1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Beten für Herrn Trumpf

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2541
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Benedict XVII »

Liebe Gemeinde,

ich möchte an dieser Stelle nicht viele Worte verlieren.
Wir alle kennen Herrn Trumpf als einen vorbildlichen, tugendhaften Christen, welcher ganz offensichtlich vom HERRn höchstselbst auf die Erdscheibe gesandt wurde.
Am heutigen Tage der Wahl in den VSA, entscheidet sich somit weitaus mehr als die dortige Regierung.
Es entscheidet sich zudem ob die Menschen gewillt sind, ein keusches Leben nach dem Willen des HERRn zu führen oder aber einem Kommunisten folgen. Dem Kommunisten Beiden, einem Gesandten Satans.
Wir sehen hier eine Auseinandersetzung zwischen Gut und Böse, Himmel und Hölle.
Auf der einen Seite Herr Trumpf, ein begnadeter Staatenlenker, Wissenschaftler (hier: im wahrhaft besten Sinne), Schriftsteller, Kunstliebhaber, Versöhner und Friedensbringer.
Auf der anderen Seite das personifizierte Böse.

Lassen Sie uns gemeinsam beten, daß das amerikanische Volk sich als würdig erweise, eine solch einmalige Persönlichkeit als Anführer zu besitzen.

HERR, gebe den in Amerika lebenden Menschen die Kraft und Weisheit, mit Herrn Trumpf die Erleuchtung zu wählen.
Strecke die Feinde des Friedens nieder, lasse Herrn Trumpf weiter das Werk der Nächstenliebe und Güte verbringen und das Gute über die Erdscheibe verbreiten.

Amen

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2258
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Walter Gruber senior »

Geschätzter Herr Benedict,

es ist eine gute Sache, dass die „Arche“ ihre große Reichweite nutzt, um Herrn Trumpf zu unterstützen! Es steht hier wieder einmal ein redlicher und arbeitsamer Mensch gegen den Kommunismus, Feminismus und so weiter.

Wird der HERR es zulassen, dass das Böse wieder einmal an die Regierung kommt?! Es ist ja einerseits der Satan der Herrscher dieser Welt, wie man etwa im zweiten Brief des Apostels Paulus an die Korinther (Kapitel 4, Vers 4) oder im Brief an die Epheser (Kapitel 2, Verse 2 - 5) nachlesen kann.

Andererseits wünscht Gott der HERR nicht, dass wir uns dem Bösen untätig unterwerfen!
Ordnet euch also Gott unter, leistet dem Teufel Widerstand; dann wird er vor euch fliehen.

(Jakobus 4,7)
Vielmehr müssen wir Herrn Trumpf helfen, die sogenannten Demokraten von den Futtertrögen der Macht fernzuhalten!!!!

Ich bin der festen Überzeugung, dass dies auch an diesem Abend gelingen wird und spreche dem Herrn Präsidenten Trumpf schon jetzt meine herzliche Gratulation und die Gratulation aller Mitarbeiter der Firma Gruber Internationale Transporte GmbH aus!

Gezeichnet,
Gruber Walter
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1421
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Opa Rauschebart »

Hochgeschätzte Herren,

zweifelsfrei wird Herr Trumpf in seinem löblichen Wirken durch die Hand GOTTes geführt und der Heil'ge Geist spricht durch seinen keuschen Mund. Herr Trumpf muß somit wahrhaft die Emanation des HERRn sein!
Sie können im Vertrauen auf GOTT alle versichert sein, daß das GUTE stets das Böse obsiegen wird.
Selbstredend wird jeder redliche und löbliche Christ für Herrn Trumpf beten.
Ich selbst habe zusammen mit Bruder Vlad in der Hauskapelle für Herrn Trumpf gebetet und der Heiligen Jungfrau Maria ein paar wohlriechende Bienenwachskerzen entzündet.
Anschließend haben wir im Park noch eine kleine Grillfeier begangen, da Bruder Vlad eine selbst geschossene Wildsau auf dem Anhänger seines Fahrrades mitbrachte, scherzend, das Tier sei ihm gerade eben (vor seiner Ankunft auf meinem Chateau) vor das Rad gesprungen :frech:
Zur Feier des Tages kredenzte ich dann ein köstlich' Faß Lindenbräu und stellte noch keuschen Zirbengeist zur Verfügung, an welchem wir jetzt noch regelmäßig nippen, während ich den Beitrag erstelle.

Auf die Allweisheit des HERRn vertrauend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1638
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Herren,

die Freuden ob des baldigen Wiederwahl des VS-Präsidenten Donald Trumpf sind in allen Ecken der christlichen Welt vorzufinden. Im Internat zündeten wir vor der Spätmesse die Kerzen in allen Fenstern des Westflügels an. Das organisierten die älteren Knaben, die schon besser mit Feuer umgehen können. Und welch Anblick war geschaffen! Ein Lichterfest wie ein Leuchtfeuer, die Hoffnung und den Glauben verkündend, gen Waschincktohn strahlend, auf daß Güte und Christenheit ihren Platz in der Welt niemals aufgeben werden, Hurra, wie schön, wie fein.
Gespannt wie ein gespannter Flitzebogen, ja war die ganze Meute, als wir da schon die Gesangsbücher hervorholten, um ob des baldigen Siegens Herrn Trumpfs die schönsten Messelieder mit unseren wohlklingendsten Stimmen vorzutragen. Ei der Daus, da waren wir umso enttäuschter, als wir uns da vom Herrn Direktor erklären ließen, daß die Verkündung des Wahlsieges des Nachts um Fünfe stattfinden würde. Warum nur, zu solch unchristlicher Zeit, war da die Frage. Zu Stunden, wenn doch nur die Frühaufsteher schon auf dem Heimweg vom ersten Ackern schreiten, mögen die Siegesglocken läuten? Welch Frevel, welch Gemeinheit, welch Unding. Hurra, habe gar nicht mehr auf die Antwort des Herrn Direktors gewartet, habe nicht mehr zugehört, nein, nein, nein, bin da mit meinem Gesangsbuch in den Händen schnurstracks losgelaufen, gar trällernd, gar singend, einmal über das Internatsgelände und einmal zurück, ein Lied auf den Lippen. Hurra, Hurra, Gott schütze Amerika.

gloria in excelsis deo,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1421
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Opa Rauschebart »

Rotzbengel Rüdiger!

Was müssen meine alten Augen hier lesen?
Zu solch später Stunde stehsegeln Sie noch herum?
Ab, ab ins Körbchen, aber zackig!
Ich werde mit Ihrem Herrn Direktor wohl ein sehr ernstes Wörtchen sprechen müssen und den Herrn mir richtig zur Brust nehmen.
In welch liederlichem Zustand ist ihr verlottertes Internat, daß Sie nicht um fünf Uhr früh aufgestanden sind, die Gänge schrubben und die Lehrertoiletten reinigen, um daraufhin der Morgenmesse zu lauschen und dann von 7:30-7:40 ein karges Frühstück zu sich zu nehmen?
Kein Wunder, daß der HERR die Welt mit dem Koronavirus und linkslinken Ökoterroristen bestraft!

Empört, die Internatstelefonnummer abschreibend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1638
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Rauschebart,

mitnichten schwinge Ich meine müden Beine um fünf Uhr in der Frühe aus dem Bett; bin doch kein Gockel, nein. Wenn die Glocken pünktlich eine halbe Stunde nach fünf zum Frühschrubben vor der ersten Unterrichtsstunde um 07:00 läuten, versteckte Ich Lauser mich im Schrank, wo Motten und andere Lümmeltiere meine Kumpanen sind. Ei, ei, ei, nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Wenn dann der Unterricht beginnt, ja dann komme Ich herangerannt, mit Staub und Spinnenweben auf Schultern und am Rücken drapiert, auf daß alle Welt denkt, ich hätte ordentlich mit der Knabenschaft gemeinsam geschrubbt, wie frech, wie gemein.

Apfelsaft trinkend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1421
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Opa Rauschebart »

Rotzbengel Rüdiger!

Glücklicherweise konnte ich heute Ihren Direktor, Herrn Straffler telefonisch erreichen.
Er war entsetzt über Ihr unlöbliches Verhalten, nachdem ich ihm dies mitteilte. Ich bin mir sehr sicher, daß Sie Ihr blaues Wunder erleben und im Spiegel sehen werden, in Form eines keusch gebläuten Hinterns. Ich riet Herrn Straffler, daß sie die freie Zeit wohl zwei Wochen im Karzer verbringen sollten, bei trocken Brot und Leitungswasser.

Grimmig, den Rohrstock wippend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 754
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Walther Zeng »

Werte Herren,

ich hoffe, daß der töfte Knabe jetzt seine Lektion lernen wird und auf diese Weise zu einem in höchstem
Maße löblichen jungen Herrn heranwachsen wird.
Wir müssen hoffentlich diesbezüglich keine weiteren Worte verlieren.

Um den Herrn zu gefallen und ihn zu animieren, ein waches Auge auf die VSA zu halten,
habe ich zusammen mit meiner Haushälterin Stimmen gezählt und zwar ausschließlich nur solche,
die direkt abgegeben wurden.
Wir haben gestern nach dem Abendessen begonnen.
Sie hat die Stimmen für den charismatischen Herrn Beiden gezählt.
Heute morgen gegen 02,45 Uhr ist sie dann im Sessel eingeschlafen, als sie 2.573.416 Stimmen hatte.
Ich zählte weiter bis zum Mittagessen und kam auf 2.817339 Stimmen quer durch alle Bundesstaaten.
Damit ist klar, daß Herr Trumpf die Wahl gewonnen hat und falls im Laufe der Stunden und Tage jetzt plötzlich
noch irgendwelche Kisten voll mit Briefwahlstimmen für Herr Beiden auftauchen, dann hat sie wohl der
Gehörnte selbst ausgefüllt.

Einen gerösteten Brotwürfel mit Frischkäse bestrichen und einem blanchierten Sellerieblättchen
verspeisend - Walther Zeng

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1638
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Zeng,

wie kommt es denn, daß Sie Zugriff auf die Unterlagen der VS-amerikanischen Wahllokale besitzen? Haben Sie etwa die Wahl manipuliert?
Rechtfertigen Sie sich, na los!

Präventiv erschüttert,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Guenther Schwarzbart
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 33
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 08:44

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Guenther Schwarzbart »

Werte Herren,

mein zartes Näschen erschnüffelt Betrug. Wie ein Trüffelschwein auf der Jagd nach fruchtbaren getrüffeltem Gold. Die Nase ist fein justiert und witterungsaktiv.
In diesem Fall sei es der kommunistisch verschmutzigte Atheistengeist der "Demokraten", der das Böse erweckt.
So verfolge ich natürlich interessiert die Auszählung. Jeden Tag schaue ich angespannt in das Morgenblatt, hoffend, auf daß der Erlöser Trumpf nun endlich den offensichtlichen Sieg einfahre. Doch seit Auszählung der Briefwahlen schrumpft sein vermeintlich nicht einholbarer Vorsprung auf ein Kleinstes und drehte sich mittlerweile sogar Richtung einer Niederlage.
Wie können Sie sich den hohen Anteil der Brieftstimmen für Herrn Beiden erklären?

Sind "Demokraten" etwa den Satan anbetende verirrte Seelen, die das Sonnenlicht meiden, weßhalb Ihnen nichts als eine nächtliche Briefwahl bliebe?
Oder haben sie Angst Trumpf-Wählern im Wahllokal in die stolzen mächtigen Äuglein gucken zu müssen? Vielleicht können Beiden-Wähler ihre geistige Unterlegenheit nicht ertragen.
Oder handelt es sich gar um eine List?

Herr Zeng,

würden Sie der Ihren Haushälterin einen Betrug zutrauen?
Achten Sie hierbei bitte auf Indizien, die "Demokraten"-weibhaftes Verhalten widerspiegeln. Zum Beispiel keine offen gezeigte Unterordnung dem Mann gegenüber.

rätselnd
Günther Schwarzbart

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2541
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Benedict XVII »

Liebe Gemeinde
werter Herr Schwarzbart,

zunächst einmal wurde auch hier erwiesen, was jedem gläubigen Christen bereits bekannt war: Gebete wirken.
Haben jene doch dazu geführt, Herrn Trumpf bei der Wahl einen grandiosen Sieg zu bescheren.
Mein Dank hierfür an die Gemeinde, welche wesentlich hierzu beigetragen haben dürfte.
Satan hingegen hat seine widerwärtigen Klauen ebenfalls in Richtung VSA augestreckt. Der nun zu beobachtende Wahlbetrug zu Gunsten des Antichristen Beiden wurde ganz eindeutig vom Leibhaftigen veranlasst. Sind doch Lug und Betrug die Mittel des Höllenfürsten.

Einzig positiv: Selbst wenn der Betrug gelingen sollte, so kann Herr Trumpf in 4 Jahren nochmals antreten, um dann einen umso grandioseren Sieg einzufahren. Die Erdscheibe käme somit gar zum zweiten male in den Genuss der Präsidentschaft des großartigen Christen Trumpf.

Herrn Trumpf ventilierend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2541
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Benedict XVII »

Werte Herren,

auch Stephan Bannon, ein früherer Mitarbeiter und Berater des Herrn Trumpfs, kämpft auf der Seite des HERRn.

Über von Satan geleitete Feinde des Herrn Trumpf meinte er wörtlich:
"Ich würde ihre Köpfe aufspießen und sie auf den Seiten des Weißen Hauses aufstellen. Als Warnung für Bundesbürokraten: 'Entweder ihr macht mit oder euch wird es auch so ergehen!'".

Unverständlicherweise wurde diese Botschaft der Liebe von Zwitscherer, Gesichtsbuch und anderen Seiten gelöscht.

Stephan Bannon, ein redlicher Christ.

Auf der Seite des HERRn kämpfend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1421
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Benedict,

es steht doch glasklar fest, daß die VSA zur Zeit von höllischen Mächten heimgesucht wird!
Der einzig GOTTgefällige Präsident ist und bleibt Herr Trumpf und das weiß die allergrößte Mehrheit der Amerikaner und sie hat auch Herrn Trumpf gewählt!
Es ist doch nun wirklich hinlänglich bekannt, daß selbst auch nur Hexen andere Gestalt annehmen können. Um wie viel mehr ist es dann für den Hölllenfürsten ein Leichtes, das Briefwahlpapier zu verzaubern. Kreuzt der keusche Amerikaner dann Herrn Trumpf an und steckt den Zettel in den Umschlag, ja dann beginnt der Zauber und das Kreuz verschwindet bei Herrn Trumpf und ein neues satanisches Kreuz findet sich bei dem linkslinken Höllenventilator Bieten. Wie ist denn bitte zu erklären, daß der keusche Herr Trumpf immer mehr Stimmen "verliert", die Zusammensetzung des Senats (es wurden ja auch Senatoren gewählt) aber weiter keusch republikanisch bleibt? Hypothetische Bietenanhänger würden ja wohl kaum republikanische Senatoren wählen!
Dabei gibt es einen ganz einfachen Test, die Stimmzettel auf satanisches Wirken hin zu überprüfen, indem man verdächtige Zettel -also die Zettel, auf denen Herr Bieten "gewählt" wurde- in gesegnetes Oleum legt. Ich garantiere Ihnen, daß diese Zettel sich unter schweflig stinkendem Rauch auflösen und womöglich Feuer fangen!
Es ist äußerst bedauerlich und nachlässig, daß man nicht anstatt von sog. "Wahlmännern" wissende Exorzisten in die Wahllokale ließ, um diese "Teufelsprüfung" durchzuführen.

Alchimistische Folianten aus dem Bestand der Universitas zu Magden wälzend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Stammgast
Beiträge: 324
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Glaubensvorbild »

Werte Gemeinde!
Geht auch die letzte Bastion des wahren Glaubens (dieVSA) an die linken Satanisten verloren, so scheint mir eine neue Sündflut unausweichlich. Ich empfehle daher besonders den Landwirten unter uns, Tiere paarweise zusammenzutreiben.

Arche bauend
Glaubensvorbild

Ernesto
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 23
Registriert: Di 27. Aug 2019, 16:46

Re: Beten für Herrn Trumpf

Beitrag von Ernesto »

Tja, werte(?) Herren,
ich denke, Sie haben die neuesten Nachrichten gehört oder gesehen.
**Gotteslästerung und Beleidigung des Herrn Präsidenten Trump entfernt**
Befremdlich finde ich es nur, daß Sie, also die meisten Brettmitglieder hier, mit diesem **Beleidigung entfernt**, der übrigens für einige Todesfälle verantwortlich ist, sympathisieren.
Mein Wunschtraum wäre, daß dieser **Beleidigung entfernt** sofort nach der Vereidigung von Herrn Biden ohne Wenn und Aber verhaftet und in Handschellen abgeführt wird.
Man mag zu Herrn Biden stehen wie man will, jedoch halte ich ihn für ein sehr sehr geringes Übel und Risiko.

In diesem Sinne
Ernesto Carlazzo

Anmerkung Walter Gruber: Halten Sie sich gefälligst an die Brettregeln! Für Ihre Frechheiten erhalten Sie eine Verwarnung - und das ist noch äußerst nachsichtig.

Antworten