Die positiven Seiten von Korona

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2563
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von Benedict XVII »

Liebe Gemeinde,

alle Dinge haben 2 Seiten, so auch Korona. So wurde durch die sogenannte "Pandemie" etwa erreicht, wofür sich viele Christen oft vergeblich einsetzen und einsetzten:
Das Weib bleibt in immer mehr Fällen wieder zu Hause und kümmert sich um Haushalt und Kinder.

Lesen Sie hier Korona Krise wirft Gleichberechtigung von Frauen um Jahre zurück über die erfreuliche Entwicklung.

Satan hat hier, wie es scheint, tatsächlich ein Eigentor geschossen.

Lassen Sie uns gemeinsam diese positive Entwicklung unterstützen! Prangern Sie in Ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis offen Frauen an, welche nach wie vor ihre christlichen Pflichten nicht erfüllen und Haushalt und Kinder verkommen lassen.

Es ist der Wille des HERRn, daß das Weib dem Menschen diene!

Halleluja!

Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)
Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2356
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werter Herr Benedict,

ja, der HERR weiß schon, warum er uns Korona geschickt hat. Es ist zu unserem eigenen Besten!

Mit freundlichem Gruß
Gruber sen.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)
David Bartheck
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von David Bartheck »

Sehr geehrter Herr Gruber,
Wie mir scheint, haben Sie die essentielle Wahrheit ausgesprochen. Seit einigen Tagen bin ich in Quarantäne und seitdem konnte ich so viel in der Bibel lesen, wie noch nie in meinem Leben. Ich konnte völlig ungestört und ohne Hast über die Sündhaftigkeit meines Lebens nachdenken und auch darüber, welch ein böses Spiel der Teufel auf Erden treibt.
Frohe Ostern!
David
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 217
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von H Dettmann »

Bub Kneipentheke!

Meine Wenigkeit kann Ihnen nur dazu raten, die Bibel, die Heilige Schrift, zu studieren.

Doch Sie scheinen mir kein gläubiger Christ zu sein, sonst wüssten Sie - wie jeder redliche Christ - nämlich, dass es keine sogenannten »Viren« gibt. Somit ist eine Quarantäne, die vor einer Ansteckung mit dieser Krankheit, die von einem jener »Koronaviren« verursacht werden soll, mitnichten nötig. Glauben Sie etwa unredlichen Fakirnachrichten (unredlich: »Fake News«)? Lassen Sie sich, wie vom ehrenwerten Herrn Benedict ausgeführt, nicht von Satan einnehmen, kämpfen Sie gegen die Angst an und gehen Sie in die Kirche! Nur so werden Sie kein Opfer Satans. :kreuz3:

Kyrie eleison!
Herbert Dettmann
David Bartheck
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von David Bartheck »

Sehr geehrter Bub Deppmann,
Ich glaub schn keine Fakirnachrichten, aber ich füge mich den behördlichen Anornungen, so wie es sich für einen treuen Staatsbürger gehört.Auch in die Kirche will ich gehen, sobald dies wieder im vollen Umfange erlaubt ist. Derweil stecke ich meine Nase in die Bibel. Angst? Niemals!
Frohe Ostern
David
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 217
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von H Dettmann »

David Bartheck hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 06:36 Ich glaub schn keine Fakirnachrichten, aber ich füge mich den behördlichen Anornungen, so wie es sich für einen treuen Staatsbürger gehört.
Fräulein Kneipentheke!

Orientieren Sie sich lieber an Tatsachen sowie den Worten des ehrenwerten Herrn Benedict. Es gibt, wie bereits von mir ausgeführt, keine sogenannten »Viren« oder »Bakterien«, werden diese doch auch nicht in der Heiligen Schrift erwähnt. Studieren Sie doch bitte hierzu diesen Faden, der sich mit genau dieser Thematik befasst. Somit sind also auch »Maßnahmen zur Eindämmung der Virusverbreitung« ketzerischer Unfug. Sind Sie etwa ein unlöblicher Satanist, zumal Sie sogenannten »Wissenschaften«, wie etwa der Alchemie, der Biologie oder der Virologie zugewandt sind? Kehren Sie um!

Ein Biologiebuch verbrennend,
Herbert Dettmann

Post Scriptum:

Sie sollten einen Deutschkurs an einer Sonderschule belegen, denn Ihre Kenntnisse hinsichtlich der deutschen Orthographie, der Grammatik und der Zeichensetzung lassen zu wünschen übrig.
David Bartheck hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 06:36 Sehr geehrter Bub Deppmann,
Ich glaub schn keine Fakirnachrichten, aber ich füge mich den behördlichen Anornungen, so wie es sich für einen treuen Staatsbürger gehört.Auch in die Kirche will ich gehen, sobald dies wieder im vollen Umfange erlaubt ist. Derweil stecke ich meine Nase in die Bibel. Angst? Niemals!
Frohe Ostern
David
Pronomina werden lediglich zu Beginn eines Satzes oder als Ausdruck der Höflichkeit mit einer Majuskel am Wortanfang geschrieben und die erste Person Singular Indikativ Präsens des Verbs »glauben« lautet »ich glaube«. Was bedeutet »schn«? Meinen Sie etwa das Adverb »schon«? Das Indefinitpronomen »kein« muss im Dativ Plural (»keinen«) stehen, da es sich auf das Dativobjekt »Fakirnachrichten« bezieht. Darüber hinaus ist meiner Wenigkeit lediglich das Substantiv »Anordnung« bekannt. Zwischen »gehört« und »Auch« hat übrigens ein Leerzeichen zu stehen.

Handelt es sich bei Ihnen etwa um ein Weib? Ihre mangelhaften Deutschkenntnisse lassen nämlich darauf schließen.
David Bartheck
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von David Bartheck »

Knäblein Depp,
bezüglich einiger Fehler in meinem obigen Text geb ich Ihnen nur insoweit recht, dass ich achtsamer sein sollte. Den Sachverhalt haben Sie nicht verstanden. Als deutscher Staatsbürger haben Sie bedingungslos den behördlichen Anweisungen Folge zu leisten, unabhängig davon, wie Sie über das Vorhandensein von Viren denken und unabhängig davon, ob dies die Wahrheit ist.
Sich wieder der Bibel widmend
David
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 217
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von H Dettmann »

Fräulein Kneipentheke!
David Bartheck hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 18:45 Als deutscher Staatsbürger haben Sie bedingungslos den behördlichen Anweisungen Folge zu leisten, unabhängig davon, wie Sie über das Vorhandensein von Viren denken und unabhängig davon, ob dies die Wahrheit ist.
Irdische Gesetze sind mitnichten relevant; einzig GÖTTliche Gesetze sind von Relevanz.

»Ordnet euch also GOTT unter, leistet dem Teufel Widerstand und er wird vor euch fliehen.«
Herbert Dettmann
David Bartheck
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von David Bartheck »

Ungezogenes Gör Deppmann,
lesen Sie doch einmal 2. Buch Mose und versuchn Sie es ganzheitlich zu verstehen. Gott hat nämlich bemerkt, dass die Menschen zu Sündhaftigkeit neigen und darum hat er ihnen irdische Gesetze und Sanktionen auferlegt und er hat den Staat sowie Beamte erschaffen, um diese Gesetze durchzusetzen.
Dazu nenne ich ein einfaches Beispiel:
Gott verlangt von den Menschen, nicht zu lügen. Das haben die Menschen missachtet. Also hat Gott das Bundespresseamt erschaffen und lässt nun ein halbes Dutzend mal Tausend Staatsdiener die Fakirnachrichten tilgen. Irdisches Gesetz ist Gottes Gesetz.
MfG
David
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 217
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von H Dettmann »

David Bartheck hat geschrieben: Mo 5. Apr 2021, 08:15 Ungezogenes Gör Deppmann,
Weib Kneipentheke,

warum so ausfallend?
David Bartheck hat geschrieben: Mo 5. Apr 2021, 08:15 Gott hat nämlich bemerkt, dass die Menschen zu Sündhaftigkeit neigen und darum hat er ihnen irdische Gesetze und Sanktionen auferlegt und er hat den Staat sowie Beamte erschaffen, um diese Gesetze durchzusetzen.
Sie beziehen sich wohl insbesondere auf das Buch Exodus, Kapitel 20 bis 23. Aber diese Gesetze wurden immer noch von GOTT auferlegt - es handelt sich bei diesen also nicht um irdische Gesetze, die von einer irdischen Instanz, etwa unchristlichen Echsekutiven oder unchristlichen Legislativen, erlassen wurden.
David Bartheck hat geschrieben: Mo 5. Apr 2021, 08:15 Gott verlangt von den Menschen, nicht zu lügen. Das haben die Menschen missachtet. Also hat Gott das Bundespresseamt erschaffen und lässt nun ein halbes Dutzend mal Tausend Staatsdiener die Fakirnachrichten tilgen. Irdisches Gesetz ist Gottes Gesetz.
Meine Wenigkeit weist darauf hin, dass es sich bei dem von Ihnen angeführten Beispiel mitnichten um ein gutes Beispiel handelt. Wenn Ihr Beispiel gut wäre, dann würden keinerlei Fakirnachrichten (unredlich: »Fake News«) kursieren. Doch es gibt immer noch Pressevertreter, die die ketzerische Annahme verbreiten, es gäbe Viren, oder linksversiffte Zeitungen, wie etwa die Zeit oder die TAZ. Die Fakirnachrichten (unredlich: »Fake News«) werden also nicht beseitigt.

GOTTes Worte und Gesetze stehen nach wie vor über den Gesetzen, die von Staaten erlassen wurden. Was ist daran so schwer zu verstehen?

Nur dem HERRn untertan,
Herbert Dettmann
David Bartheck
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von David Bartheck »

Deppert Gör,
Es ist doch gar kein unverständlicher Widerspruch. Auch die Fakirnachrichten müssen erst einmal da sein, bevor sie getilgt werden können.
Einen schönen Abend wünscht
David
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 217
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von H Dettmann »

Weib Kneipengängerin!

Fakirnachrichten sind zu hauf vorhanden - in etwa durch die Verbreitung dieser durch braune oder insbesondere linksversiffte Medien. Sehen Sie sich doch die täglichen medialen Berichterstattungen an: In den meisten Nachrichtensendungen wird dem Zuschauer zurzeit aufgetischt, es seien sogenannte »Maßnahmen zur Eindämmung des Koronavirus'« notwendig, obwohl jeder redliche Christ weiß, dass es sich hierbei um ketzerischen Unfug handelt.

Hinweisend,
Dettmann
G-a-s-t
Brettmathematiker
Beiträge: 1045
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Die positiven Seiten von Korona

Beitrag von G-a-s-t »

David Bartheck hat geschrieben: Als deutscher Staatsbürger haben Sie bedingungslos den behördlichen Anweisungen Folge zu leisten, unabhängig davon, wie Sie über das Vorhandensein von Viren denken und unabhängig davon, ob dies die Wahrheit ist.
Brettschreiber Bartheck,

hören Sie gefälligst auf, an diesem vielbesuchten Brett so einen unbegründeten und gefährlichen Unfug zu verbreiten! Überlegen Sie mal, was Sie damit für einen Schaden anrichten könnten, wenn Ihnen das wirklich jemand glauben würde!

Mit mahnendem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).
Antworten