0 Tage und 16 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Moderne Kleidung für die Mission?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 243
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Moderne Kleidung für die Mission?

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werte Herren,

es liegen wahrlich schwere Monate der Prüfungen hinter der kleinen katholischen Gemeinde, in der ich seit geraumer Zeit meinen ehrenamtlichen Dienst für den HERRn leiste. So musste unter anderem das wöchentliche Treffen unserer Administranten, um es dem Zugriff durch bolschewistische Gesundheitsfanatiker zu entziehen, vorübergehend in den Untergrund, also in meine bescheidene Wohnung verlegt werden.
So geschah es aber, daß die redlichen Knirpse eines Tages meine Garderobe zu Gesicht bekamen, schallend lachten und behaupteten, ich sei ja gar nicht „auf-zum-Datum„ (unredl.: up-to-date).
Für gewöhnlich lasse ich mich von juvenilen Burschen nicht ins Bochshorn jagen, in diesem Fall habe ich mich aber gefragt, ob meine etwas altmodische Garderobe einer erfolgreichen Mission der Jugend im Wege stehen könnte.

Ich plane also unter anderem, meinen treuen Ledersandalen ein paar fesche „Schleicher“ ( unredl.: Sneaker) zur Seite zu stellen. Vor 40 Jahren habe ich zuletzt ein töftes Trigema T-Hemd erworben, daher bin ich auf meiner Suche nach einem Bekleidunsgeschäft für den guten Rat der Gemeinde sehr dankbar!
Würden Sie für die christliche Mission eher ein Paar der Sorte „Neues Gleichgewicht“ (unredl.: New Balance) oder eines der Sorte „Naik“ (unredl.: Nike) empfehlen?

In einer „Applaus„ aus dem Jahr 1989 blätternd,
Hinrich Hammerschmidt

Holger Bumhove
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 18
Registriert: Mo 17. Aug 2020, 11:16

Re: Moderne Kleidung für die Mission?

Beitrag von Holger Bumhove »

Herr Hammerschmidt,

was blättern Sie da in einer "Applaus"?
Ab ins Feuer damit!

H. Bumhove

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1568
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Moderne Kleidung für die Mission?

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Hammerschmidt,

ich hoffe, daß die Knaben derweil sich noch den Hosenboden reiben, denn es gehört sich natürlich nicht, einen älteren redlichen Herrn auszulachen!

Im Übrigen sollten Sie von teuren Modellen absehen. Diese Art von Verschwendung wird dem HERRn nicht gefallen. Schuhe sollten vor allem zweckmäßig sein. Etwaige Widerstände bei der Reformation der Jugend lassen sich vornehmlich durch den Einsatz des Rohrstocks überwinden, nicht durch neue Schuhe.

In einem bekannten Diskontertöftemarkt sind allerdings derzeit Schleicher in auffälligen Farben erhältlich. Gerade für uns ältere Menschen ist es wichtig, während der dunklen Jahreszeit von allen Verkehrsteilnehmern gut gesehen zu werden!

Bild

Sollten Sie sich indes noch nicht hüpf (unredl.: hip) genug fühlen, derartige Nischenartikel zu tragen, so rate ich ausnahmsweise zu einem Paar Jesusschleicher. Diese sind mit Weihwasser gefüllt, tragen eine Bibelfundstelle und ein Kruzifix. Derartig beschuht kann man einem Atheisten wunderbar "entgegentreten", gell.

Bild

Selbst den Kauf neuer Schuhe erwägend,
Martin Frischfeld

Holger Bumhove
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 18
Registriert: Mo 17. Aug 2020, 11:16

Re: Moderne Kleidung für die Mission?

Beitrag von Holger Bumhove »

Und was machen Sie für merkwürdige Sachen, daß „Schleicher“ erscheint und nicht "Schleicher"?

Demnächst brauche ich eine Lupe. “““ """


Mißtrauisch,

H. B.

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 243
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Moderne Kleidung für die Mission?

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werter Herr Frischfeld,

dank Ihres kompetenten christlichen Rates fällt mir die Auswahl zwischen den vielen Schleichern, die das Internetz zu bieten hat, viel leichter.
Ich habe mich für die Jesusschleicher entschieden. Diese mögen ein paar Doppelmark mehr kosten, sie scheinen sich aber zum Zwecke der Missionierung vorzüglich zu eignen. Danke, werter Herr Dr. Frischfeld! Heureka!


Herr Bumhove,
ich danke Ihnen für den Hinweis hinsichtlich der ameisengroßen Satzzeichen, auch wenn mein Augenlicht den Unterschied zwischen angelsächsischer und deutscher Schreibweise auch mit Sehhilfe nicht mehr feststellen kann. Sapperlot, es reicht gerade noch aus, um die französische Schreibweise zu vermeiden.
Eines aber kann ich Ihnen versichern: Das Blättern in einer nahezu druckfrischen 1989er Applaus erspart dem redlichen Christen eine Menge Ermittlungsarbeit beim täglichen Kampf gegen die Verlotterung der Jugend.
Herr Bumhove, nicht nur bei der Bundeswehr ist es wichtig, den Feind zu kennen!

Ermittelnd,
Hinrich Hammerschmidt

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1395
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Moderne Kleidung für die Mission?

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Hammerschmidt!

An das unredliche Erscheinungsbild hanfgiftsüchtiger Jugendlicher sollten Sie sich mitnichten anpassen!
Wenn die Unholde vermeinen, Sie würden unkühl aussehen, dann bestätigen Sie dies und sagen Sie seien eher heißblütig und auch den Trotteln solle es wärmer werden. Somit verpassen Sie den Kindelein so lange Backpfeifen, bis deren Öhrchen rot glühen.

Immer gut ratend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 243
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Moderne Kleidung für die Mission?

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werter Herr Rauschebart,

vielen Dank für Ihren Rat, wie Recht Sie doch haben.
Indes kann ich berichten, daß die Maulschellen, die ich im Rahmen des heutigen Treffens mittels der von Herrn Frischfeld empfohlenen Jesusschleicher als verlängertem Arm verteilt habe, vorzügliche Wirkung im Sinne freudig erregter Wangen bei den Burschen hinterlassen haben!

Mit den neuen Schuhen Atheisten suchend,
Hinrich Hammerschmidt

Antworten