0 Tage und 11 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der Bundestrojaner! Stehsegeln Sie bereits sicher?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3810
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 365 Mal
Amen! erhalten: 418 Mal

Der Bundestrojaner! Stehsegeln Sie bereits sicher?

Beitragvon Sören Korschio » So 18. Jan 2009, 16:37

Liebe Gemeinde!

Bitte installieren Sie umgehend den Bundestrojaner auf Ihrem Heimrechner. Hier wird er zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.

Bitte bedenken Sie: Ihre Daten sind nirgends sicher. Überweisen Sie sie dem Innenministerium, welches auf selbige gut aufpasst.

Hochachtungsvoll,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Joachim Stöges
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Sa 17. Jan 2009, 08:55

Beitragvon Joachim Stöges » So 18. Jan 2009, 16:47

Lieber Herr Korschio,

danke, dass Sie mich auf diese keusche Seite aufmerksam gemacht haben. Ich muss Ihnen allerdings mitteilen, dass mir das untöfte Wort ,,installieren" ganz und gar nicht zusagt, doch in diesem Falle ist es wohl unumgänglich.

Joachim Stöges

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3810
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 365 Mal
Amen! erhalten: 418 Mal

Beitragvon Sören Korschio » So 18. Jan 2009, 16:48

Da geht es Ihnen wie mir.

Haben Sie Übersetzungsvorschläge?

Mit freundlichen Grüßen,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Joachim Stöges
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Sa 17. Jan 2009, 08:55

Beitragvon Joachim Stöges » So 18. Jan 2009, 16:50

Leider muss ich verneinen, werter Herr Korschio.

Möglicherweise kommt mir bei einem Gebet die Erleuchtung.

Benutzeravatar
Herr Schär
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 21
Registriert: So 4. Jan 2009, 01:32
Amen! erhalten: 1 Mal

Beitragvon Herr Schär » So 18. Jan 2009, 21:28

Ein geeignetes Wort wäre "aufsetzen", "aufspielen", "einrichten", "einarbeiten", oder "anlegen".

Suchen Sie sich doch je nach Begebenheit eines herraus.

ratend,
Herr Schär.
Gott ist überall, Satan leider auch.

Wandernder Geselle
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 21
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 17:51

Beitragvon Wandernder Geselle » So 18. Jan 2009, 22:40

Sehr geehrter Herr Korschio.

Seien sie nicht böse. Ich vermute, dass sie einer Parodie hereingefallen sind.

Aufgrund meiner Neugier, las ich ein wenig mehr auf dieser Heimseite.
Und da endeckte ich etwas sehr interessantes. Leider sind in diesem Beitrag von dem Anschnurbrett "Gulli" sehr viele Fachbegriffe in Englisch verwendet worden, was es recht schwierig machte, den Beitrag zu verstehen.

Doch der letzte Abschnitt klärte das wichtigste auf:

Anschnurbrett Gulli hat geschrieben:Am Ende unseres Ausfluges in die wunderbare Welt der amtlich angeordneten Verirrungen und Verwirrungen möchten wir auf eine Aktion der Parodieseite Bundestrojaner.net hinweisen.


Ich vermute mal das dieser sogenannte Bundestrojaner ein Scherz ist.
Denn Parodie bedeutet in meinen Augen ja: "Jemanden oder etwas lächerlich darstellen"

Ich wünsche einen schönen Abend.
Im Übrigens ist der Bundestrojaner gesetzlich nicht gestattet.
Der Bundestrojaner würde dem Staat genau das gleiche ermöglichen, was in der ehemaligen DDR der MfS (STASI) geleistet hat. das wäre die komplette Spionage über das Privatleben aller Bundesbüger.

Mir persönlich darf keiner meine mein privates Leben aushorchen. Darum würde bei mir sowas niemals auf meinen Heimrechner landen.
Das Böse steckt in jedem Menschen. Drum fügt euch in Nächstenliebe, Respekt und Toleranz. So wird es in Zaum gehalten.

Benutzeravatar
Thietmar Kredo
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Di 6. Jan 2009, 19:35

Beitragvon Thietmar Kredo » Mo 19. Jan 2009, 17:03

Wandernder Geselle hat geschrieben:Im Übrigens ist der Bundestrojaner gesetzlich nicht gestattet.
Der Bundestrojaner würde dem Staat genau das gleiche ermöglichen, was in der ehemaligen DDR der MfS (STASI) geleistet hat. das wäre die komplette Spionage über das Privatleben aller Bundesbüger.

Mir persönlich darf keiner meine mein privates Leben aushorchen. Darum würde bei mir sowas niemals auf meinen Heimrechner landen.


Sehr geehrter Herr Geselle,

Sind Sie denn komplett hanebüchen? Haben Sie etwa Geheimnisse vor dem Staat, der Kirche oder gar vor Gott?

Wie Sie hoffentlich wissen, ist Letzteres unmöglich, da Gott allwissend ist. Haben Sie etwa in Ihrem Privatleben etwas zu verbergen, ein dunkles Geheimnis? Wenn dem nicht so wäre, würde ich keinen Grund sehen, warum Sie sich diesen Bundestrojaner nicht auf den Heimrechner laden sollten.

Ich kann von mir behaupten, dass ich weder vor Gott, noch vor dem Staat Geheimnisse habe, und habe den Bundestrojaner bereits auf meinem Heimrechner installiert.

Mahnend,
Thietmar Kredo
Dominus Illuminatio Mea

Wandernder Geselle
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 21
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 17:51

Beitragvon Wandernder Geselle » Mo 19. Jan 2009, 19:20

Werter Herr Kredo,
Gott ist allwissend, das ist richtig.
Aber braucht er dazu ein Spionageprogramm? Nein.
Wenn der Staat etwas von mir wissen möchte, dann soll er schon persönlich zu mir kommen, in Form seiner Diener.
Geheimnisse bewahre ich keine auf meinem Heimrechner auf. Dazu ist es zu unsicher. Man bedenke, wieviele böse Krankheiten und Gauner im Internetz stehsegeln.
So gesehen bin ich meiner Meinung nacht nicht hanebüchen. Hanebüchen ist der Herr Schäuble, der nicht erkennt welches unheil er da heraufbeschwört.
Viele Bürger der DDR kennen das noch unter der Stasi und können darauf sehr gern verzichten.

Sicherlich habe ich Geheimnisse aus meiner Vergangenheit die zum Teil noch dunkel war. Doch diese hab ich abgelegt. und damit das auch so bleibt, soll auch keiner weiter mehr davon erfahren. Ich habe diese Geheimnisse dazumal einigen Personen mitgeteilt, die mir geholfen und meine Augen geöffnet haben.

Es wünscht einen guten Abend
der wandernde Geselle

Im Übrigens: kennen sie die Geschichte um Troja? Das Trojanische Pferd war eine Hinterlist. Es wurde als "Friedensgeschenkt" eingeschleust, damit die Griechen in die Stadt Troja reinkamen und diese zerstören konnten. Dabei wurden nicht nur Schätze geraubt, sondern auch die Bewohner ermordet.

Ein "Trojaner" im heutigen Sinn tut nichts anderes auf dem Heimrechner.
Er schleust Böses auf den Heimrechner ein.
Ich glaube nicht, dass das im Sinne Gottes ist.
Das Böse steckt in jedem Menschen. Drum fügt euch in Nächstenliebe, Respekt und Toleranz. So wird es in Zaum gehalten.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste