Zunehmende Abkehr von der katholischen Kirche

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Eghbert von Westsachsen
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 4
Registriert: Sa 6. Mär 2021, 17:07

Zunehmende Abkehr von der katholischen Kirche

Beitrag von Eghbert von Westsachsen »

Werte Herren,
ich bin mir sicher, dass jenes Thema schon oft hier besprochen wurde, dennoch möchte ich die Diskussion(möglicherweise erneut) eröffnen. Immer mehr Menschen wenden sich Aufgrund des Missbrauchsskandals oder Fällen von angeblicher Geldverschwendung wie bei Tebartz-van Elst. Was haltet Ihr davon? Viele meinen hier, sich nicht vom Glauben sondern nur von angeblichen Verbrechen der Kirche abzuwenden. Was ist eure hochgeschätzte Meinung dazu?

Mit regem Interesse rätselnd,
Eghbert von Westsachsen :kreuz4:
Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2563
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Zunehmende Abkehr von der katholischen Kirche

Beitrag von Benedict XVII »

Nun, Herr Sachsen,

zunächst einmal wird auf diesem Brett gesiezt, woran auch Sie sich bitte halten werden.
Zudem sind mir keine Skandale um die Katholische Kirche bekannt.
Allenfalls Skandale um atheistische Hetzmedien, welche systematisch und ohne jeden Beweis Lügen über die Heilige Katholische Kirche verbreiten.
Es zeugt jedoch von den Mängeln unseres Bildungssystems, daß eine gewisse Anzahl von Menschen tatsächlich auf diese Hetze hereinzufallen scheinen. Medienkompetenz wird leider in der Schule mehr und mehr vernachlässigt.
Dabei sollte die erste Frage nach der Lektüre eine Artikels lauten: Ist dieser Artikel glaubhaft? Wer hat ihn geschrieben, wer profitiert davon, sind die Inhalte des Artikels biblisch belegt?
Alleinig diese einfachen Fragen würden bereits ausreichen, um das von Schmierblättern wie dem SPIEGEL aufgebaute Lügengebäude zum Einsturz zu bringen.

Redlichst

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)
Hausmeister von Jerusalem
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 12
Registriert: Do 4. Jun 2020, 19:52

Re: Zunehmende Abkehr von der katholischen Kirche

Beitrag von Hausmeister von Jerusalem »

Grüß Gott Herr von Westsachsen,
Als Minderheit der Kritiker der Arche-Internetz und somit auch als weltlich geprägte Menschen stelle ich mich hinter die Austritte.
**Falsche Aussage entfernt**
Die Arche Internetz gehört zu jenen Christen, die solche Vorfälle leugnen, weil sie grundsätzlich mit Wahrheiten entgegen der Kirche nicht umgehen können. Stattdessen wird dann irgendwas aus der Bibel zitiert und damit die Unwiderlegbarkeit ihrer Thesen und Behauptungen fernab jeder Realität gepriesen.
Herzlichst,
Konrad Kormann

Beitrag zensiert von: Walter Gruber
Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2563
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Zunehmende Abkehr von der katholischen Kirche

Beitrag von Benedict XVII »

Frl. Kormann,

darf ich mir die Frage erlauben, wie alt Sie sind?
Älter als 12?
Dies würde mich wundern, wenn Ihr Geschmiere hierfür der Maßstab sein sollte. Sie sollten endlich damit anfangen, Ihre wirre Phantasiewelt hinter sich zu lassen und erwachsen zu werden.
Betrachten Sie doch einfach einmal die harten, unumstößlichen Fakten und glauben Sie nicht alles, was von irgendwelchen Scharlatanen hingerotzt wird. Fragen Sie immer nach: welche Interessen hat die schreibende Person?
Welche Interessen hat ein "Wissenschaftler" der behauptet, die Erde sei eine Kugel? Welche Interessen verfolgt ein Weib welches behauptet, Menschen und Frauen seien vom HERRn als gleichwertig erschaffen? Welche Interessen verfolgt der SPIEGEL, wenn er absurde Lügen über die Heilige Kirche verbreitet?
Zuerst hinterfragen, dann auf Basis der Worte des HERRn eine Meinung bilden.

Den Kopf schüttelnd

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)
Antworten