeschlossen betrachtet werden.
Herzlichst,
Volkmar Laufer


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste